Beiträge

Letzte Tickets! VFX-Macher von MERIDA, CLOUD ATLAS und GAME OF THRONES bei der animago CONFERENCE am 25./26. Oktober 2012

Rund 1.000 Teilnehmer und hochkarätige Experten der VFX-, 3D- und Visualisierungsbranche aus aller Welt pilgern bereits in der kommenden Woche zur zweitägigen animago AWARD & CONFERENCE nach Potsdam-Babelsberg! Und als Medienpartner bin ich mit DigitaleLeinwand natürlich für euch vor Ort!
Am Donnerstag, 25. und Freitag, 26. Oktober erwartet die Besucher unter anderem Keynotes der angesagten VFX-Macher: frischgebackener EMMY-Preisträgers Juri Stanossek von Pixomondo Images gibt Einblicke in seine Arbeit GAME OF THRONES Season 2, Bernhard Haux aus den Pixar Animation Studios berichtet von MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS (mit etwas Glück könnt ihr euch schon mal auf ein Interview freuen!), Florian Gellinger von RISE | Visual Effects Studios erläutert die VFX-Arbeit am demnächst startenden Arthaus-Blockbuster CLOUD ATLAS und die für einen animago AWARD- Nominierten Michael Landgrebe/Justin Daneman von Celluloid VFX präsentieren ihre Effekt-Arbeit in UNDERWORLD: AWAKENING.

Die animago CONFERENCE gilt als eine der wichtigsten Networking-Plattformen für die internationale und nationale Digital Artist-Szene. Weitere Highlights der Veranstaltung sind die Keynote von Thomas Zauner von ScanlineVFX („Making-of: Expo 2012 Main Show Deutscher Pavillon“), sowie Präsentationen, Vorträge und Diskussionen von und mit Ralf C. Adam (Virgin Lands), Tom Bennett und Andy Götze (Pond5), Christian Braun (Porsche AG), Bill Browning (Sky Deutschland), Justin Daneman (Celluloid VFX), Renate Eder (adidas Group), Alex Horst (Autodesk), Heiko Klinge (IDG Entertainment Media, making games), Michael Landgrebe (Celluloid VFX), Armin Pohl (Mackevision Mediendesign), Christopher Schmitz (Blue Byte / Ubisoft), Stefan Spendier (Trixter Film), Juri Stanossek (Pixomondo Images), Mate Steinforth (SEHSUCHT), Michael Vitzthum (nhb studios) und viele mehr.

Begleitet wird die Veranstaltung von einer Fachausstellung, dem frei zugänglichen TRADE FLOOR. Unternehmen der Branche informieren dort über ihre Produkte, Technologien, moderne Lösungsansätze und Dienstleistungen, u.a. mit DIGITAL PRODUCTION, CADnetwork, PNY, Wacom, Pond5, mStore, Maxon Computer oder C.A.I. Systeme. Der TRADE FLOOR präsentiert außerdem die von Dosch Design organisierte Recruiting-Area und unter der Überschrift „VFX & Animation – Made in Berlin-Brandenburg“ einen von media.net und media.connect berlinbrandenburg organisierten regionalen Stand.

Darüber hinaus rückt das Thema Games/Interactive dieses Jahr mehr in den Fokus. Neben den Fachvorträgen finden im TRADE FLOOR zwei Podiumsdiskussionen mit Experten der Branche zum Game-Standort Deutschland statt.

Höhepunkt der animago CONFERENCE ist natürlich auch in diesem Jahr die festliche Verleihung des 16. animago AWARD am Donnerstagabend im Studio WEST der Metropolis Halle.

Die wachsende Veranstaltung öffnet mit dem Location-Wechsel in die Metropolis Halle erstmals nicht nur dem Fachpublikum der Branche, sondern darüber hinaus auch allen Film- und Medieninteressierten ihre Türen.

Tickets für die animago CONFERENCE sind regulär und mit Ermäßigung für Schüler/Studenten und für Gruppen zum kleinen Preis erhältlich. Das ausführliches Programm und alle Referenten gibt es auf der offiziellen Webseite www.animago.com.

Zum Einstimmen habe ich noch den animago AWARD-Trailer mit einem Zusammenschnitt der besten Arbeit 2011 für euch:

Bilder © animago · Alle Rechte vorbehalten.

