Beiträge

zehn Szenenbilder, Poster und Synopsis für CGI-Zeitreise-Spaß DIE ABENTEUER VON MR. PEABODY & SHERMAN

Herrchen und Hund- bei Mr. Peabody ist es im Tier vereint. Im kommenden Animationsfilm von DreamWorks Animation kümmert sich der hochbegabte Vierbeiner – Geschäftsmann, Erfinder, Wissenschaftler, Nobelpreisträger, Feinschmecker, zweifacher Olympiasieger und ein Genie – liebevoll um seinen Adoptivsohn Sherman. Und da Sherman im Geschichtsunterricht ein paar Schwierigkeiten hat, erfindet Mr. Peabody kurzerhand die fantastische WABAC machine. Dies bedeutet so viel wie Wayback und ist- ihr habt es erraten- eine Zeitreise-Maschine. Perfekt um seinem Sohn die entscheidende Momente der Weltgeschichte aus erster Hand miterleben zu lassen. Aber Vorsicht mit den Veränderungen im Raum-Zeit-Kontinuum! DIE ABENTEUER VON MR. PEABODY & SHERMAN können also beginnen. Oder besser gesagt ab dem 27. Februar 2014, wenn der CGI-Animationsfilm in der Regie von Rob Minkoff in den Kino startet, natürlich in 3D.

Die Abenteuer von Mr Peabody und Sherman - Szenenbild 02

Über die Produktion

Rob Minkoff, der seinen größten Erfolg 1994 mit Der König der Löwen verzeichnen konnte, plante Mr. Peabody & Sherman zunächst als Hybrid aus Realfilm mit CGI-Animation, ähnlich wie in seinen Stuart Little-Filmen. Seit 2006 ist Minkoff mit dem Projekt bei DreamWorks Animation. Das Script zum Film stammt von Craig Wright, als Produzenten agieren Alex Schwartz und Denise Nolan Cascino. Der Hund Mr. Peabody sollte zunächst von Robert Downey Jr. gesprochen werden, tatsächlich spricht Komiker Ty Burrell die Titelfigur. Mac Charles ist Voicetalent für Peabodys adoptierten Jungen Sherman. Achtung: kleine Spoiler folgen durch die Benennung der Rollen: Comedien Stephen Colbert tritt als Antagonist Paul Peterson an, Mel Brooks wird als Sigmund Freud zu hören sein, Stanley Tucci gibt in der OV-Version den Leonardo Da Vinci. Und es geht noch weiter zurück in der Zeit, Zach Callison darf als Pharao Tutanchamun seine Stimme leihen.

Die Abenteuer von Mr Peabody und Sherman - Szenenbild 03

Classic Cartoons und neue Franchises

Die Charaktere des Hundes Mr. Peabody und seines Sohnes Sherman gehen auf eine handgezeichnete US-Cartoonserie aus den 60ern zurück. In der The Rocky and Bullwinkle Show waren sie mit Peabody’s Improbable History ein regelmäßiger Bestandteil des Programms. Gerüchten zufolge startet DreamWorks Animation mit dem Kinorelease von Mr. Peabody & Sherman einen Testballon mit einem begleitenden Kurzfilm. Regisseur Gary Trousdale, der für seine Ko-Regie für Disneys Die Schöne und das Biest bekannt ist, setzt derzeit ein Short mit den ehemaligen Gastgebern Elch Bullwinkle (gesprochen von Tom Kenny) und Squirrel-Hörnchen Rocky (June Foray) um. Bei Erfolg sind natürlich auch Rocky und Bullwinkle als kommender CGI-Langfilm denkbar. Möglich wurde dies durch die Übernahme des Classic Media-Katalogs (zu dem auch die Jay Ward Productions mit der Rocky and Bullwinkle Show und Mr. Peabody & Sherman gehören), den DreamWorks Animation im Juli 2012 für 155 Mio. Dollar übernahm. Der umfangreiche Katalog, der auch Serien wie Lassie, Caspar, He-Man and the Masters of the Universe oder Dick Tracy beinhaltet, wird als DreamWorks Classics weiter geführt.

Hier die erste Bildergalerie für die DIE ABENTEUER VON MR. PEABODY & SHERMAN:

 

Kurzinhalt: Mr. Peabody ist ein Geschäftsmann, Erfinder, Wissenschaftler, Nobelpreisträger, Feinschmecker, zweifacher Olympiasieger und ein Genie … und außerdem ist er ein Hund. Außerdem hat er eine überaus geniale Zeitreise-Maschine erfunden. Mit Hilfe dieser Erfindung reisen Mr. Peabody und sein menschlicher Adoptivsohn Sherman in der Zeit zurück, um entscheidende Momente der Weltgeschichte aus erster Hand mit zu erleben und einige der berühmtesten Persönlichkeiten, die es jemals gab, kennen zu lernen. Aber als Sherman die Regeln der Zeitreise bricht, geraten unsere beiden Helden in ein turbulentes Wettrennen, um die Vergangenheit wieder zu reparieren – und damit die Zukunft zu retten.

Der umwerfend brillante Mr. Peabody und sein Sohn Sherman geraten in ein vergnügliches Zeitreiseabenteuer, in dem große Geschichte geschrieben wird – voller Humor, Wortwitz und Spaß. Aber selbst ein übermenschliches Genie wie Peabody muss sich der größten Herausforderung stellen, die es jemals gegeben hat: er muss herausfinden, wie man ein guter Vater ist.

Mr Peabody Und Sherman - Poster -Teaser

Bilder © DreamWorks Animation/ 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Quellen: 20th Century Fox, DreamWorks Animation

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 (Cody Cameron, Kris Pearn)

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 -LogoDa sind noch Reste übrig! Etwas hat das letzte CGI-Abenteuer Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen überlebt. Und da stellt sich Erfinder Flint, Reporterin Sam und Chester schnell die Frage, wer eigentlich Futter und wer der Vielfraß ist. Mit deutlichen Anleihen an Jurassic Park meldet sich Sony Pictures Animation mit der Fortsetzung des Kinoerfolgs aus dem Jahre 2010 zurück, der übrigens als erster Spielfilm überhaupt auf Blu-ray 3D erschien. Statt der Buchfortsetzung „Pickles to Pittsburgh“ entschieden sich die Regisseure Cody Cameron und Kris Pearn für eine originäre Geschichte mit allerlei mutierten Nahrungsmitteln. Für die übliche Personality-PR holte man diesmal Palina Rojinski als Synchronsprecherin für die rasende Wetterreporterin Sam Sparks und Cindy aus Marzahn als hochentwickelte Orang-Utan-Dame Barb mit einer großen Schwäche für rosa Lippenstift und einem recht dominanten Wesen. Ob es auch dieses mal im Kino zu spontanen Foodfights kommt, bleibt abzuwarten. Man reiche mir das Ketchup.

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 startet am 24. Oktober 2013 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. 

Die Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Endlich wird allseits anerkannt, dass Erfinder Flint Lockwood ein Genie ist. Er wird daraufhin von seinem Idol Chester V eingeladen, der Live Corp Company beizutreten, einer Firma, in der die besten und klügsten Erfinder der Welt Technologien erschaffen, die dem Wohle der Menschheit dienen. Die rechte Hand und Freundin von Chester ist Barb, eine seiner bisher besten Erfindungen. Barb ist ein hochentwickelter Orang-Utan mit einem menschlichen Gehirn, der allerdings recht verschlagen und manipulativ veranlagt ist und außerdem gerne Lippenstift trägt. Flint hat immer davon geträumt, eines Tages endlich als großer Erfinder anerkannt zu werden. Doch alles ändert sich, als er entdeckt, dass seine berühmteste Maschine (die Wasser in Essen verwandeln kann) noch immer aktiv ist und jetzt aus dem Essen lebende Tiere erschafft – sogenannte „Naschtiere“! Während das Schicksal der Menschheit in seinen Händen liegt, schickt Chester Flint und seine Freunde auf eine ebenso delikate wie gefährliche Mission. Sie müssen hungrige Tacodile, Shrimpansen, Klapperkuchen, Frittantulas und andere Kreaturen aus Essen bekämpfen, um die Welt zu retten – schon wieder!

Der deutsche Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2-Trailer: 

Das Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2- Hauptplakat:

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2 -Plakat

Bilder © Sony Pictures· Alle Rechte vorbehalten.

Hooray for Boobies- neues Animationsfilm-Projekt von Karey Kirkpatrick bei DreamWorks Animation

Während Pixar versucht die Produktion des Good Dinosaur zu flicken (neuer Start 2015) und sich selbst die kultigen Minions um ein halbes Jahr nach 2015 hin verschieben, produziert DreamWorks Animation munter weiter. Just wurde ihr neuer CGI-Animationsfilm angekündigt, bei dem es wieder tierisch hergeht. Die Hauptfigur ist der Blue-Footed Booby Bird. Das hat allerdings nichts mit Brüsten zu tun, sondern ist schlichtweg der englische Name des Blaufuß-Tölpels. Im Film lernt der Tölpel, dass nicht die Größe des Gehirns, wohl aber die Größe des Herzens zählt. Wir dürfen uns also auf abenteuerliche Flugszenen (perfekt für 3D), eifrigen Nestbau und romantisches Balzverhalten freuen.

dreamworks-logoDie zumeist auf den Galapagos-Inseln lebenden Vögel fallen erstmals seit 50 Jahren in so massiver Zahl an der Küste von Südkalifornien ein. Vermutlich lässt sich dies durch die Folgen der Klimaveränderung durch Luftverschiebungen oder veränderte Fischgebiete erklären. DreamWorks Animation greift das Phänomen auf und holt gemeinsam mit Regisseure Karey Kirkpatrick, der für das Studio bereits Ab durch die Hecke und Chicken Run realisierte, die Ferngläser raus.

„I’m excited to be back at the helm for DreamWorks Animation which has been my home base for the last fifteen years,” sagt Karey Kirkpatrick.  “This is especially meaningful because I have the opportunity to work on a project about boobies, which as you can imagine, is a dream come true.“

Mal sehen, wie viele halbschlüpfrige Witze sich aufgrund des Namens unterbringen lassen. Das Drehbuch schreibt Kirkpatrick zusammen mit Chris Pochẽ, Alex Schwartz und Damon Ross von DWA betreuen das Projekt. Der genaue Titel oder ein geplanter Starttermin für den Blaufußtölpel-Film sind noch nicht bekannt, dem 3D-Startkalender unter Berücksichtigung bereits angekündigter Projekte dürfte es sich um einen Release im Jahr 2017 handeln.

Ein Animationsfilm mit blauen Vögeln- hat da jemand Blue Skys Papageien aus RIO den Kampf angesagt? Na, bleibt ja im Hause Fox, der sowohl die Blu Sky wie die DWA-Animationsfilme auswertet.

Schon bald ein Filmstar- der Blaufußtölpel

Schon bald ein Filmstar- der Blaufußtölpel

 

Bild © DreamWorks Animation · Alle Rechte vorbehalten.

Quelle: DWA

ICH – Einfach unverbesserlich 2 (Pierre Coffin, Chris Renaud)

Mit 2, 5 Mio. Besuchern war ICH – Einfach unverbesserlich von Illumination Pictures ein Hit, weltweit spielte der CGI-Animationsfilm um den Superschurken Gru und seine drei Adoptivkinder gar über 500 Mio. Dollar ein. Wobei der eigentliche Knüller die gelben durchgeknallten Minions sind, Grus Gehilfen, denen kein Slapstick zu alt oder Blödelei zu albern ist. Kein Wunder, dass man bei dem Erfolg nachlegt, heute startet das Sequel ICH – Einfach unverbesserlich 2 in den deutschen Kinos und bringt natürlich alle Erfolgskomponenten mit: Gru mit seinen extravaganten Spielereien, Agnes mit ihrer Vorliebe für Einhörner, Dr. Nefarios genial-absurde Erfindungen und jede Menge Minions.

ICH – Einfach unverbesserlich 2 startet am 4. Juli 2013 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

ICH - Einfach unverbesserlich - Szenenbild 19

Kritik

Auch wenn Gru als geläutert in seinem Familiendasein aufgeht, wird er die Vergangenheit nicht los. Die Anti-Villain League braucht seine Hilfe, um dem Oberschurken El Macho das Handwerk zu legen, der eigentlich vor Jahren an einen mit Raketen gespickten Riesenhai gekettet in einen Vulkan stürzte. Gru kommt das auf der Flucht vor Verkupplungsversuchen von Töchtern und Nachbarn gerade recht, zumal Agentin Lucy mit ihrem Lippenstift-Taser durchaus elektrisierende Argumente vorzuweisen hat. ICH – Einfach unverbesserlich 2 setzt dabei auf eine Mischung aus Agentenparodie und RomCom mit einem Spritzer Superhelden-B-Movie und Zombiefilm. Verweise an James Bond und Indiana Jones waren dabei unausweichlich. Leider verstrickt sich die Geschichte immer wieder in unnötigen Seitenerzählungen, sehr spät erst entwickelt sich der eigentliche Drive. Die Motivationen der Protagonisten bleiben recht oberflächlich. Dabei bleibt leider auch das Herz seines Vorgängers auf der Strecke. Dafür werden aber gerne Klischees bedient, ob alle Mexikaner mit der Darbietung begeistert sind, bleibt fraglich. Die Minions dürfen erneut in ihrem respektlosem Slapstik über die Bühne toben, dabei ist den Regisseuren kein Popo-Witz in Ghibberisch zu schade. Doch sorgen sie für die Lacher und werden definitiv auch in diesem Sequel das Publikum anziehen (bevor sie dann im Dezember 2014 in ihrem eigenen SpinOff im Kino zu sehen sind). Dabei wird mit Sicherheit auch das Startergebnis des ersten Teils übertroffen, und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man sich mit gesamt über 3 Mio. deutschen Kinobesuchern weit vorne in den Kino-Jahrescharts platziert.

