Beiträge

Heimkino

Lohnt der Umstieg auf einen UHD Blu-ray- Player?

Kaufst Du noch physische Datenträger oder streamst Du schon? Während die DVD nach Verkaufszahlen noch immer die Nase vorn hat, wird die Blu-ray bereits vom nächsten Format abgelöst. 2016 kam die UHD-Blu-ray auf den Markt und erfreut alle Besitzer eines 4K-Fernsehers. Aber lohnt der Umstieg auf ein UHD-Heimkino-System?
Weiterlesen

MULLEWAPP – EINE SCHÖNE SCHWEINEREI: Animationsspaß für echte Freunde

Wenn ein Wildschein aus Tortengier die drei dicksten Freunde auf einen Roadtrip schickt, ist ein turbulentes Abenteuer garantiert. Mit dem CGI-Animationsfilm MULLEWAPP – EINE SCHÖNE SCHWEINEREI starten die Freunde Waldemar, Johnny Mauser und Franz von Hahn nun auch im Heimkino durch. Zum DVD- und Blu-ray-Start verlost DigitaleLeinwand Mullewapp-Pakete.
Weiterlesen

Gewinne Die Dinos sind los - Blu-ray

DIE DINOS SIND LOS! – gewinnt Blu-rays des Animations-Zeitreiseabenteuers [Verlosung]

Was mögen Kinder noch lieber als Drachen? Na klar, Dinos! Und dank modernster Zeitreisetechnik landen die nun direkt im heimischen Wohnzimmer: DIE DINOS SIND LOS! ist ab sofort auf DVD, Blu-ray und natürlich auch als Blu-ray 3D erhältlich. DigitaleLeinwand verlost den rasanten CGI-Animationsspaß mit freundlicher Unterstützung von Koch Media.
Weiterlesen

MAN OF STEEL-Fanevent ermöglicht Videofragen an Cast und Regisseur- Blu-ray zu gewinnen

Bevor Superman im Jahr 2015 gegen Batman antritt, durfte er dieses Jahr unter der Regie von Zack Snyder und der Produktion von Christopher Nolan sein Reboot antreten. Der Man of Steel spielte weltweit über 660 Mio. Dollar ein, was zwar sehr ordentlich ist, die Marvel-Emporkömmlinge aber doch ein wenig schmunzeln lässt. Zur Veröffentlichung von Man of Steel im US-Heimkino hat sich Warner ein Fanevent zum Anheizen ausgedacht: Regisseur Zack Snyder, Superman Henry Cavill und Louis Lane-Darstellerin Amy Adams stehen am 9. November 2013 gemeinsam mit Host Kevin Smith auf Yahoo Rede und Antwort. Cast und Crew werden neben Einblicke in den aktuellen Film auch einen Ausblick auf das zukünftige Schaffen vom Man of Steel geben. Und es sollen eure Fragen beantwortet werden. Dafür lassen sich Video-Fragen einreichen, die live während des Fan-Events beantwortet werden, alles läuft unter dem Hashtag #AskManOfSteel. Hier die persönliche Einladung von Zack Snyder als Video-Message:

[Update: Nach der Veranstaltung wurde der Aufruf offiziell entfernt.]

http://www.youtube.com/watch?v=HjBL5YOMlNo

Fragen einreichen und teilnehmen könnt ihr natürlich auch, aber warten müsst ihr nicht mehr. Seit dem 25. Oktober 2013 ist Man of Steel in Deutschland auf Blu-ray 3D, Blu-Ray, DVD, als BD-Steelbook oder Ultimate Collectors Edition mit hochwertiger Statue erhältlich.

manofsteel-banner

Warner Bros. aus Übersee hat aus diesem Anlass wieder eine App in Auftrag gegeben und lässt zur Feier des Tages eine Man of Steel- Blu-ray springen. Mit dieser App kannst Du Dein Superman-Wissen testen oder dich durch die actionreichen GIFs des Films navigieren. Natürlich lässt sich auch alles durch die Social Networks teilen:

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Warner Bros eine Man of Steel- Blu-ray. Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 19.11.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Statt der Gewinnspielfrage postet ihr einfach das Ergebnis aus dem Superfan-Quiz: was für ein Fan seid ihr? Das Ergebnis erhaltet ihr aus dem Quiz der Film-App (unten in der Mitte man of Steel auswählen, dann den unteren Button mit dem Quiz). Rechtswege sind Blech und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bild © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

DER SINN DES LEBENS- gepresst auf eine Blu-ray

Stellt euch vor, es klingelt an der Tür und der Postbote bringt den Sinn des Lebens. Einfach so. Mit einem Minzblättchen. Eureka!

