Beiträge

Infografik Umfrage Speicherort für digitale Fotos

Die Deutschen und digitale Fotos: Smartphone hui, Speichern pfui

Drei Milliarden Bilder machen die Deutschen pro Monat mit ihrem Smartphone oder ihrer Digitalkamera! Doch womit fotografieren sie am liebsten – und wie speichern sie die vielen Motive ab? Eine aktuelle Studie bringt es an den Tag. Weiterlesen

Harte Fakten zu den MONUMENTS MEN in der Infografik

Heute startet der auf der Berlinale aufgrund seines Allstar-Casts umtrubelte Kunstschatz-Raub-Thriller MONUMENTS MEN in den deutschen Kinos. Fernab des George Clooney-Hypes und der Personality-Berichterstattung kann man auch mit einer anderen Form Inhalte kommunizieren: visuell in einer Grafik. Infografiken sind eine tolle Möglichkeit Informationen und Unterhaltung zu verknüpfen. Dabei werden Zahlen, Fakten und Funfacts aufbereitet und im Posterformat in einer visuellen Form möglichst ansprechend zusammengefügt. Gerade in Übersee beweisen Designer ihr Händchen zwischen Filmverrückheit und grafischem Können, im deutschen Filmmarkt sucht man zumeist vergebens nach informativen Infografiken. Eigentlich bedauerlich, wer sich durch die Social Networks klickt, versteht die Möglichkeit der viralen Verbreitung, verstärkt auf visuell orientierten Plattformen wie Pinterest sammeln und sharen die Fans Infografiken wie die nächtliche Straßenlaterne Motten. Da lass ich es mir doch nicht nehmen, die etwas versteckt zu den MONUMENTS MEN auf Facebook veröffentlichte Infografik zu posten (größere Fassung nach Klick):

Infografik MONUMENTS MEN

Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Darsteller George Clooney stellte für sein Filmprojekt ein hochkarätiges Ensemble zusammen, es sind Matt Damon, Bill Murray, John Goodman, Jean Dujardin, Bob Balaban, Hugh Bonneville und Cate Blanchett zu sehen. Der Film basiert auf dem Roman von Robert M. Edsel und Bret Witter, das Drehbuch verfassten George Clooney und Grant Heslov, die als Drehbuchautoren bereits zwei Oscar-Nominierungen erhielten, sowie als Produzenten 2013 mit „Argo“ in der Regie von Ben Affleck den Oscar für den Besten Film gewannen. Monuments Men startet heute am 20. Februar 2014 deutschlandweit in den Kinos.

Frank Stokes (George Clooney), Sam Epstein (Dimitri Leonidas), James Granger (Matt Damon), Walter Garfield (John Goodman) und Preston Savitz (Bob Balaban) retten als MONUMENTS MEN Kunstschätze vor den Nazis

Frank Stokes (George Clooney), Sam Epstein (Dimitri Leonidas), James Granger (Matt Damon), Walter Garfield (John Goodman) und Preston Savitz (Bob Balaban) retten als MONUMENTS MEN Kunstschätze vor den Nazis

Kurzinhalt: Die deutsch-amerikanische Ko-Produktion  MONUMENTS MEN – UNGEWÖHNLICHE HELDEN basiert auf einer wahren Geschichte, in der eine Sondereinheit während des Zweiten Weltkriegs von den Alliierten beauftragt wird, die größten Meisterwerke der Kunst aus den Händen der Nationalsozialisten zu befreien und an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben. Es ist eine schier unmögliche Mission: Die Kunstwerke befinden sich hinter den feindlichen Linien, und die deutsche Armee hat den strikten Befehl alles zu zerstören, sollte das Dritte Reich untergehen. Wie kann die Gruppe von sieben Museumsdirektoren, Kuratoren und Kunsthistorikern, die sich eher mit Michelangelo als mit einem M-1 Sturmgewehr auskennen, überhaupt auf Erfolg hoffen? In einem Wettlauf gegen die Zeit sind die Monuments Men, wie sie genannt wurden, bereit, ihr Leben zu riskieren, um jahrhundertealte Kultur vor der Vernichtung zu bewahren und die Meisterwerke zu beschützen und zu verteidigen. Monuments Men - Plakat Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Krieg der Pixel- Ultra HD Fernseher in der Infografik