Auch wenn ich sonst OV-Fan bin- die deutsche Synchronisation kann sich absolut hören lassen. Synchronsprecher Oliver Rohrbeck darf als Gru erneut sein Können beweisen und Martina Hill geht in ihrer komödiantischen Leidenschaft völlig auf, wenn ihre Rolle als Agentin Lucy auch manchmal etwas ins Nervige abgleitet. Das Ergebnis ist weit entfernt von den Promi-Synchronversuchen mancher Filme, hier gibt es Dubbing erster Güte.
ICH Einfach unverbesserlich 2 -Banner

3D-Check

Bereits im ersten Teil von ICH – Einfach unverbesserlich hat man sich im ganzen Sortiment der Stereoskopie ausgetobt. Wie die Teasertrailer mit Scope on Flat-Effektrahmen bereits vermuten ließen, wird der Zuschauerraum mit diversen Out of Screen-Effekten genutzt. Formal wie inhaltlich ist es Gimmick 3D-Kino, kein Zuschauer ist vor der Marmeladenkanone der Minions sicher. Die Sets sind farbenfroh und bieten interessante Staffelungen für die Raumtiefe. Selbst in 3D-Kinos mit Polarisationstechnik gibt es keine nennenswerten Ghostingfehler, auch nicht in nächtlichen Szenen mit starken Kontrasten. Tipp: Beim Abspann sitzen bleiben, die Minions bekommen Extra-Screentime mit 3D-Schabernack. Wer sonst bei 3D-Filmen fehlende Pop Outs bemängelt, wird mit ICH – Einfach unverbesserlich 2 bestens bedient.

Die ICH – Einfach unverbesserlich 2-Bildergalerie:

Kurzinhalt: Der ehemalige Superschurke Gru ist Familienvater geworden und lebt ein beschauliches Leben mit seinen drei Adoptivtöchtern Margo, Edith und Agnes. Nachdem er scheinbar mit seiner dunklen Vergangenheit abgeschlossen hat, muss er sich nun mit der Organisation von Kindergeburtstagen, ersten unliebsamen Verehrern seiner Töchter und aufdringlichen Verkupplungsversuchen seiner Nachbarin herumschlagen. Doch als mysteriöse Vorfälle auf spektakuläre Pläne eines neuen Superschurken hinweisen, wird Grus Idylle jäh gestört. Eine ultrageheime Organisation schickt ihre beste Agentin Lucy, um seine Hilfe einzufordern – ob er nun will oder nicht. Nach erster Skepsis stürzt sich Gru voller Eifer in seine neue Aufgabe: Die Welt zu retten. Bei diesem nicht ganz ungefährlichen Unterfangen kann er sich voll und ganz auf seine Minions verlassen, die ihn hochmotiviert und mit blinder Begeisterung unterstützen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten merkt Gru schnell, dass ihn mit Lucy nicht nur die Jagd nach dem neuen Superschurken verbindet, sondern die beiden auch außerhalb der Verbrecherbekämpfung ein gutes Duo abgeben könnten. Das stellt ihn allerdings vor ganz neue Herausforderungen, in denen Gru über sich selbst hinauswachsen muss…

Der deutsche ICH – Einfach unverbesserlich 2 -Trailer:

Das ICH – Einfach unverbesserlich 2 – Hauptplakat:
Plakat - ICH einfach unverbesserlich 2

Bilder © Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

 

Thor- Ein hammermäßiges Abenteuer (Óskar Jónasson, Gunnar Karlsson, Toby Genkel)

Der Donnergott ist zurück auf der Kinoleinwand. Doch wer an Marvels Phase Two denkt, ist hier falsch, diesmal geht es um eine komödiantische Animationsfilmproduktion mit einer kindgerechten Aufarbeitung über nordischen Gott, der uns den Donnerstag bescherte. In der deutsch-irisch-isländischen Koproduktion aus dem Jahr 2011 spielt der mystische Hammer Mjölnir diesmal auch sprechende Rolle. Von PR-Seite bejubelte man den erfolgreichsten Animationsfilm aus Island, meines Wissens ist „Legends of Valhalla: Thor“, so der Originaltitel, aber auch der erste CGI-Film aus Island. Insgesamt kommt der Film recht dialoglastig daher, die CGI-Gestaltung ist zwar annehmbar, setzt aber keine Maßstäbe. S3D als Gestaltungselement bietet sich natürlich beim CGI-Film an, der künstlerische Einsatz kommt aber kaum über ein paar Out of Screen-Gimmicks und die Qualität der Szene mit einer durch die Wolken fliegenden Ziegenkutsche hinaus. Jüngere Kinobesucher dürften dennoch ihren Spaß an diesem mythologischen Ausflug finden.

Thor- Ein hammermäßiges Abenteuer startet am 11. April 2013 in den deutschen 3D-Kinos. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite.

Die Thor-Bildergalerie:

 

Kurzinhalt: Groß, mutig, gutherzig und ein kleines bisschen tollpatschig: Das ist Thor. Und nein, wir sprechen nicht von irgendeinem Thor, sondern ganz genau von dem Sohn Odins, dem Göttervater! Nur leider hat dieser herzlich wenig Interesse an seinem Sprössling auf der Erde. Doch als Hel, die Königin der Unterwelt, zusammen mit den Riesen die Weltherrschaft an sich reißen will und Thor sich furchtlos in den Kampf stürzt, ändert sich das schlagartig.
Eben noch steht Thor in seiner Schmiede und flickt die Töpfe der Dorfbewohner – keine angemessene Aufgabe für jemanden, der eigentlich ein großer Krieger werden möchte. Nur wenig später findet er sich mit einem ziemlich frechen Hammer in der Hand und seiner mutigen Freundin Edda an der Seite in einem großen Abenteuer wieder. Ganz nebenbei erwähnt ist Thors neuer Freund mit dem zügellosen Mundwerk auch noch die mächtigste Waffe der Welt! Wird es Thor und seinen treuen Gefährten gelingen, die Welt vor den Mächten des Bösen zu schützen?
In diesem bunten Abenteuer wird die nordische Legende um Thor und seinen Hammer zu neuem Leben erweckt.