So hat es sich bei mir abgespielt. Und dabei lag noch ein sprechender und singender Fuß. Nein, keine Sorge, mit mir ist alles in Ordnung, ich bin weder auf den Kopf gefallen, habe keine bewusstseinserweiternden Substanzen zu mir genommen, noch bin ich dem Wahnsinn oder gar der Philosophie mit Fischen verfallen. Es handelt sich nur um eine kleine Geburtstagsparty zum 30. Jubiläum von Britanniens schrägster Komikertruppe Monty Python. Zur Feier des Tages erscheint ihr Kult-Film DER SINN DES LEBENS erstmals auf Blu-ray, inklusive einem 60minütigem brandneuem Bonus-Feature, für das die Pythons John Cleese, Michael Palin, Terry Jones, Eric Idle und Terry Gilliam nochmals zusammenkamen.

Sinn des Lebens- per Post

Wer sich mit den grundlegenden Themen des Lebens wie  Geburt, Religion, sexuelle Aufklärung, Krieg, Organspende, Essen und Tod auseinander setzen will, ist hier genau richtig. Aber Vorsicht, auch das Scheitern gehört zum Leben. Wie von Monty Pythons Flying Circus gewöhnt, ist auch der Sinn des Lebens ein buntes Sammelsurium von Sketchen und Songs mit britischen Humor jenseits von Norm und Political Correctness, dafür mit skurrilem Spaß, vulgärem Witz und respektloser Komik. Übrigens ausgezeichnet mit dem Großen Preis der Jury beim Filmfestival von Cannes 1983.

Wer sich Sorgen um die alternative Synchronisation der DVD von 2003 macht- auf der Blu-ray ist der Ton auch in Englisch als DTS-HD Master Audio 5.1 enthalten, Japanisch und Spanisch sind in 5.1 Surround zu haben, Deutsch, Französisch und Italienisch in etwas kargem DTS Digital Surround 2.0 Mono. Aber Original ist ja eh die Sprache der Wahl, für den Hauptfilm sind zahlreiche Untertitel in diversen Sprachen verfügbar. Das Bonusmaterial ist eine bunte Mischung aus Clips und Featurettes, es gibt unter anderem Audiokommentare von Terry Jones und Terry Gilliam, Deleted Scenes, dreistes Promomaterial, einen Soundtrack für einsame und die virtuelle Wiedervereinigung der Fische zu entdecken.

Beim sprechenden Fuß handelt es sich übrigens um den unnützesten Schlüsselanhänger nach dem Abbild des animierten Fußes Gottes aus dem Monty Python’s Flying Circus-Vorspann. Der unnützeste Schlüsselanhänger, den man sich denken kann, groß und aus fleischfarbenen Plastik. Aber per Knopfdruck gibt er Soundschnipsel aus Nudge Nudge, Nobody Expects the Spanish Inquisition oder I’m a Lumberjack von sich. Den musste ich gleich an meine Kinder abtreten. Wer schon ein passendes Geschenk für die nächste Betriebsweihnachtsfeier sucht- der Monty Pyhton  Flying Circus Foot bietet sich an. Und natürlich ist auch die Blu-ray vom Sinn des Lebens ab sofort überall im Handel erhältlich.

Also: seid nett zu den Nachbarn, vermeidet fettes Essen, lest gute Bücher, geht spazieren und versucht, mit allen Menschen in Frieden zu leben. Und Schluss mit den Minzblättchen.

PS: Herzlichen Dank an Universal für die gelungene Überraschung!

Monty Python - Der Sinn des Lebens -Blu-ray

Gewinnt WILLOW zum Twitter-Event mit Ron Howard und Warwick Davis auf Blu-ray und DVD

Nicht vergessen- heute könnt ihr Regisseur Ron Howard und Darsteller Warwick Davis anlässlich der Blu-ray-Veröffentlichung des Fantasy-Klassikers WILLOW eure brennenden Fragen im Willowchat auf  Twitter stellen! Wie berichtet, startet das WILLOW- Twitter-Event um 23:00 Uhr unserer Zeit (2:00pm  Los Angeles Time). Dazu solltet ihr Regisseur Ron Howard unter @RealRonHoward und Darsteller Warwick Davis unter @WarwickADavis folgen, über den Hashtag #WillowChat könnt ihr eure Frage einreichen. Und auch für Nicht-Zwitscherer gibt es Grund zur Freude: DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Twentieth Century Fox Home Entertainment eine Blu-ray und eine DVD von WILLOW.