In einem Monat ist Weihnachten- man merkt es deutlich an den Plakatierungen der Litfaßsäulen, die uns die neuesten Versuchungen der Unterhaltungselektronik präsentieren. Ganz groß werden die Anzeigen bei den aktuellen Flachbild-Fernsehern, die seit der IFA unabhängig vom Hersteller nur noch ein Thema kennen: Ultra HD. Ultra High Definition Television, manchmal auch als 4K bezeichnet, bietet die doppelte Pixelanzahl in der Breite, als auch die doppelte Pixelmenge in der Höhe, gegenüber einem herkömmlichen Fernseher mit Full HD ist es also mit 3840 mal 2160 Pixeln die vierfache Bildfläche. Aber was kann das neue 4K-Format und wie entwickeln sich die Kosten für die neuen Displays? Eine Infografik gibt Aufschluss:

Pixelkrieg

Die Vorzüge von Ultra HD- und die Nachteile

Doch wird das Bild nicht nur physisch größer. Ein weiterer Vorteil sind die schärferen und kontrastreicheren Bilder in Ultra HD. Die Aufnahmen erreichen damit einen sehr ausgeprägten Realismus, was man auf der IFA vor allem in den dokumentarischen und Landschaftsaufnahmen bewundern durfte. Durch den brillanten Farbumfang werden die Bilder lebendiger. Für den Genuss von 3D-Filmen mit einer Polarisationstechnik ist ein 4K-Gerät optimal, um beiden Augen eine erforderliche getrennte Full-HD-Ansicht zu bieten.

SD FullHD UHD

In der Übersicht die Pixelmaße für SD, Full HD und Ultra HD

Doch sollte man sich vor dem Kauf eines UHD-TVs sein Wohnzimmer genau ansehen- passt ein solches Gerät mit seiner Größe überhaupt in den Raum und ist der Sitzabstand ausreichend, um wirklich einen Unterschied festzustellen? Denn noch ist die Anschaffung eines UHD-Fernsehers recht kostenspielig. Auch in der technischen Entwicklung müssen Schwierigkeiten gelöst werden, auch bei schnellen Bewegungen des Bildes sollten Details ohne Unschärfen dargestellt werden. Diese Anforderung fällt bei den meisten Geräten bisher noch nicht optimal aus. Auch wenn die TVs eine eingebaute Skalierfunktion besitzen, mit der HD-Content hochgerechnet wird, richtig gut wird das Erlebnis natürlich mit nativem 4K-Material. Auch an der Übertragung der Daten via Satellit, Internet, neuen Mediaservern oder den kommenden Datenträger wie der mehrlagigen Blu-ray XL wird noch gearbeitet.

Welche Inhalte sind in 4K zu sehen?

Derzeit sind die in Ultra HD verfügbaren Inhalte noch überschaubar. Im Kino wird deutschlandweit derzeit der Tatsachen-Thriller Captain Phillips mit Tom Hanks in der Titelrolle des von somalischen Piraten entführten Schiffskapitäns gezeigt. In der letzten Woche begeisterte die Band Muse mit einem exklusiven 4K-Kinokonzert, das man im Sommer in Olympiastadion in Rom aufzeichnete und nun in voller Pracht und Detailreichtum den Bandfans präsentierte.

