Beiträge

IRON MAN 3- Rekord auch an der deutschen Kinokasse [D-Charts 19/2013]

Mit dem auf den Feiertag vorgezogenen Start erzielte Concorde mit den deutschen Release von IRON MAN 3 ebenfalls fantastische Zahlen: in die Previews strömten bereits 90.000 Fans des Comichelden in die Kinos, am ersten Tag 151.000 Besucher. Allein das wundervolle Frühlingswetter versaute dem Eisenmann einen addierten Millionenstart. Dennoch ist das Ergebnis mit 515.000 deutschen Besuchern das zweitbeste Startwochenende (Do bis So) eines Films aus dem Marvel-Universum, das knapp hinter dem Start von The Avengers (559.619 Besucher) lag. Gesamt konnte Iron Man 3 bisher 755.000 Tickets an der Kinokasse absetzen. Im Vergleich: Iron Man 1 startete 2008 mit 308.504 Besuchern (gesamt 817.996), das Sequel im Jahr 2010 startete mit 367.953 (gesamt 1.012.359) Zuschauern.

IRON MAN 3 - Szenenbild 2

Auf dem zweiten Rang spooft sich der fünfte Aufguss von Scary Movie mit rund 130.000 Besuchern über die 2D-Leinwand. Der Grusler Mama erschreckt weitere rund 70.000 Zuschauer. Zwar kein Jahr, aber anderthalb Stunden begeisterte Das hält kein Jahr etwa 55.000 deutsche Kinobesucher. Die Top 5 schließt in dieser Woche der SciFi-Actioner Oblivion, der weitere 50.000 Kinotickets absetzen konnte.

In der kommenden Woche dürfte Iron Man aber eine ganz andere Bedrohung erleben, wenn in den 3D-Kinos J.J.Abrams Sequel des Star Trek-Reboots STAR TREK INTO DARKNESS  startet.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Iron Man 3 – rund .000 Zuschauer
  • Platz 2: Scary Movie 5 – rund 130.000 Zuschauer
  • Platz 3: Mama – rund 70.000 Zuschauer
  • Platz 4: Das hält kein Jahr – rund 55.000 Zuschauer
  • Platz 5: Oblivion – rund 50.000 Zuschauer

Bild © Concorde· Alle Rechte vorbehalten.

Raketenhafter Aufstieg von IRON MAN 3 zum erfolgreichsten Film des Jahres- die US-Kinocharts [US-Charts 19/2013]

680 Millionen Dollar Umsatz in 10 Tagen! Das ist das raketenhafte Ergebnis des aktuellen Gastspiels aus dem Marvelversum. Der Eisenmann schafft mit seinem dritten Solo in IRON MAN 3 mit einem Umsatz von 175,3 Mio Dollar in den USA den zweitbesten Start aller Zeiten an der Kinokasse- lediglich die Superhelden-Convention The Avengers lag am Startwochenende mit 207,4 Mio. Dollar Umsatz höher. Das Eröffnungswochenende des Threequels liegt somit 37% höher als beim Vorgänger Iron Man 2.

Marvel startete die Franchise, die viele als Fortsetzung von The Avengers sehen, in Nordamerika in 4253 Kinos.  Der 3D-Anteil lag bei Iron Man 3, der bereits in den Avengers postkonvertiert aber als Solo erstmals stereoskopisch zu sehen war, in den USA bei etwas mickrigen 45%.  In 326 IMAX-Kinos wurden 16,5 Mio. Dollar Einnahmen generiert.

Aktuell ist Iron Man 3 der finanziell erfolgreichste Film des Jahres. Weltweit wird Iron Man 3 wohl die Milliarde an der Kinokasse erreichen, gerade die internationalen Märkte sind stark, 65 Mio. Dollar des aktuellen Umsatzes stammen aus China, ein Markt, in dem täglich ein neues Multiplex eröffnet, verrückt nach 3D-Filmen ist und ausländische Filme in Anzahl und Laufzeit limitiert. In Russland ist Tinman mit 21,7 Mio. Dollar gestartet. Deutschland folgt trotz hervorragendem Start mit 10 Mio. Dollar erst auf Platz 17 der Einnahmecharts.

