Beiträge

Spidey is back! Erster Trailer für THE AMAZING SPIDER-MAN 2: RISE OF ELECTRO veröffentlicht

Woran merkt man, dass der wichtigste Film des Jahres startet? Richtig, im Vorfeld von Der Hobbit-Smaugs Einöde wollen alle Studios ihre Tentpole-Filme im Vorprogramm unterbringen. Gestern gab es schon Ausblicke auf Pompeji und 300: Rise of an Empire, heute folgt Sony Pictures mit dem Trailer zum Sequel des sympathischsten Superheldens, THE AMAZING SPIDER-MAN 2: RISE OF ELECTRO:

Um die Lizenz am Spinnenmann nicht an Marvel und damit an Disnesy zurückfallen zu lassen, erleben wir Marc Webbs Fortsetzung des Franchise-Reboots erneut mit Andrew Garfield in der Titelrolle, auch wird es ein Wiedersehen mit Emma Stone in der Rolle der Gwen Stacy geben. Wie schon bekannt, wird Jamie Foxx als Electro den Villain geben, ein Poster verriet Dane DeHaan in der Rolle des Norman Osborn als Green Goblin und Paul Giamatti will als Rhino mit dem Kopf durch die Wand. Auch der Spider-Man-Schöpfer Stan Lee wird wie üblich mit einem Cameo-Auftritt dabei sein. Viel spannender ist das ganze Geraune über einen übergreifenden Storybogen, der Spider-Man doch Teil der Avengers werden lässt oder die Zusammenrottung der Superschurken-Gruppe Sinister Six vermuten lässt. Darüber gibt es leider auch im Trailer bisher keinen Hinweis.

The Amazing Spider-Man 2 -Bildergalerie

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro, der auch mal den deutschen Titel „Spider-Man: Die Rückkehr des Helden“ trug, startet am 17.04.2014 in den deutschen Kinos. Selbstverständlich auch in 3D, wenn man auch aufgrund des analogen Drehs im Unterschied zum Vorgänger auf eine Postkonvertierung umgeschwenkt ist. Übrigens auch in IMAX 3D als DMR-Fassung zu sehen.

Synopsis: Wie jeder weiß, ist Spider-Mans wichtigster Kampf schon immer der Kampf mit sich selbst gewesen: der ständige Konflikt zwischen den gewöhnlichen Verpflichtungen von Peter Parker und der außergewöhnlichen Verantwortung von Spider-Man. Doch in THE AMAZING SPIDER-MAN 2™: RISE OF ELECTRO findet Peter Parker heraus, dass ein viel größerer Kampf ihm erst noch bevorsteht.
Es ist toll, Spider-Man (ANDREW GARFIELD) zu sein. Sich zwischen Wolkenkratzern hin und her zu schwingen, ist für Peter Parker das Größte. Er genießt es, ein Held zu sein und Zeit mit Gwen (EMMA STONE) zu verbringen. Doch Spider-Man zu sein, hat auch seinen Preis: Nur er kann die Bewohner New Yorks vor den furchteinflößenden Bösewichten schützen, die die Stadt bedrohen. Als Electro (JAMIE FOXX) auftaucht, muss sich Peter einem Gegner stellen, der viel mächtiger ist als er selbst. Und als sein alter Freund Harry Osborn (DANE DEHAAN) zurückkehrt, erkennt Peter, dass alle seine Feinde eines gemeinsam haben: OsCorp.

The Amazing Spider-Man 2 - Poster

Bilder © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Gewinnt scharfe Fanpakete zum Filmstart von WOLVERINE: Weg des Kriegers [Verlosung]

Wolfsklingen versus Samurai-Stahl- im neusten Kinoabenteuer wird der wohl beliebteste X-Men mit dem charakteristischen Backenbart ins moderne Japan verschlagen, ein Land zwischen Tradition und Hochtechnologie. James Howlett aka Logan aka The Wolverine ist seine Unsterblichkeit leid, für die einen ist es der erhoffte Segen, für den anderen ein verhasster Fluch. Dieser wird gebrochen, oder sagen wir mal transferiert, der mächtige Wolverine wird verwundbar. Seiner Selbstheilung beraubt, muss er sich seinem Erzfeind, dem Silver Samurai, stellen. Doch wer steckt dahinter? Zum Filmstart von WOLVERINE: Weg des Kriegers verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von 20th Century Fox zwei Wolverine-Fanpakete.

