Beiträge

Nachtwache

GAME OF THRONES: Bewirb Dich als Rekrut der Nachtwache [Sponsored Video]

Gelangweilt im Job? Auf der Suche nach einer neuen, packenden beruflichen Herausforderung? HBO und Sky hätten da einen Top-Angebot beim Marktführer für Sicherheitsdienste- unkündbar und auch mit Lücken im Lebenslauf antretbar! Sofern man schwarze Klamotten und eisige Kälte mag:

Hast Du das Zeug für die Nachtwache?

Auch wenn das mit den Grenzposten in den heutigen Zeiten von Frontex mißverständlich aufgegriffen werden könnte, ist das Video als augenzwinkernder Spaß gemeint, um den Start der fünften Staffel der Erfolgsserie GAME OF THRONES zu bewerben. Auf der Aktionsseite greift man das Storytelling weiter auf: neben der Vorstellung des „Unternehmens“ wird auch ein Eignungstest angeboten. Neben einem mehrstufigen Fragebogen wartet ein Reaktionstest und ein Erinnerungsspiel auf willige Rekruten, die ihre daraus resultierende Jobempfehlung kann natürlich über die Social Networks kundgetan werden. Und in der tat gibt es gar einen Vertrag zur Unterschrift, allerdings für einen Receiver im GoT-Design. (Achtung, dass da nix über Zölibat im Kleingedruckten steht…) Beim angeschlossenen Gewinnspiel gibt es Receiver, Sky Abos, LG Fernseher und iPads abzuräumen- sofern man Lesen und Schreiben kann.  😉

Eignungstest

Erfolgsserie GAME OF THRONES

GAME OF THRONES ist ein riesiger Erfolg. Die von David Benioff und D. B. Weiss für den US-Kabelsender HBO entwickelte Fantasy-Serie läuft seit 2011, aktuell ist die fünfte Staffel mit den Geschichten der Herrscherhäuser zwischen Westeros und Essos mit seinen ikonoschen Charakteren zu sehen. Inklusive Drachen! Auf der Grundlage der „Das Lied von Eis und Feuer“-Bücher des Autoren George R.R. Martin entwickelt sich das Epos zunehmend eigenständiger, was wohl auch erforderlich wird, da Martin seine Buchreihe noch immer nicht abgeschlossen hat. Oberste Regel für die vielfach ausgezeichnete Serie: hänge Dein Herz nie an einen Charakter. Denn man weiß nie, wann er gemeuchelt wird.
Die neuen Staffeln Game of Thrones wurden mit Kino-Events gefeiert , zuletzt wurden in den USA die beiden finalen Folgen der vierten Staffel sogar im IMAX gezeigt- erstmals für eine Fernsehserie. Aktuell tourt die Game of Thrones-Exhibition durch Europa, wo sie den Fans der Serie die Möglichkeit zum Eintauchen in die Fantasie-Welt und interaktiven Erlebnissen gibt.
Leider steht Game of Thrones auch bei den Negativ-Schlagzeilen ganz oben- sie war die am meisten illegal in Torrents heruntergetladene TV-Serie 2014. Ganz aktuell: wer meint, dass man GoT via VPN und IP-Maskierung in den USA bei HBO gucken kann- ihr seid törichte Wildlinge, das funktioniert nicht mehr. Ganz legal könnt ihr GAME OF THRONES in Deutschland beim Anbieter Sky sehen, die fünfte Staffel läuft in der Originalfassung auf dem Event-Sender Sky Thrones HD, auf Sky Go und Sky Anytime, ab 27.4. wahlweise auch auf Deutsch auf Sky Atlantic HD .

