Beiträge

Guardians of the Galaxy - Flieger

GUARDIANS OF THE GALAXY – der beste Popcorn-Blockbuster des Sommers

Filme über Superhelden kann jeder, doch die aktuelle Marvel-Produktion GUARDIANS OF THE GALAXY sind anders. Da treffen sich doch tatsächlich ein ebenso cholerischer wie schießwütiger Waschbär, ein lebendiger Baum, eine sexy grüne Superkillerin, ein rachsinniger Muskelprotz und ein neurotischer Achtzigerjahre-Abenteurer in einem dunklen Weltraumknast- und werden zu den Rettern des Universums. Was für ein außerordentlich wilder Spaß daraus entsteht, verrät bereits der Trailer:

Weiterlesen

Der Matrose ohne Hose feiert 80. Geburtstag – Happy Birthday, Donald Duck!

Donald Duck – wohlgemerkt gesprochen Duck mit einem U – ist zweifelsohne die bekannteste Ente der Welt. Heute am 9. Juni 2014 feiert der ebenso cholerische, überschuldete wie liebenswerte Enterich seinen 80. Geburtstag. Zum Jubeltag von Donald Fauntleroy Duck- so sein voller Name – spendiert euch die Walt Disney Company Germany ein Donald Duck – Fanpaket!

Von der Nebenrolle zum Superstar

Am 9. Juni 1934 schlüpfte Donald im Musik-Trickfilm „Die kluge kleine Henne“ (The Wise Little Hen) aus der Disney Serie „Silly Symphonies“ als furchtbar schlecht erzogene Ente auf die Kinoleinwand. Die Matrosenjacke mit der Fliege trug Donald Duck von Anfang an – wenn auch in seinem Leinwanddebut in Die kluge kleine Henne noch in anderer Farbstellung. Hier könnt ihr euch den Kurzfilm ansehen:

https://www.youtube.com/watch?v=qWyXHgOCFfk

Nach weiteren Nebenrollen in Micky-Maus-Cartoons wie im Kurzfilm „Die Kindervorstellung“ (im Original „Orphan’s Benefit“) bekam der Erpel endlich seine eigene Reihe, startend mit dem Kurzfilm Don Donald, der am 9. Januar 1937 uraufgeführt wurde. Donalds weltweiter Erfolg wurde durch die Comics von Carl Barks befeuert. Er avancierte zu einem weltweiten Publikumsliebling und zu einer der meistpublizierten Comicfiguren – nicht nur in Deutschland, wo die liebevollen Übersetzungen von Dr. Erika Fuchs die Geschichten kongenial unterstützten. Heute ziert Donalds Abbild neben Comics und TV-Sendungen auch zahlreiche Lizenz-Produkte.

Donald Duck Cartoonstrip

Ein Weltstar wie Donald Duck feiert seinen 80. Geburtstag natürlich nicht alleine: am 09. Juni steht das Programm des neuen Disney Channels ganz im Zeichen der Ente und ehrt das Geburtstagskind mit einem umfangreichen Sonderprogramm. Zudem ist eine LTB Sondereditionsbox 80 Jahre Donald Duck mit vier Sonderbänden bei Ehapa erschienen. Ab sofort ist die Donald Duck Jubiläumscollection „Walt Disney Kostbarkeiten – Donald im Wandel der Zeit Vol. 1 – 3“ erschienen,  die als 6-Disc-Set insgesamt 95 Cartoon-Klassiker aus den Jahren 1934 – 1950 in der Sammelbox vereint. Zudem erobert Donald mit viel Charme den Disney Store mit einer großen Auswahl an frechen Produkten von Stofftier über Badehose bis hin zu Hausschuhen. Übrigens: Donald Duck – Merchandise-Artikel wie Puppen, Keksdosen, Lampen, Brot und Orangensaft werden bereits seit Mitte der 30er Jahre angeboten. Und ich bin mir sicher, dass sich auch in eurem Haushalt einen Enterich im Matrosenanzug findet.

Team Micky oder Team Donald – keine Frage!