An die Pixel, fertig, los! Startschuss zum animago AWARD 2012

Zum 16. mal vergibt die Digital Production in diesem Jahr den animago AWARD- den international renommierten Preis für professionelle digitale Pixelschieber rund um 3D, Visual Effects und Interaktive Medien. Heute fällt der Startschuss für den 16. animago AWARD, Arbeiten können bis zum 20. Juni 2012 eingereicht werden. Die Verleihung findet am Donnerstag den 25. Oktober, im Rahmen von animago AWARD & CONFERENCE (25.-26. Oktober 2012) im fx.Center in Potsdam-Babelsberg statt.

„Wie in der Vergangenheit erwarten wir auch in 2012 rund 1.000 Einsendungen aus Deutschland, Europa und dem Rest der Welt“, so Jana Freund, Projektleiterin von animago AWARD & CONFERENCE. „Letztes Jahr haben uns Beiträge aus genau 62 verschiedenen Ländern erreicht. Diese Entwicklung zeigt die internationale Akzeptanz des Wettbewerbs!“

Inspiration gefällig? Hier habe ich den Trailer zum animago AWARD 2011 für euch – inklusive aller Nominierten und den Gewinnern:

Seit 1997 zeichnet der animago AWARD die besten Produktionen in den Bereichen 3D, Visual Effects und interaktive Medien in insgesamt elf Kategorien aus. Im Vordergrund der Bewertung stehen Kreativität und technisches Können. Die Beurteilung der Produktionen erfolgt durch eine unabhängige Jury, die sich aus Experten der Bereiche Film, Entwicklung und Postproduktion zusammensetzt. Natürlich gibt es auch in diesem Jahr eine Auszeichnung für die beste stereoskopische 3D-Produktion. Erstmals in diesem Jahr wird der Preisträger der Kategorie „Bestes Still“ durch eine Fachjury und durch Leserinnen und Leser von DIGITAL PRODUCTION ermittelt. Die Jury bewertet die Aspekte Fotorealistik, technische Qualität und künstlerischer Anspruch. Das Publikum stimmt anschließend darüber ab, welches digitale Standbild hinsichtlich Design, Idee/Emotion und Umsetzung am meisten überzeugt.

Das sind die Kategorien des animago AWARD 2012:

  • Beste Character-Animation
  • Beste Postproduktion
  • Bester Kurzfilm
  • Beste Werbeproduktion
  • Beste interaktive Produktion
  • Bestes Game-Design
  • Beste Stereo-3D-Produktion
  • Beste Visualisierung
  • Beste Nachwuchsproduktion (dotiert mit 3.000 EURO von der DIGITAL PRODUCTION)
  • Sonderpreis der Jury
  • Bestes Still: DIGITAL PRODUCTION-Leserpreis

Die Teilnahme ist kostenfrei und steht Profis als auch dem Nachwuchs gleichermaßen offen. Arbeiten können online unter www.animago.com eingereicht werden. Und wer lieber aufgrund der Datenmengen analog einschickt, sendet seine Produktionen an: DIGITAL PRODUCTION, Günter Hagedorn, »animago 2012«, Langenharmer Weg 88, D-22844 Norderstedt, Deutschland.

Alle Informationen über den animago AWARD gibt es auf der offiziellen Webseite und natürlich auf Facebook.

 

Über den animago AWARD und DIGITAL PRODUCTION: Der animago AWARD zeichnet seit 1997 die besten Produktionen im gesamten Spektrum digitaler Medienproduktion und Visualisierung aus. Die eindrucksvolle Leistungsschau dokumentiert, was Kreative auf dem aktuellen Stand der Technik leisten. Filme, Games sowie nahezu alle Werbespots wären ohne Animationen und Special Effects nicht möglich. Der internationale Wettbewerb wird jährlich von dem deutschsprachigen Fachmagazin DIGITAL PRODUCTION veranstaltet (www.digitalproduction.com) und seit dem Jahr 2009 vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Herausgeber von DIGITAL PRODUCTION ist die ATEC Business Information GmbH (ATEC, www.atec-bi.de), ein Verbundunternehmen der European Professional Publishing Group (www.eppg.de).

