Beiträge

erste Einblicke in das furiose Finale von "HARRY POTTER UND DIE HEILIGTÜMER DES TODES – TEIL 2" (3D)

Das große Harry Potter-Finale rückt näher, es beginnt langsam zu kribbeln. Ein spannendes Featurette zeigt nun erste kurze Ausschnitte, Interviews und Behind-the-Scenes- Material zu „HARRY POTTER UND DIE HEILIGTÜMER DES TODES – TEIL 2, der als erster Teil der Franchise vollständig in stereoskopisches 3D konvertiert wurde.

Das mit Spannung erwartete Kinoereignis ist der zweite von zwei abendfüllenden Teilen. Im epischen Finale des letzten Abenteuers der Harry Potter-Filmserie weitet sich der Kampf Gut gegen Böse in der Welt der Zauberer zu einem regelrechten Krieg aus. Niemals stand derart viel auf dem Spiel – niemand ist mehr sicher. Die entscheidende Auseinandersetzung mit Lord Voldemort scheint unausweichlich, und es sieht fast so aus, als ob Harry Potter sich opfern muss. Alles endet hier.

In „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ übernehmen wieder Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson ihre Rollen als Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger. Zur Besetzung gehören außerdem Helena Bonham Carter, Jim Broadbent, Robbie Coltrane, Warwick Davis, Tom Felton, Ralph Fiennes, Michael Gambon, Ciarán Hinds, John Hurt, Jason Isaacs, Matthew Lewis, Gary Oldman, Alan Rickman, Maggie Smith, David Thewlis, Emma Thompson, Julie Walters und Bonnie Wright.

Regie führte David Yates, der bereits die Blockbuster „Harry Potter und der Orden des Phönix“, „Harry Potter und der Halbblutprinz“ sowie „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1“ inszeniert hat. David Heyman, Produzent aller Harry Potter-Filme, produzierte den Film zusammen mit David Barron. Steve Kloves schrieb das Drehbuch nach dem Buch von J.K. Rowling. Lionel Wigram war als Executive Producer beteiligt.

Zum kreativen Team zählen Kameramann Eduardo Serra, Produktionsdesigner Stuart Craig, Cutter Mark Day, Komponist Alexandre Desplat, der für die visuellen Effekte verantwortliche Tim Burke und Kostümdesignerin Jany Temime.

Warner Bros. Pictures präsentiert eine Heyday Films Produktion: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“, die letzte Fortsetzung in dem erfolgreichsten Film-Franchise aller Zeiten. „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ läuft ab 14. Juli 2011 sowohl in 3D als auch in 2D in den Kinos an.

Jetzt aber zum Featurette von Harry Potter 7.2:

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

brandneuer Trailer für Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1 (3D)

Die Zeichen der Zeit sind zwar düster, stehen aber auf spektakuläres Finale. Ganz frisch wurde der dritte Trailer für die Verfilmung des letzten Buchs „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ veröffentlicht, das ja bekanntlich in zwei Filmen adaptiert ist und diese erstmals vollständig in 3D im Kino zu sehen sein werden. Potter 7 startet am 18.11.2010 auf der deutschen 3D-Leinwand.

Auch wenn ich nicht der größte Potter-Fan in Quidditch-Land bin, die Trailer gefallen mir zunehmend besser. Was denkt ihr?

deutsches Filmplakat und Story-Featurette für “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1″ (3D) veröffentlicht

Noch 97 Tage bis das finale Kapitel des weltbesten Zauberlehrlings auch in Deutschland startet. „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ ist das von Fans (und Kinobetreibern) sehnlichst erwartete Kino-Event des Jahres, erzählt in zwei abendfüllenden Spielfilmen. Denn das Buch zur Verfilmung ist dick, und die Kinokasse klingelt gar kräftig.

Im ersten Teil begeben sich Harry, Ron und Hermine auf eine lebensgefährliche Mission: Sie müssen Voldemorts Geheimnis seiner Unsterblichkeit und Zerstörungskraft finden und vernichten – seine Horkruxe. Ohne die Hilfe ihrer Professoren oder gar dem Schutz von Professor Dumbledore sind die drei Freunde mehr denn je aufeinander angewiesen. Doch dunkle Kräfte in ihrer Mitte versuchen sie unbarmherzig auseinander zu reißen.