Eigentlich gibt es ja keine Rivalität zwischen Donald Duck und Micky Maus, die beiden sind beste Freunde. Doch nicht nur in meiner Kindheit konnte man die Comicliebhaber immer in zwei Lager einteilen. Die Fans von Micky Maus waren immer die guten und braven. Die Freunde von Donald konnten sich deutlich persönlicher mit dem Enterich im Müßiggang identifizieren, der trotz seiner Wutausbrüche das Herz stets am rechten Fleck hat. Auch wenn der geschniegelte Gustav Gans im Glück ihm ständig seine Freundin Daisy Duck ausspannt, seine Neffen Tick, Trick und Track ihm wieder einen Streich spielen oder der multitastilliardenschwere Onkel Dagobert eben doch noch die fälligen Taler Schulden eintreiben will. Story-Nachschub gab es nicht nur in den wöchentlichen Micky Maus-Heften, von denen derzeit weiterhin wöchentlich 250.000 Stück in Deutschland verkauft werden, sondern auch in den sogenannten Lustigen Taschenbüchern, die schnell ein ganzes Bücherregal füllten. Meine Lieblingsbände – sie lassen sich eindeutig am Zerlesegrad feststellen- sind die Phantomias-Geschichten. Donald Duck erfuhr im LTB 41 mehr zufällig seine Verwandlung vom Tunichtgut in den Superhelden Phantomias, den sagenumwobenen Rächer der Armen und Entrechteten. Ausgerüstet im Kampf gegen Phantomime und die Panzerknacker wurde er mit jeder Menge Go-go-Getget-o-Gimmicks vom Erfinderfreund Daniel Düsentrieb. Wann bringt Disney eigentlich diese Superhelden-Adaption ins Kino?

Donald Duck Torte

10 wissenswerte Fakten über Donald Duck

  1. Donald hatte seinen ersten Auftritt am 9. Juni 1934 in „Die kluge kleine Henne“, einem Musik-Trickfilm aus der Disney Serie Silly Symphonies.
  2. Insgesamt war Donald Duck an über 200 Filmproduktionen beteiligt und ist Disneys einziger Tiercharakter, der in fünf Spielfilmen mitgespielt hat.
  3. Die Originalstimme von Donald Duck war Clarence „Ducky” Nash, der nach 50 Jahren von Disneys Trickfilmzeichner Tony Anselmo abgelöst wurde.
  4. Zwischen 1936 und 1961 spielte Donald Duck in 128 Animationsfilmen eine Hauptrolle und wirkte nebenbei in zahlreichen anderen Projekten an der Seite seiner Freunde Micky Maus, Goofy und Pluto mit
  5. Im Jahr 2005 erhielt Donald Duck seinen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, und leistet damit weiteren fiktionalen Comicfiguren wie Micky Maus, Bugs Bunny, Woody Woodpecker, den Simpsons, Winnie Pu, Kermit dem Frog, Bibo (Big Bird),  Godzilla und Schneewittchen gute Gesellschaft.
  6. In Italien, wo Donald „Paolino Paperino“ genannt wird, ist der Enterich sogar so beliebt, dass in Prato, einer Stadt in der Toskana, eine Ortschaft nach ihm benannt wurde – „Paperino“. Zu Deutsch: „kleine Ente“
  7. Im Jahr 1995 wurde der Asteroid 12410 nach Donald Duck benannt
  8. Im Durchschnitt ist Donald Duck für 82% der 0-5-jährigen und 98% der 6-14-jährigen Kinder in Europa, dem Nahen Osten und Afrika ein Begriff.
  9.  Donalds drei Neffen Tick, Trick und Track leben bei ihrer Mutter Della Duck in Ducksburg, Calisota.
  10. Tick, Trick und Track (im Englischen Huey, Dewey und Louie) haben die verschiedensten Namen in anderen Ländern:
  • Riri, Fifi and Loulou – Frankreich
  • Qui, Quo und Qua – Italien
  • Soso, Tutu und Lulu – Arabien
  • Rip, Rap und Rup – Dänemark
  • Kwik, Kwek und Kwak – Niederlande
  • Bilis, Dilis und Vilis – Litauen
  • Tiki, Niki und Viki – Ungarn
  • Ole, Dole und Doffen – Norwegen
  • Hyzio, Dyzio und Zyzio – Polen
  • Tupu, Hupu und Lupu – Finnland

