Beiträge

Universum Film cancelt BAIT- HAIE IM SUPERMARKT 3D

Nach den Verschiebereien und den entfallenen Pressevorführungen der letzten Woche handelt Universum Film nun konsequent und cancelt die Kinoauswertung des australischen Sharksploitation-Films BAIT- HAIE IM SUPERMARKT 3D in den deutschen Kinos. Nachdem der Film auf den Filmfestspielen von Venedig im September 2012 außer Konkurrenz lief, war der Kinostart für den 11. April 2013 vorgesehen. Eine Auswertung im Heimkino wird erfolgen, den konkreten Starttermin konnte Universum Film aber noch nicht nennen. [Update: Verleihstart für DVD und BD ist am 19. Juni 2013]
Verschieberitis scheint bei Universum Film in den letzten Monaten auf der Tagesordnung zu stehen, ärgerlich wird es für den weiteren Spielplan, so verschob NFP den 3D-Mysterythriller LOST PLACE in den September, nachdem BAIT sich auf den gleichen Aprilstart setzte.
Ganz so schlimm ist es nicht, da BAIT zwar durchaus in ordentlichem 3D gefilmt wurde, die etwas hanebüchene Story um Haie auf Futtersuche in einem Tsunami-gefluteten Supermarkt zu brav agiert, um mit Piranha 3D und Co mitzuhalten.

An dieser Stelle nochmal was Grundsätzliches: Die Angst vorm großen Weißen Hai- vielen Dank Steven Spielberg. Denn ganz zu Unrecht gilt der Hai als das Monster im Tierreich: Nilpferde töten jährlich 3000 Menschen, Krokodile 2000, Elefanten 500, Löwen 250 Personen und Bienen kommen immerhin noch auf einen Bodycount von 100 Opfer pro Jahr. Haie, kurzsichtig wie sie sind, verwechseln zumeist die Silhouette von Surfern mit Robben und beißen zu. Dabei sterben im Jahr gerade mal 6 Menschen. Klar, doof für die sechs Surferjungs, aber gegenüber dem Ruf des Hais verschwindend wenig. Gegenüber stehen 200 Millionen getötete Haie pro Jahr durch uns Menschen.

Bait 3D

Bild © Darclight · Alle Rechte vorbehalten.