Beiträge

Drehstart SUBMERGENCE Wim Wenders

SUBMERGENCE: Drehstart für Wim Wenders‘ Liebesdrama

Wim Wenders dreht wieder! Gestern begannen in der Alten Nationalgalerie in Berlin die Dreharbeiten zum Liebesdrama SUBMERGENCE. Die Hauptrollen übernahmen die Charakterdarsteller James McAvoy, im Mai mit X-MEN: APOCALYPSE in den Kinos, und Alicia Vikander, die gerade für THE DANISH GIRL mit einem Academy Award ausgezeichnet wurde. Weiterlesen

Die schönen Tage von Aranjuez - Dreharbeiten Wim Wenders

Wim Wenders dreht 3D-Liebesdrama DIE SCHÖNEN TAGE VON ARANJUEZ

Von Müdigkeit keine Spur: nach der Oscar-Nominierung für „Das Salz der Erde“, Ehrenbär und Retrospektive  auf der Berlinale, MomA-Retrospektive, Filmstart von „Every Thing Will Be Fine“ und Foto-Ausstellung in Düsseldorf, hat Wim Wenders nahe Paris mit den Dreharbeiten für sein nächstes Filmprojekt begonnen. Er adaptiert das Theaterstück „Die Schönen Tage von Aranjuez – ein Sommerdialog“ des österreichischen Autoren Peter Handke als 3D-Film. Ein Mann und eine Frau sinnieren in einer Sommernacht über Liebe und Freiheit, ihr poetischer Dialog kreist um Erinnerungen, unausgesprochene Sehnsüchte und Leidenschaft. Handkes Stück bietet ebenso wortgewaltiges, poetisches wie intellektulles pures Theater, man kann sich Wenders Freude an diesem Stoff vorstellen.
Die schönen Tage von Aranjuez - Dreharbeiten Wim Wenders
Als Cast konnte Wenders die Schauspieler Reda Kateb, Sophie Semin (übrigens Handkes Ehefrau), Jens Harzer und Musiker Nick Cave gewinnen. Sehr vielversprechend: für „Die Schönen Tage von Aranjuez“ ist erneut Benoît Debie als Kameramann tätig, der bereits bei „Every Thing Will Be Fine“ für fantastische 3D-Bilder sorgte.
Nach „3 Amerikanische LPs“ (1969), „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ (1971), „Falsche Bewegung“ (1975) und „Der Himmel über Berlin“ (1987) ist „Les Beaux Jours d’Aranjuez“ – so der Originaltitel der deutsch-französichen Koproduktion- bereits Handkes und Wenders’ fünfte Zusammenarbeit.

Ein deutscher Filmstart für Die schönen Tage von Aranjuez steht noch nicht fest.

Bild © Donata Wenders

Dreharbeiten zu STAR WARS: Episode VII haben begonnen- Original-Cast kehrt zurück

Eigentlich vergeht ja kein Tag ohne neue Star Wars-Gerüchte. Jetzt gibt es endlich was Offizielles. Die Dreharbeiten in den Pinewood Studios UK haben begonnen, soeben wurde der Cast für den Start der neuen Star Wars-Trilogie bekannt gegeben. Neben den original Stars der Saga Harrison Ford, Carrie Fisher, Mark Hamill, Anthony Daniels, Peter Mayhew und Kenny Baker werden die Schauspieler John Boyega, Daisy Ridley, Adam Driver, Oscar Isaac, Andy Serkis, Domhnall Gleeson und Max von Sydow zu sehen sein. Ob Andy Serkis eine MoCap-Rolle übernimmt, ist bisher unklar. Auch John Williams kehrt als Komponist zurück.

29. April, Pinewood Studios UK: Drehbuchautor/Regisseur/Produzent J.J. Abrams (oben Mitte) und die Schauspieler bei der Leseprobe zu Star Wars: Episode VII mit Harrison Ford, Daisy Ridley, Carrie Fisher, Peter Mayhew, Produzent Bryan Burk, Lucasfilm Pr?sidentin und Produzentin Kathleen Kennedy, Domhnall Gleeson, Anthony Daniels, Mark Hamill, Andy Serkis, Oscar Isaac, John Boyega, Adam Driver und Drehbuchautor Lawrence Kasdan (im Uhrzeigersinn von rechts). Copyright und Photo Credit: David James. Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.

29. April, Pinewood Studios UK: Drehbuchautor/Regisseur/Produzent J.J. Abrams (oben Mitte) und die Schauspieler bei der Leseprobe zu Star Wars: Episode VII mit Harrison Ford, Daisy Ridley, Carrie Fisher, Peter Mayhew, Produzent Bryan Burk, Lucasfilm Pr?sidentin und Produzentin Kathleen Kennedy, Domhnall Gleeson, Anthony Daniels, Mark Hamill, Andy Serkis, Oscar Isaac, John Boyega, Adam Driver und Drehbuchautor Lawrence Kasdan (im Uhrzeigersinn von rechts). Copyright und Photo Credit: David James. Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.