Verlosung

DigitaleLeinwand verlost anlässlich des Jubiläums mit freundlicher Unterstützung der Walt Disney Company Germany ein Donald Duck – Fanpaket! Enthalten sind

  • eine Donald Duck – Plüschfigur aus dem großen Online Shop für Walt Disney Artikel, dem Disney Store
  • ein Lustiges Taschenbuch LTB 455
  • ein Lustiges Taschenbuch Sonderedition 1

Gewinne 80 Jahre Donald Duck
Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 17.06.2014 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Statt einer Gewinnspielfrage wollte ich euch eigentlich Fotos mit Duckface einsenden lassen, aber wir wollen den Geburtstag ja würdig feiern. Um zu gewinnen, müsst ihr das immerwährende Mysterium aus Entenhausen lösen:

„Warum trägt Donald Duck keine Hosen?”

Ich bin gespannt auf eure Antworten. Rechtswege wurden von Gundel Gaukeley verhext und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Ehapa, Disney Store · Alle Rechte vorbehalten.

Frankenweenie kills Pinocchio – Aus für Guillermo Del Toros ambitioniertes Stopmotion-Projekt?

Darüber wäre ich in der tat sehr traurig. Wie BlairWitch mit Quelle BleedingCool berichtet, steht Guillermo Del Toros StopMotion-Version von Pinocchio vor dem Aus. Der Film sollte in Story und Look den Comics von Gris Grimly folgen, eine düstere Version des Klassikers, die durchaus viele Fans hat. Bereits im nächsten Jahr sollte Pinocchio in Kino zu sehen sein, natürlich auch in 3D. Als Co-Regisseur war Mark Gustafson an Bord, der uns bereits mit Der Fantastische Mr. Fox beglückte.

Pinocchio -Artwork

Grimly hat nun verlauten lassen, dass wohl aktuell nicht die Zeit für herausragend-abenteuerlichen Filmprojekte ist:

Short to the point update on Pinocchio for those inquiring: It appears that this is not the right time for such a superior-adventurous flick

Schuld dürfte Tim Burtons aktuelles Filmprojekt Frankenweenie sein, eine StopMotion-Variante seines Kurzfilms von 1984. In den USA konnte Frankenweenie 35 Mio. Dollar einspielen, gesamt weltweit 67 Mio. Dollar. Das ist bei einem Produktionsbudget von 39 Mio. Dollar noch kein Beinbruch, aber auch nicht in der grünen Gewinnzone. Leider war der Start in Deutschland sehr schwach, lediglich 11.000 Besucher wollten Frankenweenie trotz vieler Kritiker-Lorbeeren am Startwochenende sehen. Zum einen dürfte die strenge FSK von 12 dafür verantwortlich sein, zum anderen denke ich, dass Distribution/ Marketing/ PR bei der Vermarktung von Frankenweenie durch die Verschiebung von Halloween-Oktober auf ohnehin schon düsteren Januar, zweimonatige Sperrfristen und digitalem Maulkorb zum Misserfolg beigetragen haben. Mit Blick auf ParaNorman waren die Ergebnisse auch nicht rosig, aber mit rund 30.000 Start und gesamt 75.000 deutschen Besuchern doch erfolgreicher. Der StopMotion-Film Die Piraten- ein Haufen merkwürdiger Typen ist mit 130.000 Besuchern zum Start und gesamt über 745.000 Besuchern hingegen ganz ordentlich gelaufen, vermutlich weil das Thema Piraten alltagstauglicher war (wenn auch nicht der britische Humor). StopMotion hat viele Liebhaber, aber es offensichtlich derzeit auch schwer- Henry Selick, just mit dem Graveyard Book-Projekt bei Disney geflogen, kann ein Lied davon singen. Drücken wir die Daumen für bessere Zeiten! Und jetzt Ticket für Frankenweenie kaufen!!

Bild © Gris Grimly · Alle Rechte vorbehalten.

Judgement is Coming! Gewinnt DREDD 3D-Fanpakete mit Freikarten, Comics und Postern

Schon in einer Woche am 15. November 2012 ist es soweit:  Judgement-Day in den 3D-Kinos. Und der Judge DREDD ist die ultimative Waffe der Gerechtigkeit im dystopischen Zeitalter: Judikative und die Exekutive in einem. Pete Travis Verfilmung der 2000 AD-Comics ist so, wie sie sein sollte: düster, kompromisslos und nicht freigegeben unter 18 Jahren. Zum Kinostart des Actioners mit seinen reißerischen 3D-Aufnahmen verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von Universum Film drei DREDD 3D- Fanpakete, inklusive Freikarten und Comics mit der Prologue Story des Films!