Mittlerweile hat sich die Welt der Zauberei für alle Feinde des dunklen Lords zu einem gefährlichen Ort gewandelt: Der lang befürchtete Krieg ist ausgebrochen und Voldemorts Todesser haben die Kontrolle im Zaubereiministerium und sogar Hogwarts übernommen. Sie verhaften und terrorisieren alle, die sie für ihre Feinde halten. Nur Voldemorts Erzfeind haben sie noch nicht erwischt: Harry Potter. Doch der Auserwählte ist zum Gejagten geworden, denn die Todesser müssen ihren Auftrag erfüllen, Harry zu Voldemort zu bringen … und zwar lebendig.

Harrys einzige Hoffnung ist es, die Horkruxe zu finden, bevor Voldemort ihn findet. Bei seiner Suche stößt der Zauberlehrling auf die alte und fast vergessene Legende von den Heiligtümern des Todes und erkennt: Sollte die Legende wahr sein, könnte sie Voldemort unbesiegbar machen.

Harry ahnt nicht, dass sich seine Zukunft bereits in der Vergangenheit entschieden hat, nämlich an dem schicksalsträchtigen Tag, als er der „Junge, der lebt“ wurde. Denn jetzt, wo Harry Potter kein Junge mehr ist, wartet die Aufgabe auf ihn, auf die er sich seit seinem ersten Tag in Hogwarts vorbereitet hat: den ultimativen Kampf gegen Voldemort.

Düster, düster. Und so kommt auch das Film-Plakat daher. Nach dem amerikanischen Teaserposter gibt es nun das deutsche Teaserposter. Gleicht sich, bis auf den Text natürlich.

Desweiteren habe ich noch ein Featurette über HP7 für euch. Neben neuem Footage aus dem Film gibt es jede Menge Interviews mit den drei weltbeliebtesten Nachwuchszauberern Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint und vielem mehr.

Bildmaterial © 2010 Warner Bros. Ent.
Harry Potter Publishing Rights © J.K.R.
Harry Potter characters, names and related indicia are trademarks of and © Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" 3D- deutscher Trailer plus 20 Szenenbilder

Noch hat der wohl bekannteste Zauberlehrling Harry Potter ein wenig Zeit zum Zaubersprüche-Üben, denn der siebte Teil der Saga „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ kommt erst am 19. November 2010 in in unsere Kinos. Wie berichtet, wird der Film erstmals vollständig in Stereo-3D zu sehen sein, die letzten beiden Teile beinhalteten ja bereits ein furioses dreidimensionales Finale oder eine spannende Eröffnung in 3D. Zwei kleine Wermutstropfen: leider wurden Harry Potter nachträglich in die 3D-Fassung konvertiert. Das ist keine Hexerei, aber sehr viel Handarbeit. Und von der Genauigkeit und der Sorgfalt der Umwandlung hängt die Güte des optischen Erlebnisses ab. Und wer sich auf ein wirklich finales Finale freut, muss sich ebenfalls gedulden, denn das siebte, sehr seitenstarke Buch wurde als Vorlage für zwei Filme verwendet. Der zweite Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ kommt dann im Sommer 2011, deutscher Starttermin ist der 15. Juli.

Nach dem englischen Teasertrailer wurde nun auch eine deutsche Fassung für Harry Potter 7 veröffentlicht:

Im ersten Teil begeben sich Harry, Ron und Hermine auf eine lebensgefährliche Mission: Sie müssen Voldemorts Geheimnis seiner Unsterblichkeit und Zerstörungskraft finden und vernichten – seine Horkruxe. Ohne die Hilfe ihrer Professoren oder gar dem Schutz von Professor Dumbledore sind die drei Freunde mehr denn je aufeinander angewiesen. Doch dunkle Kräfte in ihrer Mitte versuchen sie unbarmherzig auseinander zu reißen.
Mittlerweile hat sich die Welt der Zauberei für alle Feinde des dunklen Lords zu einem gefährlichen Ort gewandelt: Der lang befürchtete Krieg ist ausgebrochen und Voldemorts Todesesser haben die Kontrolle im Zaubereiministerium und sogar Hogwarts übernommen. Sie verhaften und terrorisieren alle, die sie für ihre Feinde halten. Nur Voldemorts Erzfeind haben sie noch nicht erwischt: Harry Potter. Doch der Auserwählte ist zum Gejagten geworden, denn die Todesesser müssen ihren Auftrag erfüllen, Harry zu Voldemort zu bringen … und zwar lebendig.