Der Weg des Kriegers beginnt am 25. Juli 2013 in den deutschen Kinos in 3D, sowie in ausgewählten Kinos in Dolby Atmos 3D-Sound, sowie in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Filmwebseite und auf der Facebook-Fanpage.

Wolverine Weg des Kriegers -PlakatKurzinhalt: Basierend auf dem gefeierten Comic-Klassiker führt das fesselnde Action-Abenteuer Wolverine (Hugh Jackman), den Kult-Charakter aus dem X-Men Universum, ins moderne Japan, eine ihm unbekannte Welt.
Dort trifft er auf seinen größten Erzfeind und es kommt zu einem Kampf um Leben und Tod, der ihn für immer verändern wird. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Er wird nicht nur mit tödlichem Samurai-Stahl konfrontiert, sondern muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Doch dadurch wird er stärker, als wir ihn jemals zuvor gesehen haben.

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von 20th Century Fox zwei Wolverine- Fanpakete! Enthalten sind jeweils:

  • ein Original Wolverine 3D – Special Edition- Filmplakat im reflexiven Metallicprint
  • eine mit Logo und japanischen Schriftzeichen bedruckte Wolverine-Messengerbag zum Aufbewahren von Ersatzkrallen, Geheimdokumenten und wissenschaftlichen Elixieren

Gewinne Wolverine

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 04.08.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Aus welchem Material bestehen Wolverines Krallen? ”

Rechtswege wurden von Viper ausgesaugt und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © 20th Century Fox· Alle Rechte vorbehalten.

Kampf der Klingen – WOLVERINE: Weg des Kriegers [Sponsored Video]

Im derzeitigen Rausch der Superhelden-Verfilmungen nimmt Wolverine eine besondere Stellung ein. Wolverine ist mehr als Spin-Off aus der Mutantenvereinigung X-Men, sondern beschritt im ersten Filmsolo den Origins-Pfad. Die mysteriöse Vergangenheit des animalischen Kämpfers mit den ausfahrbaren Klingen wurde erforscht: woher stammen seine Selbstheilungskräfte, wie wurde sein Knochengerüst mit dem unzerstörbaren Adamantium versehen? Ist James Howlett aka Logan aka The Wolverine ein Mutant oder das Produkt eines wissenschaftlichen Programms? Egal, der von Hugh Jackman markig gespielte Kultcharakter mit den Extra-Koteletten kommt im Sommer mit einem neuen Abenteuer in die Kinos, das ihn in die Welt des modernen Japans führt. Seine Unsterblichkeit – für den einen erhoffter Segen, für den anderen verhasster Fluch? – wird gebrochen, der mächtige Wolverine wird verwundbar. Im Kampf gegen seinen größten Feind trifft schließlich silberner Samurai-Stahl auf Adamantium, wie ihr im Trailer sehen könnt:

 

Neben einem neuen Franchise-Abenteuer mit dem beliebten Helden erwartet uns natürlich eine actionreiche Story in der exotischen Kulisse des Japans zwischen Tradition und moderner Technik. Für weitere Schauwerte sorgen die aufregenden Butt-kicking Babes Svetlana Khodchenkova in ihrer Rolle als Viper, Famke Janssen als Jean Grey und Rila Fukushima als Yukio. Apropos Schauwerte: auch diese Marvel-Verfilmungen kommt in stereoskopischem 3D in die Kinos (wie berichtet nachträglich konvertiert), wenn Wolverine- Der Weg des Kriegers am Donnerstag, den 25. Juli 2013 bundesweit startet. Weitere Infos bekommt ihr auf der offiziellen Filmseite und natürlich auf der Facebook-Fanpage.

Wolverine - Weg des Kriegers - Yukio

Kurzinhalt: Basierend auf dem gefeierten Comic-Klassiker führt das fesselnde Action-Abenteuer Wolverine (Hugh Jackman), den Kult-Charakter aus dem X-Men Universum, ins moderne Japan, eine ihm unbekannte Welt. Dort trifft er auf seinen größten Erzfeind und es kommt zu einem Kampf um Leben und Tod, der ihn für immer verändern wird. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Er wird nicht nur mit tödlichem Samurai-Stahl konfrontiert, sondern muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Doch dadurch wird er stärker, als wir ihn jemals zuvor gesehen haben.