Der deutsche Thor-Trailer:

Das Thor-Hauptplakat:
Thor- Hammermäßiges Abenteuer - Plakat

Bilder ©  Koch Media · Alle Rechte vorbehalten.

RALPH REICHTS bei den 40. Annie Awards als Bester Animationsfilm ausgezeichnet – alle Preisträger

In der letzten Nacht wurden zum 40. mal die Annie Awards von der International Animated Film Society vergeben, dieses Jahr in der Royce Hall auf dem UCLA Campus. Die Annies sind die größte Auszeichnung der US-amerikanischen Animationsfilm-Branche, Preise wurden in dreißig Kategorien verliehen.

40 Annie AwardsAls Favoriten gingen die Disney-Produktionen Merida- Legende der Highlands und Ralph Reichts mit jeweils 10 Nominierungen ins Rennen, aber auch Stopmotion-Filme wurden kräftig nominiert: der Zombie-Spaß ParaNorman erhielt acht, Frankenweenie und Die Piraten jeweils 5 Nominierungen. Zusammen mit Hotel Transsilvanien und Die Hüter des Lichts waren alle Filme als Bester Animations-Spielfilm nominiert. Und ihr merkt schon: sämtliche Filme bis auf den nachträglich konvertierten Frankenweenie wurden in 3D produziert. Auch die 3D-Kurzfilme Der längste Kita-Tag und Im Flug erobert wurden mit Nominierungen bedacht. In der Kategorie Charakter Animation in einem Liveaction-Film konkurrierten die VFX-Studio ILM mit der Umsetzung des Hulk in The Avengers, zum anderen Rhythm & Hues intern mit dem sagenhaften bengalischen Königstiger Richard Parker und mit der Animation des Orang-Utan Orangejuice aus Schiffbruch mit Tiger.

Alles würdige Preisträger, doch wer wurde mit den Trophäen ausgezeichnet? Als großer Gewinner ging Ralph Reichts aus dem Rennen, der sowohl als bester Film und Rich Moore für die Beste Regie ausgezeichnet wurde. King Candy-Sprecher Alan Tudyk war bester Voice Actor. Zudem konnte Ralph die Kategorien Beste Musik Animationsfilm und Writing Animated Feature für sich entscheiden.

Ralph Reichts - Banner

Besonders freut mich der Preis für Travis Knight für die Beste Charakteranimation in ParaNorman (mein Interview mit ihm gibt es hier), auch Heidi Smith wurde für das Charakterdesign in ParaNorman ausgezeichnet.

Den Preis für die besten animierten Effekte in Liveaction holte sich ILM für The Avengers, im Animation geht er an Die Hüter des Lichts, für den auch Johanne Matte beim Storyboarding geehrt wurde.

Erik de Boer und Team holten mit Richard Parker in Schiffbruch mit Tiger natürlich die Trophäe für den besten animierten Charakter in einem Liveaction-Film.

Steve Bilcher  lieferte für Merida das beste Production-Design, zudem bekam der Film da beste Editorial von Nicholas C. Smith, A.C.E, Robert Grahamjones, A.C.E. und David Suther.

Paperman, oder auf Deutsch Im Flug erobert, gewann die Auszeichnung als Bester Kurzfilm des Jahres. Und weil er so schön ist, könnt ihr Paperman von John Kars, der sich in den letzten Tagen zum Youtube-Hit entwickelte,  in voller Länge ansehen:

 

 

Hier die Gewinner der 40. Annie Awards:

Animated Feature
Wreck-It Ralph – Walt Disney Animation Studios

 

General Audience Television Production

Robot Chicken DC Comics Special – Stoopid Buddy Studios

 

Directing in a Feature Production
Rich Moore, Wreck-It Ralph – Walt Disney Animation Studios

 

Directing in a Television/Broadcast Production
John Eng, Dragons: Riders Of Berk: Animal House – DreamWorks Animation

 

Animated Short Subject 
Paperman – Walt Disney Animation Studios

 

Animated Special Production
Despicable Me: Minion Mayhem – Illumination Entertainment

 

JURIED AWARDS

Winsor McCay Award – Oscar Grillo, Terry Gilliam, Mark Henn

June Foray – Howard Green

Ub Iwerks – Toon Boom Animation Pipeline

 

General Audience Animated TV Production For Preschool Children

Bubble Guppies A Tooth On The Looth – Nickelodeon Animation Studios

 

Animated TV Production For Children
Dragons: Riders Of Berk “How To Pick Your Dragon” – DreamWorks Animation

 

Animated Video Game
Journey – Sony Computer Entertainment America

 

Best Student Film
Head Over Heels – Timothy Reckart

 

INDIVIDUAL ACHIEVEMENT CATEGORIES

Animated Effects in an Animated Production
Andy Hayes, Carl Hooper, David Lipton, Rise Of The Guardians – DreamWorks Animation

 

Animated Effects in a Live Action Production 
Jerome Platteaux, John Sigurdson, Ryan Hopkins, Raul Essig, Mark Chataway, The Avengers – Industrial Light & Magic

 

Character Animation in a TV/Broadcast Production
Dan Driscoll, SpongeBob SquarePants: It’s A SpongeBob Christmas! – Nickelodeon Animation Studios

 

Character Animation in a Feature Production
Travis Knight, ParaNorman – LAIKA/Focus Features

 

Character Animation in a Live Action Production
Erik de Boer, Matt Shumway, Brian Wells, Vinayak Pawar, Michael Holzl, Life Of Pi– Tiger – Rhythm & Hues Studio

 

Character Design in an Animated TV/Broadcast Production
Robert Valley, Disney Tron: Uprising: The Renegade, Part I – Disney TV Animation

 

Character Design in an Animated Feature Production
Heidi Smith, ParaNorman – LAIKA/Focus Features

 

Music in an Animated Television/Broadcast Production
John Paesano, Dragons: Riders of Berk: How To Pick Your Dragon – DreamWorks Animation

 

Music in an Animated Feature Production
Henry Jackman, Skrillex, Adam Young, Matthew Thiessen, Jamie Houston, Yasushi Akimoto, Wreck-It Ralph – Walt Disney Animation Studios

 

Production Design in an Animated TV/Broadcast Production
Alberto Mielgo, Tron: Uprising: The Stranger – Disney TV Animation

 

Production Design in an Animated Feature Production
Steve Pilcher. Brave –  Pixar Animation Studios

 

Storyboarding in an Animated TV/Broadcast Production
Doug Lovelace, Dragons: Riders Of Berk: Portrait Of Hiccup As A Buff Man’ – DreamWorks Animation

 

Storyboarding in an Animated Feature Production
Johanne Matte, Rise Of The Guardians – DreamWorks Animation

 

Voice Acting in an Animated TV/Broadcast Production
Kristen Schaal as Mabel Pines, Gravity Falls: Tourist Trapped – Disney TV Animation

 

Voice Acting in an Animated TV/Broadcast Production
Kristen Schaal as Mabel Pines, Gravity Falls: Tourist Trapped – Disney TV Animation

 

Voice Acting in an Animated Feature Production
Alan Tudyk as King Candy, Wreck-It Ralph – Walt Disney Animation Studios

 

Writing in an Animated TV/Broadcast Production
Trey Parker, South Park: Jewpacabra – Central Productions

 

Writing in an Animated Feature Production
Phil Johnston, Jennifer Lee, Wreck-It Ralph – Walt Disney Animation Studios

 

Editorial in an Animated TV Production
Hugo Morales, Adam Arnold, Davrick Waeden, Otto Ferraye, Kung Fu Panda – Enter The Dragon – Nickelodeon Animation Studios

 

Editorial in an Animated Feature Production
Nicholas C. Smith, A.C.E, Robert Grahamjones, A.C.E., David Suther, Brave – Pixar Animation Studios

 

General Audience Animated TV Production For Preschool Children
Bubble Guppies A Tooth On The Looth – Nickelodeon Animation Studios

 

Animated TV Production For Children
Dragons: Riders Of Berk “How To Pick Your Dragon” – DreamWorks Animation

 

Animated Video Game
Journey – Sony Computer Entertainment America

 

Best Student Film
Head Over Heels – Timothy Reckart

 

Bilder © Annie Awards (1), Disney (2) · Alle Rechte vorbehalten.

Erster 3D-Titel für den Wettbewerb der 63. Berlinale 2013 als Weltpremiere bekannt gegeben – und es ist nicht GRAVITY!

Der Wettbewerb der Berlinale hat die ersten sechs Filme für die 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin ausgewählt. Dabei sind in diesem Jahr Produktionen und Ko-Produktionen aus Chile, Deutschland, Frankreich, Österreich, der Republik Korea, Rumänien, Spanien und den USA. Zudem wurde die Weltpremiere der deutschen Dokumentation Unter Menschen von Christian Rost und Claus Strigel ins Berlinale Special eingeladen.

Die Gerüchte mehren sich, dass Alfonso Cuarons visionärer 3D-Film GRAVITY zur Berlinale welturaufgeführt werden soll. Das Stück mit George Clooney und Sandra Bullock freischwebend im Weltall wird von 3D-Fans sehnsüchtig erwartet, da die 3D-Seherfahrung grandios sein soll (obwohl der Film postkonvertiert wurde). Warner hat dem Film weiterhin keinen Starttermin gegeben, allerdings in seiner PR-Listung an die zeitlich passende Stelle gerückt.

Logo  63. BerlinaleJetzt war ich doch eher überrascht, als Weltpremiere den CGI-Animationsfilm Die Croods in 3D von Dreamworks im Wettbewerb Außer Konkurrenz zu finden. Als erster Dreamworks-Animationsfilm von 20th Century Fox verliehen, erzählt Die Croods eine Geschichte von Steinzeit-Menschen, die sich nicht aus ihrer Höhle herauswagen und Angst vor dem Neuen haben (Schuhe! Feuer!). Bis der Untergang ihrer Welt sie vor ganz neue Herausforderungen stellt. Vermutlich frohlockt Dieter, weil er die Voicetalents Nicolas Cage, Ryan Reynolds und voran Emma Stone auf den Roten Teppich locken kann. 😉
Regulärer deutscher Filmstart für die Regiearbeit von Kirk De Micco und Chris Sanders ist der 21. März 2013, natürlich ist der Film in stereoskopischem 3D zu sehen.

Kurzinhalt: Die Croods sind die letzten Überlebenden der prähistorischen Ära und befinden sich in einer Zeit, in der Mutter Natur noch viel mit Artenvielfalt und Entstehung experimentierte. Nachdem die vertraute und schützende Höhle der Familie komplett zerstört wurde, müssen sich die Croods gemeinsam auf eine große Reise begeben. Sie stürzen sich in eine abenteuerlich Suche nach einem neuen Zuhause in einer Welt voller außergewöhnlicher Pflanzen, Tiere und Orte. Auf ihrem Weg, die Herausforderungen der Reise zu meistern, begegnen Stammesoberhaupt Grug und seine Familie einem Fremden. Der Unbekannte ist ein einfallsreicher, junger Nomade namens Guy, der sich zu allem Überfluss auch noch in Grugs aufgeweckte, eigensinnige Tochter Eep verliebt. Schlussendlich schaffen es die Croods sich auf das Abenteuer einzulassen, überwinden ihre Angst vor der Außerwelt und merken, dass sie alles haben, was man zum Überleben braucht — einander.

Der aktuelle Croods-Trailer:

Und das aktuelle Croods-Teaserplakat:
Die Croods- Teaserplakat

Und hier die Übersicht der bisher bekannt gegebenen Wettbewerbsfilme der 63. Berlinale:
Wettbewerb

Gloria
Chile/Spanien
Von Sebastián Lelio (La Sagrada Familia, Navidad, El año del tigre)
Mit Paulina García, Sergio Hernández
Weltpremiere

Nugu-ui Ttal-do Anin (Nobody’s Daughter Haewon)
Republik Korea
Von Hong Sangsoo (Nacht und Tag, Hahaha, In Another Country)
Mit Eunchae Jung, Sunkyun Lee
Weltpremiere

Paradies: Hoffnung
Österreich/Frankreich/Deutschland
Von Ulrich Seidl (Hundstage, Import Export, Paradies: Liebe)
Mit Melanie Lenz, Vivian Bartsch, Joseph Lorenz, Michael Thomas
Weltpremiere

Poziţia Copilului (Child’s Pose)
Rumänien
Von Călin Peter Netzer (Maria, Ehrenmedaille, Zapada mieilor)
Mit Luminiţa Gheorghiu, Bogdan Dumitrache, Florin Zamfirescu
Weltpremiere

Promised Land
USA
Von Gus Van Sant (My Private Idaho, Good Will Hunting, Milk)
Mit Matt Damon, John Krasinski, Frances McDormand, Rosemarie DeWitt, Hal Holbrook
Internationale Premiere

The Croods – Animationsfilm in 3D
USA
Kirk De Micco (Space Chimps – Affen im All), Chris Sanders (Drachenzähmen leicht gemacht)
Mit den Stimmen von Nicolas Cage, Emma Stone, Ryan Reynolds
Weltpremiere / außer Konkurrenz

Berlinale Special

Unter Menschen (Redemption Impossible) – Dokumentarfilm
Deutschland
Von Christian Rost, Claus Strigel
Weltpremiere

Hotel Transsilvanien (Genndy Tartakovsky)

Pünktlich zu Halloween kommt Grusel-Futter für die Animationsfilm-Fans. Regisseur Genndy Tartakovsky versammelt in seinem Urlaubsressort Hotel Transsilvanien das Who is Who der Monstergeschichte, macht sich aber vor allem Sorgen um seine Tochter und die bösen Menschen. Und natürlich fliegen Dracula und seine Tochter Mavis in stereoskopischem 3D über unsere Leinwände. Das ist zwar technisch absolut in Ordnung, bleibt aber in der kreativen Umsetzung weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. Artig statt großartig gilt leider insgesamt für den CGI-Animationsfilm: für dieses Monster-Aufgebot ist Hotel Transsilvanien deutlich zu zahm geblieben. Kleine Gags wie der „Scream-Cheese“, in der deutschen Synchro ein „Vollzornbrot“ blitzen als kleine Lichtblicke hin und wieder durch. Aber die für Animationsfilme beinahe obligatorische Sing- und Tanznummer zum Filmende ließ sich wohl auch nicht vermeiden.

Hotel Transsilvanien startet am 25.10.2012 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Hotel Transsilvanien- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Willkommen im Hotel Transsilvanien, dem luxuriösen 5-Sterne-Ressort von Dracula (RICK KAVANIAN). Hier können Monster und ihre Familien ihre Urlaubsträume ausleben und sich ungestört von Menschen die Freiheit nehmen, die Monster zu sein, die sie gerne sein möchten. An einem bestimmten Wochenende hat Dracula einige der berühmtesten Monster der Welt eingeladen – Frankenstein und seine Braut, die Mumie, den Unsichtbaren Mann, eine Werwolffamilie (darunter NORA VON WALDSTÄTTEN als Werwolfmama Wanda) und viele andere –, um den 118. Geburtstag seiner Tochter Mavis (JOSEFINE PREUß) zu feiern. Das Catering für all diese legendären Monster stellt für Dracula kein Problem dar, aber seine Welt könnte in sich zusammenbrechen, als plötzlich Jonathan (ELYAS M’BAREK), ein ganz gewöhnlicher Junge, in das Hotel stolpert und ein Auge auf Mavis wirft.

Der deutsche Hotel Transsilvanien- Trailer:

Das Hotel Transsilvanien- Hauptplakat: Bilder © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Zauberhaft! Pixars epische Animations-Saga MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS

Nicht nur Freunde des computergenerierten Animationsfilms warten dieses Jahr sehnsüchtig auf das Ende der Ferienzeit- am 2. August startet endlich Disney/Pixars dreizehnter Spielfilm in den deutschen Kinos! Und mit MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS erwartet uns aus vielerlei Hinsicht ein neuer Meilenstein in Pixars Filmgeschichte. Regisseur Mark Andrews entführt uns in die mystische Sagenwelt der schottischen Highlands im 10. Jahrhundert voller Traditionen, Erzählungen über epische Schlachten und zauberhafte Legenden. Die rotgelockte Merida- erstgeborene Prinzessin von König Fergus und seiner Gemahlin Elinor – ist ein echter Wildfang. Sie liebt temperamentvolle Ausritte mit ihrem treuen Pferd Angus durch die rauhe aber wunderschöne Landschaft der schottischen Highlands, und perfektioniert dabei ihre Fertigkeiten des Bogenschießens. Weiterlesen

Long Time No Sea – Langtrailer für Pixars FINDET NEMO 3D veröffentlicht

Die Argumente sprechen für sich: das Unterwasser-Roadmovie Findet Nemo ist mit einem Kassenergebnis von 867,9 Mio. Dollar Pixars erfolgreichster Film nach Toy Story 3. Und mehr noch, einer der erfolgreichsten und beliebtesten Animationsfilme überhaupt. Nach dem durchschlagenden Erfolg des Disney-Klassikers Der König der Löwen in 3D kündigte Disney auch 3D-Wiederaufführungen von Arielle, die Meerjungfrau, der Monster AG (im Vorfeld der Sequels Monsters University) und eben Findet Nemo an.
Nach dem ersten 3D-Teaser gibt es nun den entsprechenden 3D-Trailer, bei dem man sich gut vorstellen kann, wie hervorragend die zusätzliche Dimension funktioniert, auch wenn der Film nur nachträglich in 3D konvertiert wird. Schwimmen ist wie Fliegen unter Wasser, und das ist ja brillant fürs 3D-Kino. Aber auch auf Flugszenen müssen wir in Findet Nemo nicht verzichten. Leider müssen wir uns in Deutschland noch bis zum Kinostart am 21.02.2013 gedulden.

Hier der Findet Nemo 3D-Trailer. Meins:

Kurzinhalt (den man mal überabeiten müsste- wer kennt schon noch Erkan und Stefan und vor allem listet die vor Anke Engelke…): Dem Clownfisch Marlin fährt der Schreck gehörig in die Gräten, als sein vorwitziger Sohn Nemo gefishnappt wird. Für den sonst so ängstlichen Vater heißt das: raus aus der heimeligen Koralle, rein in die Weiten des Ozeans! Da läßt er sich weder durch eine Selbsthilfegruppe pseudo-vegetarischer Haie, noch durch das siebartige Gedächtnis seiner Begleiterin Dorie vom Ziel abbringen: Sydney! Denn dort planscht Nemo inzwischen im Aquarium einer Zahnarztpraxis und schmiedet mit seinen neuen Freunden verwegene Fluchtpläne …
Die Synchronstimmen von Erkan & Stefan sowie Anke Engelke, ultra-schräger Wortwitz, mitreißende Musik von Robbie Williams und eine Animation, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt, machen diesen Film zu einem fetten Fang für alle, die sich mal wieder vor Lachen die Kiemen halten wollen!