Beiträge

Paranormal Activity dankt seinen Fans auf DVD und Blu-ray – und Du kannst dabei sein!

Clever, clever! Nachdem der Mikro-Budget Film „Paranormal Activity“ aus den Produktionskosten von 11.000 $ mittlerweile in knapp 100 Millionen $ verwandelte, horcht das gesamte Below-the-Line-Filmmarketing wieder auf. In einer sehr cleveren Aktion mit urbanen Mythen (Steven Spielberg verflucht), Filmreaktions-Trailer, Mitternachts-Previews, Twitter-Feedbacks und einem Kino-on-Demand-System hat der Film es zu einem US-weitem Release gebracht, ich hatte bereits darüber berichtet.

01_ParanormalActivity

In Deutschland läuft noch das Marketing im Vorfeld des Filmstarts im vollen Gange: der Filmstart wurde bereits aufgrund des US-Erfolges auf den 19.11. vorgezogen. Und auch in Deutschland kann man für seine Stadt voten. Ich frage mich allerdings, ob dies einen wirklich Einfluss auf den Filmstart haben wird, denn zur Auswahl stehen eh nur 45 Städte. Seit Start der Aktion wurden in Deutschland rund 7.700 Stimmen abgegeben- in den USA hatte man sich die magische Grenze von 1 Million gesetzt- und erreicht. Spitzenreiter im Deutschland-Voting sind bisher Saarbrücken mit 410 Stimmen, Berlin mit 399 und Düsseldorf mit 333 Stimmen. Wenn ihr den Film in ein Kino eurer Nähe holen wollt, könnt ihr ihr mitmachen.

In den USA ist man bereits einen Schritt weiter und vermarktet die anstehende DVD. Datenträger haben es gegenüber den legalen und illegalen Downloads zunehmend schwerer, also lässt man sich was einfallen. Und man munkelt, dass der Film gar nicht sooo großartig und furchterregend ist, man hat sich wohl einen Phänomen hingegeben. Aber wer wäre nicht gebauchpinselt, wenn sein Name im Abspann des Films steht? „Herr der Ringe“ hat es mit der Auflistung des gesamten Fanclubs vorgemacht, Paranormal Activity zieht nach. Und Paramount Pictures fragt die Fans um Erlaubnis: auf der Webseite  http://www.paranormalactivityproject.com kann man noch bis Montag, den 9. November 2009, 12h PST (das entspricht 21h bei uns) seinen Namen hinterlassen, der dann auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wird. (Bitte auch das Kleingedruckte lesen, da man Paramount die weltweite Werbung mit dem Namen erlaubt.)

Ich bin dabei. Nicht weil ich den Film so großartig finde (konnte ihn ja noch gar nicht sehen), sondern weil ich das gesamte einfallsreiche Marketing wirklich gute Arbeit geleistet hat. Chapeau!

Bild: © Central Film