MUSE- Concert UHD 4K Rome- 3

Mit seinem Detailreichtum und den schärferen und kontrastreicheren Bildern wird auch die Aufzeichnung zum grandiosen Konzerterlebnis

Musiker Peter Gabriel ist -eigentlich wie immer- ebenso vorne dran am technischen Trend, Ende Oktober wurden bereits zwei Konzerte seiner „Back To Front“ Tour in der Londoner O2 Arena mit insgesamt zehn PMW-F55- Kameras von Sony in 4K aufgezeichnet. Auch das Independent Kino setzt auf das neue Format: Visual Kings Media, die Macher der Web-TV-Serie „Paradise Island“, planen derzeit eine neue Zombie-Thriller-Serie mit dem Titel „After Helldie ab Anfang 2014 in Österreich produziert werden soll – laut den Produzenten auch in 4K-Qualität.

Bis diese Inhalte auf der noch zu spezifizierenden 4K Blu-ray erhältlich sind, lassen sich einige Angebote aus dem Netz streamen- sofern man eine schnelle Internetverbindung besitzt. Auf Youtube stehen bereits eine Vielzahl von 4K-Videos zum Ansehen bereit.

Krieg der Pixel – Infografik über 4K-Fernsehen

Die Gutscheincodes und Rabatte-Seite Deals.com hat aktuell eine Infografik zum Thema erstellt, bei dem man Ultra HD-Fernseher den Full HD-TVs gegenüberstellt. Wie es sich für eine Infografik gehört, werden Fakten visuell und damit oft verständlicher aufbereitet. Sie begeben sich auf eine kleine Zeitreise der Pixel-Auflösungen und vergleichen, wie viele Pixel man pro Euro bei unterschiedlichen Herstellern zur Einführung der jeweiligen Display-Auflösung erhalten hat. Im Ländervergleich liegt dabei China klar vor den Herstellern aus Japan und Südkorea. Bemerkenswert ist aber auch der allgemeine Preisverfall bei den Displays, bei dem man zur Einführung eben nur etwa den doppelten Preis, nicht aber den vierfachen bezahlte:

Bilder © DigitaleLeinwand, Muse/CineStar, Infografik Deals.com · Alle Rechte vorbehalten.

WARM BODIES belebt Zombies mit Herz und Video-Infografik [Verlosung]

Infografiken sind eine tolle Möglichkeit Informationen und Unterhaltung zu verknüpfen: Zahlen, Fakten, Funfacts werden in visueller Form aufbereitet und im Posterformat zu einem Thema zusammengefügt. Gerade in Übersee beweisen Designer ihr Händchen zwischen Filmverrückheit und grafischem Können. Im deutschen Filmmarkt schlage ich das zwar immer mal wieder vor, man sucht aber bisher vergebens nach informativen Infografiken. Eigentlich bedauerlich, wer sich durch die Social Networks klickt, versteht die Möglichkeit der viralen Verbreitung, verstärkt auf visuell orientierten Plattformen wie Pinterest sammeln und sharen die Fans Infografiken wie die nächtliche Straßenlaterne Motten. Liebe PR-Agenturen und Verleiher (ich weiß, ihr lest mit): Auffallen durch andere Maßnahmen lautet die Devise! 🙂

Neu für mich war die  veröffentlichte Infografik für die Zombie-Komödie WARM BODIES, die statt Bildinhalten unterschiedliche Videos einsetzt. Die Zom-RomCom (tolle Wortschöpfung, gell?!) stellt unterschiedliche Aspekte der drei Hauptcharaktere Zombie R, Julie und Zombie M durch unterschiedliche Videos dar, die sich mit Klick auf die unterschiedlichen Bereiche Eyes, Brain, Lips, Heart, Stomach Content oder Legs abrufen lassen. Dazu gibt es dann immer etwas Wissenswertes aus dem Reich der Zombies, begleitet mit einem kurzen Filmausschnitt. Unterschiedliche Aspekte werden so hervorgehoben: Look und Tonalität des Films werden vorgegeben, ein paar knackige Gags serviert, sehenswertes Augenfutter geteast.

