Beiträge

Starttermin für 3D-Kreischkonzert-Film mit Justin Bieber

Darauf haben seine Fans sehnsüchtig gewartet: Justin Bieber hautnah auf der Kinoleinwand! Und mit mehr Tiefgang denn je, denn er kommt in 3D (ja, das reimt sich ein bisschen). In einer Mischung aus Konzert-Highlights, Behind-the-scenes-Material und exklusiven Interviews mit dem Schwarm aller Teenies bringt Paramount Pictures Germany das Musik-Spektakel ab dem 24. Februar 2011 auf die deutsche stereoskopische Leinwand.

Justin Biebers Mega-Erfolg begann auf Youtube, wo er mit selbstgedrehten Videos auf sich aufmerksam machte. Innerhalb kürzester Zeit erzielten sie zehn Millionen Zugriffe und Justin war DIE Sensation im Netz. Über den Musikmanager Scott „Scooter“ Braun kam es bald darauf zu einem Treffen mit dem R’n’B-Sänger USHER. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte: Justin Bieber ist der jüngste Künstler mit einem Nummer 1 Album in den US-Charts und löste damit Stevie Wonder ab, der diesen Rekord seit 1963 inne hatte. Sein erstes Album „My Worlds“ erreichte in Kanada und den USA Platin-, in Deutschland Gold-Status. Da wundert es nicht, dass der junge Ausnahmekünstler am 14. Oktober in den USA seine Biographie mit dem Titel „First Step 2 Forever: My Story“ veröffentlicht. Für alle Fans gibt es außerdem noch eine großartige Nachricht: Im Frühjahr 2011 wird Justin Bieber auf große Tour nach Deutschland kommen.

Bin ich froh, dass meine Tochter noch zu klein für Konzerte ist… 😉

PS: Und wer bei der Weltpremiere eines Live-3D-Kinokonzerts dabei sein will, sollte das 3D-Konzert der Fantastischen Vier am 28. September 2010 auf keinen Fall verpassen!

Bild © Universal · Alle Rechte vorbehalten.

Kreischalarm: Paramount verfilmt das Leben von Teeniestar Justin Bieber in 3D

UPDATE: Davis Guggenheim hat bereits hingeschmissen. Neuer Regisseur gesucht.

Nennt mich altmodisch, aber ich komme aus einer Zeit, wo man Biographien verfilmte, als man schon im Herbst seines Lebens angekommen war. Doch die Zeiten ändern sich, Paramount hat ein Biopic von US-Teenie-Schwarm Justin Bieber angekündigt- in stereoskopischem 3D.

Kein Wunder, auf Youtube, Twitter und Facebook ist er ein echter Star- sein Videos auf Youtube gehören zu meistgesehenen überhaupt, sein aktuelles Musikvideo „Baby“ erreichte bereits mehr als 270 Milllionen Views. Und manche denken, dass auch der Erfolg von „Karate Kid“ am US-Kino daran liegt, dass Justin Bieber mit Jaden Smith in einem gemeinsamen Videoclip zu sehen ist.

Als Regisseur für Bieber-3D konnte Davis Guggenheim verpflichtet werden, den die meisten vom Al Gore-Film „Eine unbequeme Wahrheit“ kennen. Fans können aufatmen, Bieber spielt seine Rolle selbst. Versetzt wird der 3D-Film immer wieder mit Konzertaufnahmen, die stereoskopisch absolut ihren Reiz haben, man erinnere sich an U2-3D, Miley Cyrus, die Jonas Brothers und das kommende Live-3D-Konzert der Fantastischen Vier. Die Konzertszenen werden auf der kommenden Tournee im Madison Square Garden entstehen.

In den USA wird der Film voraussichtlich am Valentinstag-Wochenende starten, das wäre der 11. Februar 2011. Produziert wird der Film von Biebers Manager Scooter Braun und vom Chairman von Island Def Jam, L.A. Reid.

Bieber kündigte auf Twitter den Film an: „Next Valentine’s we r coming with a major 3D Movie telling the story with an Oscar winning director and also filmin the tour at MSG in NYC!!“

Ich sag mal: AAAArrrrrrggghhhh!