Dredd 3D - Hauptplakat

Synopsis: Mega City One – eine gigantische Metropole voller Gewalt, Chaos und Verbrechen inmitten des düsteren und zerfallenen Amerikas. Die Bewohner leiden: Eine Art Drogenseuche sucht sie heim, die sie die Realität in extremer Zeitlupe erleben lässt. Einzig und allein die „Judges“ können gegen die Verbrechen in ihrer Stadt ankämpfen, nur sie haben die Macht als Richter und Vollstrecker für Recht und Ordnung zu sorgen. Dredd (Karl Urban), als oberster „Judge“ gefürchtet, will die Stadt von dieser Plage befreien. Zusammen mit seiner neuen Rekrutin, Cassandra Anderson (Olivia Thirlby), nimmt er den Kampf gegen Ma-Ma (Lena Headey) auf, eine Drogenbaronin, die eiskalt über den größten Slum der Stadt herrscht. Als Dredd und Anderson einen Handlanger aus ihrem skrupellosen Clan zu fassen kriegen, entfacht Ma-Ma einen erbitterten Krieg, in dem sie vor nichts zurückschreckt, um ihr Imperium zu schützen. Die Zahl der Todesopfer steigt und auch Dredd und Anderson müssen in diesem erbarmungslosen Kampf an ihr Äußerstes gehen, um am Leben zu bleiben…

DigitaleLeinwand verlost zum Filmstart mit freundlicher Unterstützung von Universum Film drei Dredd- Fanpakete! Enthalten sind jeweils:

  • ein deutschlandweit einlösbares Kinoticket für Dredd, natürlich auch für die 3D-Vorstellung gültig
  • das original Dredd 3D-Filmplakat
  • ein Dredd-Special Comic mit der Prologue Story über die Shocking Secret History von Ma-Ma

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 22.11.2012 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Wie heißt die Substanz, die Drogenbaronin Ma-Ma herstellt?”

Rechtswege sind in der Welt von Dredd unbedeutend, und von daher ausgeschlossen.

Ich wünsche allen viel Glück!

Bild ©  Universum Film · Alle Rechte vorbehalten.

Barbarische Fanpakete zum Filmstart von CONAN zu gewinnen

Der bekannteste aller Barbaren ist zurück: CONAN! Auf dem Schlachtfeld geboren, kämpft er muskelbepackt und wortkarg für das Gute. Im Remake der Comic-Verfilmung des legendären Arnold Schwarzenegger-Vorbilds erfrischt Regisseur Marcus Nispel durch CONAN-Darsteller Jason Momoa mit neuem Drive, jeder Menge Actionszenen (gegen die der Vorläufer ziemlich blass aussieht), mit Stephen Lang als finsteren und brutalen Bösewicht Khalar Zym und natürlich zeitgemäßem 3D. Ab heute ist CONAN deutschlandweit in über 350 3D-Kinos zu sehen.
Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite und auf Facebook.

 

Kurzinhalt: Der legendärste Barbar aller Zeiten kehrt zurück: Nachdem er sich über acht Jahrzehnte in der Fantasie des Publikums weiterentwickelt hat – auf Romanseiten und in Comics, auf Leinwand und Bildschirm, in Spielen und als Spielzeug –, werden Conan und seine Abenteuer im hyborianischen Zeitalter als kolossaler 3D-Action-Film zu ganz neuem Leben erweckt.
Die Mission des unerbittlichen cimmerischen Kriegers beginnt als persönlicher Rachefeldzug und verwandelt sich schnell in eine epische Schlacht gegen gewaltige Rivalen und grausige Monster, denn Conan merkt, dass sein praktisch aussichtsloser Kampf die einzige Hoffnung darstellt, wenn die Völker von Hyboria nicht unter der Knute einer tyrannischen übernatürlichen Macht zugrunde gehen sollen.
Um den Mord an seinem Vater und das Gemetzel an den Bewohnern seines cimmerischen Heimatdorfes zu rächen, macht sich Conan (Jason Momoa) auf die Suche nach dem sadistischen Warlord, der das Blutbad verantwortet. Doch dieser Warlord, Khalar Zym (Stephen Lang), sucht seinerseits die junge Tamara (Rachel Nichols), die sich ihm immer wieder entzieht – sie spielt in einem rätselhaften Auferstehungsritual eine entscheidende Rolle. Als Conan Tamara entführt, um sie als Köder zu benutzen, verfolgen ihn Monster und ganze Heere, bis er sich in einer uralten verwunschenen Opferhöhle dem Kampf stellt.