Über die fünfte Staffel: Der junge König Joffrey, Familienoberhaupt Tywin Lannister und Tyrions große Liebe Shae: ermordet. Oberyn Martell: im Duell gefallen. Tyrion Lannister (Peter Dinklage): auf der Flucht. Ganz Westeros ist im Aufruhr. Am Hof von Königsmund versucht Königin-Mutter Cersei Lannister (Lena Headey), zwischen den intriganten Tyrells und einer aufkommenden religiösen Bewegung die Macht ihrer Familie zu wahren, während ihr Bruder und Geliebter Jaime (Nikolaj Coster-Waldau) zu einer geheimen Mission aufbricht. Jon Schnee (Kit Harington) muss derweil auf der schwarzen Festung zwischen der Nachtwache und Stannis Baratheon (Stephen Dillane) vermitteln, der sich nicht nur als Verteidiger von Westeros, sondern als sein einziger wahrer König sieht. Jenseits der Meerenge sucht Arya (Maisie Williams) einen alten Freund, während Tyrion (Peter Dinklage) eine neue Bestimmung findet. Und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) muss erkennen, dass die Kontrolle der eroberten Stadt Meereen ein paar harte Opfer von ihr verlangt.

Verlosung

 

Gewinne

DigitaleLeinwand verlost zwei Eintrittskarten für die GAME OF THRONES-Ausstellung in Berlin! Die Ausstellung ist komplett ausgebucht, es sind keine Karten mehr erhältlich. Diese zwei Tickets berechtigen den Zugang am Sonntag, den 17.5. im Zeitfenster zwischen 10 und 11 Uhr, ihr könnt bis 20 Uhr in der Ausstellung bleiben.
Neben Fotomöglichkeiten auf dem Eisernen Thron gibt es Requisiten, Kostüme, Schmuck und Waffen aus allen fünf Staffeln zu sehen. Ein Höhepunkt ist die Virtual Reality-Experience „Ascend the Wall“, die den „Castle Black“-Aufzug auf die über 200 Meter hohe Eismauer virtuell in 4D auf einem Oculus Rift Virtual Reality Headset simuliert. Da lässt sich prüfen, ob ihr wirklich für die Nachtwache an der Seite Jon Snows geeignet seid, wenn die Weißen Wanderer einfallen…

Game Of Thrones Ausstellung Verlosung

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 14.05.2015 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Rechtswege waren Drachenfrühstück und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Hier die Gewinnspielfrage:

Welche Waffenarten sollte man für den Job bei der Nachtwache beherrschen?
Tipp: die Lösung findet ihr im Video oben.

Jetzt teilnehmen:

0 + 4 = ?


Game Of Thrones - Staffel 5 - Poster

[SKY unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post]

Bilder © SKY/ HBO · Alle Rechte vorbehalten.

EXHIBITION: heute MUNCH 150-Ausstellung aus Norwegen als einmaliges Kino-Event

Große Künstler mit ihrem Werk weltweit live im Kino- wer hätte gedacht, dass das Kino zum Museum wird? Durch die digitale Technik wird der Zugang einer lokalen Kunstausstellung der ganzen Welt ermöglicht. In der neuen Filmreihe EXHIBITION stellt Tim Marlow die bedeutendsten Maler, ihre Werke und ihr Leben auf der größtmöglichen Leinwand vor – im Kino. Als alternativer Content wird die Reihe der kuratierten Museumsausstellungen weltweit übertragen, in Deutschland nehmen rund 60 Kinos an dem Event teil. Aus der  National Museum und dem Munch Museum in Oslo erleben wir heute am Donnerstag, den 27. April um 20 Uhr den großen Edvard Munch als bedeutendsten Wegbereiter des Expressionismus in Europa.

Die visuelle Kinoreise durch die Ausstellung „Leonardo Live” überraschte und begeisterte das Kinopublikum in weltweit 1000 Kinos gleichermaßen. Und zwar so sehr, dass die Macher dieser detailreichen, Augen öffnenden Dokumentation ein neues „Kunst im Kino“-Projekt präsentieren. Drei Episoden aus den wichtigsten Museen der Welt beleuchten begnadete Künstler und ihre Werke. Dazu gibt es ein rund 15-minütiges Vorprogramm, u.a. mit einem Quiz zum jeweiligen Künstler.

