Beiträge

Don’t the f*&@ing mess with us – klare Botschaft von HÄNSEL UND GRETEL – HEXENJÄGER an die Hexen von OZ

Welche märchenhafte Filmadaption macht das Rennen an diesem Wochenende im 3D-Kino? Den aktuellen Trends nach kämpfen sowohl Hänsel und Gretel – Hexenjäger wie der Neustart Die fantastische Welt von Oz mit rund 225.000 Besuchern um den Spitzenplatz der deutschen Kinocharts. Die beiden Hexenjäger richten – wie das MashUp-Plakat unten beweist – eine klare Botschaft an Evanora, Glinda und Theodora. Aber Disney ist mutig vorausblickend vom Erfolg ihres Oz-Prequels überzeugt und hat frisch das Drehbuch für eine Fortsetzung beauftragt.

Bildgewaltiges Family-Entertainment versus  R-Rated Genre- was ist euer Favorit? Und wie wird das erste nächste Woche, wenn sich Gretels Verehrer Edward mit Jacks Riesen rumschlagen muss?

Hexenjäger von OZ

Bild © Unknown Artist mit Material von Paramount Pictures und Disney · Alle Rechte vorbehalten.

Knusper, Knusper Knäuschen – gewinnt vier Fanpakete zum Filmstart von HÄNSEL UND GRETEL – HEXENJÄGER

Ab heute geht es tief in den finsteren Wald auf Hexenjagd! Denn in Tommy Wirkolas 3D-Horror-Mashup Hänsel und Gretel -Hexenjäger befindet sich das wohl bekannteste Geschwisterpärchen der Märchenwelt nicht gerade im Happily Ever After. In wirkungsvollem 3D stellen sie als Kopfgeldjäger den Kreaturen der Nacht nach, die im mittelalterlichen Augsburg pünktlich zum herannahenden Blutmond die Kinder rauben. Gemma Arterton darf in diesem Grusel-Spaß als kernige Gretel so richtig auf den Lebkuchen-Putz hauen, ihr Bruder Hänsel, verkörpert durch Jeremy Renner, hat weiter eine Schwäche für Süßes. Wenn da nicht eine alte Nemesis in die Quere käme…

HG_German_tagline

Zum Filmstart verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von Paramount vier Hänsel und Geretel- Hexenjäger- Fanpakete!  Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite, auf der Paramount Facebook-Page und dem Paramount Kino-Blog.

Hänsel und Gretel Hexenjäger 3D - HauptplakatKurzinhalt: „Hänsel und Gretel sind zum Kampf bereit, jetzt wird es blutig – Hexen, seid gefeit!” Jahre nach den Ereignissen im Pfefferkuchenhaus ist das Geschwisterpaar nur von einem Gedanken besessen: Rache an allen Hexen – zielsicher und gnadenlos! Berühmt für ihr besonderes Geschick beim Auffinden und Vernichten ihrer Beute, ziehen Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) als berüchtigte Hexenjäger durch die Welt. Als eines Tages die grausame Hexe Muriel (Famke Janssen) etliche Kinder entführt, um sie beim nächsten „Blutmond” zu opfern, werden die Geschwister zu Hilfe gerufen. Die beiden haben allerdings nicht mit den brutalen Machenschaften von Sheriff Berringer (Peter Stormare) gerechnet, der ganz eigene Pläne verfolgt. Und als wäre der Wald nicht schon finster genug, gerät auch noch Gretel in die Fänge der blutrünstigen Hexen und eine barbarische Jagd beginnt. Doch das rachsüchtige Geschwisterpaar kann im düsteren Märchenland so schnell keiner stoppen… –

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Paramount Pictures vier Hänsel und Gretel -Hexenjäger-Fanpakete! Enthalten sind jeweils

  • ein Hänsel und Gretel- Hexenjäger T-Shirt in nachtschwarz mit blutrotem Aufdruck
  • eine Baseball Cap in finsterem Schwarz mit blutigem Hänsel und Gretel- Hexenjäger- Aufdruck
  • ein Hänsel und Gretel- Hexenjäger Art Book (Abbildung abweichend)
  • zusätzlich gibt für die ersten beiden Gewinner noch jeweils einen Witchhunter- Laptop-Rucksack!