Harrys einzige Hoffnung ist es, die Horkruxe zu finden, bevor Voldemort ihn findet. Bei seiner Suche stößt der Zauberlehrling auf die alte und fast vergessene Legende von den Heiligtümern des Todes und erkennt: Sollte die Legende wahr sein, könnte sie Voldemort unbesiegbar machen. Harry ahnt nicht, dass sich seine Zukunft bereits in der Vergangenheit entschieden hat, nämlich an dem schicksalsträchtigen Tag, als er der „Junge, der lebt“ wurde. Denn jetzt, wo Harry Potter kein Junge mehr ist, wartet die Aufgabe auf ihn, auf die er sich seit seinem ersten Tag in Hogwarts vorbereitet hat: den ultimativen Kampf gegen Voldemort.

„Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ entsteht erneut unter der Regie von David Yates, der auch schon die Blockbuster „Harry Potter und der Orden des Phönix“ und „Harry Potter und der Halbblutprinz“ inszenierte. David Heyman, Produzent sämtlicher „Harry Potter“-Abenteuer, produziert den Film gemeinsam mit David Barron. Autor Steve Kloves schrieb das Drehbuch, das auf dem gleichnamigen Roman von J. K. Rowling basiert. Natürlich sind Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson einmal mehr als Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger zu sehen. Zu den weiteren Darstellern gehören Helena Bonham Carter, Robbie Coltrane, Tom Felton, Ralph Fiennes, Brendan Gleeson, Richard Griffiths, John Hurt, Jason Isaacs, Helen McCrory, Bill Nighy, Miranda Richardson, Alan Rickman, Maggie Smith, Timothy Spall, Imelda Staunton, David Thewlis, Julie Walters und Bonnie Wright.

Und nach den langen Zeiten mit nur einem Teaserbild hatte der Verleih Warner Bros. endlich Mitleid mit uns und stellt nun einen ganzen Zauberladen von Szenenbildern aus Harry Potter 7 zur Verfügung:

[slidepress gallery=’harry-potter-7′]

Bildmaterial © 2010 Warner Bros. Ent.
Harry Potter Publishing Rights © J.K.R.
Harry Potter characters, names and related indicia are trademarks of and ©
Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

erstes Teaserplakat für Harry Potter 7 veröffentlicht

Nun muss der Zauberlehrling in seine vorletzte Prüfung, denn man splittet die Buchvorlage Harry Potter und die Heiligtümer des Todes in zwei Filme. Natürlich aus Gründen der Story, nicht aus finanziellem Hintergrund. Und aus den selben Gründen werden HP7 und HP8 auch vollständig in stereoskopisches 3D konvertiert. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes- Teil 1 läuft ab dem 17. November 2010 in Deutschland, Teil 2 folgt dann zum 14. Juli 2011 auf die Leinwände, beide in Real D, IMAX 3D und anachronistischem 2D.

Nun gibt es für die beiden siebten Teil- ist das eigentlich ein Double-Feature? – das erste Teaserplakat. Den ersten Trailer für HP7 gab es ja bereits neulich. Und beide sind düster, düster, düster.

Bild © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

erster Trailer für "Harry Potter and the deathly Hallows 3D" veröffentlicht

Der Star der Zauberschule ärgert sich mittlerweile in seinem siebten Film über den Oberfiesling ohne Nase, dessen Namen ich nicht schreiben soll. Du weißt schon wer. Harry Potter ist zurück. Und da das letzte Buch von Joanne K. Rowling so ein dickes ist, hat man gleich zwei Filme aus „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ gemacht. Im ersten Teil suchen Harry, Ron und Hermine nach der Horkruxe- Voldem Geheimnis der Unsterblichkeit und Zerstörungskraft. Doch das geht nicht ohne Hogwarts-Professoren, Dumbledore und immer Kampf gegen dunkle Mächte.

Natürlich sind Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson wieder als Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger zu sehen. Und auch sonst geben sich die Schauspielgrößen ein StellDichEin: Helena Bonham Carter, Robbie Coltrane, Tom Felton, Ralph Fiennes, Brendan Gleeson, Richard Griffiths, John Hurt, Jason Isaacs, Helen McCrory, Bill Nighy, Miranda Richardson, Alan Rickman, Maggie Smith, Timothy Spall, Imelda Staunton, David Thewlis, Julie Walters und Bonnie Wright.

