Beiträge

WM 2014 - Finale Deutschland - Argentinien

Zahl der Woche: WM-Finale Deutschland – Argentinien mit weltmeisterlicher TV-Quote

Dieser Rekord hielt gerade ein paar Tage: am 8. Juli 2014 lockte das WM-Halbfinal-Spiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Gastgeber Brasilien die Rekordzahl von 32,57 Mio. deutschen TV-Zuschauern vor die heimischen Fernseher. Wie erwartet, wurde dieses Ergebnis am 13.7.2014 durch das WM-Finalspiel Deutschland- Argentinien aus dem legendären Estádio do Maracanã in Rio de Janeiro  nochmals übertroffen! Weiterlesen

WM 2014 - Halbfinale Deutschland- Brasilien - Sony

Zahl der Woche: WM-Halbfinale Deutschland – Brasilien mit historischer TV-Quote

Am 8. Juli 2014 wurde in Belo Horizonte in Brasilien Geschichte geschrieben. Zum einen triumphierte die deutsche Fußballnationalmannschaft im WM-Halbfinale über den Gastgeber Brasilien mit einem gigantischen Ergebnis von 7:1. Zum anderen lockte das Spiel aus dem Estadio Mineirao so viele Menschen wie noch nie vor den heimischen Fernseher. Weiterlesen

Zeit für neue Fernseher? Fußball WM-Finale 2014 wird in Ultra HD/4K produziert

Das Runde muss ins Eckige- die im Gastgeberland Brasilien auszutragende Fußball-Weltmeisterschaft 2014 steht bevor. Vom 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 spielen 32 Nationalmannschaften um den FIFA World Cup. Deutschland erwartet in der Gruppe H die Gegner Portugal, Ghana und USA. Erstmals nimmt auch Bosnien mit Herzegowina an der Endrunde einer Fußball-WM teil. Logo WM FIFA 2014 Jede WM ist auch Zeit für neue Technik: erstmals wird bei einer WM die kamerabasierte Torlinientechnologie GoalControl-4-D eingesetzt, das mit sieben Hochgeschwindigkeitskameras pro Tor Fehlentscheidungen verhindern soll. Und natürlich nehmen die Unterhaltungselektronik-Konzerne das Großereignis zum Anlass ihre neueste Produkte an den Konsumenten zu bringen. Der Trend im TV-Markt besteht weiterhin in hochauflösenden Flachbild-Fernsehern. Aber lohnt sich zur WM das Aufrüsten auf ein Ultra HD- TV-Gerät?

Ultra High- Definition -der aktuelle Trend bei Flachbildfernsehern

Bereits vor zwei Jahren haben Sony und die FIFA angekündigt, mehrere WM-Spiele in einer Auflösung von Ultra High Definition zu produzieren. Die Auflösung von  Ultra High Definition, dass von einigen Herstellern wie Sony als 4K bezeichnet wird, verdoppelt das bisherige Bild nicht nur in der Breite, sondern auch in der Höhe. Mit 3840 mal 2160 Pixeln bietet UHD die vierfache Bildfläche eines herkömmlichen Full HD-Gerätes- das sind über 8 Millionen Pixel im 16:9-Format. Doch profitiert man nicht nur von den feineren Pixeln, die Auflösung bringt auch einen höheren Farbraum mit sich.

Soichi Kawachi, VP verantwortlich für FIFA Partnerschaft bei Sony, betont die neue Seherfahrung bei dieser Fußball-WM:

„Wir freuen uns sehr, den Zuschauern ein völlig neues Seherlebnis bieten zu können, und das beim größten Sportereignis der Welt: der FIFAFußballweltmeisterschaft. Dank unserer Partnerschaft mit der FIFA und unseren modernen 4K-Produkten und Lösungen können wir Fans ein einzigartiges und fesselndes Unterhaltungserlebnis ermöglichen. Wir bringen die Stimmung der Spiele in Brasilien mit der Tiefe und Lebendigkeit der 4K-Auflösung herüber.“

Sony BRAVIA™  4K Ultra HD TV

Sony BRAVIA™ 4K Ultra HD TV

Welche WM-Spiele sind in UHD zu sehen?