IRON MAN 3 - Szenenbild

Alles andere aus den US-Kinocharts ist dagegen natürlich dünnes Blech: auf dem zweiten Rang findet sich Michael Bays Pain & Gain , der am zweiten Wochenende ein Ergebnis von 7,6 Mio. Dollar erzielte. 42 addiert am vierten Wochenende zusätzliche 6,2 Mio. Dollar zu einem Gesamtergebnis von 78,3 Mio. Dollar. Der stylische SciFi-Actioner Oblivion mit Tom Cruise erreichte weitere 5,8 Mio. Dollar und steht aktuell bei gesamt 76,0 Mio. Dollar. das dürfte der dritte Tom Cruise-Film in Folge sein, der in seinem Heimatterritorium nicht die Schwelle von 100 Mio. Dollar erreicht, ist da ein Talent aufgebraucht?

Die Top 5 beschließt an diesem Wochenende das Steinzeit-Abenteuer Die Croods von DreamWorks Animation, der 4,8 Mio. Steine zu seinem Gesamtergebnis von 168,7 Mio. Dollar hinzufügt. Weltweit liegen die Croods bei feurigen 517 Mio. Dollar Umsatz auf dem zweiten Rang der Jahrescharts, so ist es wenig erstaunlich, dass DreamWorks bereits an einem Sequel arbeitet.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Iron Man 3 – rund 175,3 Mio. Dollar
  • Platz 2: Pain and Gain – rund 7,6 Mio. Dollar
  • Platz 3: 42 – rund 6,21 Mio. Dollar
  • Platz 4: Oblivion – rund 5,8 Mio. Dollar
  • Platz 5: The Croods – rund 4,225 Mio. Dollar

Bild © Concorde · Alle Rechte vorbehalten.

Iron Man 3 (Shane Black)

IRON MAN 3 - Logo

Der Eisenmann ist in neuer Regie zurück- Shane Black tritt das Erbe der Post-Avengers-Zeit an und bringt Tony Stark in IRON MAN 3 zum vierten mal in den Hightech-Exoskelett-Anzug. Auch wenn die Vereinbarungen mit Marvel und den Hauptdarstellern auslaufen, müssen sich weder Robert Downey Jr. in exentrischer Rolle noch Gwyneth Paltrow wirklich Sorgen machen, die Franchise ist ein Eckpunkt der Avengers-Superheldenconvention und dürfte im Fahrtwind des finanziell dritterfolgreichsten Films der Filmgeschichte für gehörigen Umsatz sorgen. Obwohl 3D als Format bereits für die Vorgängerfilme getestet wurde, ist Iron Man 3 das erste Soloabenteuer neben den Avengers, in dem der Eisenmann in (konvertiertem) 3D über die Leinwand fliegt.

Iron Man 3 startet am 1. Mai 2013 vorgezogen in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Iron Man 3 -Bildergalerie:

Kurzinhalt: In Marvels “Iron Man 3″ steht der ironische wie geniale Industrielle Tony Stark/Iron Man,(Robert Downey Jr.) einem Gegner gegenüber, dessen Macht schier grenzenlos ist. Als dieser Starks Haus, Werkstatt und damit sein ganzes Leben zerstört, macht sich Stark auf die Suche nach dem Verantwortlichen. Es wird eine Reise, die Stark an seine Grenzen führen wird. Mit dem Rücken zur Wand bleibt Stark, um zu überleben, nichts anderes übrig, als sich auf sein eigenes Können verlassen. Um die zu beschützen, die ihm nahe stehen, muss er sich auf seinen Scharfsinn und seine Instinkte zu vertrauen.
Bei seinem Kampf stellt sich Stark die Frage, die ihn tief im Inneren antreibt: Ist es der Mann, der die Rüstung macht oder macht die Rüstung den Mann?

Der deutsche Iron Man 3 -Trailer:

Das Iron Man 3 -Hauptplakat:

IRON MAN 3- Hauptplakat 1

Bilder © Concorde Film  · Alle Rechte vorbehalten.

Willst Du ein leeres Leben oder einen bedeutungsvollen Tod? Finaler IRON MAN 3 – Trailer veröffentlicht

Tony Stark ist schlaflos. Aber eigentlich zu Unrecht. Nach dem Teaser, dem Trailer-Trailer, dem Superbowl-Trailer und dem Extended Superbowl-Trailer hat Marvel nun den finalen Langtrailer für das dritte Solo-Abenteuer des den Avengers Iron Man veröffentlicht. Und das Marketing macht hier alles richtig, um Shane Blacks Fortsetzung prägnant an den Mann zu bringen. Milliardär/Playboy/Genie/Exzentriker Tony Stark (Robert Downey Jr.), befindet sich diesmal im Kampf gegen den terroristischen Mandarin (Ben Kingsley), seine Erz-Nemesis, der sich Iron Man nur unterstützt von einer ganzen Flugschar Eisenmännern stellen kann.