DigitaleLeinwand verlost zum Filmstart von CONAN mit freundlicher Unterstützung von Warner Bros. zwei Fanpakete! Enthalten sind je ein CONAN-Comic und ein Lederarmband. Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 15.9.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: “In welcher gefeierten mittelalterlichen Fernsehserie ist CONAN-Darsteller Jason Momoa aktuell zu sehen?” Rechtswege sind barbarisch, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

 

 

The Green Hornet (Michel Gondry)

Basierend auf einer der erfolgreichsten Radio-Serien der dreißiger Jahre kehrt im Winter 2011 unter der Regie von Michel Gondry („Vergiss mein nicht!“) ein weiterer klassischer Comic-Held spektakulär in 3D zurück auf die große Leinwand: The Green Hornet. Die Hauptrollen spielen Seth Rogen („Beim ersten Mal“, „Superbad“) sowie Cameron Diaz („3 Engel für Charlie“) und Oscar®-Preisträger Christoph Waltz („Inglourious Basterds“) in einer neuen Paraderolle als schillernder Unterweltboss von LA.

Zur Story: Britt Reid (SETH ROGEN) ist der Sohn des prominentesten und mächtigsten Medienmagnaten von LA – und vollauf damit zufrieden, die örtliche Party-Szene aufzumischen und auch weiterhin ein planloses Leben zu führen. Doch als sein Vater (TOM WILKINSON) plötzlich auf mysteriöse Weise stirbt und Britt sein gewaltiges Medienimperium erbt, ändert sich alles. Britt geht eine ungewöhnliche Freundschaft mit Kato (JAY CHOU), einem der fleißigsten und erfinderischsten Angestellten seines Vaters, ein. Gemeinsam sehen sie ihre Chance gekommen, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Sinnvolles zu tun: Verbrechen bekämpfen. Doch um das tun zu können, beschließen sie, selbst zu Verbrechern zu werden. Sie schützen das Gesetz, indem sie es brechen. Als The Green Hornet streift Britt gemeinsam mit Kato nachts durch die Straßen von LA. Dank seiner genialen Einfälle und Fähigkeiten, konstruiert Kato die ultimative, technisch allem bisher Dagewesenem überlegene Retro-Waffe: The Black Beauty, ein unzerstörbares Auto, das über genauso viel PS wie Feuerkraft verfügt. The Green Hornet und Kato sorgen schnell für einiges Aufsehen mit ihrer rollenden, mobilen Festung auf Rädern. Mit Katos cleveren Gadgets bekämpfen sie die bösen Jungs und mit Hilfe von Britts neuer Sekretärin, Lenore Case (CAMERON DIAZ), beginnen sie mit der Jagd auf den Mann, der die ganze Unterwelt von LA kontrolliert: Benjamin Chudnofsky (CHRISTOPH WALTZ). Doch Chudnofsky hat bereits seinen eigenen Plan, wie er The Green Hornet ein und für alle mal aus dem Weg räumen will…

So erstaunt man sein mag, dass Michel Gondry 3D-Filme dreht, The Green Hornet wurde erst nachträglich tiefendimensioniert. Aber natürlich ein Muss: deutscher Kinostart auf den 3D-Leinwänden ist der 13. Januar 2011.

Der offizielle deutsche Trailer:

Der 3D-Trailer im Side-by-Side-Format:

Das aktuelle deutsche Plakat für The Green Hornet:

Weitere Artikel zum Film:

[ipagelist tag=hornet3d title=NEWS num=50]

Bilder © 2010 Sony Pictures Releasing GmbH · Alle Rechte vorbehalten.