Macht definitiv Lust auf mehr Zombies! Concorde Film war so freundlich und stellt DigitaleLeinwand zwei Warm Bodies- Fanpakete zum Verlosen zur Verfügung. Wer sich selbst überzeugen möchte, dass Zombies  doch ein Herz haben, kann den Gruselspaß am dem 21.2.2013 im Kino erleben. Weitere Informationen zu Warm Bodies gibt es auf der offiziellen Filmseite [Update: Link entfernt, da nicht mehr gültig] und natürlich auf der Facebook-Fanpage.

Filmplakat Warm BodiesKurzinhalt: Die Untoten beherrschen das Land, und er ist einer von ihnen: Zombie R (Nicholas Hoult) bewegt sich durch ein post-apokalyptisches Amerika der kollabierten Hochhäuser, verrosteten Autowracks und zerstörten Highways. R hat es vor allem auf eines abgesehen: auf die Gehirne der noch verbliebenen Menschen. Die Erinnerungen, die diese in sich bergen, sind sein Lebenselixier und erinnern ihn an das, was er auch einmal war: ein Mensch. Nachdem er eines Tages das Gehirn eines jungen Mannes verspeist hat, ändert sich sein Leben schlagartig. R wird überwältigt von Liebesgefühlen zu Julie (Teresa Palmer), der Freundin des Toten, und entbrennt in heißer Leidenschaft für sie. Dass er nicht sprechen kann, macht eine Kommunikation mit seinem menschlichen Schwarm nicht leicht, aber für ihre Rettung vor seinen Artgenossen braucht er auch nicht viele Worte. Es gelingt ihm, Julie vor dem schon sicheren Tod zu bewahren und sie in sein Versteck zu bringen. Im Zusammensein mit ihr wird R zunehmend menschlicher und probiert sich sogar in Zombie-untypischen Aktivitäten aus, dem Autofahren zum Beispiel. Als Julie jedoch eines Tages aus dem gemeinsamen Lager verschwindet, folgt R ihr – ins Citi Stadium, die größte noch existierende Menschen-Kolonie… DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Concorde Film zwei Warm Bodies- Fanpakete! Enthalten sind jeweils

  • das original Warm Bodies-Filmplakat
  • zwei deutschlandweit einlösbare Kinogutscheine für Warm Bodies

Gewinne Warm BodiesUm zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 22.02.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.Hier die Gewinnspielfrage: “Was befindet sich im Magen von Zombie R?“Rechtswege sind dermaßen untot, dass sie ausgeschlossen sind. Ich wünsche allen viel Glück!Bilder © Concorde Film · Alle Rechte vorbehalten.

das Geheimnis erfolgreicher Filmplakate – eine visuelle Analyse

Jeder Film besitzt mindestens zwei Werbemittel: einen Trailer und ein Filmplakat. Wie ikonisch Filmplakate sein können, belegen Klassiker von Saul Bass oder Drew Struzan oder die beliebten Mondo-Poster. Ich hab in meiner näheren Vergangenheit über das Thema publiziert, und relevante Gemeinsamkeiten innerhalb von Genres anhand einer Sortierstudie von Filmplakaten eröffnet (kann man hier nachlesen: Bleuel, F., Scharkow, M., Suckfüll, M., & Marks, G. (2009). Form follows function?- Eine Online-Sortierstudie zur Rezeption von Filmplakaten. In J. Woelke, M. Maurer, O. Jandura (Hrsg.), Forschungsmethoden für die Markt- und Organisationskommunikation. Köln: Halem.).

Die Jungs von Colourlovers haben sich die Filme der internationalen Top Ten des letzten Jahres vorgenommen und die Blockbuster auf die verwendeten Gestaltungselemente, Texturen und Farbpaletten untersucht. Das Ergebnis: Cool und Dark waren die Trends der erfolgreichen Filme 2011.

Und weil sie grafisch begabt sind, haben sie alles in eine Infografik gebaut, die ich gerne mit euch teile. Ist allerdings gigantisch groß, diese Designer können sich ja nie kurz fassen…