Kurzinhalt: In einer Welt, in der Helden in allen Größen vorkommen und in der das Abenteuer die größte Magie ist, herrscht die grausame Königin Bavmorda (Jean Marsh), die nichts mehr fürchtet als den Verlust ihrer Macht. Um der prophezeiten Entthronung durch eine Nachfolgerin mit einem Muttermal am Arm zu entgehen, lässt sie alle neugeborenen Mädchen umbringen. Das Baby Elora entgeht als Einzige diesem scheußlichen Schicksal und wird von dem ahnungslosen Willow (Warwick Davis, „Harry Potter“) aufgenommen. Die Jagd nach den Beiden beginnt und mithilfe von Ritter Madmartigan (Val Kilmer, „Kiss Kiss, Bang Bang“) beginnt ein Kampf gegen die Mächte der Finsternis, jenseits von Gut und Böse.
[sws_3_columns rightmargin=“10″]
Willow Cover Blu-ray [sws_button class=““ size=“sws_btn_medium“ align=“sws_btn_align_right“ href=“http://www.amazon.de/gp/product/B00AMUOOOQ/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00AMUOOOQ&linkCode=as2&tag=reflektionsgr-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“ label=“Jetzt kaufen“ template=“sws_btn_default“ textcolor=“ffffff“ bgcolor=“006904″ bgcolorhover=“00B507″] [/sws_button][/sws_3_columns]
[sws_3_columns_2thirds_last ]WILLOW auf Blu-ray
Regie: Ron Howard
Darsteller: Val Kilmer, Joanne Whalley, Warwick Davis, Jean Marsh
Genre: Fantasy, Abenteuer | USA (1988)
Studio: 20th Century Fox
FSK: ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum: 12. 04. 2013
Bildformat: 16:9, 2.39:1
Audio: Englisch DTS HD Master Audio 5.1 |Englisch 2.0 Dolby Digital |Französisch DTS 5.1 | Deutsch DTS 5.1
Untertitel:  Englisch für Hörgeschädigte | Deutsch[/sws_3_columns_2thirds_last]

Bonusmaterial Blu-ray:

  • Ein ungewöhnlicher Held: Persönliches Videotagebuch von Warwick Davis
  • Entfallene Szenen mit einer Einleitung von Ron Howard
  • Die Entstehung eines Abenteuers mit einer Einleitung von Ron Howard
  • Von Morf zu Morphing – Der Beginn des digitalen Filmzeitalters (von und mit einer neuen Einleitung von Dennis Muren)
  • Matte Paintings
  • Easter Egg

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Twentieth Century Fox Home Entertainment eine Blu-ray und eine DVD von WILLOW. Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Vermerkt gerne im Kommentar, ob ihr die Blu-ray oder die DVD bevorzugt. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 22.04.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: Von wem stammt die Geschichte von WILLOW? Ein Tipp: es ist auch der Produzent des Films.

Rechtswege sind nicht von dieser Welt, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten

Twitter-Event mit Ron Howard und Warwick Davis zum 25. WILLOW-Jubiläum

Daikinis hergehört: mit einem besonderen Online-Event feiert Twentieth Century Fox Home Entertainment das 25jährige Jubiläum von WILLOW. Am 12. März stehen der Regisseur Ron Howard und Darsteller Warwick Davis im WillowChat auf Twitter zur Verfügung. Anlass ist die Veröffentlichung des Fantasy-Klassiker in High Definition auf Blu-ray, wofür man ihn komplett digital überarbeitete und die Disc mit umfangreichem Bonusmaterial ausstattete. Fans dürfen sich auf entfallene Szenen und ein bisher unveröffentlichtes Videotagebuch vom Hauptdarsteller Warwick Davis freuen. Natürlich kommt auch Regisseur Ron Howard zu Wort, der die Fantasygeschichte von George Lucas umsetzte.

Das WILLOW- Twitter-Event findet am 12. März stehen zwischen 23:00 – 23:30 Uhr unserer Zeit (2:00pm – 2:30pm Los Angeles Time) auf Twitter statt, ihr könnt euch über den Hashtag #WillowChat verknüpfen und eure Fragen stellen. Natürlich solltet ihr Regisseur Ron Howard unter @RealRonHoward und Darsteller  Warwick Davis unter @WarwickADavis folgen.

Willow- Szenenbild

Willow war auch ein Meilenstein in der digitalen Tricktechnik, für die kein geringerer als Dennis Muren verantwortlich war. Murens Durchbruch war seine Tätigkeit als Visual-Effects-Supervisor bei den Star-Wars-Filmen, seitdem beeindruckte er das Kinopublikum mit den visuellen Effekten in Filmen wie E.T., Die Reise ins Ich, Terminator 2, Jurassic Park oder Forrest Gump. In Willow setzte Muren erstmals das digitale Morphing ein, die Featurette „Von Morf zu Morphing – Der Beginn des digitalen Filmzeitalters“ auf der Blu-ray gibt näheren Einblick darüber. Zwar konnte man in Filmen wie The Golden Child (1986) oder in Star Trek IV: The Voyage Home (1986) in der Zeitreise-Szene bereits Morphing in einer sehr groben Form im Kino sehen, aber Willow brachte erstmals das Digitale Morphing als detaillierten Effekt des Gestaltwandelns auf die Leinwand. Willow verwandelt Fin Raziel aus ihrer verzauberten Tiergestalt. Dabei durchlebt sie die Gestalten von einer Krähe in eine Ziege, über einen Vogel Strauß in eine Schildkröte und schließlich über den fauchenden Tiger zurück in die Menschengestalt als Zauberin. Das Besondere an dieser Gestaltwandlung war der Einsatz von realen Objekten im Gegensatz zu sonst verwendeten CGI-Elementen. Dieser Morphing-Effect fand auch in Terminator 2: Judgment Day (1991) und Michael Jacksons Musikvideo Black and White aus dem gleichen Jahr Verwendung. Kein Wunder, dass Willow im Jahr 1989 neben dem Besten Tonschnitt auch für den Oscar für die Besten visuelle Effekte nominiert war. Die Eröffnungssequenz gibt es im folgenden Clip zu sehen:

Kurzinhalt: In einer Welt, in der Helden in allen Größen vorkommen und in der das Abenteuer die größte Magie ist, herrscht die grausame Königin Bavmorda (Jean Marsh), die nichts mehr fürchtet als den Verlust ihrer Macht. Um der prophezeiten Entthronung durch eine Nachfolgerin mit einem Muttermal am Arm zu entgehen, lässt sie alle neugeborenen Mädchen umbringen. Das Baby Elora entgeht als Einzige diesem scheußlichen Schicksal und wird von dem ahnungslosen Willow (Warwick Davis, „Harry Potter“) aufgenommen. Die Jagd nach den Beiden beginnt und mithilfe von Ritter Madmartigan (Val Kilmer, „Kiss Kiss, Bang Bang“) beginnt ein Kampf gegen die Mächte der Finsternis, jenseits von Gut und Böse.
[sws_3_columns rightmargin=“10″]
Willow Cover Blu-ray [sws_button class=““ size=“sws_btn_medium“ align=“sws_btn_align_right“ href=“http://www.amazon.de/gp/product/B00AMUOOOQ/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00AMUOOOQ&linkCode=as2&tag=reflektionsgr-21″ target=“_blank“ rel=“nofollow“ label=“Jetzt kaufen“ template=“sws_btn_default“ textcolor=“ffffff“ bgcolor=“006904″ bgcolorhover=“00B507″] [/sws_button][/sws_3_columns]
[sws_3_columns_2thirds_last ]WILLOW auf Blu-ray
Regie: Ron Howard
Darsteller: Val Kilmer, Joanne Whalley, Warwick Davis, Jean Marsh
Genre: Fantasy, Abenteuer | USA (1988)
Studio: 20th Century Fox
FSK: ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum: 12. 04. 2013
Bildformat: 16:9, 2.39:1
Audio: Englisch DTS HD Master Audio 5.1 |Englisch 2.0 Dolby Digital |Französisch DTS 5.1 | Deutsch DTS 5.1
Untertitel:  Englisch für Hörgeschädigte | Deutsch[/sws_3_columns_2thirds_last]

Bonusmaterial Blu-ray:

  • Ein ungewöhnlicher Held: Persönliches Videotagebuch von Warwick Davis
  • Entfallene Szenen mit einer Einleitung von Ron Howard
  • Die Entstehung eines Abenteuers mit einer Einleitung von Ron Howard
  • Von Morf zu Morphing – Der Beginn des digitalen Filmzeitalters (von und mit einer neuen Einleitung von Dennis Muren)
  • Matte Paintings
  • Easter Egg

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten

Mit Sandalen und Schwert durch das Labyrinth der Unterwelt – gewinnt ZORN DER TITANEN als Blu-ray 3D [Verlosung]

Die Titanen sind zurück. Und erheben sich im actionreichen Fantasyspektakel Zorn der Titanen in einen unerbitterlichen Kampf gegen die Menschen und die olympischen Götter. Bildgewaltiger als sein vieldiskutierter Vorgänger Kampf der Titanen überzeugt Jonathan Liebesmans Sequel durch die handfeste Action und vor allem noch mehr mytische Monster wie den tödlichen Kriegsdämonen Makhai, einem furchterregenden Minotaurus, der doppelköpfigen Chimäre bis hin zum flammenden Übertitanen Kronos. Und mit einem deutlich besseren 3D-Erlebnis als sein Vorgänger (ausführlicher Review folgt).  Natürlich sind auch Sam Worthington als Perseus, Liam Neeson als Zeus und Ralph Fiennes als finsterer Hades, sowie neu Rosamund Pike als Andromeda wieder mit in den Sandalen.