Die Preise für Flachbild-Fernseher in 4K fallen seit der letzten IFA deutlich, Rabatte und Gutscheine für Fernseher drücken die Anschaffungskosten nochmals. Diese findet man zum Beispiel bei www.gutscheinsammler.de. Für alle, die sich auf spannende WM-Spiele auf einem 4K-Boliden oder gar als Live-Übertragung im Kino gefreut haben, kommt ein Kleiner Wermutstropfen- die Spiele werden nicht live in 4K zu sehen sein. Obwohl mehrere asiatische Sendeanstalten ihren regulär geplanten 4K-Sendebetrieb vorverlegten, sind die technisch auflaufenden Datenmengen noch zu hoch, die Encodierung dauert zu lange. Sony wird  drei Spiele der WM 2014 in einer Auflösung von 4K bei 60 Hertz aufzeichnen. Das beinhaltet ein Achtelfinal-Match am 28. Juni, ein Viertelfinale am 4. Juli und natürlich das Finale im Estádio do Maracanã in Rio de Janeiro am 13. Juli 2014.

Sony entwickelte ein 4K Live-Produktionssystem mit der PMW-F55 CineAlta-Kamera, was in Brasilien zum Einsatz kommt. Im Anschluss an die WM werden Sony und die FIFA die offiziellen 4K World Cup – Aufnahmen veröffentlichen. Diese sollen auf der FIFA 4K-Plattform zur Verfügung stehen- natürlich abrufbar auf allen Sony Bravia 4K-Fernsehern. Weitere Content-Auswertungen sind zu erwarten.

Spielerei oder sinnvolles Werkzeug? Natürlich ist es sinnvoll, Material in der bestmöglichen Auflösung zu produzieren. Auch für den regulären Full HD-Gebrauch bieten sich Vorteile, das Bild kann im Ausschnitt deutlich vergrößert werden, da geht durch das gestochen scharfe Bild kein Foul mehr durch.

Wir dürfen gespannt sein. Mit der Aufrüstung auf 4K ist noch nicht Schluss- pünktlich zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo will der japanische Broadcaster NHK in einer 8K-Auflösung senden- und zwar live.

Bilder © FIFA, SONY · Alle Rechte vorbehalten.

Kehrt Pelé zurück? #Lustaufmehr [Update]

2014 ist das Jahr für alle, die mehr wollen. Mehr Weltmeistertitel zum Beispiel. Das muss auch Pelé, größter Fußballer aller Zeiten, erkennen, und macht sich gewaltige Sorgen. Und zwar über die überragenden Leistungen der deutschen Mannschaft.

Wird Pelé seinen Brasilianern bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land zur Seite stehen? Legt er womöglich sogar wieder selbst die Fußballschuhe an, um seine Mannschaft zum Sieg zu führen?  Keine Sorge, bis zur Fußball-WM 2014 werdet ihr nicht warten müssen. Und wer #Lustaufmehr hat, wird in den Social Networks sicher fündig. 😉

kehrt pele zurueck- sponsored post

Update

Jetzt ist es raus! Pelé gäbt nicht seine alten Treter aus, sondern macht sich Gedanken über ein Comeback, weil er Lust auf Mehr hat! Oder grübelt über die Qualität der deutschen Mannschaft bei der kommenden WM nach? Und warum geht O Rei in die Spieleranalyse und bewertet einen der Stars der deutschen Mannschaft? Tritt Pelé etwa im Duell gegen Thomas Müller an, wie dieses Video vermuten lässt?

