Beiträge

British Pathé stellt gesamtes Archiv mit 85000 historischen Filmen auf YouTube

Pathe   Bevor es in der Filmdose verrottet, hat die Britische Pathé ihr gesamtes Filmarchiv digitalisiert und neben der eigenen Webseite auch auf YouTube zur freien Ansicht zur Verfügung gestellt. Das gigantische Archiv bietet einen umfassenden Ausflug in unsere historische und Filmgeschichte und ist eine wahre Fundgrube für jeden MashUpper. Videos vom ersten Flug der Gebrüder Wright von 1903, die Tragödie der Hindenburg von 1937 (in HD!), ein rares Interview mit Lauren & Hardy von 1947- alles da und noch viel viel mehr. Das älteste Material sind wohl die Verkehrsszenen aus London Ende der 1890er Jahre:

Wirklich hilfreich sind die Playlistes wie A DAY THAT SHOOK THE WORLDCELEBRITY: THE GOLDEN ERA, WEIRD NEWSREELS oder ANIMALS: THE CUTE, THE BIZARRE & THE EXTRAORDINARY, womit Pathé belegt, dass Cat Content schon immer ging und kein YouTube-Phänomen ist.
In diesem Sinne: ich wünsche euch gute Unterhaltung!

More of the Same – die (humorvoll aufbereitete) Wahrheit über die diesjährigen Sommer-Blockbuster. In 3D!

Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen. Wer Déjà-vus hat, war wohl gerade im Kino. Sequels, Prequels, Reboots, Remakes wohin das Auge reicht. Das verwundert nicht wirklich bei einer Handvoll Studios, die mit den gleichen Autoren für einen steten Nachschub an massenverträglicher Kost im Copycats-Verfahren (siehe auch Fincher vs. Bay) arbeiten.

The Dark Knight is back – zum siebten mal in 23 Jahren


Dazu kommen dann noch Kino-Wiederaufführungen in stereoskopischem 3D, von Star Wars über Independence Day bis Jurassic Park. Aber leider extrem erfolgreich, nach grober Auszählung beruhen über 60 % der US-Kinofilme auf Vorlagen wie Büchern, Comics, Spielen, zunehmend häufiger Games oder eben anderen Filmen. Auch wenn die Sequelmania kein rein amerikanisches Problem ist (Dreiohrküken, Kokoowäh 2, etc.) habe ich zwei Videos ausgegraben (okay, eines kursiert, das andere ausgegraben), die es schön auf den Punkt bringen:

2012- Der Sommer der Blockbuster, die das Publikum schon gesehen hat- der fantastische BlindFilmCritic bringt es auf den Punkt. Vier Spider-Man -Filme in zehn Jahren! Und man möchte sich noch nicht ausmalen, zu welchem Franchise-Ungeheuer die Verfilmungen des Marvel-Universums mit den Avengers (Thor, Iron Man, Captain America, Hulk, Black Widow, Hawk-Eye) plus demnächst Ant-Man und Spider-Man, der weiteren Supertruppe Guardians of the Galaxy und den anderen 5000 Figuren wird. Hier der smarte Punch:

Funny Or Die! zeigt die Parallelmontage austauschbarer Inhalte und prangert es unter der Gleichheit der 3D-Filme an. Das ist natürlich populistisch, sie haben für ihr Video auch die 2D-Werke „Mission:Impossible 4“, „Battleship“ und „Alvin und die Chipmunks 3“ eingeschleust. Und es behandelt mehr das generelle Blockbuster-Problem. Verblüffend ist es aber dennoch:

Ich bin ja zwiegespalten. Zum einen freue ich mich über originäre Inhalte, die neue Geschichten erzählen, andere Sichtweisen eröffnen, frische Ideen einbringen. Und doch hüpft mein Herz, wenn ich mit liebgewordenen Filmhelden, sagen wir mal Mike und Sully aus Pixars „Monster AG“, ein weiteres Abenteuer erleben darf.

Quo Vadis, Filmindustrie?

PS: Blind Film Critic Tommy Edison ist für mich eine echte Entdeckung! Ich finde den so echt, sehr sympathisch und durchaus witzig. Dass er für seine Filmbewertungen statt den üblichen Sternen „offene Augen“ vergibt, dürfte klar machen, wie er zu seinem Handicap steht. Es ist keines. Er erlebt Filme nicht auf der visuellen, sondern auf der auditiven Ebene. Vergiss all die Spezialeffekte, vergiss 3D, aufwändige Kostüme, Ausstattungsorgien und den ganzen Popanz. Er hat ein tolles Öhrchen für die Charaktere in den Rollen, die Texte in den Dialogen und natürlich die Filmmusik. Tommy gibt’s auch auf Facebook.

