Beiträge

Hagel und Granaten! Eine Nummer stereoskopische Nummer 1 in den deutschen Kinocharts

Mühelos setzte sich Steven Spielbergs erster CGI-Film an die Spitzenposition der deutschen Kinocharts: Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn startete mit rund 360.000 Besuchern in 640 Kinos. Die Adaption der Hergé- Comics erreichte dabei ein Einspiel von 3,3 Mio. Euro. Auch international führen Tim und Struppi das Kinoranking an: mit 55,8 Mio. Dollar aus 19 Märkten ist der Film die internationale Nr. 1.

Danach wird es plan in den Top 5: der Actionthriller „Killer Elite“ erreichte mit 150.000 Zuschauern rund 1,1 Mio. Euro Einspiel, der Vorwochenspitzenreiter „Johnny English – Jetzt erst recht“ erzielte mit 155.000 verkauften Tickets einen Umsatz von 1,0 Mio. Euro. Auf den vierten Platz segelte in dieser Woche Wickie auf großer Fahrt mit weiteren 120.000 Besuchern und 880.000 Euro Einspiel. Aufgrund fehlender 3D-Zuschläge kam Markus Gollers neue Komödie „Eine ganz heisse Nummer“ trotz 5.000 weiteren Besuchern auf ein etwas geringeres Einspiel von 875.000 Euro.

Mit weiteren rund 35.000 Besuchern verließ der 3D-Animationsfilm Lauras Stern und die Traummonster die Top Ten.

Die Top 5 nach Besuchern in der Übersicht:

  • Platz 1: Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn – rund 360.000 Zuschauer
  • Platz 2: Johnny English – Jetzt erst recht – rund 150.000 Zuschauer
  • Platz 3: Killer Elite – rund 155.000 Zuschauer
  • Platz 4: Eine ganz heisse Nummer- rund 125.000 Zuschauer
  • Platz 5: Wickie auf großer Fahrt – rund 120.000 Zuschauer

Die Top 5 nach Einspiel in der Übersicht:

  • Platz 1: Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn – rund 3,3 Mio. Euro
  • Platz 2: Killer Elite – rund 1,1 Mio. Euro
  • Platz 3: Johnny English – Jetzt erst recht – rund 1 Mio. Euro
  • Platz 4: Wickie auf großer Fahrt – rund 880.000 Euro
  • Platz 5: Eine ganz heisse Nummer- rund 875.000 Euro

Bild © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der 'Einhorn' (Steven Spielberg)

Zeitlose Geschichten im aktuellen Gewand! Die Erfolgscomics des belgischen Zeichners Hergé sind nun in einer atemberaubenden CGI-Fassung im Kino zu sehen. Die Köpfe des Projektes zwei Kinomagier des Abenteuer-Kinos: Steven Spielberg und Peter Jackson, die eine TinTin-Triologie in wechselnden Rollen als Regisseur und Produzent planten. Der erste Teil, Das Geheimnis der Einhorn, verfilmte Spielberg als eine lose und doch detailgetreue Adaption der Comics „Die Krabbe mit den goldenen Scheren“, „Das Geheimnis der Einhorn“ und „Der Schatz Rackhams des Roten“. Und liefert eine dynamische Performance Capture- Fasung ab, die sich durch entfesselte Kamera mit mutigen Einstellungen und Stereo 3D zu einem echten Sehvergnügen entwickelt. Tausend heulende Höllenhunde nochmal!

Die Tim und Struppi -Bildergalerie:

[slidepress gallery=’tim-und-struppi-einhorn‘]

 

Kurzinhalt:
Von dem Oscar®-prämierten Regisseur Steven Spielberg und dem Oscar®-prämierten Produzenten Peter Jackson, zwei der visionärsten Geschichtenerzähler unserer Zeit, kommt ein 3D-Filmereignis: eine epische Schatzsuche rund um die ganze Welt, die versteckte Rätsel, bedrohliche Verbrecher und antike Geheimnisse umspannt. DIE ABENTEUER VON TIM UND STRUPPI – DAS GEHEIMNIS DER EINHORN erweckt die klassischen Abenteuer, die bereits Generation um Generation in ihren Bann geschlagen haben, zu schillerndem Leben, mit einer einzigartigen Mischung aus Action, Humor und funkelnder Fabulierlust.

Die Geschichte basiert auf den auf der ganzen Welt geliebten, unbezwingbaren Figuren des legendären Hergé und folgt dem von unstillbarer Neugier getriebenen Reporter Tim (JAMIE BELL) und seinem überaus loyalen Hund Struppi, die ein Schiffsmodell entdecken, in dem sich ein explosives Geheimnis verbirgt. Tim wird damit in ein Jahrhunderte altes Rätsel verwickelt und gerät ins Blickfeld des diabolischen Schurken Iwan Iwanowitsch Sakharin (DANIEL CRAIG), der davon überzeugt ist, dass Tim einen unermesslich wertvollen Schatz gestohlen hat, der mit dem niederträchtigen Piraten Rackham der Rote in Verbindung gebracht wird. Aber mit der Hilfe von Struppi, dem etwas grobschlächtigen und stets übellaunigen Kapitän Haddock (ANDY SERKIS) sowie den beiden unbeholfenen Detektiven Schulze & Schultze (NICK FROST und SIMON PEGG) reist Tim um die halbe Welt. Dabei gelingt es ihm, seine Gegner mit Gewitztheit und Schnelligkeit zu übertrumpfen, um in einer atemlosen Hatz den Ort zu finden, an dem das Wrack der Einhorn begraben liegt. In dem Piratenschiff verborgen, soll sich der Schlüssel zu unfassbarem Reichtum befinden… und ein uralter Fluch.

Von der hohen See bis zu den sandigen Dünen der nordafrikanischen Wüste erstreckt sich das wendungsreiche Abenteuer, in dem sich Tim und seine Freunde in immer noch größere Gefahren begeben. Dabei beweisen sie, dass es nichts gibt, das man nicht erreichen kann, wenn man wagt, alles zu riskieren.

Mit Steven Spielberg und Peter Jackson stehen zwei der größten Masterminds Hollywoods hinter diesem aufsehenerregenden Projekt, das auch in technischer Hinsicht neue Maßstäbe setzt. Gedreht in 3-D, im Performance-Capture-Verfahren, agieren in den Hauptrollen Jamie Bell („Billy Elliot – I Will Dance“), Andy Serkis („Der Herr der Ringe“) sowie Daniel Craig („Casino Royale“, „Ein Quantum Trost“)

Der deutsche Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der ‚Einhorn‘-Trailer:

Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der ‚Einhorn‘ startet am 27. Oktober 2011 in den deutschen 3D-Kinos.

Das Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der ‚Einhorn‘-Hauptplakat:

Bilder © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.