Beiträge

YOUTUBE HOUSE OF HORRORS: Youtube-Spaces bieten Horrorfilm-Contest mit Guillermo del Toro

Ahhh, es lohnt sich doch, erfolgreicher Youtuber zu sein! Unter dem Motto „YouTube House of Horrors: A Legendary Halloween“ findet ein ziemlich genialer Contest für alle Horrofilm-Fans statt. Youtube stellt in seinen Youtube Spaces umfangreiche Horror-Filmsets zur Verfügung, in denen alle Youtuber (mit genügend Reichweite) ihre Horrorfilm-Kurzideen umsetzen können. Die Einreichungen werden von keinem geringeren als Guillermo del Toro beraten. Und zu gewinnen gibt es obendrein etwas: Legendary spendiert einen Development Deal zur Kreation einer Serie oder der Erweiterung des Kurzfilms auf einen Langfilm. Ich wünsche Happy Halloween!

Weiterlesen

Teasertrailer und Plakat für erste Schweizer 3D-Produktion "One Way Trip 3D" veröffentlicht

Schweiz goes 3D- und bevor die Amis ihre Fassung von Wilhelm Tell in die Kinos drücken, kommt was eigenes von unseren Nachbarn: „One Way Trip 3D“. Frisch wurden der Teasertrailer und ein erstes Plakat veröffentlicht.

Der Titel verspricht es: Drogenerfahrungen mit halluzinogenen Pilzen, die allerdings für manche zur finalen Erfahrung werden. Klingt ein bisschen nach einer Schweizer Fassung von „Shrooms“ in 3D- wobei ich bei den 3D-Effekten mehr auf die halluzinogenen Erfahrungen denn auf das Slashing hoffe.

Zum Inhalt: Acht junge Leute fahren mit Proviant und Zelten in den Jura. Es ist Herbst und Hochsaison für den Spitzkegeligen Kahlkopf – den eigentlichen Grund des Ausflugs. Dieser kleine Pilz hat es in sich: Die Einnahme bewirkt für einige Stunden einen wunderbaren Trip. Alles läuft bestens, bis einer der Jungs mit zerschlagenem Gesicht vom Bierholen zurückkommt und im Schein des Lagerfeuers vor die anderen hinfällt. Plötzlich zieht auch noch ein Sturm auf und die Telefone funktionieren nicht. Sie suchen Schutz in einem nahegelegenen Bauernhof, doch das ist ein Schritt vom Regen in die Traufe – jetzt sitzen sie in der Falle. Gejagt von ihren unheimlichen Verfolgern beginnt ein rasanter Todesrausch.

Hier der Teasertrailer für One Way Trip 3D:

 

Mit „One Way Trip 3D“ in der Regie von Markus Welter präsentiert HesseGreutert Film nicht nur den ersten Schweizer Horrorfilm, sondern auch das erste stereoskopische Werk. Die Visual Effects kommen von Celluloid VFX, als Stereograph war Jan Bernotat tätig. Gedreht wurde im Herbst 2010, als Releasetermin für Österreich und Schweiz ist September 2011 geplant. Ein deutscher Starttermin steht noch aus. Weitere Informationen gibt es natürlich auf Facebook.

 

 

DigitaleLeinwand.de wünscht Happy Halloween mit 100 Horrorfilm-Spoilern

Da Tim Burtons Stopmotion-Klassiker „The Nightmare before Christmas“ noch immer nicht in der 3D-Fassung in den deutschen Kinos zu sehen ist, müsst ihr auf SCAR 3D oder Cehennem 3D ausweichen. Oder ihr arbeitet mal den ganzen Horrorfilm-Katalog durch. Thank Satan, the Fine Brothers are spoiling again! Pünktlich zu Halloween verraten Benny und Rafi Fine gnadenlos Enden, Pointen und Überlebende aus den 100 besten Grusel- und Horrorfilmen aller Zeiten. Und das in zeitsparenden 5 Minuten.