Die Royal Academy of Arts in London präsentierte in der ersten Episode Edouard Manet, jetzt geht es nach Norwegen, wo in diesem Jahr der 150. Geburtstag des expressionistischen Malers Edvard Munchs (1863 – 1944) gefeiert wird, der vor allem durch sein Gemälde „Der Schrei“ weltberühmt wurde. Die Werkschau „Munch 150“ wurde von den in Oslo ansässigen Häusern National Museum und dem Munch Museum kuratiert. Die Ausstellung wird bereits als „Jahrhundert-Ausstellung“ gepriesen. Eine Version des „Schreis“ wurde jüngst bei einer öffentlichen Auktion für die Rekordsumme von 120 Mio. Dollar versteigert, die Ausstellung zeigt gleich vier Schrei-Gemälde von Munch, führt aber noch weiter in sein Gesamtwerk und zeichnet das Portrait eines Mannes, dessen Leben das Norwegen des 19. Jahrhunderts bis zur deutschen Besetzung Norwegens im Zweiten Weltkrieg umspannt.

Munch Camera Painting on Desk Copyright Kristine Bjorge

Zudem wird ein besonderer Einblick  hinter die Kulissen der Ausstellung gewährt, norwegische und internationale Gäste unterstützen Moderator und Kunsthistoriker Tim Marlow mit ihrem Expertenwissen.

Exhibition - Great Art on Screen

Der nächste Museumsausflug im Kino findet übrigens am 19.09.2013 statt, wenn das British Museum seine Pforten mit POMPEJI LIVE über die versunkene Stadt öffnet. In Deutschland wird dieses Kino-Event als Aufzeichnung gezeigt, nachdem es im United Kingdom sehr erfolgreich landesweit live ausgestrahlt wurde. Am 10. Oktober können sich Freunde des Mädchens mit dem Perlenohrring auf VERMEER AND MUSIC freuen.
Als neuen Service gibt es jetzt auf DigitaleLeinwand.de die Übersichtsliste der Kino-Events, in der sämtliche Veranstaltungen des alternativen Contents der Live-Übertragungen aus Oper, Konzert oder Sport in Kinos der ganzen Welt gelistet ist.
Ich wünsche Gute Unterhaltung!

EXHIBITION - Munch 150

Bilder © Exhibition · Alle Rechte vorbehalten.

EXHIBITION: Kunstdokumentation als Event am 11.4. im Kino – MANET – PORTRAYING LIFE [Freikarten]

Große Künstler mit ihrem Werk weltweit live im Kino- wer hätte gedacht, dass das Kino zum Museum wird? Durch die digitale Technik wird der Zugang einer lokalen Kunstausstellung der ganzen Welt ermöglicht. In der neuen Filmreihe EXHIBITION stellt Tim Marlow die bedeutendsten Maler, ihre Werke und ihr Leben auf der größtmöglichen Leinwand vor – im Kino. Als alternativer Content wird die Reihe der kuratierten Museumsausstellungen weltweit übertragen, in Deutschland nehmen 50 Kinos an dem Event teil. Aus der Royal Academy of Arts in London erleben wir am Donnerstag, den 11. April um 20 Uhr den großen Edouard Manet und seine unvergleichliche Ästhetik, die er im Paris des 19. Jahrhunderts auf der Leinwand verewigte. Das CineStar EVENT Cinema lädt 3 mal 2 DigitaleLeinwand-Leser zu diesem ungewöhnlichen Kunsterlebnis ein.

Die visuelle Kinoreise durch die Ausstellung „Leonardo Live” überraschte und begeisterte das Kinopublikum in weltweit 1000 Kinos gleichermaßen. Und zwar so sehr, dass die Macher dieser detailreichen, Augen öffnenden Dokumentation ein neues „Kunst im Kino“-Projekt präsentieren. Drei Episoden aus den wichtigsten Museen der Welt beleuchten begnadete Künstler und ihre Werke. Dazu gibt es ein rund 15-minütiges Vorprogramm, u.a. mit einem Quiz zum jeweiligen Künstler.

Die Royal Academy of Arts in London ist Schauplatz des ersten Teils der neuen Filmreihe „Exhibition“, in der Tim Marlow die bedeutendsten Maler, ihre Werke und ihr Leben auf der größtmöglichen Leinwand vorstellt – im Kino. In der ersten Episode widmet sich das Team der Filmemacher dem großen Edouard Manet und seiner unvergleichlichen Ästhetik, die er im Paris des 19. Jahrhunderts auf der Leinwand verewigte. „Das Frühstück im Grünen“, „Der Absinthtrinker“ oder „Bar in den Folies Bergères“ – diese weltberühmten Gemälde sind nur ein kleiner Teil des Gesamtwerkes, das jetzt in der Ausstellung der Royal Academy of Arts und im Kino bewundert werden kann.