MERIDA empfiehlt die ultimative Dudelsack-Hit-Collection Freedom Broch!

I’ve been looking for Freedom- gefunden habe ich die ultimative Dudelsack Hit – Collection mit den besten Sackpfeifen-Hits. Da wird gebrummt, gepfiffen und geflötet, bis der Kampfesgegner die Schlacht aufgrund der falsch gespielten Töne aufgibt. Und doch gehört das Instrument zu den schottischen Highlands, wie die rote Lockenpracht zu Merida, deren Abenteuer Merida- Legende der Highlands aus dem Hause Disney/Pixar ab dem 02. August 2012 in den deutschen 3D-Kinos zu sehen ist. Bis dahin könnt ihr euch mit den pfiffigsten Dudelsack-Hits bei Pipetunes abhärten- oder mit diesem Clip königlich unterhalten:

[sws_grey_box box_size=“570″]Kurzinhalt: Vor der beeindruckenden Kulisse der schottischen Highlands entführt das 13. Animationshighlight der Pixar Animation Studios in eine urtümliche und geheimnisvolle Welt, in der seit Menschengedenken die alten Geschichten von epischen Schlachten und mystischen Legenden von Generation zu Generation weitergegeben werden. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS reiht sich ein in den Reichtum dieser Sagenwelt mit einer mutigen jungen Heldin, die den Traditionen, ihrem Schicksal und der schrecklichsten aller Bestien die Stirn bietet. Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor. Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen mit den wilden roten Locken soll möglichst bald unter die Haube, vermählt werden mit einem der Clan-Söhne aus der Umgebung. Also lädt Elinor den klobigen Lord MacGuffin, den mürrischen Lord Macintosh und den streitsüchtigen Lord Dingwall und ihre Söhne zu Ritterspielen ein, bei denen der Nachwuchs um die Hand von Merida kämpfen soll. Heimlich nimmt auch Merida – als Ritter verkleidet – an den Spielen teil und stellt die aussichtsreichen Kandidaten mehr als bloß. Die Lords schäumen vor Wut. Als Merida nach einem Riesenkrach mit der Mutter voller Zorn mit ihrem Pferd in den Wald flüchtet, nehmen die Dinge ihren unheilvollen Lauf. Ein magischer Fluch fordert all ihre Kräfte und ihren Mut, wenn sie ihre Familie und ihr Königreich retten will… [/sws_grey_box]

Witch your Problems away – MERIDA empfiehlt Witch's Magical Mystery Brew!

Homöopathie oder Schulmedizin? Das scheint bei Zaubertränken nebensächlich zu sein, Hauptsache das Zeug wirkt schicksalsverändernd. Aber Moment, wenn die Hexe wirklich so gut mit ihren Mittelchen hantiert, warum ist die dann so faltig und warzig im Gesicht? Dieser Clip aus Disney/Pixars kommenden Animations-Abenteuer Merida – Legende der Highlands, das am 02. August 2012 in den deutschen 3D-Kinos startet, lässt keinen Zweifel offen, dass man manchmal zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen muss. Zu Risiken und Nebenwirkungen bitte auch das Kleingedruckte auf dem Beipackzettel lesen. Den Bären gibt es gratis! Ja, gratis!

[sws_grey_box box_size=“570″]Kurzinhalt: Vor der beeindruckenden Kulisse der schottischen Highlands entführt das 13. Animationshighlight der Pixar Animation Studios in eine urtümliche und geheimnisvolle Welt, in der seit Menschengedenken die alten Geschichten von epischen Schlachten und mystischen Legenden von Generation zu Generation weitergegeben werden. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS reiht sich ein in den Reichtum dieser Sagenwelt mit einer mutigen jungen Heldin, die den Traditionen, ihrem Schicksal und der schrecklichsten aller Bestien die Stirn bietet. Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor. Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen mit den wilden roten Locken soll möglichst bald unter die Haube, vermählt werden mit einem der Clan-Söhne aus der Umgebung. Also lädt Elinor den klobigen Lord MacGuffin, den mürrischen Lord Macintosh und den streitsüchtigen Lord Dingwall und ihre Söhne zu Ritterspielen ein, bei denen der Nachwuchs um die Hand von Merida kämpfen soll. Heimlich nimmt auch Merida – als Ritter verkleidet – an den Spielen teil und stellt die aussichtsreichen Kandidaten mehr als bloß. Die Lords schäumen vor Wut. Als Merida nach einem Riesenkrach mit der Mutter voller Zorn mit ihrem Pferd in den Wald flüchtet, nehmen die Dinge ihren unheilvollen Lauf. Ein magischer Fluch fordert all ihre Kräfte und ihren Mut, wenn sie ihre Familie und ihr Königreich retten will… [/sws_grey_box]