Gewinne

 

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Bitte im Kommentarfeld die T-Shirt-Größe mit angeben! Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 15.03.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Welchen Beruf übte der Vater von Hänsel und Gretel aus?”

Rechtswege wurden von der Oberhexe Muriel in den Ofen geschubst und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

 

Hänsel und Gretel: Hexenjäger (Tommy Wirkola)

Hänsel und Gretel Hexenjäger 3D - Logo

Und erneut Genre made in Germany, oder besser gesagt MashUp aus Babelsberg, wo Paramount die fortgeführte Geschichte von Hänsel und Gretel als Hexenjäger drehte. Dabei masht Regisseur Tommy Wirkola das Storytelling der Gebrüder Grimm mit dem Geschwisterpärchen als traumatisierte Erwachsene voran, die sich als Kopfgeldjäger der Ausrottung des Hexenpacks aus den düsteren deutschen Wäldern verschrieben haben. Dabei ist man nicht gerade zimperlich, ist doch das beste Mittel gegen die zaubernde Plage das Enthaupten, nebensächlich ob mit steampunkigen Waffenarsenal, trickreichen gespannten Flugfallen oder einem handelsüblichen Spaten. So fliegen einem in 3D nicht nur die Hexen auf ihrem Besen um die Ohren, sondern auch allerlei Köpfe, Blut und Eingeweide aus der Leinwand entgegen, teilweise in 3D gedreht, teilweise postkonvertiert oder als CGI-Effekt ergänzt. Als weitere Schauwerte dienen dem Fantasyfreund  Gemma Arterton in wundervoller Ausleuchtung, eine hübsch-hässliche Famke Janssen und eine ziemlich nackte Pihla Viitala (sicherlich in den USA trotz R-Ratings geschnitten). Ach so, und Jeremy Renner.

Hänsel und Gretel: Hexenjäger startet am 28. 02. 2013 in den deutschen 3D-Kinos. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite, auf der Paramount Facebook-Page und dem Paramount Kino-Blog.

Die Hänsel und Gretel: Hexenjäger  -Bildergalerie:

Kurzinhalt: „Hänsel und Gretel sind zum Kampf bereit, jetzt wird es blutig – Hexen, seid gefeit!“ Jahre nach den Ereignissen im Pfefferkuchenhaus ist das Geschwisterpaar nur von einem Gedanken besessen: Rache an allen Hexen – zielsicher und gnadenlos! Berühmt für ihr besonderes Geschick beim Auffinden und Vernichten ihrer Beute, ziehen Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) als berüchtigte Hexenjäger durch die Welt. Als eines Tages die grausame Hexe Muriel (Famke Janssen) etliche Kinder entführt, um sie beim nächsten „Blutmond“ zu opfern, werden die Geschwister zu Hilfe gerufen. Die beiden haben allerdings nicht mit den brutalen Machenschaften von Sheriff Berringer (Peter Stormare) gerechnet, der ganz eigene Pläne verfolgt. Und als wäre der Wald nicht schon finster genug, gerät auch noch Gretel in die Fänge der blutrünstigen Hexen und eine barbarische Jagd beginnt. Doch das rachsüchtige Geschwisterpaar kann im düsteren Märchenland so schnell keiner stoppen…

Der deutsche Hänsel und Gretel: Hexenjäger – Trailer: 

Das Hänsel und Gretel: Hexenjäger – Hauptplakat:

Hänsel und Gretel Hexenjäger 3D - Hauptplakat

Bilder © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Verliebte Zombies zum Superbowl- die US-Kinocharts der Woche [US-Boxoffice 5/2013]

An diesem Wochenende sitzt das US-Kinopublikum zu Hause und glotzt Superbowl. Dementsprechend ist das Boxoffice imsgesamt recht mau. Der einzige Neustart setzt sich souverän an die Spitze: Die ZomRomCom Warm Bodies mit Nicholas Hoult als verliebten Gehirnfresser sorgte für ein Einspiel von 20,025 Mio. Dollar.