Nachdem es in den letzten beiden Potter-Filmen in der IMAX-Fassung bereits ein Segment von 15. bzw. 21. Minuten in stereoskopischen 3D gab, hat man sich entschlossen den Hexenbesen nun richtig zu melken und beide Teile der Heiligtümer des Todes in voller Länge in S3D zu konvertieren. (Wie eine Harry Potter 3D-Konvertierung funktioniert könnt ihr euch hier ansehen.) Deutscher Starttermin für Harry Potter 7 und die Heiligtümer des Todes – Teil 1“ ist der 17. November 2010, der zweite Teil der Heiligtümer des Todes folgt am 14.07.2011. Na dann: Hex Hex!

Und hier natürlich noch der erste Teasertrailer für „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“:

"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" wird in stereoskopisches 3D konvertiert!

Bei dem Gebuzze um neue 3D-Titel gibt es ja auch eine Menge Filme, die man wieder von der Liste streichen muss. Aber diese Meldung scheint Substanz zu haben: Filmgigant Warner wirft sein größtes Pfund ins Rennen und bringt „Harry Potter and the Deathly Hallows“ in einer stereokopischen 3D-Fassung ins Kino!

Auch die beiden letzten Teile der Zauberlehrlings-Saga kamen bereits in der IMAX-Fassung mit einem Teil in 3D, doch waren das knapp 20, bzw 12 Minuten. Einzelne 3D-Szenen für die Filme wurden bereits angekündigt, doch nun geht es um eine Konvertierung des gesamten Films, bzw. der gesamten beiden Filme.

Klar, die Harry Potter-Saga geht zu Ende, und man will die Kuh noch mal melken. Das passiert zum einen durch das Aufteilen des ach so dicken siebten Buches in zwei  Filme. Und zum anderen würde man natürlich gerne mal mit einem Potter die Milliarden-Schallmauer durchbrechen, die bisherigen Filme lagen immer knapp drunter. Und das würde funktionieren. Zwar hat man den 3D-Zuschlag schon bei den IMAX-Fassungen gezahlt, aber die waren nicht sehr verbreitet. In Deutschland konnte man die 3D-Fassung exklusiv im IMAX in Berlin sehen. Mit dem digitalen und stereoskopischen Rollout verfügt man nun über eine ganz andere Infrastruktur. Und die Kids gucken den Film eh, egal was der Eintrittspreis kostet.

Noch gibt es keine offizielle Verlautbarung von Warner, außer, dass man dieses Jahr zwei 3D-Konvertierungen ins Rennen schicken wolle. Neben dem nativen „Cats & Dogs – Die Rache der Kitty Kahlohr“ (und dem eventuell ebenfalls in 3D produziertem Guardians of Ga’Hoole ) steht noch die in 3D konvertierte Fassung vom „Kampf der Titanen“ auf dem 3D-Spielplan des Hauses Warner.

Der erste Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ startet am 18. November 2010 bei uns, der zweite Teil ist für den 15. Juli 2011 angesetzt.

harrypotter7

Bild © Warner Bros.

beide Teile "Harry Potter and the Deathly Hallows" wieder mit 3D-Szenen

Harry Potter startet in die letzte Runde zum großen Finale:  „Harry Potter and the Deathly Hallows“ wird in zwei Filme aufgeteilt. Und wie bereits die beiden Vorgänger werden auch diese mit ausgewählten Szenen in stereoskopischem 3D in IMAX 3D zu sehen sein.

Warner Bros. hat nun zum DVD- und Blu-ray-Start von „Harry Potter und der Halbblut-Prinz“ einen Teasertrailer zum neuen Teil veröffentlicht, in dem Regisseur David Yates und Produzent David Heyman zu Wort kommen. Natürlich gibt es Aufnahmen der Dreharbeiten in diesem exklusiven Featurette zu sehen.

Der erste Teil von “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes” feiert am 17. November 2010 seine deutsche Premiere, Teil 2  folgt am voraussichtlich am 14. Juli 2011.

Und hier der erste Einblick in „Harry Potter and the Deathly Hallows“

Wie aufwändig das Konvertieren von 2D-Filmen in stereoskopische 3D-Filme ist, zeigt dieses Featurette. Hier bekommt ihr einen Einblick in die Überarbeitung für die IMAX 3D-Experience von „Harry Potter und der Halbblut-Prinz“: