Beiträge

PINA als erster deutscher Film von der INTERNATIONAL 3D SOCIETY mit dem WORLD AWARD ausgezeichnet

Und weiter geht es in der Award Season! Während Martin Scorsese sich über den Harold Lloyd-Award der International 3D-Society freut, wurde PINA am 1. Februar 2012 von der Gesellschaft als erste deutsche Produktion mit dem WORLD AWARD ausgezeichnet. Die Jury verleiht den World Award Wim Wenders, dem Stereographen Alain Derobe und der Produktionsfirma Neue Road Movies „für eine Arbeit von höchstem Verdienst und gratuliert zu ihrem signifikanten Beitrag für die Kunst des 3D Films.“

Meinen herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Preis!

Die Internationale 3D Society mit Sitz in Los Angeles fördert die Entwicklung der stereoskopischen Filmsprache und Technik und zeichnet Filmemacher aus, die zur künstlerischen und technischen Innovation von 3D herausragend beitragen. In diesem Jahr wurden zum dritten mal die ANNUAL 3D CREATIVE ARTS AWARDS vergeben. Die non-profit Organisation erfährt große Unterstützung von den Studios, der Fachpresse und der gesamten Filmindustrie.

Jetzt heißt es weiter Daumen drücken für die Oscar-Verleihung am 26. Februar 2012 in Los Angeles und den BAFTA, der bereits am 12. Februar 2012 in London verliehen wird!!

Make it 3D! The International 3D Society schaltet Promotion-Anzeigen mit Martin Scorsese

Die Erfolge stereoskopischer 3D-Produktionen an der Kinokasse sprechen für sich. Eine große Frage ist, WARUM und WIE die großen Geschichtenerzähler und Regisseure 3D in ihren Filmen kreativ einsetzen. Dabei geht es um den Produktionsprozess, die Kunstform, und die Möglichkeiten von 3D das Kinoerlebnis zu steigern. Die International 3D Society hat einen der größten Filmemacher unserer Zeit gebeten, seine Gedanken und Erfahrungen zum Thema 3D zu teilen. Und Martin Scorsese, der gerade mit der Romanverfilmung HUGO CABRET einen fantastischen 3D-Film abgeliefert hat, antwortet gern. Grund genug, dies auch für Anzeigen zu nutzen, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Und ja, Marty benutzt polarisierte 3D-Clip-Ons. 😉

Make it 3D.

3D takes movies into the future by looking back to the origin of cinema and beyond, to sculpture and painting and the desire to do justice to the world by rendering it in motion and in three dimensions. The process also enhances the emotion and the drama, particulary the work of the actors, and it’s going to lead to some wonderful innovations. It’s going to be quite extraordinary. That’s why I’m working in 3D.

Martin Scorsese, director of HUGO