Ich gebe zu, nach diesem Trailer liegen die Erwartungen höher denn je.
Iron Man 3 wird als erster Teil der Franchise in 3D über die Leinwände fliegen. Deutscher Kinostart für Iron Man 3 ist der 1. Mai 2013.

Kurzinhalt: In Marvels “Iron Man 3″ steht der ironische wie geniale Industrielle Tony Stark/Iron Man,(obert Downey Jr.) einem Gegner gegenüber, dessen Macht schier grenzenlos ist. Als dieser Starks Haus, Werkstatt und damit sein ganzes Leben zerstört, macht sich Stark auf die Suche nach dem Verantwortlichen. Es wird eine Reise, die Stark an seine Grenzen führen wird. Mit dem Rücken zur Wand bleibt Stark, um zu überleben, nichts anderes übrig, als sich auf sein eigenes Können verlassen. Um die zu beschützen, die ihm nahe stehen, muss er sich auf seinen Scharfsinn und seine Instinkte zu vertrauen.
Bei seinem Kampf stellt sich Stark die Frage, die ihn tief im Inneren antreibt: Ist es der Mann, der die Rüstung macht oder macht die Rüstung den Mann?

Iron Man 3 - Teaserplakat 3

Bild © Marvel/Concorde · Alle Rechte vorbehalten.

Trailer für Millionen – die Filmspots beim Super Bowl XLVII (OZ, IRON MAN 3, STAR TREK 2, LONE RANGER, F&F6…)

Es ist jährlich die teuerste Trailerschau der Welt- das Sportgroßereignis des Super Bowls lockt mehrere hundert Millionen US-Amerikaner vor die Glotze. SuperBowlDoch mittlerweile erwartet man mehr als ein Endspiel im American Football, bei dem sich in diesem Jahr die San Francisco 49ers und die Baltimore Ravens in New Orleans gegenüber stehen. Es gibt so unendlich viele Werbepausen zu füllen, und die Werbeindustrie befeuert dies aus vollen Rohren. Auch für Filmtrailer eine Hochsaison, wer Blockbuster im aktuellen Kinojahr werden will, wirbt beim Super Bowl. Natürlich sind da auch die 3D-Tentpolefilme der Mayors dabei. Und das Vergnügen der breiten Audience hat einen wachsenden Preis, noch vor wenigen Jahren war ein Spot für ein Milliönchen zu versenden, aktuell kostete die Sendung eines 30-Sekunden Spots durchschnittlich stolze 3,8 Millionen US-Dollar. Ich habe euch alle Super Bowl-Filmclips zusammengestellt:

 

DIE FANTASTISCHE WELT VON OZ

Spiderman-Regisseur Sam Raimi führt die Zuschauer ab dem 7.März 2013 zurück in Frank Baums Fantasiewelt von OZ. Das sieht nach einer Mischung aus Avatar und Alice im Wunderland aus, was wenig aufgrund des Production-Designers aller drei Filme, Robert Stromberg wenig verwundert. Und Disney hätte sich er nichts dagegen, den Milliardenerfolg von Tim Burtons Alice im Wunderland zu wiederholen. Im SuperBowl-Spot setzt man auf die kurze bekannte Einführung von Kansas via Heißluftballon nach Oz, schlägt aber dann einen deutlich actionlastigeren Ton an. Es gibt ja immerhin mit Glinda, Theodora und Evanora gleich drei Hexen (plus dem Zauberer), bei denen man nicht weiß, ob sie auf der dunklen oder hellen Seite stehen. Und da 30 Sekunden sehr kurz sein können, wird es statt epischem Storytelling eher CGI-Feuerwerk:

 

IRON MAN 3

Der erste Film der Marvel Universe-Phase 2 hat den scheußlichen Trend des Trailer-Trailers aufgegriffen, und bereits am Freitag kurzes neues Bewegtmaterial durchs Netz verbreitet. Iron Man 3, diesmal in der Regie von Shane Black, beleuchtet natürlich erneut den Aufstieg und Fall des Milliardärs/Playboys/Genies/Exzentrikers Tony Stark (Robert Downey Jr.), diesmal im Kampf gegen den terroristischen Mandarin, wie immer herrlich böse verkörpert von Ben Kingsley. Das spannendste im Film wird vermutlich das Tie-In des Iron Man in seiner zentralen Figur zwischen Einzelstory, The Avengers-Sequel und der gemunkelten Guardians of the Galaxy-Brücke. Ab dem 2. Mai 2013 wissen wir mehr. Im Super Bowl Spot rettet Iron Man die Passagiere eines vom Mandarin gesprengten Flugzeugs- natürlich im freien Fall. Na gut, es ist nicht irgendein Flugzeug, sondern die Maschine des Präsidenten, die Air Force One.

Hier der Trailer-Trailer:

 

Der Iron Man 3- Super Bowl Spot:

 

Und, well Done, well Done, liebes Marvel-Marketing, der im SuperBowl Spot geteaste Extended-Trailer, der direkt im Anschluss der TV-Ausstrahlung auf Facebook veröffentlicht wurde. Inklusive Staring Contest. Wunderbar!

 

Und auch ein neues Teaserplakat gab es frisch zum Super Bowl mit dem Fallen Hero:

Iron Man 3 -Teaserplakat 2

 

WORLD WAR Z

Marc Forsters Verfilmung des Kultromans von Max Brooks sorgte bereits am Freitag für eine Überraschung: erstmals wurde bestätigt, dass der lange ins neue Jahr verschobene Film in 3D in den Kino zu sehen sein wird. Bisher hatte der Zombiefilm mit Brad Pitt im Lead vor allem mit der Tatsache der massiven Reshoots von sich reden gemacht. Viel neues gibt es nicht im Spot, was wir nicht schon aus dem ersten Teasertrailer kannten, als ikonisches Bild dürfte die von der Welle zur Mauer schnellenden Zombies in Erinnerung sein. Paramout bringt World War Z zum 27.6.2013 in die deutschen 3D-Kinos.

 

STAR TREK INTO DARKNESS

Und nochmal Paramount Pictures mit konvertiertem 3D: nicht erst nach JarJar J.J. Abrams Bastard-Coup zwischen Star Trek und Star Wars wird der zweite Teil des Star Trek-Reboots kräftig diskutiert. Eine Rückkher der alten Crew ist selbstverständlich, als besonderes Highlight wartet der trendige Sherlock-darsteller Bebedict Cumberbatch als Bösewicht in weiterhin unklarer Ausrichtung namens John Harrison. Aber es wird, wie der Titel schon verrät, ab dem 16. Mai 2013 düster. Damit ist nicht die Bildqualität gemeint, denn beim Dreh kamen IMAX-Kameras zum Einsatz. Visuelle wird das ein ziemliches Schmankerl, und wenn Abrams wirklich so kreativ wie behauptet mit der Stereoskopie umgeht, bin ich – trotz Konvertiertung- zufrieden. Wir haben uns auch neues Material für das ARG/ die Experience „Are you the 1701“ erhofft, bisher konnte ich nichts entdecken- was aber keineswegs bedeutet, dass nichts enthalten ist. Deutlicher Downer: es gibt eine großartige Star Trek Into Darkness-App mit exklusivem Content die Paramount mit Qualcomm designte – doch leider in meinem Land nicht erhältlich. Das Ding dürfte sich runterladen wir geschnitten Brot, es gibt nämlich mit der App Zugriff auf erste Tickets für Star Trek 2…

Hier der Super Bowl-Spot für Star Trek Into Darkness:

 

THE LONE RANGER

Auch wenn ich persönlich keinerlei Bezug zum US-amerikanischen Kulturgut The Lone Ranger habe, hätte ich den Action-Western mit Armie Hammer und Johnny Depp gerne in 3D gesehen. Allein, weil Gore Verbinski Regie führt. Aber TLR ist der einzige Disney-Tentpole, der in 2D in die Kinos kommt. Produzent Jerry Bruckheimer ist nach den doch eher bescheidenen Erfolgen von „Duell der Magier“ und „Prince of Persia“ weiterhin auf der Suche nach der neuen Giganto-Franchise à la Fluch der Karibik, dessen fünfter Teil sich in Preproduction für einen 2015-Start befindet. Deutscher Filmstart für Lone Ranger ist der 8. August 2013. Wüste frei:

 

FAST AND FURIOUS 6

Die High-Concept -Franchise „Macker in schnellen Karren“ geht in die sechste Runde, natürlich zusammen mit Vin Diesel und Dwayne The Rock Johnson. Fast & Furious 6 startet mit 23.5.2013 in den deutschen Kinos (in 2D).

 

SNITCH

Muskelberg The Rock Johnson spendierte man für seinen kommenden Actionthriller Snitch ebenfalls einen Spot beim Super Bowl:

 

21 AND OVER

Ein weiterer Klon aus College-Comedy, Hangover und Project X findet beim Super Bowl sicher Zuschauer:

 

Bild © Super Bowl (1), Concorde Film (2)· Alle Rechte vorbehalten.