Beiträge

Deutsche Kinostarts und Kinocharts der Filmwoche 6/ 2014

Es ist Berlinale-Eröffnungswochenende, doch auch für Restdeutschland gibt es neues Futter im Lichtspielhaus. Von Frettchen-RomCom bis Alpen-Genre über Indie-Drama bis SciFi und einem Karate-Kid ist eine bunte Mischung in den Neustarts vertreten.
Neu im 3D-Kino ist der Animationsfilm FREE BIRDS- Esst uns an einem anderen Tag, das erste CGI-Werk in Spielfilmlänge von Reel FX Creative Studios. Zwei Truthähne- im original von Woody Harrelson und Owen Wilson gesprochen, in der Synchro von Rick Kavanian und Christian Tramitz- begeben sich mit Hilfe von US-Geheimtechnik zurück in das Jahr 1621, wo die Pilgerväter erstmals Thanksgiving feierten. Ziel der wahnwitzigen Mission: das Streichen der Truthähne vom Speiseplan! Auch wenn der Ausgang der Story aufgrund klassischer Schemata recht vorhersehbar ist, überzeugt der Animationsfilm mit diversen witzigen Einfällen. Dabei ist er durchaus familientauglich, eine Altersgrenze von acht Jahren halte ich für sinnvoll. Das 3D kann sich durchaus sehen lassen (sofern sie Projektion stimmt), vor allem setzt man auf räumliche Tiefe und leichte Out of Screen-Effekte, garniert mit ein paar Gimmicks. Gerade in den Zeitreisesequenzen wäre – wie das animierte Firmenlogo am Anfang beweist- noch etwas mehr an 3D-Spielspaß drin gewesen.

Die Premiere von Free Birds – Esst uns an einem anderen Tag fand am Montag in der Kulturbrauerei statt. Zur Freude von Journalisten und Fans war auch der ganze deutsche Promi-Cast mit Rick Kavanian, Christian Tramitz, Nora Tschirner, Oliver Kalkofe, Sante de Santis und Jorge Gonzalez, die sich gut gelaunt auf dem Roten Teppich präsentierten. Leider sind im Premieren-Clip nicht die gewagten goldenen hochhackigen Extravaganza-Schuhe von Jorge zu sehen, aber ihr könnt euch vorstellen, wer die höchsten Absätze des Abends trug:

Während im IMAX Berlin aktuell die Berlinale den Bären steppen lässt, können die Besucher im IMAX im Filmpalast am ZKM Karlsruhe sich das Remake von ROBOCOP im IMAX-Format ansehen. Regisseur José Padilha interpretierte den bis neulich streng indizierten Kult-Klassiker von Paul Verhoeven neu. Der Konzern OmniCorp baut Roboter zur Verbrechensbekämpfung, doch den Menschen graut es vor der dystopischen Entwicklung. Kurzerhand entwickeln sie einen Cyborg-Cop, der jedoch steuer- und damit manipulierbar – ist. Und einen wesentlichen Risikofaktor besitzt: den Funken Menschlichkeit. Zum Filmstart von RoboCop gibt es übrigens noch Fanpakete mit Actionfigur, Poster und Plakat gewinnen.

Gewinne RoboCop

Aktuelle Neustarts vom 06.02.2014 in Deutschland:

  • … und Äktschn!
  • Blutgletscher
  • Dallas Buyers Club
  • Free Birds – Esst uns an einem anderen Tag (3D)
  • Jappeloup – eine Legende
  • Meine Schwestern
  • Ricky – Normal war gestern
  • Robocop (IMAX)
  • Vaterfreuden
  • Zero Killed

 

Top 5 der deutschen Kinocharts

Platz 1: Vaterfreuden

Vaterfreuden - Plakat

Platz 2: The Wolf of Wall Street

Plakat The Wolf of Wall Street

Platz 3: RoboCop

Plakat - RoboCop

Platz 4: Free Birds

FreeBirds_A1+A0.indd

Platz 5: Fünf Freunde 3

Plakat - Fünf Freunde 3


Bilder © Warner Bros., Studiocanal, Senator, Universal Pictures,  Constantin Film · Alle Rechte vorbehalten.

Free Birds – Esst uns an einem anderen Tag (Jimmy Hayward)

Free Birds - Logo

Was bei uns die Martinsgans oder die Weihnachtsente ist in den USA der Truthahn, bei uns auch als Pute bekannt. Vor allem zu Thanksgiving, einer Art Erntedank-Fest der Pilgerväter, gibt es für das Federvieh nur ein Entrinnen durch Begnadigung vom Präsidenten. Sonst heißt das Urteil Hinrichtung durch Strom oder Gas, 3,5 Stunden lang bei 190° Celsius, bis die Haut schön knusprig ist. Da bleibt allein beim Gedanken Truthühnern und- Hennen das Korn im Hals stecken. Also schwingen sich in Jimmy Haywards CGI-Animationsfilm zwei wagemutige (oder total verrückte) Truter in die Zeitreise-Maschine namens S.T.E.V.E. und versuchen den Ursprung der Geschmacksprägung umzukehren.