Hier die die Liste der Horror- und Grusel-Filme, die ihr euch nach diesem Spoiler-Video nicht mehr ansehen müsst:

  • DRACULA (1931)
  • DRACULA (1958)
  • Count Dracula (1977)
  • DRACULA (1979)
  • BRAM STOKER’S DRACULA
  • Dracula 2000
  • FRANKENSTEIN
  • BRIDE OF FRANKENSTEIN
  • FINAL DESTINATION
  • Final destination 2
  • Final destination 3
  • The final destination
  • THE RING
  • The ring 2
  • INVASION OF THE BODY SNATCHERS
  • IT
  • NIGHTMARE ON ELM STREET Freddie Krueger
  • NIGHTMARE ON ELM STREET 2
  • NIGHT MARE ON ELM STREET 3
  • NIGHTMARE ON ELM STREET 4
  • NIGHTMARE ON ELM STREET 5
  • FREDDY’S DEAD THE FINAL NIGHTMARE
  • NEW NIGHTMARE
  • A NIGHTMARE ON ELM STREET (2010)
  • FRIDAY THE 13 Jason
  • FRIDAY THE 13 2
  • FRIDAY THE 13 3
  • FRIDAY THE 13 4
  • FRIDAY THE 13: a new beginning
  • FRIDAY THE 13 6
  • FRIDAY THE 13 7
  • FRIDAY THE 13 8
  • JASON GOES TO HELL
  • Freddy vs. Jason
  • JASON X
  • FRIDAY THE 13TH (2009) Remake
  • THE LOST BOYS
  • PET SEMETARY
  • NOSFERATU- Orlock dies via sunlight
  • THE WOLFMAN ORIGINAL
  • THE WOLFMAN RE-MAKE
  • SAW
  • SAW II
  • SAW III
  • SAW IV
  • SAW V
  • SAW VI
  • EVENT HORIZON
  • PUPPET MASTER
  • HOSTEL
  • HOSTEL 2
  • POLTERGEIST
  • AMITYVILLE HORROR
  • THE OMEN
  • ROSEMARY’S BABY
  • FEAST
  • HALLOWEEN
  • HALLOWEEN
  • HALLOWEEN 3
  • HALLOWEEN 4
  • HALLOWEEN: CURSE OF MICHAEL MYERS
  • HALLOWEN H20
  • HALLOWEEN: RESURRECTON
  • HALLOWEEN (2007)
  • HALLOWEEN 2 (2009)
  • THE MIST
  • MISERY
  • HELL RAISER
  • THE ORPHANAGE
  • 28 DAYS LATER
  • THE THING
  • THE EYE
  • SCREAM
  • SCREAM 2
  • SCREAM 3
  • DEAD ALIVE
  • Drag me to Hell
  • TEXAS CHAINSAW MASSACRE
  • CHILD’S PLAY
  • Childs play 2
  • Childs play 3
  • Seed of chucky
  • WHITE ZOMBIE
  • CARRIE
  • AN AMERICAN WEREWOLF IN LONDON
  • An American werewolf in paris
  • EVIL DEAD
  • EVIL DEAD 2
  • ARMY OF DARKNESS
  • NIGHT OF THE LIVING DEAD
  • DAWN OF THE DEAD (2004)
  • THE EXORCIST
  • House on Haunted Hill
  • The Haunting
  • Gremlins
  • Gremlins 2
  • Attack of the Killer Tomatoes
  • GHOULIES

Viel Spaß beim Gruseln und Happy Halloween!

Takashi Shimizus "Schock Labyrinth 3D" auf den Fantasy Filmfest Nights #08

Horror wird zu einem der favorisierten Genre für stereoskopisches 3D. Kein Wunder, ist der Nervenkitzel doch die Realität der Bedrohung durch die gesteigerte Immersion. Horror- und 3D-Fans in Berlin, München, Stuttgart, Hamburg, Nürnberg, Köln und Frankfurt können sich schon in diesem Monat auf einen Leckerbissen freuen: das Fantasy Filmfest Nights #08 hat Takeshi Shimizus „The Shock Labyrinth: Extreme“ (dt. Titel: „Schock Labyrinth 3D“) im Programm.