Was tragt ihr drunter? MERIDA empfiehlt die aktuelle Kilt-Mode von Ruff MacLauren

Gerade war noch Fashionweek und Bread and Butter in Berlin, jetzt hat sich der heißeste modische Trend des Sommers in der Stadt verbreitet: Männer in Röcken. Oder besser gesagt in Kilts. Die Beinfreiheit im modischen Beinkleid besticht mit seinen Tartanmustern, mit denen nicht nur modisches Understatement, sondern auch die Zugehörigkeit zum jeweiligen Clan ausgedrückt wird. Dieser Clip aus Disney/Pixars kommenden Animations-Abenteuer Merida – Legende der Highlands, das am 02. August 2012 in den deutschen 3D-Kinos startet, gibt euch einen kleinen Einblick in das stilvoll stylische Accessoire. Und versprochen, ihr bekommt im Film die Auflösung, was Männer wirklich unter dem Kilt tragen.

[sws_grey_box box_size=“570″]Kurzinhalt: Vor der beeindruckenden Kulisse der schottischen Highlands entführt das 13. Animationshighlight der Pixar Animation Studios in eine urtümliche und geheimnisvolle Welt, in der seit Menschengedenken die alten Geschichten von epischen Schlachten und mystischen Legenden von Generation zu Generation weitergegeben werden. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS reiht sich ein in den Reichtum dieser Sagenwelt mit einer mutigen jungen Heldin, die den Traditionen, ihrem Schicksal und der schrecklichsten aller Bestien die Stirn bietet. Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor. Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen mit den wilden roten Locken soll möglichst bald unter die Haube, vermählt werden mit einem der Clan-Söhne aus der Umgebung. Also lädt Elinor den klobigen Lord MacGuffin, den mürrischen Lord Macintosh und den streitsüchtigen Lord Dingwall und ihre Söhne zu Ritterspielen ein, bei denen der Nachwuchs um die Hand von Merida kämpfen soll. Heimlich nimmt auch Merida – als Ritter verkleidet – an den Spielen teil und stellt die aussichtsreichen Kandidaten mehr als bloß. Die Lords schäumen vor Wut. Als Merida nach einem Riesenkrach mit der Mutter voller Zorn mit ihrem Pferd in den Wald flüchtet, nehmen die Dinge ihren unheilvollen Lauf. Ein magischer Fluch fordert all ihre Kräfte und ihren Mut, wenn sie ihre Familie und ihr Königreich retten will… [/sws_grey_box]

Besser als die olympischen Spiele – die schottischen Highland- Summer Games in MERIDA

Jetzt ist die Fußball-EM endlich vorbei, da steht schon das nächste sportliche Highlight an. Nein, nicht die Olympischen Sommerspiele in London, sondern die Summer Games im schottischen Dunbroch. Fechten (mit Holzbein), Wald-Hochsprung, Bogenschießen und ganz „neu“ so ausgefallene Wettkämpfe wie Fisch-Boxen, Katapult-Weitflug, Baumstamm-Krummwurf und 50 Meter-Naselaufen. Trainingsvorschläge zeigt euch dieser Clip aus Disney/Pixars kommenden Animations-Abenteuer Merida – Legende der Highlands, das am 02. August 2012 in den deutschen 3D-Kinos startet. Und nein, Headsmashing ist keine Pflicht-Disziplin:

[sws_grey_box box_size=“570″]Kurzinhalt: Vor der beeindruckenden Kulisse der schottischen Highlands entführt das 13. Animationshighlight der Pixar Animation Studios in eine urtümliche und geheimnisvolle Welt, in der seit Menschengedenken die alten Geschichten von epischen Schlachten und mystischen Legenden von Generation zu Generation weitergegeben werden. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS reiht sich ein in den Reichtum dieser Sagenwelt mit einer mutigen jungen Heldin, die den Traditionen, ihrem Schicksal und der schrecklichsten aller Bestien die Stirn bietet. Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor. Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen mit den wilden roten Locken soll möglichst bald unter die Haube, vermählt werden mit einem der Clan-Söhne aus der Umgebung. Also lädt Elinor den klobigen Lord MacGuffin, den mürrischen Lord Macintosh und den streitsüchtigen Lord Dingwall und ihre Söhne zu Ritterspielen ein, bei denen der Nachwuchs um die Hand von Merida kämpfen soll. Heimlich nimmt auch Merida – als Ritter verkleidet – an den Spielen teil und stellt die aussichtsreichen Kandidaten mehr als bloß. Die Lords schäumen vor Wut. Als Merida nach einem Riesenkrach mit der Mutter voller Zorn mit ihrem Pferd in den Wald flüchtet, nehmen die Dinge ihren unheilvollen Lauf. Ein magischer Fluch fordert all ihre Kräfte und ihren Mut, wenn sie ihre Familie und ihr Königreich retten will… [/sws_grey_box]

Battery Brutus, Fiona Freeze und Loading Ball Larry- die drei Villains des digitalen Zeitalters

Nein, nicht GEMA, GVU, Abmahnanwalt. Sondern Battery Brutus, Fiona Freeze und Loading Ball Larry sind schuld am Ungemach, das jeden von uns beim Spielen/Arbeiten/Vortragen mit unseren elektronischen Gadgets schon ereilt hat- plötzlich ist die Batterie leer. Der Bildschirm friert ein. Oder das Programm lädt sich bis ins Nirvana zu Tode. Der Elektronikhersteller Samsung produzierte für seine Memory-Produkte drei Clips mit den Conspirators im Kino-Look&Feel, die klar veranschaulichen wie die drei Fieslinge es zu den elektronischen Desastern kommen lassen.

Aber seht selbst:

Battery Brutus
Fiona Freeze

Loading Ball Larry

Great films fill rooms – Sony bewirbt PlayStation Store mit viralen Videos über wahrhaft immersive Filme

Im digitalen Zeitalter der Postproduktion ist alles möglich, Grenzen setzt nur die Phantasie. Und mitunter die Fähigkeiten beim Pixelschieben und das Budget. Aber es geht auch digital eindrucksvoll ohne Cutter und Postproduktion gemäß der Prämisse: Shot in one take. All in real time. No Postproduction. Im Video Store des PlayStation Stores von Sony stehen aktuelle Blockbuster als VoD zum Kauf oder Download direkt auf die PlayStation-Spielekonsole zur Verfügung, die meisten in einer vollen HD-Auflösung von 1080p. Ergänzt wir das Angebot um HD-Filme aus dem Backkatalog. Zur Bewerbung des Angebots kommt nun die Kampagne „Great films fill rooms„- große Filme füllen Räume, die derzeit ihren viralen Weg finden soll.

Und wie sehr unsere liebgewordenen Spektakelfilme in toller digitaler HD-Bildqualität auch im Heimkino ein immersives Erlebnis erzeugen können, zeigen die Videos, die Studio-Output mit Producer Ian Hambleton und den Regisseuren Memo Akten, Barney Steel, Robin McNicholas in drei Vignetten umgesetzt haben. Produziert wurden die Virals in Full HD und 25 fps. Ein normales Wohnzimmer erwacht durch den Einsatz von Projektionsmapping und klassischen Bühnen-Spezialeffekten zum Leben. Der Raum wurde mit mehreren Projektoren ausgestattet, so dass auf alle Oberflächen projiziert werden kann. Zusätzlich kommen physikalische Effekte während der Projektion zum Einsatz, die interagieren: ein projiziertes Objekt stößt eine reale Dose um, die wiederum virtuelles Wasser herausfließen lässt. Gedreht wurde mit einer Steadycam, um die falschen Perspektiven und Verzerrungen der Projektion optimal zu ermöglichen. Dabei wurde der digitale Content live abhängig von der Kameraposition passend gerendert und projiziert. So konnten in optischer Illusion Wände verschoben werden oder Tunnel entstehen. Als Software kam eine proprietäre technische Lösung im Zusammenspiel mit OpenSource-Software und der Unity Game Engine zum Einsatz. Um die Kamera zu tracken, wurde die Playstation Move Technologie genutzt. Mehrere Controller waren mit der Kamera verbunden, mehrere EyeToy-Kameras trackten die Kamera und den Darsteller, um die Projektion fein zu justieren. Und zusammen mit ein bisschen Nonsense und ein paar „unsichtbaren“ Puppenspielern wird ein toller Spot draus!