Michael Bay und Jerry Bruckheimer bringen die Schlümpfe in 3D ins Kino

…zumindest wirkt der gerade veröffentlichte Teasertrailer so, als ob der Action- und der Donnergott sich verbündet hätten, um die Freunde unserer Kindheit in einen amerikanischen Maistream zu pressen. Die Schlümpfe sind den Comics von Peyo und den Cartoons entstiegen, heißen auf Englisch natürlich Smurfs und suchen nun als CGI-Charaktere die Realwelt heim.

Sony Pictures Animation bringt uns das Ganze natürlich in drei Dimensionen stereoskopisch in die Kinos. In den USA bereits im Sommer 2011, ein deutscher Starttermin steht noch nicht fest.

Sieht dann so aus:

http://www.youtube.com/watch?v=0RJ-UcxPk78

Das Schlumpfenlied mit „Wild Thing“ zu mashen ist schon, äh, gewagt. Und wer spielt Bösewicht Gargamel? Etwa Alfred Molina? Nein, Hank Azaria, da ist dann Kater Azrael schon mit drin.

Ach so, die Family-Entertainment-Regie führt natürlich keiner der oben genannten, sondern Raja Gosnell, dem wir schon Filme wie „Kevin allein zu Haus 3“, Scooby Doo und Beverly Hills Chihuahua zu verdanken haben.

Wo ist mein Sarsaparilla?

Peter Jackson und Steven Spielberg produzieren "Tim und Struppi"- 3D-Trilogie

Bei diesem Projekt treffen 3D und 3D auf einander. Genauer gesagt CGI-3D und stereoskopisches 3D. Steven Spielberg und Peter Jackson verfilmen derzeit drei Bücher des belgischen Hergé-Comics TinTin, bei uns besser bekannt als „Die Abenteuer von Tim und Struppi“. Der Look der Filme soll sich nach Gerüchten sehr nah an der Optik der Comics orientieren. Im Motion-Capture-Verfahren werden die Bewegungen, Gestik und Mimik der Schauspieler aufgezeichnet und später auf die digitalen Figuren übertragen. Ein erlesener Cast ist mit von der Partie:

Spielberg und Jackson mit Schauspielern Jamie Bell und Andy Serkis in ihren Motioncapture-Anzügen - Sony Pictures

Jamie Bell, bekannt als tanzender Billy Elliot, spielt den Titelcharakter TinTin aka Tim, einen jungen unerschrockenen Reporter. Andy Serkis ist bestens vertraut mit der Motioncapture-Technologie, konnte er bereits als menschlicher Akteur von Gollum und King Kong agieren. In „Geheimnis der Einhorn“ wird er die Rolle des fluchenden Seebären Käptn Haddock übernehmen. James Bond- Darsteller Daniel Craig darf endlich mal als Bösewicht ran, er mimt den ruchlosen Piraten „Red Rackham“. Die beiden etwas trotteligen Detektive Schultze und Schulze (auf englisch Thompson and Thomson) geben Simon Pegg und Nick Frost. Typisch an ihnen ist die Melone als Kopfbedeckung, genau wie sie Jackson und Spielberg unten im Bild tragen. Das Bild ist für Freunde der Seire durchaus ein Lacher. Schultze und Schulze werfen sich bei ihren Abenteuern immer in landestypische Tracht, um nicht aufzufallen. Sie sind sich als Zwillinge sehr ähnllich, nur an ihren unterschiedlichen Bärten kann man sie unterscheiden, der eine ist etwas schmaler. Und sie halten sich für genial. Trifft irgendwie auch alles auf Peter Jackson und Steven Spielberg zu. 🙂

Steven Spielberg und Peter Jackson an der virtuellen Kamera - Sony Pictures

Steven Spielberg und Peter Jackson an der virtuellen Kamera - © Sony Pictures

Insgesamt ist eine Trilogie geplant, Spielberg führt beim ersten Teil „Das Geheimnis der Einhorn“ Regie, Jackson übernimmt Teil 2, vermutlich „Der Schatz Rackhams des Roten“. Für den dritten Teil sind bisher weder Story noch Regisseur bekannt. Filmstart für „Das Geheimnis der Einhorn“ in Deutschland ist der 27. Oktober 2011, und natürlich wird der Film in unseren stereoskopischen Kinos in 3D zu sehen sein.

digitales Testbild – die Kultur der Fantrailer

Trailer sind eines der wichtigsten Werkzeuge für das Filmmarketing. Er bewirbt mit den Filmbestandteilen Schauspielern, Handlung, Effekten oder Gags die Besonderheiten- und sind manchmal spannender als der Film selber.

