Beiträge

EXHIBITION: Kunstdokumentation als Event am 11.4. im Kino – MANET – PORTRAYING LIFE [Freikarten]

Große Künstler mit ihrem Werk weltweit live im Kino- wer hätte gedacht, dass das Kino zum Museum wird? Durch die digitale Technik wird der Zugang einer lokalen Kunstausstellung der ganzen Welt ermöglicht. In der neuen Filmreihe EXHIBITION stellt Tim Marlow die bedeutendsten Maler, ihre Werke und ihr Leben auf der größtmöglichen Leinwand vor – im Kino. Als alternativer Content wird die Reihe der kuratierten Museumsausstellungen weltweit übertragen, in Deutschland nehmen 50 Kinos an dem Event teil. Aus der Royal Academy of Arts in London erleben wir am Donnerstag, den 11. April um 20 Uhr den großen Edouard Manet und seine unvergleichliche Ästhetik, die er im Paris des 19. Jahrhunderts auf der Leinwand verewigte. Das CineStar EVENT Cinema lädt 3 mal 2 DigitaleLeinwand-Leser zu diesem ungewöhnlichen Kunsterlebnis ein.

Die visuelle Kinoreise durch die Ausstellung „Leonardo Live” überraschte und begeisterte das Kinopublikum in weltweit 1000 Kinos gleichermaßen. Und zwar so sehr, dass die Macher dieser detailreichen, Augen öffnenden Dokumentation ein neues „Kunst im Kino“-Projekt präsentieren. Drei Episoden aus den wichtigsten Museen der Welt beleuchten begnadete Künstler und ihre Werke. Dazu gibt es ein rund 15-minütiges Vorprogramm, u.a. mit einem Quiz zum jeweiligen Künstler.

Die Royal Academy of Arts in London ist Schauplatz des ersten Teils der neuen Filmreihe „Exhibition“, in der Tim Marlow die bedeutendsten Maler, ihre Werke und ihr Leben auf der größtmöglichen Leinwand vorstellt – im Kino. In der ersten Episode widmet sich das Team der Filmemacher dem großen Edouard Manet und seiner unvergleichlichen Ästhetik, die er im Paris des 19. Jahrhunderts auf der Leinwand verewigte. „Das Frühstück im Grünen“, „Der Absinthtrinker“ oder „Bar in den Folies Bergères“ – diese weltberühmten Gemälde sind nur ein kleiner Teil des Gesamtwerkes, das jetzt in der Ausstellung der Royal Academy of Arts und im Kino bewundert werden kann.

Wer in die Welt der Bilder eintaucht, interessiert sich auch für die Hintergründe und die Entstehung. Unter welchen Einflüssen entwickelte sich der Maler, wie funktionierte seine Technik, was ist das Besondere an seinem Werk? Der Film „Manet – Portraying Life“ widmet sich aber nicht nur der Analyse von Manets Werken, seiner ereignisreichen Biografie und den Originalschauplätzen seines Lebens: Es werden hochspannende Einblicke hinter die Kulissen der Royal Academy of Arts in London ermöglicht, die dem Besucher für gewöhnlich verborgen bleiben. Wie werden die Exponate ausgewählt, wie bereitet man eine Ausstellung von internationaler Tragweite vor? „Manet – Portraying Life“ gibt diese und noch viele weitere Antworten und macht Kunst zu einem lebendigen Kinoabenteuer für Kunstliebhaber und Neuentdecker.

Exhibition - Great Art on Screen

Als weitere Titel werden „Munch 150“ aus Oslo am 27. Juni 2013 und „Vermeer and Music: The Art Of Love and Leisure“ aus London am 10. Oktober 2013 gezeigt. Die dahinter stehende Distributionsfirma BY Experience ist auch für die Kino-Übertragungen aus der New Yorker Metropolitan Opera und den Theaterstücken des National Theatres in London zuständig. Kenner wissen um die hohe Qualität dieser Kinoübertragungen.

Nur am Donnerstag, den 11. April um 20 Uhr, präsentiert das EVENT Cinema den Film „Manet – Portraying Life“ in brillanter HD-Qualität und mit Surround Sound. Karten sind ab sofort für nur 15 € an der Kinokasse und im Internet erhältlich (Gruppen ab 10 Personen 9,50 € – nur an der Kinokasse). Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Kinos.

Cinestar Event Cinema - Nightshot

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung des Cinestar EVENT Cinema Berlin 3 x 2 Freikarten für das Kunstevent! Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 11.4.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: „Welcher künstlerischen Stilrichtung wird Manet zugeordnet?“

Rechtswege sind mit Kunst nicht zu vereinbaren, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © EXHIBITION (1), Gerold Marks (2)· Alle Rechte vorbehalten.

 

3D verändert die Welt der Gemälde-Klassiker – 3DTV-Viral von Samsung

Mit der dritten Dimension wird alles besser- sogar klassische Gemälde von DaVincis Vitruvian Man über Seurats Pointillismus bis Vermeers Mädchen mit dem Perlenohring. 3D erweitert nicht nur den Raum, sondern erzählt die wahre Geschichte des Bildes- und so wird auch aus stillen Portraits noch ziemlicher rock’n’roll!

Geschicktes Viral zur Bewerbung von Samsungs 3DTVs. Zielgruppenorientiert (jung und männlich) greift man sich für eine virale Verbreitung das „Langweiligste“ der Kultur heraus, das durch 3D zur Sensation wird.

Ganz großes Kino, äh, tiefes TV!

(Update: Samsung hat das Video auf Youtube löschen lassen. Gibt gerade nur noch eine Version auf Yougoggle. Aber besser als nix!)

(Danke an Alex für den Link!)

Gemälde dimensionalisiert- Guernica von Pablo Picasso

Die Leinwand ist flach. Und ich frage mich in Ausstellungen oft, wie räumlich denkende Künstler diesem Problem begegnen. Durch Perspektive, Anordnung und Schatten versuchen sie die Tiefendimension vorzutäuschen. Wie hätten Kubisten ihre Werke heute angelegt? Hätten sie Gemälde erschaffen oder wären sie Medienkünstler geworden?

Eines der bekanntesten Werke von Pablo Picasso ist das Gemälde Guernica, das die Bombardierung der gleichnamigen baskischen Stadt durch deutsche und italienische Kampfflieger im spanischen Bürgerkrieg am 26. April 1937 zeigt.

Lena Gieseke von der University of Georgia, USA, hat eine 3D Exploration des Bildes erschaffen, in dem die Elemente des Bildes in einem CGI-Programm nachgebildet wurden. Mit einer virtuellen Kamera bewegt man sich durch das Bild und erkundet die einzelnen Figuren.

Eine sehr gelungene Arbeit, die ich mir aber auch gut als interaktives Modell oder aber in stereoskopischem 3D hätte vorstellen können.

Hier die 3D-Experience von Picassos Guernica:

http://www.youtube.com/watch?v=I_65LYLzvvI