Wolverine Weg des Kriegers -Plakat

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

[Hinweis:  20th Century Fox unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post]

Man of Steel (Zack Snyder)

Man of Steel -Logo

Nach dem Eisenmann fliegt nun der Man of Steel durch unseren weltlichen Himmel- Superman ist zurück. Regisseur Zack Snyder und Produzent erschaffen ein Reboot des ersten Superhelden der Comicgeschichte, das düsterer und ernster als seine Vorgänger ist. Henry Cavill muss zwar auf den roten Schlüpper verzichten, wird ansonsten aber zu messianischen zelebriert, wenn der auf die Welt gekommene uns eben gegen das Böse errettet (und dabei ein Vielfaches des Schadens vom 11.September in Metropolis anrichtet). So super war Superman noch nie, doch ist er noch ein Held? Für die einen ist Heldenverehrung, für die anderen Gottesdienst. Für zusätzliche Schauwerte wurde der Film nachträglich von Legend 3D in stereoskopisches 3D umgewandelt.

Man of Steel startet am 20. Juni 2013 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. In Berlin ist Man of Steel auch in IMAX 3D zu sehen, zudem in ausgesuchten Kinos in Dolby Atmos 3D-Sound zu hören. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Man of Steel-Bildergalerie:

 

Kurzinhalt: Ein kleiner Junge erfährt, dass er über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt und nicht von der Erde stammt. Als junger Mann will er herausfinden, woher er kommt und welche Aufgabe ihn hier erwartet. Doch er muss zunächst den Helden in sich entdecken, um die Welt vor der Vernichtung zu bewahren und selbst zum Symbol der Hoffnung aller Menschen aufzusteigen.

Der deutsche Man of Steel-Trailer: 

Das Man of Steel-Hauptplakat:

Man of Steel - Hauptplakat

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

Iron Man 3 (Shane Black)

IRON MAN 3 - Logo

Der Eisenmann ist in neuer Regie zurück- Shane Black tritt das Erbe der Post-Avengers-Zeit an und bringt Tony Stark in IRON MAN 3 zum vierten mal in den Hightech-Exoskelett-Anzug. Auch wenn die Vereinbarungen mit Marvel und den Hauptdarstellern auslaufen, müssen sich weder Robert Downey Jr. in exentrischer Rolle noch Gwyneth Paltrow wirklich Sorgen machen, die Franchise ist ein Eckpunkt der Avengers-Superheldenconvention und dürfte im Fahrtwind des finanziell dritterfolgreichsten Films der Filmgeschichte für gehörigen Umsatz sorgen. Obwohl 3D als Format bereits für die Vorgängerfilme getestet wurde, ist Iron Man 3 das erste Soloabenteuer neben den Avengers, in dem der Eisenmann in (konvertiertem) 3D über die Leinwand fliegt.

Iron Man 3 startet am 1. Mai 2013 vorgezogen in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Iron Man 3 -Bildergalerie:

Kurzinhalt: In Marvels “Iron Man 3″ steht der ironische wie geniale Industrielle Tony Stark/Iron Man,(Robert Downey Jr.) einem Gegner gegenüber, dessen Macht schier grenzenlos ist. Als dieser Starks Haus, Werkstatt und damit sein ganzes Leben zerstört, macht sich Stark auf die Suche nach dem Verantwortlichen. Es wird eine Reise, die Stark an seine Grenzen führen wird. Mit dem Rücken zur Wand bleibt Stark, um zu überleben, nichts anderes übrig, als sich auf sein eigenes Können verlassen. Um die zu beschützen, die ihm nahe stehen, muss er sich auf seinen Scharfsinn und seine Instinkte zu vertrauen.
Bei seinem Kampf stellt sich Stark die Frage, die ihn tief im Inneren antreibt: Ist es der Mann, der die Rüstung macht oder macht die Rüstung den Mann?