Die Preisträger des animago AWARD 2011 stehen fest!

Die Sieger des animago AWARD 2011 stehen fest: Der international renommierte und deutschsprachig wichtigste Preis für 3D, Visual Effects (VFX) & Interactive wurde am Donnerstagabend im Rahmen einer festlichen Galaveranstaltung im fx.Center Potsdam-Babelsberg verliehen.

Eine hochkarätig besetzte Jury aus Experten der digitalen Film- und Visualisierungsbranche hat die Gewinner in den elf Kategorien aus insgesamt 55 Nominierten aus dreizehn Ländern ausgewählt. Erstmalig gab es in diesem Jahr die animago-Kategorie BESTE STEREO-3D-PRODUKTION. Zwar sind meine beiden Herzens-Projekte nicht ausgezeichnet worden, dafür hat wenigstens Flamingo Pride den Preis für den besten Kurzfilm geholt, und der ist ja in 3D- Bild und 3D-Ton. Darüber hinaus wurde der animago AWARD Leserpreis der DIGITALPRODUCTION vergeben. Die Preisverleihung mit rund 600 Gästen wurde von Henning Heidemanns, Staatssekretär im Brandenburgischen Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten, Medienboard-Geschäftsführer Elmar Giglinger und Stephan Peter Krafzik, Leitung Verlagsbereich Technik ATEC Business Information GmbH eröffnet. Moderatorin der Gala war Ilka Groenewold.

Das sind die Sieger im Überblick:

  • Beste Postproduktion: Assassin’s Creed: Revelations, Digic Pictures (Ungarn)
  • Bestes Character-Design: Nuts & Robbers von ToonBox Entertainment (Kanada)
  • Bestes Game-Design: L.A. Noire von Rockstar Games
  • Bester Kurzfilm: Flamingo Pride von Tomer Eshed (Deutschland)
  • Beste Visualisierung: Bacon, Anyone? von Florian Köhne/Hannes Hoepfner (Deutschland)
  • Beste Werbeproduktion: SUBARU „The Car Parts“, INFECTED Postproduction (Deutschland)
  • Beste interaktive Produktion: ~sedna touch Touch Image von ~sedna (Deutschland)
  • Bestes Still: WC von Juan Siquier (Spanien)
  • Beste Stereo-3D-Produktion: Luigis‘ Pizzaride 3D von Florian Werzinski (Deutschland)
  • Sonderpreis der Jury: DROPLETS von Simon Fiedler (Deutschland)
  • Beste Nachwuchsproduktion: Chump And Clump, Stephan Sacher/Michael Herm (Deutschland), dotiert mit 3.000 Euro, ausgelobt von der DIGITAL PRODUCTION sowie mit einer Lizenz Software-Suite Fusion von eyeon im Wert von 10.000 US-Dollar.

Der animago AWARD für den Leserpreis der DIGITAL PRODUCTION für den Besten Film 2011 geht an den Animationsfilm „Rango“ von Paramount Pictures. Die Preisverleihung ist Höhepunkt der zweitägigen animago CONFERENCE, bei der renommierte internationale und nationale Experten zu Gast waren: Mohsen Mousavi (Pixomondo), Thomas Zauner (ScanlineVFX) und Alessandro Cioffi (Trixter) waren Keynote-Sprecher. Die Automotive-Visualisierer Armin Pohl und Tom Renkonen (MACKEVISION Medien Design) und Fernando Saal (Porsche AG), der Medienrecht-Experte RA Andri Jürgensen (Kanzlei für Kunst, Kultur und Medien) sowie die Postproduktionsexperten Christopher Schmitz und Ronald Kaulbach (Ubisoft Blue Byte), Marc Gutowski (Effekt-Etage), Jörg und Maria Courtial (FaberCourtial), Damian Nenow (Platige Image Polen), Mate Steinforth (Sehsucht), Jay Grenier (Image Metrics), Anton Dawson (Atomic Fiction), Eric Westphal (eyeon Software), Alex Horst (Autodesk), Dirk Weinreich (AVID) und Arndt von Koenigsmarck (Vreel 3D Entertainment) und viele mehr.