Als „Meister des Fluchs“ ließe sich Takashi Shimizu – Mastermind des original-japanischen Franchise „JU-ON: The Grudge“ sowie Regisseur der erfolgreichen US-Remakes – wohl am besten beschreiben. Die dichte, unheimliche Atmosphäre seiner Werke hat den japanischen Geisterhorrorfilm des letzten Jahrzehnts stark geprägt. Nun bricht er, seinem Stil jedoch treu bleibend, in die dritte Dimension auf: Denn in dieser sieht sich eine Gruppe Jugendlicher plötzlich mit einer tiefen Schuld aus vergangenen Tagen konfrontiert. Vor vielen Jahren verschwand eine ihrer Freundinnen bei der heimlichen Erkundung eines geschlossenen Gruselkabinetts. Jetzt scheint ihr Geist an den Schreckensort zurückgekehrt und auf Rache aus. Ein Teenager nach dem anderen fällt der grimmigen Toten, gefangen in den endlosen Gängen und Kammern voller blutiger Wachsfiguren, zum Opfer …

Anders als jüngste Splatterfeste à la Final Destination 4 nutzt Shimizu die visuellen Chancen des stereoskopischen 3Ds eindrucksvoll für optische, zuweilen surreale Effekte: Eine von oben betrachtete Wendeltreppe, die als Spirale in die Dunkelheit führt, ein durch die Gänge schwebender kleiner Stoffhase, aus dessen plüschigen Eingeweiden sich ein menschlicher Kopf heraus zu zwängen beginnt – The Shock Labyrinth: Extreme ist wohl komponierter, klassischer Japan-Horror.

Zu sehen ist der Film als japanisches Original mit englischen Untertiteln. Achtung, der Vorverkauf läuft, in einigen Städten sind die Dauerkarten bereits vergeben. Mehr Infos auf der Webseite des Fantasy Filmfests unter fantasyfilmfest.com

Hier die Spielorte und Spielzeiten in den jeweiligen Städten:

MÜNCHEN / 13 MÄRZ / 22.45 UHR / CINEMA
STUTTGART / 14 MÄRZ / 22.15 UHR / METROPOL
BERLIN / 21 MÄRZ / 22.30 UHR / CINEMAXX
HAMBURG / 20 MÄRZ / 22.45 UHR / CINEMAXX
NÜRNBERG / 28 MÄRZ / 22.00 UHR / CINECITTA‘
KÖLN / 26 MÄRZ / 23.00 UHR / CINEDOM
FRANKFURT / 27 MÄRZ / 23.00 UHR / METROPOLIS

Wer die Fantasy Filmfest Nights verpasst, muss sich bis zum 13. Mai 2010 gedulden, dann startet der Film regulär in den deutschen 3D-Kinos.

Plakate © Senator Film/ Fantasy Filmfest

verspäteter Horror: "Cabin in the Woods" erst 2011- dafür in 3D

Eigentlich sollte der Slasher-Film „Cabin in the Woods“ in der Regie von Drew Goddard („Cloverfield“) bereits im Februar 2010 in den USA anlaufen. Nun hat sich MGM entschieden den Film erst ein knappes Jahr später im Januar 2011 in die Kinos zu bringen. Der Grund sind nicht (oder nicht primär) die finanziellen Probleme des Filmstudios, sondern die Konvertierung in das 3D-Format. Horrorfilme scheinen, neben Animationsfilmen, das Lieblingsgenre für steresokopische 3D-Filme zu werden. Dies bedeutet, dass das bereits in 2D abgedrehte Material von Hand (natürlich computergestützt) in 3D übertragen wird. Dafür ist eine Zeit von etwa 6 Monaten angesetzt, die Produktionskosten von 30 Millionen $ werden sich damit deutlich erhöhen.

Dass rund um Halloween Horrorfilme in den Staaten eine saisonale Hochzeit haben, sehe ich ja ein. Aber warum ist deren zweitliebstes Datum für Horror, Zombie und Slasher eigentlich der Valentinstag? Über den Filminhalt wird sich bisher strikt ausgeschwiegen und nichts vorab verraten. Eine Micro-Webseite mit Möglichkeit, sich für Neuigkeiten zu registrieren, gibt es bereits unter http://thecabininthewoodsmovie.com. der Film wird wohl unter dem etwas blässlichen Titel „Die rote Hütte im Wald“ in die deutschen Kinos kommen, neuer Starttermin ist.