Der deutsche Iron Man 3 -Trailer:

Das Iron Man 3 -Hauptplakat:

IRON MAN 3- Hauptplakat 1

Bilder © Concorde Film  · Alle Rechte vorbehalten.

One Soul at a Time- erster Trailer für Comicverfilmung R.I.P.D. 3D veröffentlicht

Der erste Trailer für das Rest in Peace Department R.I.P.D. sieht zwar aus wie Men in Black mit einem Spritzer Ghostbusters mit Rooster Cogburn und Hal Jordan, ist aber eine Verfilmung des gleichnamigen Dark Horse-Comic von Peter M. Lenkov. Als Regisseur hat man sich Deutschlands erfolgreichen Hollywood-Export Robert Schwentke auf den Stuhl geholt, der mit Flight Plan – Ohne jede Spur, Die Frau des Zeitreisenden oder R.E.D. – Älter. Härter. Besser. im Kino zu sehen war. R.I.P.D. lebt natürlich von seinen beiden Titelfiguren mit dem nuschelnden Senior-Officer Jeff Bridges und dem ungestümen Neuzugang Ryan Reynolds. Der frisch veröffentlichte Trailer offenbart das CGI-lastige Konzept und die humorige, doch scheinbar etwas direkte Note. Entgegen Universal Pictures‘ sonstigen Gepflogenheiten hat man R.I.P.D. nachträglich in 3D konvertieren lassen, was bei dem CGI-Anteil und dem Men in Black 3-Kinokassen-Erfolg eine nachvollziehbare Entscheidung war. R.I.P.D. startet als Popcorn-Sommermovie am 15.8. 2013 in den deutschen 3D-Kinos.

Blitzdings, ähm, Ektplasmafalle, ähm, Wumme gezückt, hier der der Trailer für R.I.P.D. 3D:

Kurzinhalt: Dämonen und sonstige Untote lassen in vielen Filmen den Zuschauern das Blut in den Adern gefrieren. Ihnen ihr Handwerk zu legen, stellte sich immer wieder als schier unlösbare Aufgabe heraus. Aber das soll sich ab nun ändern! In der übernatürlichen rasanten Action-Comedy R.I.P.D. machen sich Jeff Bridges (True Grit, The Big Lebowski) und Ryan Reynolds (Green Lantern), zwei Cops, die im „Rest in Peace Department“, einer Einheit untoter Polizisten, für Recht und Ordnung sorgen, daran, diese  Kreaturen, die auf der Erde ihr Unwesen treiben wollen, im Auge zu behalten. Der kürzlich bei einem Einsatz ermordete Polizist Nick (Ryan Reynolds) will unbedingt dafür sorgen, dass seinem Killer keine weiteren Menschen mehr zum Opfer fallen. Die Ermittlungsarbeit hierzu funktioniert jedoch nach ganz eigenen Regeln. Mit Roy (Jeff Bridges) findet er einen erfahrenen Partner, denn der ehemalige Revolverheld geht diesem Job bereits seit einem Jahrhundert nach, und nun steht er kurz vor seiner Pensionierung. Aber zuvor will er es noch einmal wissen und seinem Ruf gerecht werden!

ripd-poster

Bild © Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Dredd 3D (Pete Travis)

Nimm das, Sylvester Stallone! Ja, Karl Urban schauspielert in Pete Travis Adaption nur mit seinem Kinn besser! Und der Helm wird nicht abgesetzt! Auch im November müssen Comic-Liebhaber nicht auf eine Verfilmung ihrer Strichhelden verzichten. Der Judge ist die ultimative Waffe der Gerechtigkeit im dystopischen Zeitalter: Judikative und die Exekutive in einem. “Ich bin das Gesetz!” heißt es nicht nur beim Kampf gegen Drogenbaronin Ma-Ma. Und der Judge kommt so, wie er sein sollte: düster, kompromisslos und nicht freigegeben unter 18 Jahren. In Südafrika drehte Kameramann Anthony Dod Mantle digital und (hauptsächlich) in 3D auf der RED MX  und der SI2K. Dazu kamen die reißerischen stereoskopischen Aufnahmen der Phantom Flex- Highspeed-Kameras für die aus dem Trailer bekannten SloMo-Szenen, gepimpt durch jede Menge Kunstblut und Scope-on-Flat- Effekte. Da kommt – wörtlich- was auf euch zu…