Wer in die Welt der Bilder eintaucht, interessiert sich auch für die Hintergründe und die Entstehung. Unter welchen Einflüssen entwickelte sich der Maler, wie funktionierte seine Technik, was ist das Besondere an seinem Werk? Der Film „Manet – Portraying Life“ widmet sich aber nicht nur der Analyse von Manets Werken, seiner ereignisreichen Biografie und den Originalschauplätzen seines Lebens: Es werden hochspannende Einblicke hinter die Kulissen der Royal Academy of Arts in London ermöglicht, die dem Besucher für gewöhnlich verborgen bleiben. Wie werden die Exponate ausgewählt, wie bereitet man eine Ausstellung von internationaler Tragweite vor? „Manet – Portraying Life“ gibt diese und noch viele weitere Antworten und macht Kunst zu einem lebendigen Kinoabenteuer für Kunstliebhaber und Neuentdecker.

Exhibition - Great Art on Screen

Als weitere Titel werden „Munch 150“ aus Oslo am 27. Juni 2013 und „Vermeer and Music: The Art Of Love and Leisure“ aus London am 10. Oktober 2013 gezeigt. Die dahinter stehende Distributionsfirma BY Experience ist auch für die Kino-Übertragungen aus der New Yorker Metropolitan Opera und den Theaterstücken des National Theatres in London zuständig. Kenner wissen um die hohe Qualität dieser Kinoübertragungen.

Nur am Donnerstag, den 11. April um 20 Uhr, präsentiert das EVENT Cinema den Film „Manet – Portraying Life“ in brillanter HD-Qualität und mit Surround Sound. Karten sind ab sofort für nur 15 € an der Kinokasse und im Internet erhältlich (Gruppen ab 10 Personen 9,50 € – nur an der Kinokasse). Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Kinos.

Cinestar Event Cinema - Nightshot

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung des Cinestar EVENT Cinema Berlin 3 x 2 Freikarten für das Kunstevent! Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 11.4.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: „Welcher künstlerischen Stilrichtung wird Manet zugeordnet?“

Rechtswege sind mit Kunst nicht zu vereinbaren, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © EXHIBITION (1), Gerold Marks (2)· Alle Rechte vorbehalten.

 

Lichtspiele im Vorführraum: Fotoausstellung von Filmvorführer Krum Chorbadzhiev über den Abschied vom analogen Kino

Das Kino wird digital, daran dürften nur noch ein paar wenige zweifeln. Mit einem melancholischen Auge betrachtet Filmvorführer Krum Chorbadzhiev das analoge Vorführmedium und hielt in den letzten fünf Jahren Impressionen aus dem Vorführraums fotografisch fest. Seine Bilder sind nun in einer Ausstellung zu sehen, natürlich in zwei Berliner Kinos:

Sputnik Kino 29.10 – 5.12.2010
Kino in der Kulturbrauerei 12.12.2010 – 21.01.2011

Vernissage 29.10 um 19:00 in der Kinobar vom Sputnik Kino, Kreuzberg

Auf seinem Blog krumec.blogspot.com beschreibt er seine enge Beziehung zur Filmrolle voller Sympathie und Ärger: „Im Vorführraum herrscht eine mindestens genauso spannende Atmosphäre wie auf der Leinwand. Dafür sorgen 30 Jahre alte Projektoren, schiefe Filmrollen. Als Filmvorführer habe ich in den letzten fünf Jahren die Möglichkeit gehabt Kuriositäten dieses Ambientes fotografisch festzuhalten. In Zeiten der voranschreitenden Digitalisierung möchte ich durch dieses Projekt meiner Faszination an dem analogen Filmstreifen und seiner Ästhetik Ausdruck geben.“

Ein schönes Projekt, das vielen Kinozuschauern einen unbekannten Einblick geben wird. Und ich bin schon neugierig, wann auf der Berlinale die ersten Retrospektiven zum analogem 35mm-Film gezeigt werden…  😉

(via Kinokompendium)