Ich hab hier die drei Teaser-Poster für euch (noch mit altem Datum). Sie unterscheiden sich durch die unterschiedlichen Regeln:  „If an old Man warns you not to go there… Make Fun of him.“, „If you hear a strange Sound outside… Have Sex.“ und  „If something is chasing you… Split up.“. Den letzten finde ich eigentlich aufgrund der Doppeldeutigkeit am besten, bedeutet er doch „wenn Dich etwas verfolgt, geht getrennte Wege“ oder „wenn Dich etwas verfolgt, wirst Du zerteilt“. Mal sehen, ob es irgendwann ein Update mitsamt 3D-Ankündigung geben wird.

cabin-in-the-woods-poster2-560x865

cabin-in-the-woods-poster1-560x865

cabin-in-the-woods-poster3-560x865

The Final Destination – ein blutiges Dutzend Szenenfotos

Die ersten Previews laufen, ab morgen startet The Final Destination regulär in unseren Kinos. Und mit 100 3D-Kopien auch sehr breit in den deutschen Stereoskopie-Kinos. Als kleinen Vorgeschmack serviert der Reaper euch heute Abend ein Dutzend Szenenfotos. Und sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt…

fd4-schriftzug

(Zum Vergrößern der Bilder die Vorschau anklicken)

The Final Destination (David R. Ellis)

Hauptplakat_deutsch-3D

„Der Tod ist näher denn je- in digital 3-D!“ Etwas sperrig im Versmaß ist der deutsche Untertitel des vierten Teils der Horrorfilm-Franchise „Final Destination“. Regisseur David R. Ellis, der bereits „Final Destination 2“ in Szene setzte, stellt wie gewohnt nicht die Frage wer ums Leben kommt, sondern wie der Gevatter sich mit seinem Spieltrieb die Delinquenten einverleibt. Das gesteckte Ziel für diesen Film: den Fans auf diesem atemlosen Horrortrip buchstäblich den Magen umdrehen – in allen drei Dimensionen.

Filminhalt: Eigentlich wollte Nick O’Bannon (Bobby Campo) nur einen spannenden Tag beim Autorennen erleben – doch plötzlich durchzuckt ihn die schreckliche Vision bizarrer Ereignisse, die auf der Piste zu einer Massenkarambolage führen: Brennende Wrackteile schlagen in der Tribüne ein und bringen sie zum Einsturz – Nicks Freunde finden dabei einen grausigen Tod. Als Nick aus diesem furchtbaren Albtraum erwacht, versucht er seine Freundin Lori (Shantel VanSanten) und ihre Freunde Janet (Haley Webb) und Hunt (Nick Zano) hektisch davon zu überzeugen, die Tribüne sofort zu verlassen … und tatsächlich verwandelt sich Nicks entsetzliche Vision Sekunden nach ihrer Flucht in eine reale Katastrophe.

Die Gruppe glaubt dem Tod entkommen zu sein und feiert ihr neu gewonnenes Leben. Doch für Nick und Lori ist dies leider erst der Anfang: Wieder hat er Visionen von kommenden Ereignissen – bald sterben die Überlebenden des Unglücks einer nach dem anderen auf zunehmend schaurige Art. Nick muss den Tod ein für alle Mal überlisten – bevor ihn dasselbe Schicksal ereilt.

fd4-schriftzug

“The Final Destination” aka „Final Destination 4“ läuft ab dem 3. September 2009 in unseren deutschen Kinos, US-Start war der 28. August. Und das Beste: Verleiher Warner Bros. startet den Film mit über 100 digitalen 3D-Kopien. In ausgewählten Kinos auch in 2D erhältlich. 🙂

Mehr Infos auf der offiziellen Filmwebseite.

Hier noch der deutsche Trailer zu The Final Destination:

weitere Artikel zum Film