Ab dem  3. August 2012 bekommt ihr Zorn der Titanen auf  Blu-ray, Blu-ray 3D, DVD und als Video on Demand. Und das beste: DigitaleLeinwand verlost zum Discstart mit freundlicher Unterstützung von Warner Bros Home Entertainment die Blu-rays in 3D und 2D! Weitere Informationen zum Film gibt es auf der offiziellen Webseite und auf Facebook.

Kurzinhalt: Zehn Jahre nach dem heldenhaften Sieg über den monströsen Kraken möchte der Halbgott Perseus (Worthington) – Sohn des Zeus (Neeson) – ein beschauliches Leben als Fischer und alleinerziehender Vater seines zehnjährigen Sohnes Helius führen. Doch die Götter kämpfen mit den Titanen weiterhin um die Vorherrschaft – Perseus ahnt nicht, dass sein idyllisches Leben dadurch bedroht wird. Während sie von den Menschen kaum noch verehrt werden, verlieren die Götter ihre Macht über die eingekerkerten Titanen und ihren zeitgleich wiedererstarkenden Anführer Kronos, den Vater der schon ewig herrschenden Brüder Zeus, Hades (Fiennes) und Poseidon (Danny Huston). Das Triumvirat stürzte den einst mächtigen Vater vor langer Zeit, der von da an in den finsteren Abgründen der Unterwelt in Gefangenschaft lebte. Als Hades zusammen mit Zeus’ göttlichem Sohn Ares (Édgar Ramírez) die Seiten wechselt und mit Kronos intrigiert, um Zeus in eine Falle zu locken, kann Perseus sich seiner wahren Berufung nicht länger entziehen. Perseus bittet die Kriegerkönigin Andromeda (Rosamund Pike), Poseidons Sohn, den Halbgott Argenor (Toby Kebbell), und den gefallenen Gott Hephaestus (Bill Nighy) um Unterstützung, bevor er sich mutig auf die gefährliche Reise in die Unterwelt begibt, um Zeus zu befreien, die Titanen zu stürzen und die Menschheit zu retten.

DigitaleLeinwand verlost zum Discstart mit freundlicher Unterstützung von Warner Bros Home Entertainment je ein Exemplar der Blu-ray 3D und der BD in 2D! Als besondere Ausstattung erwarten euch bei den Blu-rays folgende Extras:

  • MAXIMUM MOVIE MODE: Kontrolliere dein Schicksal und wähle eines von zwei einzigartigen Erlebnissen: Der Pfad der Menschen oder Der Pfad der Götter
  • Storyboard-Vergleiche
  • Bild-in-Bild
  • Fokus-Punkte
  • Nicht verwendete Szenen

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Bitte gebt im Kommentar an, ob ihr lieber die Blu-ray in 3D oder 2D hättet. Einsendeschluss ist der 15.8.2012 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Kronos ist bekannt für seine brutalen Familien-Verhältnisse. Welchen Verwandten entmannte er der Sage nach mit einer Sichel?”

Rechtswege werden von Kronos gefressen und sind daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

Gewinnt zum DVD- und BD-Start die TRON: Legacy Blu-ray und weitere Preise!

Flynn lebt! Und sein Sohn Sam nimmt uns mit auf eine abenteuerliche Reise auf das digitale Raster. Ab heute ist die Fortsetzung des Kultklassikers der gesamten Computer-Generation TRON: Legacy endlich auch auf Blu-ray, DVD und auch als 3D-Blu-ray erhältlich! Und erstmals ist auch der originale TRON als aufgearbeitete Blu-ray in zwei Fassungen erhältlich! Mit etwas Glück gehört euch schon bald die TRON: Legacy Blu-ray!

Ich durfte sie bereits testen! Die Blu-ray zeigt die bombastischen Bilder des Film in bester Bildqualität: absolut klar, gestochen scharf und- was vor allem manchen Kinobesucher aus zu dunklen Kinoprojektionen freuen wird- sehr konstrastreich. Eine absolute Blu-ray-Referenz! Und als kleines Goodie sind einige Szenen im IMAX-Format enthalten- also nicht wundern, wenn plötzlich die schwarzen Balken oben und unten verschwinden.
Keine Frage, das stereoskopische 3D des Films kommt durch die brillante Bildqualität hervorragend als erweiterndes Gestaltungselement zur Geltung. Ich hätte gerne auch die Anfangssequenz des Films in S3D gesehen, das wären spektakuläre Bilder geworden.
Und auch der Sound ist fantastisch: aufregendes Sounddesign, großartiger Score von Daft Punk und das ganze in eindrucksvollem 7.1 DTS.