Hänsel und Gretel Hexenjäger -Szenenbild 2

Der einzige 3D-Film in den Top 5 diese Woche ist natürlich die blutige Grimm-Adaption Hänsel und Gretel -Hexenjäger. Der Spitzenreiter der Vorwoche lockte für 9,21 Mio. Dollar Süßes ins Hexenhäuschen, gesamt steht der Rated-Spaß bei 34,4 Mio Dollar. Silver Linings Playbook konnte in dieser Woche 8,1 Mio. Dollar zum Gesamtergebnis hinzufügen. Auf Rang 4 findet sich der Horrorfilm Mama mit Jessica Chastain, der mit zusätzlichen 6,73 Mio. Dollar auf ein bisheriges US-Boxoffice von 58,2 Mio. Dollar kommt. Die Top 5 beschließt in dieser Woche ebenfalls Jessica Chastain mit dem Kritikerliebling Zero Dark Thirty von BamBam Bigelow, 5,3 Mio. Dollar wurden in die weitere Jagd auf Bin Laden investiert.

Die Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Warm Bodies- rund 20,03 Mio. Dollar
  • Platz 2: Hansel & Gretel Witchhunters- rund 9,2 Mio. Dollar
  • Platz 3: Silver Linings Playbook – rund 8,1 Mio. Dollar
  • Platz 4: Mama – rund 6,73Mio. Dollar
  • Platz 5: Zero Dark Thirty- rund 5,3 Mio. Dollar

Bild © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Knusper, Knusper Knäuschen – Premierenkarten für Hänsel & Gretel-Hexenjäger warten auf euch!

So habt ihr Grimms Märchen über die gefräßige Lebkuchen-Hexe noch nie gesehen. In Hänsel & Gretel – Hexenjäger verarbeiten die namensgebenden Geschwister ihr Kindheitstrauma durch das Jagen der zaubernden Zunft. Zumindest der fiesen hexigen. Regisseur Tommy Wirkola hat Gemma Arterton und Jeremy Renner nicht nur mit einer Bad Ass-Attitüde, sondern auch mit steampunkigen Eliminiergerät ausgestattet. Und für besondere Schauwerte wird mit weiblichen Reizen wird nicht gegeizt, Famke Janssen, Pihla Viitala und Gemma Arterton kommen in stereokopischem 3D besonders reizend zur Geltung.

Wer sie live in voller Pracht erleben möchte, hat am 12. Februar 2013 in Berlin die Gelegenheit dazu, wenn sie mit Regisseur Tommy Wirkola sowie Produzent Kevin Messick die  blutige Deutschlandpremiere feiern. Um zwei Tickets für die Premiere und die VIP-Aftershow-Party zu gewinnen, müsst ihr eine einfache Frage auf dem Paramount Kino-Blog beantworten. Die Lösung darf ich nicht spoilern, aber das Szenenbild gibt einen ganz schlagkräftigen Hinweis.  Aber flott, heute ist Einsendeschluss!

Hänsel und Gretel Hexenjäger -Szenenbild 2

Bild © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

DON'T EAT THE F*&@ING CANDY – deutsches Poster und Trailer zu HÄNSEL UND GRETEL HEXENJÄGER 3D

Auch wenn Halloween gerade vorbei ist, die Märchenzeit beginnt ja gerade erst. Doch die Märchenadaption HÄNSEL UND GRETEL HEXENJÄGER 3D sollte man den lieben Kleinen vielleicht erst in 15 Jahren zeigen. Wenn Hawkeye-Avenger Jeremy Renner als Hänsel und Bondgirl Gemma Arterton als Gretel die finstere Kräuterhexe von nebenan jagen, bleibt kein Kopf dort, wo er hingehört. Dass wird wohl auch die Oberhexe Muriel, gespielt von Famke Janssen, erfahren. Jetzt gibt es den Red Band-Trailer HÄNSEL UND GRETEL HEXENJÄGER 3D auch in der deutschen Fassung und – ganz frisch- das Plakat zum blutigen Mashup- Spaß! Deutscher Kinostart für die in 3D gefilmte Produktion Made in Babelsberg ist der 28. Februar 2013.

