Beiträge

Janosch – Komm, wir finden einen Schatz! 3D (Irina Probost)

Es dürfte kein Kind geben, dass noch nie eine Tigerente, dieses gestreifte Holzding zum Nachziehen auf Rädern gesehen hat. Nun kommt sie- natürlich gemeinsam mit Bär und Tiger – erstmals ins 3D-Kino. Mit Komm, wir finden einen Schatz wurde ein wichtiger Teil von Janoschs zentraler Kinderbuchtrilogie mit Tiger und Bär verfilmt, zu der auch „Oh wie schön ist Panama“ und „Post für den Tiger“ gehören. Liebevoll animiert und vergnüglich ist das Kinoabenteuer für Janosch-Fans jeden Alters geeignet. Als Synchronsprecher leihen „KIKA“ Moderator Malte Arkona dem Tiger und Moderator Michael Schanze dem Bären ihre Stimmen. Die 3D-Umsetzung war eine große Herausforderung, da man die gewohnte Optik des Janosch- Striches in seinen Aquarell- Tönen trotz der Computeranimation beibehalten wollte. Jedes einzelne Hintergrund- Bild wurde mit dieser künstlerischen „Janosch“- Färbung nachbearbeitet. Das Ergebnis ist eine außergewöhnliche und authentische Weiterentwicklung. Beim S3D setzt man kindgerecht nicht auf das Spiel mit Effekten, sondern vielmehr um die Schaffung eines wirklichen Raumes, einer Bühne, bei dem der Zuschauer die Tiefe der Bilder und die Endlosigkeit der Landschaften faszinierend hautnah miterleben kann.

Janosch – Komm, wir finden einen Schatz  startet am  24.05.2012 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

 

Die Janosch – Komm, wir finden einen Schatz -Bildergalerie:

Kurzinhalt:  „Komm, wir finden einen Schatz“ beschließen Tiger und Bär, als sie in einer alten Kiste eine Schatzkarte finden. Ihnen schließt sich der Hase Jochen Gummibär an, der eigentlich nur Freunde finden will. Los geht’s in ein aufregendes Abenteuer. Denn nicht nur die drei wollen den Schatz, sondern auch der findige Detektiv Gokatz und der sportliche Hund „Kurt der knurrt“, die Tiger, Bär und Jochen immer dicht auf den Fersen sind. Die Jagd führt durch Tintensümpfe, Eiswüsten bis hin zu einem alten Piratenschiff, wo der Schatz versteckt sein soll.

 

Der Janosch – Komm, wir finden einen Schatz – Trailer:

Das Janosch – Komm, wir finden einen Schatz –Hauptplakat:

Bilder © MFA+ FilmDistribution e.K./ Papa Löwe Filmproduktion GmbH · Alle Rechte vorbehalten.

Star-Filmfotograf Steve Shapiro präsentiert heute "Taxi Driver"-Edition bei Taschen in Berlin!

Foto- und Kinofans haben heute einen festen Termin: Steve Shapiro präsentiert sein Buch Taxi Driver bei Taschen in Berlin. Martin Scorseses Taxi Driver gilt seit Langem als Meilenstein der Filmgeschichte, und Robert DeNiros Darstellung eines schießwütigen Psychopathen mit Irokesenschnitt wird vielfach als schauspielerische Meisterleistung angesehen. Die Zeitschrift Time führt den Film in ihrer Liste der 100 bedeutendsten Filme und schreibt: „Scorseses filmische Ausdruckskraft überwältigt mit der Zeit immer mehr.“ Taxi Driver gehört auch zu meinen Lieblingsfimen, und wer sich gefragt hat, welcher Text auf dem langen roten Teppich im Cinestar SonyCenter gedruckt ist: natürlich ist es Taxi Driver.

Heute stellt Fotograf Steve Shapiro seine limitierte Edition des Taxi Driver-Bildbandes bei TASCHEN vor. Sie ist streng limitiert auf 1.000 nummerierte Exemplare limitiert und wird von Steve Schapiro signiert. Qualität hat seinen Preis: 500 Euro kostet der exklusive Blick in die Filmgeschichte. Natürlich ist auch ein Vorwort von Martin Scorsese enthalten. Die Präsentation findet heute im TASCHEN Store Berlin, Friedrichstraße 180-184, 10117 Berlin von 16 bis 18 statt.  Für nicht Berliner ist das Werk natürlich auch beim Händler des Vertrauens erhältlich.


Steve Schapiro – dessen Aufnahmen bereits in Taschens Godfather Family Album zu sehen waren – war ständiger Fotograf am Set von Taxi Driver und hat die intensivsten und brutalsten Momente des Films aus seiner Perspektive hinter den Kulissen festgehalten. Dieses Buch – nicht nur ein Buch mit Standbildern, vielmehr ein eigenständiger Bildband – präsentiert

Hunderte bislang unbekannter Fotos aus Schapiros Archiv und zeichnet so das ergreifende Porträt eines durchgeknallten Revolverhelden im zornigen Klima der Nach-Vietnam-Ära.Steve Schapiro ist ein angesehener Pressefotograf, dessen Aufnahmen bereits Titelseiten von Time, Sports Illustrated, Life, Look, Paris Match und People zierten und in vielen Museumssammlungen zu finden sind. Zwei Bücher mit seinen Werken hat er bislang publiziert, American Edge und Schapiro’s Heroes. In Hollywood hat er an mehr als 200 Filmen mitgearbeitet; zu seinen berühmtesten Filmplakaten zählen die zu Asphalt Cowboy (Midnight Cowboy), Taxi Driver, Eine Wahnsinnsfamilie (Parenthood) und Der Pate III (The Godfather Part III).

Erster abendfüllender 3D-Film aus Deutschland: "Die Konferenz der Tiere"

Und ein weiterer stereoskopischer 3D-Film für 2010. Das Besondere: es wird wohl der erste deutsche 3D-Langfilm in den Kinos werden, Wim Wenders „PINA“ ist für Ende 2010 angekündigt. Auf jeden Fall wird es der erste deutsche CGI-Animationsfilm in 3D: Die Konferenz der Tiere.

Und der Film greift auf einen Klassiker als Buchvorlage zurück: Erich Kästners „Die Konferenz der Tiere“ von 1949. Manche mögen das Buch kennen, manche die Zeichentrickfilm aus dem Jahre 1969 von Curt Linda. Auch wenn die Vorlage ein paar Jahre auf dem Buckel hat, ist der Inhalt der Geschichte, als Satire oder Fabel zu verstehen, weiter aktuell. Wenn der Kriegsfokus des Buches wohl, wie im Trailer ersichtlich, sich auf die  Zerstörung der Umwelt verschiebt: Die Staatsmänner der Welt konferieren zum hundertsten mal, und kommen doch zu keiner Lösung für Frieden und Umwelt. Doch die Tiere wissen, was auf dem Spiel steht und halten ihre eigene Konferenz ab. Dort wird ein alternativer Plan für die Rettung der Erde erarbeitet und den Menschen unterbreitet- um der Kinder Willen! Doch zeigen sie die Menschen unbeeindruckt und raten den Tieren sich raus zu halten. Da Reden bei den Menschen nicht mehr hilft, greifen die Tiere schließlich zu drastischeren Mitteln…

Wenn man den Trailer sieht, vermutet man nicht, dass es sich um einen deutschen CGI-Animationsfilm handelt. Die gezeigten Bilder referenzieren die Großstadt mit Bauwerken aus New York gegenüber der afrikanischen Steppe. Und die Bilder sind durchaus ansehnlich und brauchen sich hinter der CGI-Konkurrenz nicht verstecken. Allein die markante Sprecherstimme von Otto Sander erinnert an eine deutsche Produktion, und natürlich der Verleih Constantin Film.

In den Filmdaten habe ich Hinweise gefunden, dass die Konferenz der Tiere bereits 2007 fertiggestellt sein sollte, nun kommt er im Herbst 2010 in 3D in die deutschen stereoskopischen Kinos. Geplanter Kinostart ist der 7. Oktober 2010, was im 3D-Filmfahrplan nur eine Woche vor dem Starttermin von „Despicable Me“ wäre, ebenfalls ein CGI-3D-Film. Da könnte sollte es noch Verschiebungen geben.

Es gibt bereits eine Webseite für den Film, auf der allerdings außer dem Trailer mit Sharingoptionen und einem Facebook-Link noch keine weiteren Inhalte zu finden sind. Ein Fan des Films auf Facebook könnt ihr unter diesem Link werden.

Hier der erste Teaser-Trailer für euch:

http://www.youtube.com/watch?v=tZy8Oo_olWo

Berge von neuem AVATAR-Content: Videos, Games, Augmented Reality, Musik, Bücher, Poster,…

James Camerons S3D-Actionepos AVATAR startet schon in vier Wochen in unseren Kinos. Kein Wunder, dass die Marketing-Maschinerie auf Hochtouren läuft. Rund um die Welt werden TV-Spots geschaltet, und überall gibt es ein paar neue Schnipsel vom Film zu sehen. Ich habe für euch die neusten Clips zusammengestellt. Und es gibt allerlei Infos, Produkte und Material, das ich euch nicht vorenthalten möchte:

Produktions-Kosten

Gerüchten zu Folge hat Cameron das ohnehin üppige 300 Mio $-Budget kräftig gesprengt. Mittlerweile munkelt man über ein Budget von 500 Mio $. Ja, eine halbe Millarde Doller. Für einen Film. Unglaublich. Es gibt natürlich keine Aussagen über die ganzen Franchise- und Tie-In-Erlöse, aber mit Coca Cola, McDonalds, Mattel, Panasonic, LG Mobile und so weiter sind die großen Player beteiligt. Die Erwartungen sind hoch, sicherlich wird ein Einspiel unter 1 Milliarde als Flop gerechnet. Genau, die Zahl mit den 9 Nullen.

WETA Digital meldet Feierabend

Gut, langsam wird es auch Zeit. Die neuseeländische SpecialEffects-Schmiede WETA Digital steckt zum Großteil hinter den Effekten in AVATAR. Angeblich fiel dort gestern der Digitizer-Stift, die Arbeiten am Film sind wohl abgeschlossen. Das heißt nicht, dass der Film schon fertig ist, lediglich die Effekte sind wohl final. Mittlerweile hat man eine Laufzeit von fast drei Stunden gemeldet, genau weiß man es wohl noch nicht, da der Film noch in der Postproduktion steckt. Jungs, macht fertig, vier Wochen sind nicht mehr viel Zeit!

AVATAR-Game

Wie zu jedem großen Film gibt es natürlich auch ein Spiel für den PC und die üblichen Konsolen PlayStation 3, Xbox 360 und Wii. Hersteller Ubisoft konnte dabei auf die 3D-Modelle des Films zurückgreifen und schafft damit eine vergleichbare Atmosphäre. Die PC-Demo kann man sich jetzt gratis bei http://www.cokezero.de runterladen. Doch Achtung, es ist eine 1,6 GB große Datei! Hier der Gamestrailer für euch:

Exklusives Material für Xbox Live-Mitglieder

Apropos Xbox 360: Mitglieder des Clubs von Microsofts Spielekonsole können noch bis 21. November über den neu in „Zune“ umbenannten Streamingdienst bisher ungesehenes Filmmaterial aus AVATAR sehen. Das Video ist für Xbox Live Mitglieder 5 Tage lang gratis zugänglich, allerdings ist für diese Funktionen ist eine Xbox Live Goldmitgliedschaft notwendig. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite http://www.xbox.com/de-DE/live/

Noch mehr Augmented Reality-Spielzeug!

Coke Zero stattee allein inden USA 140 Millionen Colaflaschen mit einem Augmented Reality-Marker aus (siehe Artikel hier), Mattel bringt die komplette Actionfiguren-Serie mit sogenannten iTags, die virtuelle Modelle in Deiner Umgebung lebendig werden lassen (siehe Artikel hier und auch hier). Nun folgt McDonalds mit seinen Spielzeugen im Happy Meal. „Pandoras Quest“ ist eine Serie von Onlinespielen, die Spielzeuge werden mit der AR-Funktionalität und Webcam leuchten und sich bewegen. Ich bin gespannt.

Analysen haben gezeigt, dass von den 50 erfolgreichsten Filmen in den letzten zehn Jahren insgesamt nur neun Filme auf einer eigenständigen Geschichte beruhen (5 x Pixar, 2x Dreamworks, + Hancock + The After Tomorrow). Alle anderen Erfolge waren Fortsetzungen, Roman-, Comic- oder Spieleverfilmungen. In Hollywood scheint das Gesetz zu gelten, dass nur vorbekannte Inhalte auch ein breites Publikum ansprechen. Kein Wunder also, dass Cameron sich viel Mühe gibt sämtliche Lebensformen, Fahrzeuge, Waffen und anderes bereits vorab einzuführen und zu erklären.

Neues AVATAR-Buch

Apropos sein Universum erklären: Nach dem Begleitbuch zum Film (siehe Artikel hier) gibt es nun ein weiteres Buch als Tie-In. Der etwas sperrige Titel lautet „Avatar: The Field Guide to Pandora. A Confidential Report on the Biological and Social History of Pandora“. Dieser Report eines fiktiven Xenobiologen beschreibt die Flora und Fauna des Planeten Pandora in all seinen Details. Eine Art Darwin auf Weltraummission. Natürlich gaht es auch um die Physiognomie, Kultur und Sprache der Na’vi. In der Abbildung seht ihr das amerikanische Cover, der Liefertermin für die amerikanische Ausgabe ist der 24.November. Natürlich lässt es sich bereits vorbestellen.

amazon-field guide

Titel-Song von Leona Lewis, Score verrät Story des Films

Es wird wohl wieder geschmachtet: Den Titelsong zum Film „I miss you“ wird Leona Lewis singen. Der offizielle Score von Atlantic Records ist ab 14. Dezember 2009 in Deutschland im Handel erhältlich. Produziert wird das Album von Oscar-Preisträger James Horner und Simon Franglen, dem Team des Titanic-Schmachters „My Heart Will Go On“.

Die Grundzüge des Plots von AVATAR sind wohl klar, aber es gibt noch keine offiziellen Pressematerialien über den Inhalt. Gut, nehmen wir halt eine andere Quelle. In diesem Fall die Songliste des Soundtracks. Danke James Horner!

Jetzt Achtung Spoiler! Sonst im nächsten Absatz weiterlesen.

  • 1. “You Don’t Dream in Cryo…”
  • 2. Jake Enters His Avatar World
  • 3. Pure Spirits of the Forest
  • 4. The Bioluminescence of the Night
  • 5. Becoming One of “The People”
  • Becoming One With Neytiri
  • 6. Climbing Up – “Iknimaya – The Path to Heaven”
  • 7. Jake’s First Flight
  • 8. Scorched Earth
  • 9. Quaritch
  • 10. The Destruction of “Hometree”
  • 11. Shutting Down Grace’s Lab
  • 12. Gathering All the Na’vi Clans for Battle
  • 13. War
  • 14. I See You (Theme from “Avatar”)

Featurette über die Inhalte des Films

Man will nicht nur auf die Effekte setzen, sondern auch die Story ein wenig aus dem Hintergrund in anderes Licht rücken. Hier ein Featurette über die Themen des Films:

AVATAR-Hardware-Featurette

Ein neues Featurette über die Entwicklungen der Menschen mit Einsatzzweck Pandora. Natürlich ist auch der AMP-Suite mit dabei. Seht selbst:

Japanischer TV-Spot

Auch in Asien herrscht große AVATAR-Promotionwelle. Hier der japanische TV-Spot mit ein paar neuen Szenen:

Und hier noch ein Stapel mit kurzen Charakter-Portraits

Laz Alonso als Tsu Tey
http://www.youtube.com/watch?v=2xGrTo-qBcs

Joel David Moore als Norm
http://www.youtube.com/watch?v=dk_T43XVacs

Michelle Rodriguez als Trudy
http://www.youtube.com/watch?v=64xIwh5OAJI

Sigourney Weaver als Dr. Grace Augustine
http://www.youtube.com/watch?v=cmvFirPWfZY

Zoe Saldana als Neytiri
http://www.youtube.com/watch?v=h_jA5kBDHUk

Giovanni Ribisi als Selfridge
http://www.youtube.com/watch?v=6L50OBYUNQQ

Stephen Lang als Col. Quaritch
http://www.youtube.com/watch?v=FWM3uBvLjWY

Sam Worthington als Jake Sully
http://www.youtube.com/watch?v=YTCZCMCo50E

Neues Filmplakat

Meine Meinung zu den AVATAR-Filmplakaten kennt ihr ja, hier zum Abschluss noch die französische Fassung:

Avatar- französisches Poster

So, jetzt aber genug Inhalte. Ist ja ein zweiter AVATAR-Day heute bei DigitaleLeinwand! 😉

AVATAR-Begleitbuch von Knesebeck erhältlich

Fans können nie genug Informationen über den Film, die Hintergründe und seine Entstehung erfahren. Darum gibt es einen, in Deutschland etwas vernachlässigten, Markt der Film-Begleitbücher. Nun erscheint auch bei uns ein offizielles Begleitbuch für James Camerons neues Werk „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ im Verlag Knesebeck. Es dürfte sich dabei um die deutsche Lizenzausgabe des amerikanisches Buches „The Art of Avatar – James Cameron’s Epic Adventure“ handeln.

Avatar-Begleitbuch

Es bietet einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen dieses epischen Fantasy-Abenteuers. Die Autoren sind neben James Cameron auch Peter Jackson, Filmproduzent Jon Landau und Lisa Fitzpatrick. Anhand von über 100 exklusiven Filmbildern, Zeichnungen, Entwürfen und Skizzen wird der Entwicklungsprozess, der hinter der Erschaffung der einzigartigen Landschaften, atemberaubenden Luftschlachten und fantastischen Geschöpfe steht, verdeutlicht. Interviews mit Art Direktoren, Visual Effect Designern, Zeichnern und Kostümdesignern zeigen die kreativen und technischen Herausforderungen hinter Avatar.

Das gebundene Begleitbuch hat eine Stärke von 108 Seiten, ist mit 120 farbigen Abbildungen illustriert und erscheint im Vorfeld des Filmstarts bereits November 2009. Und lässt sich natürlich bereits jetzt vorbestellen, damit es pünktlich zur Veröffentlichung bei euch auf dem Tisch liegt.

Das Nachschlagewerk für Pixar-Fans: PixarPedia frisch veröffentlicht

PixarPedia

die britische Ausgabe der PixarPedia

DigitaleLeinwand.de berichtet, wie der Name schon sagt, über alles Digitale der Film- und Kinowelt. Manchmal darf es aber auch gutes klassisches Papier sein. Pünktlich im Vorfeld von Pixars neuestem Film OBEN ist seit heute auch in Deutschland das umfassende Nachschlage-werk für alle Pixar-Fans erschienen: Pixar Pedia.

Der Verlag Dorling Kindersley (DK) bringt die autorisierte über 300 Seiten starke Enzyklopädie auf den Markt. Unter dem Motto „A complete Guide to the World of Pixar… and beyond!“  erwarten den Leser viele Fakten und Kleinigkeiten rund um die CGI-Animationsfilmschmiede, den Prozess des Filmemachens, die Charaktere der 10 Spielfilme und vieles mehr. Natürlich enthält das Buch vielen Abbildungen wie Szenenfotos, Portraits oder Storyboard-Zeichnungen.

Das Buch ist in Englisch verfasst. Gibt es einmal als amerikanische Fassung (300 Seiten, sofort lieferbar) oder als britische Fassung (352 Seiten, lieferbar in ca. 10 Tagen).  Bestellen kann man es z.B. versandkostenfrei hier.

Für die Fans von Woody, Scully, Nemo oder Carl Fredricksen sicherlich ein Muss…

PixarPedia2

die amerikanische Ausgabe der Pixar Pedia

Unpacking "The Envelope" von Sony Pictures Entertainment, USA

Es erreicht mich ein großer Umschlag per FedEx aus den USA. Absender: Sony Pictures Entertainment. Das kann doch nur….

Ja, genau! Freude! Mein Gewinn aus dem Angels&Demons- Twitter-Game ist eingetroffen (siehe hier und auch hier). Wow. Ein 192 Seiten starkes Hochglanz-Paperback im Wert von 20 Dollar (das Porto dürfte teurer gewesen sein…). Wie der Untertitel sagt, handelt es sich nicht um ein einfaches Making-Of-Buch, sondern um „The Illustrated Movie Companion“. Hat leider den Transport trotz Luftpolster-Umschlag nicht ganz knitterfrei überstanden. Und, schnell geblättert- nein, ich habe keine signierte Version bekommen. Schade! Habe auf Twitpic ein paar signierte Exemplare gesehen, aber soviel Glück hatte ich dann doch nicht.
Viele Fotos über die Produktion des Films, z.B. den Nachbau der Sixtinischen Kapelle, Designentwürfe für Requisiten, Storyboards und Filmstills. Hier ein paar Impressionen:

Ich bin dann mal Lesen.