TRON: Legacy ist als DVD, Blu-ray und 3D-Blu-ray erhältlich, TRON als DVD und BD, sowie beide Filme zusammen als DVD- oder BD-Box:

Nachdem Kevin Flynn (JEFF BRIDGES) für 20 Jahre in der digitalen Welt Tron gefangen war, trifft er in TRON: LEGACY überraschend auf seinen mittlerweile erwachsenen Sohn Sam (GARRETT HEDLUND). Sam Flynn, wie sein Vater ein Computerspezialist, untersucht den Ursprung eines merkwürdigen Signals, das aus der alten Spielhalle seines Vaters kommt, als er plötzlich in ein virtuelles Parallel-Universum hineingezogen wird.In der digitalen Welt, die sein Vater selbst erschuf und ihn seitdem gefangen hält, wird jedes Spiel tödlicher Ernst. Mit Unterstützung der furchtlosen Kriegerin Quorra (OLIVIA WILDE) begeben sich Vater und Sohn auf die lebensgefährliche Reise durch eine visuell verblüffende digitale Welt…

DigitaleLeinwand.de verlost mit freundlicher Unterstützung der Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH die TRON: Legacy- Blu-ray sowie zwei TRON-T-Shirts des Designer Michalsky plus je einem Jojo mit Leucht-Effekt.

Einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, Mailadresse, Postadresse und T-Shirt-Größe an gewinnspiel@digitaleleinwand.de schicken. Einsendeschluss ist der 08.06.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: “Wie lautet der Name des Programms, das ein (jüngeres) digitales Ebenbild von Kevin Flynn darstellt?”. Rechtswege sind Off-Grid, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

Interview mit dem Visual Effects Supervisor von TRON: Legacy Eric Barba

TRON prägte mit seinem bildgewaltigen Computer-Universum eine ganze Generation. Und die Geeks waren sich sicher: Flynn lebt! Im Januar 2011 kam mit TRON: Legacy endlich die Weiterführung der Geschichte um reale Personen in digitalen Systemen als ein 3D-Kinohighlight auf die digitalen Leinwände und spielte weltweit über 400 Mio. Dollar ein. Der Actionkracher beeindruckte vor allem durch das fantastische Filmdesign, die bombastischen Animationen und der kongeniale Daft Punk-Soundtrack.

TRON: Legacy erscheint am 1. Juni 2011 auf DVD, Blu-ray und natürlich auch als 3D-Blu-ray. Zudem ist der Klassiker TRON erstmals auf Blu-ray zu haben.

Zum DVD und Blu-ray-Start konnte ich in einem Interview mit Eric Barba, dem Visual Effects Supervisor von TRON: Legacy, über seine Arbeit an den digitalen Effekten, den trickreichen Herausforderungen und dem Einsatz von stereoskopischem 3D sprechen.

Seit 14 Jahren gehört Eric Barba zum Team der Effektschmiede Digital Domain und arbeitet gleichermaßen für Filme und Werbespots. Bei Luc Bessons Sci-Fi-Hit „Das fünfte Element“ war Barba erstmals für Digital Domain tätig, stieg dann bei Walter Hills problembelastetem Sci-Fi-Projekt „Supernova“ vom Digital Artist zum Computer Graphics Supervisor und schließlich bei David Finchers Thriller „Zodiac – Die Spur des Killers“ zum Visual Effects Supervisor auf. Für seine Arbeit am Film “Der seltsame Fall des Benjamin Button“ wurde er mit dem Oscar® ausgezeichnet.

DigitaleLeinwand:  Eric, what movie has influenced you the most?
Eric Barba: I have to say Star Wars. It made a mark on my creative inner child.

DigitaleLeinwand:  What is your favorite special effects shot of all time ?
Eric Barba: This might sound self-serving, but I think the shot in „Benjamin Button“ where an old Brad Pitt flexes in the mirror marks a particular spot on the timeline of film. But that’s just me.

DigitaleLeinwand:  Were you a fan of the original Tron?
Eric Barba: I was a huge fan of the original. I remember seeing it in theaters, and being totally blown away.

DigitaleLeinwand:  How do you feel about the original film?
Eric Barba: The original film has a very warm spot with my inner child. It will always be that way. And of course getting to meet and work with Steve Lisberger was pretty great.