Hmm, so ganz ist das Geheimnis um Fußball-Star Pelé wohl doch noch nicht gelüftet. Aber es gibt einen Countdown bis zur offiziellen Verkündung auf der dazugehörigen Lust auf Mehr- Webseite: schon in vier Tagen liegt die Wahrheit zur Primetime auf dem Rasen. Bis dahin dürft ihr noch ein wenig rätseln und euch die Zeit mit den verschiedenen Pelé-Clips vertreiben.  😉

[Hinweis: #LustaufMehr unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Video]

von der Eiszeit nach Rio de Janeiro – erster Trailer zu "RIO" 3D veröffentlicht

Die Blue Sky Studios kennen die meisten als Produktionsfirma der hochgradig erfolgreichen Ice Age-Franchise, CGI-Fans natürlich auch von „Robots“ oder „Horton hört ein Hu!“. Zu Ostern 2011 gönnt uns das Studio im Verleih der Foxfilm einen Aus-Flug nach Rio de Janeiro mit RIO!

Und da seine Arbeit bei Ice Age so erfolgreich war, darf der Brasilianer Carlos Saldanha nicht nur wegen des Heimvorteils bei RIO Regie führen. “Mich verbindet eine Leidenschaft mit Vögeln. Ich hatte schon immer den Wunsch, einen Animationsfilm über sie zu drehen” erläutert Saldanha. Hauptfigur Rio ist ein azul-blauer Ara, der eigentlich in einem Zoo in Minnesota lebt und glaubt der letzte seiner Art zu sein. Bis eines Tages ein blaues Ara- Weibchen in seinem Käfig landet! Gemeinsam fliehen sie in die Millionenmetropole Rio de Janeiro. Auf ihrer Reise müssen die beiden zahllose Abenteuer überstehen und neu erlernen, was es heisst, gänzlich frei zu sein. Unter anderem treffen sie auf einen verrückten Hund oder einen egozentrischen Tukan.

Etwas Sightseeing ist natürlich erwünscht, so wird auch die berühmte Christus-Statue auf dem Corcovado angeflogen. Doch stellte eine getreue Darstellung von Rio de Janeiro die Filmer vor neue Probleme. “Wir haben Menschen im Film, eine Sache, die wir bis jetzt im grossen Stil noch gar nicht gemacht haben. Außerdem müssen wir ein existierende Stadt schaffen, mit touristischen Punkten, Strand, sogar eine Sambaschule. Technisch gesehen ist das eine aufregende Herausforderung” so Saldanha.

Wie es mittlerweile Standard für CGI-Filme ist, wird der Film in stereoskopischem 3D produziert. So gibt es auch bei RIO natürlich atemberaubende Flugszenen, die ja nicht nur durch das thematische Framing, sondern eben auch im S3D-Kino besonders gut funktioniert (Flugszenen scheinen die Lieblingssequenz der 3D-Filmer zu werden). Jetzt gibt es endlich den ersten Teasertrailer von RIO zu sehen, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Natürlich mit ausgedehnter Flugszene:

http://www.youtube.com/watch?v=qPqwlgqO_x0

Wem das Portugiesisch vorkommt, liegt nicht ganz verkehrt. Zootiere, die aus ihrem Quartier in die Freiheit ausbrechen, kennen wir im CGI-Bereich bereits aus Dreamworks „Madagascar“-Filmen und Disneys „Call of the Wild“. Flugdrachen kennen wir (zugegeben in anderer Form) aus „AVATAR- Aufbruch nach Pandora“. Und musikalische brasilianische Papageien sind dem Animationsfreund natürlich aus dem Disney-Kurzfilm „Aquarela do Brasil“ bekannt, wo Papagei José Carioca die Stadt unter dem Zuckerhut bekannten Sambaklängen von Ary Barroso präsentiert:

http://www.youtube.com/watch?v=_mQHr8bAojU

Übrigens: wie Christian vom Pixarblog mir verriet, war die inhaltliche Ähnlichkeit des letzten Tieres seiner Art wohl einer der Gründe, warum Pixar sein Filmprojekt über den Molch „Newt“ eingestellt hat. Schade eigentlich, hätte gerne die Pixar-Variante dazu gesehen.

RIO startet am 07.04.2011 auf unseren deutschen 3D-Leinwänden.

Bild © Blue Sky / 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.