Das großartige Ergebnis könnt ihr euch hier ansehen:

Die Variante X-Men:

Die Variante Transformers:

Die Variante Pirates of the Carribean:

Mein Favourit ist ja der Pirates-Clip. Das ist ja eigentlich schon 5D-Heimkino der Zukunft.  🙂

 

Berge von neuem AVATAR-Content: Videos, Games, Augmented Reality, Musik, Bücher, Poster,…

James Camerons S3D-Actionepos AVATAR startet schon in vier Wochen in unseren Kinos. Kein Wunder, dass die Marketing-Maschinerie auf Hochtouren läuft. Rund um die Welt werden TV-Spots geschaltet, und überall gibt es ein paar neue Schnipsel vom Film zu sehen. Ich habe für euch die neusten Clips zusammengestellt. Und es gibt allerlei Infos, Produkte und Material, das ich euch nicht vorenthalten möchte:

Produktions-Kosten

Gerüchten zu Folge hat Cameron das ohnehin üppige 300 Mio $-Budget kräftig gesprengt. Mittlerweile munkelt man über ein Budget von 500 Mio $. Ja, eine halbe Millarde Doller. Für einen Film. Unglaublich. Es gibt natürlich keine Aussagen über die ganzen Franchise- und Tie-In-Erlöse, aber mit Coca Cola, McDonalds, Mattel, Panasonic, LG Mobile und so weiter sind die großen Player beteiligt. Die Erwartungen sind hoch, sicherlich wird ein Einspiel unter 1 Milliarde als Flop gerechnet. Genau, die Zahl mit den 9 Nullen.

WETA Digital meldet Feierabend

Gut, langsam wird es auch Zeit. Die neuseeländische SpecialEffects-Schmiede WETA Digital steckt zum Großteil hinter den Effekten in AVATAR. Angeblich fiel dort gestern der Digitizer-Stift, die Arbeiten am Film sind wohl abgeschlossen. Das heißt nicht, dass der Film schon fertig ist, lediglich die Effekte sind wohl final. Mittlerweile hat man eine Laufzeit von fast drei Stunden gemeldet, genau weiß man es wohl noch nicht, da der Film noch in der Postproduktion steckt. Jungs, macht fertig, vier Wochen sind nicht mehr viel Zeit!

AVATAR-Game

Wie zu jedem großen Film gibt es natürlich auch ein Spiel für den PC und die üblichen Konsolen PlayStation 3, Xbox 360 und Wii. Hersteller Ubisoft konnte dabei auf die 3D-Modelle des Films zurückgreifen und schafft damit eine vergleichbare Atmosphäre. Die PC-Demo kann man sich jetzt gratis bei http://www.cokezero.de runterladen. Doch Achtung, es ist eine 1,6 GB große Datei! Hier der Gamestrailer für euch:

Exklusives Material für Xbox Live-Mitglieder

Apropos Xbox 360: Mitglieder des Clubs von Microsofts Spielekonsole können noch bis 21. November über den neu in „Zune“ umbenannten Streamingdienst bisher ungesehenes Filmmaterial aus AVATAR sehen. Das Video ist für Xbox Live Mitglieder 5 Tage lang gratis zugänglich, allerdings ist für diese Funktionen ist eine Xbox Live Goldmitgliedschaft notwendig. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite http://www.xbox.com/de-DE/live/

Noch mehr Augmented Reality-Spielzeug!

Coke Zero stattee allein inden USA 140 Millionen Colaflaschen mit einem Augmented Reality-Marker aus (siehe Artikel hier), Mattel bringt die komplette Actionfiguren-Serie mit sogenannten iTags, die virtuelle Modelle in Deiner Umgebung lebendig werden lassen (siehe Artikel hier und auch hier). Nun folgt McDonalds mit seinen Spielzeugen im Happy Meal. „Pandoras Quest“ ist eine Serie von Onlinespielen, die Spielzeuge werden mit der AR-Funktionalität und Webcam leuchten und sich bewegen. Ich bin gespannt.

Analysen haben gezeigt, dass von den 50 erfolgreichsten Filmen in den letzten zehn Jahren insgesamt nur neun Filme auf einer eigenständigen Geschichte beruhen (5 x Pixar, 2x Dreamworks, + Hancock + The After Tomorrow). Alle anderen Erfolge waren Fortsetzungen, Roman-, Comic- oder Spieleverfilmungen. In Hollywood scheint das Gesetz zu gelten, dass nur vorbekannte Inhalte auch ein breites Publikum ansprechen. Kein Wunder also, dass Cameron sich viel Mühe gibt sämtliche Lebensformen, Fahrzeuge, Waffen und anderes bereits vorab einzuführen und zu erklären.