DREDD 3D startet am 15. November 2012 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Dredd 3D- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Mega City One – eine gigantische Metropole voller Gewalt, Chaos und Verbrechen inmitten des düsteren und zerfallenen Amerikas. Die Bewohner leiden und immer mehr verfallen der neuen Droge Slo-Mo, die sie die Realität in extremer Zeitlupe erleben lässt. Einzig und allein die „Judges“ können gegen die Verbrechen in ihrer Stadt ankämpfen, nur sie haben die Macht als Richter und Vollstrecker für Recht und Ordnung zu sorgen. Dredd (Karl Urban), als oberster „Judge“ gefürchtet, will die Stadt von ihren Plagen befreien. Zusammen mit seiner neuen Rekrutin, Cassandra Anderson (Olivia Thirlby), nimmt er den Kampf gegen Ma-Ma (Lena Headey) auf, eine Drogenbaronin, die eiskalt über den größten Slum der Stadt herrscht. Als Dredd und Anderson einen Handlanger aus ihrem skrupellosen Clan zu fassen kriegen, entfacht Ma-Ma einen erbitterten Krieg, in dem sie vor nichts zurückschreckt, um ihr Imperium zu schützen. Die Zahl der Todesopfer steigt und auch Dredd und Anderson müssen in diesem erbarmungslosen Kampf an ihr Äußerstes gehen, um am Leben zu bleiben…

Der deutsche Dredd 3D -Trailer:

Das Dredd 3D -Hauptplakat:

Bilder © Universum Film · Alle Rechte vorbehalten.

Judgement is Coming! Schießwütiges Motionposter für DREDD veröffentlicht

Ein Herz (und eine Kugel) für Motionposter! Aktuell gibt es ein neues für das Comicverfilmungs-Remake (es wird immer komplizierter…) DREDD in der Regie von Pete Travis. In der Titelrolle der Dystopie wird das markante Kinn von Sylvester Stallone durch Karl Urban unter dem Helm ersetzt, der als Genmaterial-Klon von Judge Fargo, dem Father of Justice, auch die Judikative und die Exekutive gibt: „Ich bin das Gesetz!“. Anlässlich der ComicCon hat man ein Motionposter, auch Living Onesheet genannt, mit einem schießwütigen Dredd veröffentlicht. Ma-Ma! Ich hoffe, ihr seid versichert…

DREDD startet am 15.11.2012 auf den 3D-Leinwänden. Eine deutsche Webseite und Social Media-Accounts gibt es noch nicht, solange dürft ihr euch auf der Originalseite umschauen. Und natürlich das MotionPoster begutachten (zum wiederholten Abspielen muss man leider die Seite refreshen):

Kurzinhalt: Mega City One – eine gigantische Metropole voller Gewalt, Chaos und Verbrechen inmitten des düsteren und zerfallenen Amerikas. Die Bewohner leiden: Eine Art Drogenseuche sucht sie heim, die sie die Realität in extremer Zeitlupe erleben lässt. Einzig und allein die „Judges“ können gegen die Verbrechen in ihrer Stadt ankämpfen, nur sie haben die Macht als Richter und Vollstrecker für Recht und Ordnung zu sorgen. Dredd (Karl Urban), als oberster „Judge“ gefürchtet, will die Stadt von dieser Plage befreien. Zusammen mit seiner neuen Rekrutin, Cassandra Anderson (Olivia Thirlby), nimmt er den Kampf gegen Ma-Ma (Lena Headey) auf, eine Drogenbaronin, die eiskalt über den größten Slum der Stadt herrscht. Als Dredd und Anderson einen Handlanger aus ihrem skrupellosen Clan zu fassen kriegen, entfacht Ma-Ma einen erbitterten Krieg, in dem sie vor nichts zurückschreckt, um ihr Imperium zu schützen. Die Zahl der Todesopfer steigt und auch Dredd und Anderson müssen in diesem erbarmungslosen Kampf an ihr Äußerstes gehen, um am Leben zu bleiben…

Robert Rodriguez und Frank Miller bringen Sin City- Sequel A DAME TO KILL FOR ins 3D-Kino