DigitaleLeinwand:  Did you feel a lot of pressure because of the original film?
Eric Barba: Yes, we felt a huge burden of living up to what all the Tron fans would want this movie to look and feel like. It was constantly on my mind. The first film made an indelible mark on me, and that was a tall order for us to live up to.

DigitaleLeinwand:  What was it that inspired you to get your line of work in the first place?
Eric Barba: Like a lot of artists in the visual effects world, I was inspired by everything from Star Wars to the original Tron film. But what got me intrigued with visual effects, was the idea that computers could be used as art and design tools to help make things that we hadn’t seen before.

DigitaleLeinwand:  How did you get involved with TRON: Legacy?
Eric Barba: I had worked with Joe on a few commercial projects before, and we both kind of shared a mentor in David Fincher.

DigitaleLeinwand:  Did the look of the original movie limit you in your creativity? How did you visually tie the original film and the sequel?
Eric Barba: I don’t think the original film limited Joe. I think Joe had a really clear vision of what he wanted to do and he embraced the evolution of the grid.

DigitaleLeinwand:  Did you feel constrained by the look and world setup by the first movie?
Eric Barba: I never felt constrained, but it did take me a bit to figure out what the world should look like once we had the live action plates. There was a balance in Joe’s vision that had to be worked out from art work to finished shot.

DigitaleLeinwand:  How important was the early test that was created (and shown to audiences) in realizing the final vfx and approach to the film?
Eric Barba: To me it was a starting point. But I told Joe that I wanted to go much further with everything and of course, he agreed. Tests don’t always have the resources you’d like, so it’s natural to know you can do much better if given the chance.

[Den Screen-Test kann man sich hier nochmal ansehen]

DigitaleLeinwand:  How hard was it to do these visually amazing scenes, but still keep the feel of the original film?
Eric Barba: The hard part was both technical and artistic. And it was very hard. If they are done correctly, then you only enjoy them. I’m glad you thought they were amazing.

DigitaleLeinwand:  Was this film your most difficult assignment in terms of effects? If not, what was?
Eric Barba: This film was by far the hardest thing I have ever done. It was a huge challenge. From a visual effects standpoint, so much had to be invented and live up to what we all remembered and loved about the original Tron.

DigitaleLeinwand:  Do you have a favorite scene that you worked in the film?
Eric Barba: Yes. I think for me, the Disc Game sequence is the favorite. That sequence went through a lot of changes and complex problem solving and I was very happy with the final result of the team’s efforts.

DigitaleLeinwand:  What creations in Legacy are uniquely yours?
Eric Barba: One of the cool parts of my job is working collaboratively with everybody. Joe was great with everybody and I would throw out ideas and show him things to see what he thought. Most of the time he did like what we brought to the table.

DigitaleLeinwand:  What percent of TRON Legacy was visual effects? Would you say the movie was 90% your work?
Eric Barba: I would say that probably 85 percent of the film had a visual effects component.

DigitaleLeinwand:  What was, for you, the hardest part of the visual effects in Tron: Legacy? Clu 2 doesn’t count. 😉
Eric Barba: Establishing the look of the Grid. When you look at the art work, you would think it would be easy but once you get the live action and a moving camera, it’s actually a challenge to make everything work visually and still be interesting.

DigitaleLeinwand:  What was the hardest thing you had to design for the film?
Eric Barba: The hardest thing (other than Clu) was the look and feel of the Disc Game sequence. It was a huge challenge, and I’m happy with how the team rose to the challenge.

DigitaleLeinwand:  What was the most time consuming scene when it comes to special effects?
Eric Barba: The shots that involved Clu were the most time consuming. If I had to pick a particular scene, it was probably the scene where Sam meets Clu. The lighting in that scene provided challenges and we spent a lot of time making all of it work.

 

DigitaleLeinwand:  Now that TRON: Legacy has been viewed by the masses, how was the reception of Jeff Bridges’ rejuvenation?
Eric Barba: The overall reception to Clu was good. We had all types of reactions of course, but most enjoyed the character.

DigitaleLeinwand:  The facial expressions on Jeff Bridges were more realistic in the grid than in the Real-World-Sequences. Is facial animation and replacement of characters easier in fully animated exteriors?

Eric Barba: All of the facial expressions were driven by Jeff, and made from his facial movements. Facial animation at the photo-real level is incredibly difficult for many reasons.

DigitaleLeinwand:  Did you also create „invisible effects” in the film, for example to erase or correct things we should not see? Can you cite some specific examples?
Eric Barba: There are plenty of invisible effects in the film. One good example might be that Jeff Bridges did not sport his natural beard for the shoot and there were digital retouches to the fake beard.