Free Birds, ursprünglichTurkeys betitelt, ist das erste CGI-Werk in Spielfilmlänge von Reel FX Creative Studios. Das Studio arbeitet derzeit an der Fertigstellung des Animationsfilms MANOLO UND DAS BUCH DES LEBENS (Book Of Life) , eine Art Romeo und Julia-Geschichte im Hintergrund des mexikanischen Day of the Dead (deutscher Start 16.10.2014), sowie an einer Umsetzung der Comicserie BEASTS OF BURDEN. In der deutschen Fassung schnattern Rick Kavanian und Christian Tramitz in den Hauptrollen, sowie  Nora Tschirner und Jorge Gonzalez. Oliver Kalkofe macht uns die Zeitmaschine S.T.E.V.E.

Free Birds – esst uns an einem anderen Tag (übrigens ein völlig unsinniger Untertitel, der bezugslos auf den James Bond-Titel Die another Day- Stirb an einem anderen Tag anspielt) startet noch vor der Fastenzeit am 6.2.2014 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Alle aktuellen Infos gibt es auf der offiziellen Facebook-Fanpage.

Die Free Birds- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Hat eigentlich mal jemand die Truthähne gefragt, wie sie Thanksgiving finden? Die beiden unerschrockenen Vögel Jake und Reggie haben dazu eine ganz klare Meinung: Nie wieder Puter als Festtagsbraten! Sofort nehmen sie ihr Schicksal in die eigenen Flügel und machen sich auf zu einem gefiedersträubenden Abenteuer. Mit einer eierförmigen Zeitmaschine reisen sie ins 17. Jahrhundert und landen bei den Pilgern an der amerikanischen Ostküste, die gerade das allererste Thanksgiving feiern wollen – Festtagsbraten inklusive.

Alles fein – nur ist die Kiste mit dem Umschreiben der Geschichte nicht ganz so schnell geschaukelt: Reggie verliebt sich nämlich in die heiße (Trut-)Henne Jenny und kriegt Ärger mit seinem Schwiegergockel in spe, während Jakes verrückter Rettungsplan dafür sorgt, dass die ganze Truthahnsippe ins Visier des schießwütigen Dynamite Joe gerät…! In letzter Sekunde flieht Reggie vor dem Chaos, das Jake und er in der Vergangenheit angerichtet haben, zurück in die Gegenwart. Doch will er die anderen Truthähne wirklich einfach ihrem Schicksal überlassen? Da schwillt selbst seiner treuen Zeitmaschine S.T.E.V.E. der Kamm…

Der deutsche Free Birds- Trailer:

Das Free Birds- Hauptplakat:

FreeBirds_A1+A0.indd

Bilder © Senator Film · Alle Rechte vorbehalten.

Rettet den Truthahn vor Thanksgiving- neuer Trailer für FREE BIRDS veröffentlicht

In den USA nimmt die Feiertags-Saison mit Columbus Day, dem Veteranentag, Halloween und natürlich Thanksgiving ihren Lauf. Und wenn die Familie zusammenkommt, wird auch was Ordentliches serviert. Bei unserem Erntedank besteht das mehr aus Obst- und Gemüsekörben, bei den U.S.-Amerikanern muss an diesem staatlichen Feiertag zur Erinnerung an die ersten Siedler definitiv ein Truthahn auf den Tisch. 45 Millionen Truthähne müssen so jährlich zu diesem Feiertag ihr Leben lassen. Nicht fair, finden die Truthähne und machen sich im kommenden CGI-Animationsfilm FREE BIRDS mittels Zeitreise-Technologie auf, die kulinarische Vergangenheit des Landes zu ändern. Als Voicetalents durften Owen Wilson und Woody Harrelson als dynamisches Turkey-Duo, sowie Comedienne Amy Poehler  ihren Halssack aufblasen. Einen ersten Geschmack (oh mann, es ist Mittagszeit…) gibt der frisch servierte zweite Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=3yL_iZc-3FU

In den USA startet der etwas überdrehte Spaß von Regisseur Jimmy Hayward, der für den charmanten Horton Hört ein Hu! verantwortlich war, mit Anfang November natürlich rechtzeitig vor Thanksgiving (28.11.2013). In Deutschland ist der Kinostart von Free Birds, der natürlich auch in 3D zu sehen sein wird, vom Verleih Senator/Central für den 2. Januar 2014 geplant. Wenn die Weihnachtsgans da nicht schon gegessen ist…

Poster -Free Birds

Bilder © Relativity Media · Alle Rechte vorbehalten.