Bereits From Dusk till Dawn wollte Rodriguez eigentlich in 3D drehen, mit Spy Kids kam er sowohl nativ wie konvertiert in die Kinos. Jetzt wird es Zeit für ein erwachsenes 3D-Projekt. Gemeinsam mit dem Graphic Novel-Artist Frank Miller wird Robert Rodriguez einen zweiten Sin City-Film drehen. Rodriguez: “The first question I am always asked is “When will you make another Sin City? I have wanted to re-team with Frank Miller and return to the world he created since the day we wrapped the original, but have felt a duty to the fans to wait until we had something truly exceptional that would meet and exceed what have become epic expectations. A Dame To Kill For will certainly be worth the wait.”

Eine logische Entscheidung die bild-gewaltige Gangstersstory stereoskopisch in 3D auf die Leinwand zu bringen, gerade weil Sin City von seinem besonderen visuellen Look lebt. Nächste Woche beginnen die Castings, gedreht wird im Sommer. Und natürlich durch Rodriguez‘ Einfluss in 3D. Eigentlich ist A Dame to Kill for mehr eine Vorgeschichte, daher kann auch Mickey Rourke problemlos als Gangster Marv zurückkehren. Ebenfalls bestätigt ist Jessica Alba in ihrer Rolle als Nancy Callahan. Über die Story gibt es noch keine Details, die werden derzeit streng unter Verschluss gehalten.  Screenwriter und Co-Regisseur Frank Miller will noch eine Schippe drauf legen: “The first Sin City knocked out audiences who had never seen anything like it before. Robert Rodriguez and I are going to shake things up and deliver a ferocious film experience that is going to go even further than the first.“ Das könnte brutal werden. 🙂

Der US-Start ist für den 4. Oktober 2013 angesetzt, ein deutscher Starttermin für Sin City 2 steht noch nicht fest, die Weltverkäufe starten aber in Cannes.  Und es gibt ein erstes Teaserplakat für euch. Graphic:

 

 

Ghost Rider – Spirit of Vengeance (Mark Neveldine, Brian Taylor)

Burn, Rider, Burn! Zum zweiten mal ist Nicolas Cage des Teufels und entflammt sich für den Marvel Knight Ghost Rider. Vom Dämon besessen, verwandelt sich der arme Kerl in ein brennendes Skelett, hat seine Dienste aber in den Zweck des Guten gestellt. Crank-Regisseure Mark Neveldine und Brian Taylor übernehmen das Sequel mit einem Badass-Versprechen. Und da Marvel ja irgendwie alles postkonvertieren lässt, kommt natürlich auch der zweite Ghostrider in nachträglich konvertiertem 3D.

Ghost Rider Spirit of Vengeance startet am 23. Februar 2012 in den deutschen 3D-Kinos. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Website und auf Facebook.

Die Ghost Rider Spirit of Vengeance -Bildergalerie:


Kurzinhalt: Es sind Jahre vergangen, seit der frühere Stuntman Johnny Blaze (Nicolas Cage) einen Pakt mit dem Teufel schloss und zum Ghost Rider wurde: Als unkontrollierbares brennendes Skelett, beseelt von einem Feuerdämon, jagte er auf seinem Motorrad durch die Nacht und setzte seine Gegner mit seiner glühenden Kette außer Gefecht. Mittlerweile lebt Blaze fernab von jeglicher Zivilisation, in der Hoffnung so seinen inneren Feuerdämon in Schach halten zu können. Doch seine Ruhe wird jäh gestört, als der Kriegsmönch Moreau (Idris Elba) mit verheerenden Neuigkeiten vor seiner Tür steht: Die Armee des Teufels hat den zehnjährigen Danny (Fergus Riordan), der über besondere Kräfte verfügt, und seine Mutter Nadya (Violante Placido) gewaltsam entführt. Blaze weiß, dass allein der Ghost Rider fähig ist, den Jungen aus den Klauen des Bösen zu befreien und somit die ganze Welt vor dem Verderben zu retten.

Der deutsche Ghost Rider Spirit of Vengeance -Trailer und Clips:


Das Ghost Rider Spirit of Vengeance -Hauptplakat:

Bilder © Universum Film · Alle Rechte vorbehalten.