Fantrailer sind keine offiziellen Filmvorschauen der Verleihfirma, sondern zumeist User Generated Content (UGC), also Inhalte, die von den Nutzern selbst fabriziert und veröffentlich werden. In Filmbearbeitung begabte Fans nehmen vorhandenes Bildmaterial, dass die gewünschte Bildsprache und den Stil beinhaltet. Sie schneiden Filmschnipsel in ihrer gewünschten Dramaturgie zusammen, noch ein bisschen digitale Nachbearbeitung, Titel und Abspann dran, und schon auf die üblichen Videoportale hochgeladen. Als verwendbares Bildmaterial bieten sich bereits bestehende Filme oder Trailer an- ein riesiger Materialvorrat. Natürlich ist das Verwenden aus lizenrechtlicher Sicht nicht erlaubt, aber man kann sich ja noch auf die Freiheit der Kunst berufen, gell?! 🙂

The Green Lantern ist ein  Superheld von Autor Bill Finger und Zeichner Martin Nodell aus dem DC-Comic-Universum. Mit Hilfe eines außerirdischen Ringes (früher war er magisch) kann alles  vom Träger vorstellbare umgesetzt werden. Allerdings gibt es Einschränkungen, regelmäßig muss der Ring einer Grünen Laterne „aufgeladen“ werden. Verfilmt wird der Comic von Martin Campbell, welchen die meisten vom James Bond-Reboot „Casino Royale“ kennen dürften. In den USA ist der Filmstart für 2011 geplant.

Hier nun der Fantrailer:

Fantrailer sind bisher Liebhaberprojekte, die einiges an Zeit kosten. Wie stark ein Fantrailer die Erwartungen an den Film beeinflussen kann, ist bisher nicht untersucht. Was der Trailer auf jeden Fall geschafft hat: für den Film wurde mit einem visuellen filmbasierten Filmwerk jede Menge Aufmerksamkeit generiert- noch bevor der erste Bild des Filmes überhaupt gedreht wurde. Und auf einmal ist der eher langweilige Superheld Green Lantern in aller Munde. Das ist absolut gelungenes virales Marketing, von dem der Film positiv profitiert.

Und noch eine Ecke weitergedacht: ein Filmstudio könnte unter dem Deckmantel eines Fantrailers bereits im Vorfeld den Look oder Elemente des Films im Vorfeld testen. Gerade bei Verfilmungen vorbekannter Werke bietet sich das Vorabtesten an, da die Figuren und Storyzweige beim Zielpublikum bereits eingeführt sind und ihnen gegenüber durchaus eine Meinung besteht. Je nach Grad des Involvements werden von den Fans Kommentare auf den Videoportalen wie Youtube hinterlassen, positive wie negative. Das könnte in den Händen von fähigen Marktforschern durchaus wertvolles Material für eine Inhaltsanalyse sein.

Diese Filme und Trailer dienten dem Fantrailer als Footage:

  • Planet of the Apes
  • Serenity Trailer
  • Fantastic 4: Rise of the Silver Surfer
  • Stardust Trailer
  • The Lord of the Rings – The Fellowship of the Ring
  • Firefly
  • Dragonball Evolution Trailer
  • Galaxy Quest
  • The Fountain Trailer
  • Superman Returns Trailer
  • The Day the Earth Stood Still
  • Smallville
  • Justice League TAS
  • GI Joe Trailer
  • Contact
  • Star Trek Enterprise
  • Star Wars Episode III
  • The Mutant Chronicles Trailer
  • Iron Man
  • Star Trek Trailer
  • Mortal Kombat vs DC Universe Cutscene
  • The Chronicles of Riddick
  • Kamen Rider
  • Bedtime Stories
  • Escape from Witch Mountain Trailer
  • The Matrix Revolutions
  • The Chronicles of Narnia – Prince Caspian
  • White Noise 2