Neues AVATAR-Buch

Apropos sein Universum erklären: Nach dem Begleitbuch zum Film (siehe Artikel hier) gibt es nun ein weiteres Buch als Tie-In. Der etwas sperrige Titel lautet „Avatar: The Field Guide to Pandora. A Confidential Report on the Biological and Social History of Pandora“. Dieser Report eines fiktiven Xenobiologen beschreibt die Flora und Fauna des Planeten Pandora in all seinen Details. Eine Art Darwin auf Weltraummission. Natürlich gaht es auch um die Physiognomie, Kultur und Sprache der Na’vi. In der Abbildung seht ihr das amerikanische Cover, der Liefertermin für die amerikanische Ausgabe ist der 24.November. Natürlich lässt es sich bereits vorbestellen.

amazon-field guide

Titel-Song von Leona Lewis, Score verrät Story des Films

Es wird wohl wieder geschmachtet: Den Titelsong zum Film „I miss you“ wird Leona Lewis singen. Der offizielle Score von Atlantic Records ist ab 14. Dezember 2009 in Deutschland im Handel erhältlich. Produziert wird das Album von Oscar-Preisträger James Horner und Simon Franglen, dem Team des Titanic-Schmachters „My Heart Will Go On“.

Die Grundzüge des Plots von AVATAR sind wohl klar, aber es gibt noch keine offiziellen Pressematerialien über den Inhalt. Gut, nehmen wir halt eine andere Quelle. In diesem Fall die Songliste des Soundtracks. Danke James Horner!

Jetzt Achtung Spoiler! Sonst im nächsten Absatz weiterlesen.

  • 1. “You Don’t Dream in Cryo…”
  • 2. Jake Enters His Avatar World
  • 3. Pure Spirits of the Forest
  • 4. The Bioluminescence of the Night
  • 5. Becoming One of “The People”
  • Becoming One With Neytiri
  • 6. Climbing Up – “Iknimaya – The Path to Heaven”
  • 7. Jake’s First Flight
  • 8. Scorched Earth
  • 9. Quaritch
  • 10. The Destruction of “Hometree”
  • 11. Shutting Down Grace’s Lab
  • 12. Gathering All the Na’vi Clans for Battle
  • 13. War
  • 14. I See You (Theme from “Avatar”)

Featurette über die Inhalte des Films

Man will nicht nur auf die Effekte setzen, sondern auch die Story ein wenig aus dem Hintergrund in anderes Licht rücken. Hier ein Featurette über die Themen des Films:

AVATAR-Hardware-Featurette

Ein neues Featurette über die Entwicklungen der Menschen mit Einsatzzweck Pandora. Natürlich ist auch der AMP-Suite mit dabei. Seht selbst:

Japanischer TV-Spot

Auch in Asien herrscht große AVATAR-Promotionwelle. Hier der japanische TV-Spot mit ein paar neuen Szenen:

Und hier noch ein Stapel mit kurzen Charakter-Portraits

Laz Alonso als Tsu Tey
http://www.youtube.com/watch?v=2xGrTo-qBcs

Joel David Moore als Norm
http://www.youtube.com/watch?v=dk_T43XVacs

Michelle Rodriguez als Trudy
http://www.youtube.com/watch?v=64xIwh5OAJI

Sigourney Weaver als Dr. Grace Augustine
http://www.youtube.com/watch?v=cmvFirPWfZY

Zoe Saldana als Neytiri
http://www.youtube.com/watch?v=h_jA5kBDHUk

Giovanni Ribisi als Selfridge
http://www.youtube.com/watch?v=6L50OBYUNQQ

Stephen Lang als Col. Quaritch
http://www.youtube.com/watch?v=FWM3uBvLjWY

Sam Worthington als Jake Sully
http://www.youtube.com/watch?v=YTCZCMCo50E

Neues Filmplakat

Meine Meinung zu den AVATAR-Filmplakaten kennt ihr ja, hier zum Abschluss noch die französische Fassung:

Avatar- französisches Poster

So, jetzt aber genug Inhalte. Ist ja ein zweiter AVATAR-Day heute bei DigitaleLeinwand! 😉