Hier was, ähm,  Süßes:

Kurzinhalt: „Hänsel und Gretel sind zum Kampf bereit, jetzt wird es blutig — Hexen, seid gefeit!“ Jahre nach den Ereignissen im Pfefferkuchenhaus ist das Geschwisterpaar nur von einem Gedanken besessen: Rache an allen Hexen — zielsicher und gnadenlos! Berühmt für ihr besonderes Geschick beim Auffinden und Vernichten ihrer Beute, ziehen Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) als berüchtigte Hexenjäger durch die Welt. Als eines Tages die grausame Hexe Muriel (Famke Janssen) etliche Kinder entführt, um sie beim nächsten „Blutmond“ zu opfern, werden die Geschwister zu Hilfe gerufen. Die beiden haben allerdings nicht mit den brutalen Machenschaften von Sheriff Berringer (Peter Stormare) gerechnet, der ganz eigene Pläne verfolgt. Und als wäre der Wald nicht schon finster genug, gerät auch noch Gretel in die Fänge der blutrünstigen Hexen und eine barbarische Jagd beginnt. Doch das rachsüchtige Geschwisterpaar kann im düsteren Märchenland so schnell keiner stoppen…

 

Plakat - Hänsel und Gretel Hexenjäger 3D

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

Märchen-Mash HÄNSEL UND GRETEL – HEXENJÄGER 3D aus Popularitätsgründen auf 2013 verschoben

Da sollte doch Tommy Wirkolas in Potsdam-Babelsberg gedrehter Hexenslasher im März die Märchenfilm-Saison 2012 eröffnen, doch hat Paramount USA Hänsel und Gretel- Hexenjäger auf den Januar 2013 verschoben. Laut Deadline Hollywood erwartet man sich mehr Star-Appeal von Jeremy Renner nach seiner Hauptrolle im vierten Teil der Bourne-Reihe und als treffsicheren Bogenschützen Hawkeye in Marvels’s The Avengers, der in 3D am 26. April 2012 startet. Man könnte Jeremy Renner aber durchaus aus BamBam Bigelows Oscar-Gewinner Hurt Locker oder dem aktuellen Mission Impossible. Ghost Protocoll kennen…

Hänsel und Gretel - Hexenjäger

Etwas merkwürdig war es schon, dass zwei Monate vor Filmstart außer einem ersten Teaserfoto mit Gemma Arterton aka Gretel und Jeremy Renner aka Hänsel in ihrer Rolle als Kopfgeldjäger für verwarzte Spitzhut-Trägerinnen offiziell noch nichts zu sehen war. Inoffiziell habe ich mir versichern lassen, dass der entsättigte, etwas steampunkige Märchenlook durchaus toll aussieht. Und ich hoffe, dass Renners Popularität nur ein vorgeschobener Grund jenseits von technischen Problemen ist. An der Stereoskopie sollte es nicht liegen, da haben sie mit Florian Maier von Stereotec einen erfahrenen Mann eingekauft.
Und dass man nur aufgrund des Überraschungserfolgs des Exorzismusfilms The Devil Inside, der bei niedrigen Kosten ein Topeinspiel-Ergebnis im sonst in den USA schwierigen Januar erzielte, dieses Zeitfenster in 2013 anvisiert, klingt für mich ebenfalls merkwürdig. Schlimmstenfalls hat das Testscreening-Publikum, die Jeremy Renner bisher nicht kannten, ihn nach seiner Leinwandpräsenz in 2012 etwas über, und lassen die Witchhunter deswegen floppen…

Foto © 2011 Paramount Pictures – Alle Rechte vorbehalten.