Regisseur J.J. Abrams sagt: “Wir freuen uns sehr, endlich die Schauspieler von Star Wars: Episode VII bekannt geben zu können. Es ist aufregend und surreal zugleich, die beliebten Schauspieler der Original Saga und die großartigen neuen Darsteller dabei zu beobachten, wie sie diese Welt erneut zum Leben erwecken. Wir beginnen in einigen Wochen mit den Dreharbeiten und alle geben ihr Bestes, um die Fans stolz zu machen.“

Die Regie für Star Wars: Episode VII übernahm Mr. Lensflare J.J. Abrams, der zuletzt Star Trek in den Kinos rebootete. Ds Drehbuch stammt von Lawrence Kasdan und J.J. Abrams, Kathleen Kennedy, J.J. Abrams und Bryan Burk produzieren. Der Film startet in Deutschland am 17. Dezember 2015, auch in 3D und IMAX 3D.

Bild © David James. Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.· Alle Rechte vorbehalten.

Drehstart für deutsche 3D-Independent-Produktion "The Forbidden Girl"

Am 23. August 2010 haben die Dreharbeiten zum Mystery-Thriller „The Forbidden Girl“ begonnen. Bis Ende Oktober 2010 wird der 3D-Stereo-Kinofilm der Independent Produktion EMP 1. Stereofilm als Independent-3D-Produktion mit einem internationalen Cast in Jena, Berlin und Umgebung gedreht. „The Forbidden Girl“, deutsch „Das verbotene Mädchen“, steht in der Tradition der erfolgreichen Vampir-Formate wie „Twighlight“, „True Blood“ oder „Vampire Diaries“ und soll für den internationalen Markt produziert werden. Das Besondere: Holger Hage und Ingo Hamacher Bellacoola produzieren den Mystery-Thriller in stereoskopischen 3D.

Autor und Regisseur Till Hastreiter erzählt eine Geschichte von Leidenschaft und ewiger Abhängigkeit: Der junge Priestersohn Toby McClift (Allan Peter Gadiot) verliert über den Verlust seiner großen Liebe Laura (Jytte-Merle Böhrnsen) fast den Verstand. Auf der Suche nach ihr riskiert er im Kampf gegen die mächtige Hexe Lady Wallace (Jeanette Hain) und ihren treu ergebenen Werwolf Mortimer (Klaus Tange) mehr als sein eigenes Leben.

"The Forbidden Girl": Jeanette Hain und Regisseur Till Hastreiter

"The Forbidden Girl": Jeanette Hain und Regisseur Till Hastreiter

Als Location für das verwunschene und mysteriöse Schloss, in dem Lady Wallance und ihr Werwolf ihren teuflischen Plan zu realisieren versuchen, wurde das Schloss Hummelshain gefunden. Für die Bildgestaltung von „The Forbidden Girl“ konnte der preisgekrönte ungarische Kameramann Tamas Kemenyffy als DoP gewonnen werden. Die Hauptrolle des Toby McClift spielt der Londoner Schauspieler Allan Peter Gadiot, die Rolle der Lady Wallace wurde mit Jeanette Hain besetzt. Die Postproduktion wird die neu gegründete Post-Production Firma SPB Stereo-Postproduction Berlin GmbH übernehmen, die sich auf digitale Kinoproduktionen und 3D Stereografie spezialisiert hat.

„The Forbidden Girl“ ist eine Produktion der European Motion Pictures (EMP) Tochtergesellschaft EMP 1. Stereofilm mit dem Geschäftsführer Holger Hage. Produzenten des „Verbotenen Mädchens“ sind Holger Hage und Ingo Hamacher Bellacoola. Gefördert wird der 3D-Mysterie-Thriller vom Medienboard Berlin-Brandenburg und dem DFFF. Der Film wird 2011 durch den Berliner farbfilm verleih in die deutschen Kinos gebracht.

Quelle: medienboard, Foto © EMP1.Stereofilm

Martin Scorsese verfilmt Kinderbuch "Die Entdeckung von Hugo Cabret" in 3D

Seit der Berlinale wurde gemunkelt, nun gibt es Gewissheit: Martin Scorsese, derzeit mit „Shutter Island“ in Deutschland sehr erfolgreich, dreht seinen nächsten Film in stereoskopischem 3D. Und wie es sich gehört, wird bereits in 3D gedreht und nicht erst im Nachhinein konvertiert.

Mit der Verfilmung des Romans „The Invention of Hugo Cabret“ von Brian Seltznick dreht Marty nun erstmals einen Kinderfilm- und erstmals in stereoskopischem 3D.

Die Geschichte von „Die Entdeckung des Hugo Cabret“ ist im Paris der 30er Jahre angesiedelt. der 12jährige Waisenjunge Hugo lebt versteckt in einem Bahnhof und ist bemüht das Lebenswerk seines Vaters wieder zum Laufen zu bringen- die Reparatur eines stark beschädigten Automatenmenschen (sagen wir heute Roboter?!).

Einige Schauspieler konnten bereits für das Projekt verpflichtet werden: Sacha Baron Cohen wird zum Bahnhofsaufsehers, Ben Kingsley spielt einen alten Mann, Chloe Moretz eine exzentrische Bücherwürmin.Die Titelrolle spielt Asa Butterfield, bekannt aus den Filmen „Der Junge im gestreiften Pyjama“ oder „Eine Zauberhafte Nanny“.

Dier erste Klappe fällt im Juni in London (nicht in Paris). GK Films produziert den Film, das Drehbuch kommt von John Logan. Verleih Sony hat den 9. Dezember 2011 als Starttermin für die USA benannt. Einen deutschen Starttermin gibt es bisher noch nicht.

So reiht sich mit Marty Scorsese ein Weiterer in die Reihe großer Regisseur ein, die S3D als neue filmische Möglichkeit verstehen. Und ich freue mich schon jetzt auf seine Umsetzung!