Beiträge

Birdman Faketrailer 2

BIRDMAN RETURNS – Faketrailer entführt in die Vergangenheit von Michael Keatons fiktivem Superhelden

Birdman Faketrailer 2Im Jahr 1992 schrieb Riggan Thomson mit BIRDMAN RETURNS weltweit Boxoffice-Geschichte! Wie bekannt, schmeißt er vier Jahre später beim Dreh von BIRDMAN 4 hin und verschwand von der Oberfläche des Planeten. Nun belebt er seine Karriere am Broadway. Bevor wir Alejandro G. Iñárritus Film faszinierenden Film über den heutigen BIRDMAN ab dem 29.01.2015 auch in unseren Kinos erleben können, lässt uns der Trailer von BIRDMAN RETURNS nochmal in die filmische Vergangenheit des fliegenden Superhelden eintauchen:  Weiterlesen

Machete-3D-Effekttrailer

2D-Exploitationfilm MACHETE KILLS wirbt mit 3D-Effekt-Trailer

Regisseur Robert Rodriguez schickt Danny Trejo als mexikanischen Killer Machete in die nächste Exploitationrunde. Zur Promotion wurde nun ein Trailer veröffentlicht, der den Rahmen sprengt. Dabei wird die Trailerfläche von einem Effektraum umgeben, auf dem sich Waffen ausfahren, Explosionen erweitern, Blut heraus spritzt. Weiterlesen

Final-Destination-6-The-Dark-Age

FINAL DESTINATION trifft GAME OF THRONES – Projektpitch mit Faketrailer

Als ob in Game of Thrones nicht genug gestorben würde! Der Final Destination-Produzent Craig Perry würde gern eine Fortsetzung der Horrorfranchise drehen oder einen neuen Ableger etablieren. Immerhin müsste man New Line Cinema und Warner Bros. von der Fortführung überzeugen- nicht ganz einfach nach den gesunkenen Einnahmen von FD5.

Final Destination 6- The Dark Age

Also sprach Perry mit einem im Schnitt talentierten Fan, Alexander McNeill, der aus Footage von 20 unterschiedlichen Filmen und Serien einen Concept-Trailer für Final Destination 6 produzierte. Weiterlesen

Banner-Faules-Geld1-580x214

FAULES GELD – RaboBank produziert Faketrailer für Sommer-Blockbuster

Für seinen neuen Sommer-Blockbuster hat der ägyptische Ausnahmeregisseur Tut-Echt Keinenfingerkrum einen echten Allstar-Cast versammelt: neben dem schwedische Superstar Lasse-Andere Machen sind auch die US-Newcomer Will Nix-Arbeiten und Morgen Istjaauchnocheintag zu sehen, sowie erstmals Izmir Latte in einer Nebenrolle. FAULES GELD heißt der Streifen, der Großes Kino voller Action und Leidenschaft verspricht: Weiterlesen

toy-story-3-plakat-escape

Toy Story 3: mehr Plakate, Teasertrailer und Fake-Commercials

Pixar meint es gut mit uns. Und schenkt uns ständig neues Material zur Fortsetzung der Spielzeug-Franchise „Toy Story 3“. Es dürfte nicht nur der Film mit den meisten Plakaten sein, wir bekamen auch schon jede Menge Teaser, Trailer und virale Spots zu Gesicht. Nun gibt es Nachschub: ein weiteres neues Plakat zeigt und die Spielzeuge beim nächtlichen Ausflug. Oder gar verfolgt von den neuen Charakteren beim Ausbruch?! Weiterlesen

Toy-Story-3-Charakterposter-Lotso-510x755

virales Vintage-Video für Toy Story 3 führt Bär Lotso zurück nach 1983

Werbung für Pixar-Filme ist einfach immer eine Freude. Ein paar virale Videos für den neuesten Film „Toy Story 3“ konnten wir schon sehen. Im dritten Teil der Spielzeug-Saga werden gleich 14 neue Spielzeug-Charaktere eingeführt, einige davon existent wie Barbies Ken oder das Plapper-Telefon. Andere frei erfunden wie Mr. Pricklepants oder Sparks. Eine wichtige Rolle im Film spielt der „Lots-o‘-Huggin‘ Bear“, kurz Lotso, ein lila Teddybär, der nach Erdbeeren riecht.

Einen ersten Cameo-Auftritt hatte Lotso bereits als zufällig im Raum liegendes Spielzeug im Kinderzimmer im Film „OBEN“, nun wurde ein Vintage-Video von Lotso veröffentlicht.

In diesem hübsch auf VHS-Aufnahme getrimmten Clip wird Lotso als Premiumteddy für jedes Kind etabliert. Laut Titel des Videos geht es zurück ins Jahr 1983. So gesehen hat Lotso heute schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber auch dem trägt man im Film Rechnung. Seid gespannt!

Toy Story 3 von Regisseur Lee Unkrich startet am 29. Juli 2010 in unseren stereoskopischen Kinos.

Und hier das Lotso-Viral:

Bilder © Pixar · Alle Rechte vorbehalten.

Machete Faketrailer

Robert Rodriguez‘ "Machete": wie aus einem Faketrailer ein Film wird

Seit langer  Zeit beschäftige ich mich mit Trailern in ihrer Funktion als wichtigstes Werbemittel für Kinofilme. Ein Trailer vermittelt nicht nur Informationen über die Schauspieler, Regisseur und die Handlung, sondern gibt auch einen visuellen Eindruck des Film. Dieser Look wird zur bestimmenden Ausrichtung des ganzen Films. Dabei geht es nicht nur um Effekte oder besonders markante Szenen, sondern um das gesamte Produktionsdesign.

Seit einiger Zeit gibt es das Phänomen der Fantrailer, Weiterlesen

Einladung Nations Pride Faketrailer

Nation’s Pride – Viral für Tarantinos "Inglourious Basterds"

Einladung Nations Pride FaketrailerDaniel Brühl und Diane Krüger als romantisiert-verträumtes Nazipärchen in einem Machwerk namens „Stolz der Nation“? Thank God, it’s a Tarantino-Movie!

Im Vorfeld von Tarantinos Nazislasher-Movie „Inglourious Basterds“ wird ein bisschen viral gerummelt. Dazu gehört auch dieser Faux-Trailer, also ein falscher Trailer, der den Film im Film bewirbt. Man muss dazu wissen (ohne zu viel zu verraten), dass im Film „Basterds“ die Weltpremiere des von Göbbels vermeintlichem Nazipropaganda-Film „Nation’s Pride“ eine entscheidende Rolle spielt. Auch der Abbinder im Trailer, der auf die Weltpremiere am 21. August im Le Gamarr Theatre in Paris verweist, referenziert auf den Filmstart und die Handlung von Inglourious Basterds.

Regie bei diesem Trailer führte übrigens Eli Roth, der zur IB-Filmbesetzung gehört. Eine deutsche Version, z.B. mit englischen Untertiteln, gibt es davon leider (noch) nicht. Nimmt natürlich die Glaubwürdigkeit, als ob „Alois von Eichberg“ (ist das eigentlich eine Anspielung auf Eichinger?) in Englisch gedreht hätte, püh.

Trotzdem eine kleine, aber feine Maßnahme um über ein preiswertes digitales Werbemittel via Internet jede Menge Buzz zu erzeugen. Darum hat der Trailer auch auf DigitaleLeinwand einen Platz gefunden. „Inglourious Basterds“ startet (als 2D) am 20. August in unseren Kinos.

Und hier seht ihr den Trailer für das Nazi-Machwerk „Nation’s Pride“: