Beiträge

"Jonas Brothers – Das ultimative 3D Konzerterlebnis" – heute Filmstart

Disney bringt heute mit dem Film „Jonas Brothers – Das ultimative 3D Konzerterlebnis“ einen neuen stereoskopischen Konzertfilm ins Kino. Sie nennen das Genre selbstbewusst „Rockumentary“, Kritiker würden wohl eher „Popflop“ dazu sagen. Das liegt aber einfach daran, dass die drei Brüder Kevin, Joe und Nick aka The Jonas Brothers im Vergleich zu den USA hier zu Lande nicht allzu bekannt sind- und wenn, dann nur bei Teenies bis 14. Regisseur Bruce Hendricks ist ebenfalls für den Hannah Montana 3D-Film verantwortlich, der bereits im April in den Kinos lief.

Jonas Brothers - Hauptplakat

Filmbeschreibung: Kevin, Joe und Nick, besser bekannt als die Jonas Brothers aus dem Disney Channel Serien-Hit „Camp Rock“, haben ihren ersten eigenen Auftritt auf der großen Leinwand! Bei ihrer ausverkauften „Burning Up Tour“ durch die USA folgten die Kameras den drei Teenie-Idolen auf Schritt und Tritt, in Szene gesetzt vom Regisseur Bruce Hendricks, der auch schon den Konzertfilm „Hannah Montana/Miley Cyrus: Best of Both Worlds Concert“ inszenierte. Das ultimative Konzerterlebnis mit den drei Jungs aus New Jersey wird begleitet von sensationellen Gastauftritten von Demi Lovato und Taylor Swift. Jonas Brothers-Fans und solche, die es werden, wollen, erleben das Trio dank der 3D-Technik hautnah von mitreißenden Bühnenauftritten bis hin zum aufregenden Rockstar-Alltagsleben: kreischende Fans, lustige Video-Drehs und interessante Backstage-Szenen. Vor allem aber ist man live dabei, wie die Erfolgs-Band das Publikum zum Toben bringt.

Alle deutschen 3D-Spielorte:

Ankum: Gloria Kinocenter

Bremen: Cinespace

Dresden: Neues Rundkino

Frankfurt am Main: Cinemagnum

Herzberg am Harz: Central-Lichtspiele

Hof: Central-Kino

München: Forumkinos

Nürnberg: Cinecittá

Stuttgart: Metropol

Walldorf-Wiesloch: Luxor-Filmpalast


Und hier noch der Trailer:

Hannah Montana/Miley Cyrus & Jonas Brothers (Bruce Hendricks)

Das sind ja gleich viele Namen auf einmal in nur einem Artikel. Es geht aber auch um zwei 3D-Filme aus dem Hause Disney. Mit den Namen wird es noch ein wenig komplizierter:
Hannah Montana ist ursprünglich eine Sitcom über ein normales Mädchen, Miley Stewart, das die Middle School bzw. High School besucht. Abends verwandelt sie sich mit Hilfe einer blonden Perücke in die erfolgreiche Pop-Sängerin Hannah Montana. Darstellerin der Figur ist Miley Cyrus, warum dieses Namenschaos veranstaltet wird, weiß ich auch nicht. Die Fernsehserie war so erfolgreich, dass das Mädel 2007 mit einem Konzert durch Amerika getourt ist. Im Film Hannah Montana & Miley Cyrus: Best of Both Worlds Concert geht es um die Tour, die Auftritte und die Pannen drumrum. Gibt es für die Kids, die nicht zum Konzert durften, auch in einer 3D-Fassung seit dem 10. April 2009 im Kino. Und in 2D folgt im Juni noch ein Spielfilm:Hannah Montana- The Movie.
Das männliche Spin-Off der Serie sind die Jonas Brothers. Die hatten nicht nur Gastauftritte bei Hannah Montana, sondern bekommem ihren eigenen 3D-Film mit dem Titel Jonas Brothers: The 3D Concert Experience. Ein dreidimensionaler Konzertfilm der 2008 absolvierten Burning Up Konzerttour, kombiniert mit dokumentarischem Material über die drei Brüder Kevin, Joe und Nick. IN 3D in Deutschland ab dem 22.10.2009.
Bei IMDb glänzen die Teenager-Franchise-Werke, beide in der Regie von Bruce Hendricks, mit drei, bzw. einem von zehn möglichen Sternen. Irgendwie habe ich gar keine Lust mich weiter damit zu beschäftigen. Ich glaube, ich bin dafür einfach- zu alt.

Wem die Lust nicht vergangen ist- hier die Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=Yg6lTyKJt-M