DigitaleLeinwand:  Which movie was harder to do as far as de-aging its stars? The process seemed to work better with Button so I was wondering if that was due to the way it was captured.
Eric Barba: Tron was far harder. The de-aging in „Button“ was not nearly as big a leap, and certainly not in 3D.

DigitaleLeinwand:  How does 3D affect your approach to your work?
Eric Barba: 3D affects a lot of the up-front planning. Traditional techniques for tracking, roto and compositing were much more difficult. Then on the back end, finishing a shot in 3D means it has to work with the shots around it. And has to work on a fifty foot screen in a two hour movie. A lot of thought went into the stereo 3D on every shot.

DigitaleLeinwand:  The 3D effects in the final film are seamless, how long did that take?
Eric Barba: Thank you so much for that nice remark. It took two and a half years from when I started till when we delivered.

DigitaleLeinwand:  Did filming in 3D make your job any harder than it otherwise would have been?
Eric Barba: Filming in 3D made everything harder. The whole 3D process was new to me and my team, and the rules had not been written, nor the tools when we started. We had to make stuff up as we went.

DigitaleLeinwand:  Where do you see the advantages of 3D for telling stories? Did you play with 3-D effects to enhance some visual effects?
Eric Barba: 3D is another tool for a filmmaker to use to help the audience feel immersed in the story. We definitely played with the 3D to help make the Grid a more immersive place.

DigitaleLeinwand:  Concerning the tools you used, what are the trends on the software- and work flow-side of films? Are there any tools you think will become a defacto standard in the near futures? And (given the choice) what are your preferred tools?
Eric Barba: We have seen Maya become the standard for 3d animation. And I think during the time Tron Legacy was in production, Nuke has become the standard for compositing.

DigitaleLeinwand:  What’s your favorite aspect of the work you do? What in particular are you the most proud of in terms of pushing the envelope of effects?
Eric Barba: I come from the artist side of things, so I really enjoy making great looking work. I have to wear my technical hat to push the envelope but I am surrounded by an amazing team that helps figure all the really hard stuff out. I’m most proud of our planting a flag on the other side of the Uncanny Valley.

DigitaleLeinwand:  What was your favorite part of working on Tron: Legacy?
Eric Barba: I really enjoyed working with so many talented artists. Everybody on the show was very motivated to make the best of their part. From Joe to every single artist, there was a sense of making something that had to live up to what came before, and we felt we had to give 200 percent. Collaboration would be the key answer.

DigitaleLeinwand:  What was the most rewarding part of this film for you?
Eric Barba: I honestly enjoyed working with so many talented artists. When you have a highly motivated team that just can’t wait to get to work in the morning that makes the whole thing fun. Then when they see the final result and are happy to have spent their time working on it, it makes it very rewarding.

DigitaleLeinwand:  If you could do something over for TRON: Legacy- what would it be?
Eric Barba: As an artist, you are never really finished. You always want to work on something, finesse or change something. But the realities of making a movie mean that at some point you have to let go or it gets ripped from your clutching fingers. So there are plenty of things I would like to take another pass at.

DigitaleLeinwand:  What are you working on right now, and what are its challenges? What experiences from Tron Legacy are valuable to you now?
Eric Barba: I’m working on a few projects with Joe Kosinski actually. I’ve learned so much over my time on „Legacy“ that all carries forward. I’m not trying to be vague, but there really is so much I learned from the experience. I like to say, what doesn’t kill you makes you stronger.

DigitaleLeinwand:  Will you be involved with the animated series Tron: Uprising at all?
Eric Barba: No, unfortunately.

DigitaleLeinwand:  Are you involved in the new Kosinski-Project (Black Hole)?
Eric Barba: I hope to be when that project moves forward.

DigitaleLeinwand:  Do you have any words of wisdom for aspiring film makers who want to get into vfx?
Eric Barba: I always tell people who ask me that question: it’s always the basics that help the most. Learn to paint, sculpt and draw. Pick up a camera and learn the fundamentals. Anybody can learn the software, but if you don’t have the fundamentals, you won’t know what to do with it.

DigitaleLeinwand:  What would you say to an aspiring filmmaker trying to get their foot in the door?
Eric Barba: Kick the door open. Make a small movie with whatever tools you have available, tell a story, and then do it again. I tell young artists that one of the best director reels I’ve seen was a guy who shot everything in his bedroom on a hi8 camera, and he was the star. Practice your craft, and if you have talent, it will show.

DigitaleLeinwand:  Eric, thank you for this interview!
Eric Barba: Thank you all for the great questions. I hope you enjoy the Blu-ray. We had a great time making the movie and we really did put our all into it!

 

Bilder © Disney · Alle Rechte vorbehalten.