Beiträge

Pixar, Pixomondo, Trixter, Rise FX- hochkarätiges Programm auf der animago AWARD & CONFERENCE 2013

Auf der diesjährigen animago AWARD & CONFERENCE, die am 24. und 25. Oktober 2013 in Potsdam-Babelsberg stattfindet, erwartet euch ein hochkarätiges Programm aus internationalen und nationalen Keynotes. Mit dabei sind die VFX-Macher von Hollywood-Blockbustern wie WHITE HOUSE DOWN (Andrea Block und Christian Haas, LUXX Studios), IRON MAN 3 (Florian Gellinger, RISE | Visual Effects Studios), OBLIVION (Thilo Ewers, Pixomondo Images) oder von unserer liebsten, aber gerade etwas gebeutelten Animationsschmiede Pixar Animation Studios (Erik Smitt). animagoAWARDAls Highlight wird in einer Gala der 17. animago AWARD an die besten digitalen Projekte in elf Kategorien verliehen.

Das vollständige Programm findet ihr auf der Webseite des animago, wo ihr auch die letzten Tickets für das zweitägige Event  erwerben könnt.




animago CONFERENCE

hochkarätige Keynotes

Über 1.000 Besucher und hochkarätige Experten der 3D/Animations-, Visual Effects- und Visualisierungsbranche aus aller Welt werden zur zweitägigen animago AWARD & CONFERENCE am 24. und 25. Oktober in Potsdam-Babelsberg erwartet. Die animago-Konferenz gilt als eine der wichtigsten Networking-Plattformen Deutschlands für die gesamte internationale Branche digitaler Medienproduktion. Highlights des Programms sind unter anderem die Vorträge von Erik Smitt zu „Lighting at Pixar“ (Pixar Animation Studios), Andrea Block und Christian Haas zu „Making-of: White House Down“ (LUXX Studios), Thilo Ewers zu „Making-of: Oblivion“ (Pixomondo Images). Matthias Zabiegly zu „Making-of: MTV Buzz“ (AixSponza), Henric Larsson zu „The future of the post production industry” (Chimney Group Schweden), Ivan Kondrup zu “Making-of: Ragnarok – a Scandinavian Creature Film” (Ghost VFX, Dänemark), Jan Stoltz zu “Character Animation at Trixter” (Trixter Film), Peter Gornstein (Crytek) und Piotr Prokop (Platige Image Polen) zu “The making of a legend – Ryse: Son of Rome for Xbox One”, Robert Hranitzky zu “Pixel, Pizza and Panic: Anatomy of Motion Graphics Projects” (Freelance Artist), Simon Ohler zu “Houdini @ RISE | FX” (RISE | Visual Effects Studios) oder Team Polynoid zu “Tales from the trash can” (Polynoid) und mehr.

 ANIMAGO_Keynotes

via Augmented Reality im Tatort

Einmal neben den Berliner Tatort-Kommissaren Felix Stark (Boris Aljinovic) und Till Ritter (Dominik Raacke) oder den Polizeiruf 110-Ermittlern Doreen Brasch (Claudia Michelsen) und Jochen Drexler (Sylvester Groth) auftreten: Diese Möglichkeit bietet die Augmented Reality & Virtual Reality Anwendung, die das Potsdamer Unternehmen SchreiberFriends.com für das Erste Deutsche Fernsehen (ARD Programmdirektion / Event & Öffentlichkeitsarbeit) entwickelt und erstmals vor wenigen Wochen bei der IFA vorgestellt hat. Beim animago wird die Live-Installation exklusiv präsentiert und die Besucher können in die virtuelle Krimi-Welt eintauchen.

 

animago AWARD

Höhepunkt der animago CONFERENCE ist die festliche Verleihung des 17. animago AWARD am Donnerstagabend (24.10.2013) im Studio WEST der Metropolis Halle. 55 Beiträge sind in elf Kategorien für die internationale Auszeichnung nominiert. Alle Nominierten Beiträge könnt ihr euch hier ansehen. Auch wenn ich den einen oder anderen Favoriten habe, wird es doch in den meisten Kategorien spannend, die Qualität der eingereichten Beiträge ist wie in den letzten Jahren  knackig.

 ANIMAGO_AWARD

 

animago TRADE FLOOR

Begleitet wird die Veranstaltung von einer frei zugänglichen Fachausstellung, dem animago TRADE FLOOR. Insgesamt sind über 40 Unternehmen der gesamten Branche digitaler Medienproduktion vertreten und informieren über ihre Produkte, Technologien oder Dienstleistungen, u.a. mit DIGITAL PRODUCTION, CADnetwork, PNY, Wacom, Pond5, RTT, Maxon Computer, weltenbauer. oder top itservices AG.

Das Medien-Netzwerk media.net / media.connect berlinbrandenburg bietet gemeinsam mit der ZukunftsAgenturBrandenburg (ZAB) und Berlin Partner unter der Überschrift „VFX & Animation – Made in Berlin-Brandenburg“ regionalen Firmen und Institutionen eine Plattform, sich einem Publikum über die Region Berlin-Brandenburg hinaus zu präsentieren. Ebenfalls durch das Medien-Netzwerk initiiert, findet einWorkshop mit Branchenexperten aus Skandinavien statt. Ziel ist es, den Bekanntheitsgrad der animago AWARD & CONFERENCE als international etablierten Wettbewerb und Branchenevent zu steigern und ein nachhaltiges Netzwerk zwischen der Branche in  Skandinavien, der Hauptstadtregion und den animago-Besuchern zu etablieren.

Die Vertreter der Delegation sind die Referenten Henric Larsson (Chimney Group Schweden), Ivan Kontrup (Gost VFX Dänemark), Sten Selander (Cluster Mediaevolution Schweden) und Magnus Igland Møller, Mads Juul, (The Animation Workshop Dänemark), die gleichzeitig mit dem Beitrag „Rob ´n Ron“ in der Kategorie „Beste Nachwuchsproduktion“ nominiert sind.

 ANIMAGO_Tradefloor

Bilder © animago AWARDS & CONFERENCE · Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

Nur noch heute: Early Bird- Tickets für die animago AWARD & CONFERENCE 2013

Bevor der frühe Vogel in den Süden fliegt, solltet ihr heute noch zuschlagen. Denn nur noch heute gibt es Tickets für die diesjährige animago AWARD & CONFERENCE zum reduzierten Early Bird-Preis. DieVerleihung des animago AWARDS ist der Höhepunkt der zweitägigen animago CONFERENCE, die vom 24. – 25. Oktober 2013 in Potsdam Babelsberg stattfindet. early2013dAuch in diesem Jahr wird das zweitägige Branchenevent in einer Mischung aus Konferenz und Fachausstellung in der Metropolis Halle im Filmpark Babelsberg abgehalten.  Auf dem animago TRADE FLOOR präsentieren sich rund 25 Firmen der gesamten digitalen Medienbranche, unter anderem Maxon, Wacom, mStore, Laubwerk, top itservices AG, Pond5, das media.net berlinbrandenburg, PNY Technologies, CADnetwork, software3d und weitere.

Studententickets und reguläre Tickets für die animago CONFERENCE, den TRADE FLOOR und die AWARD-Gala gibt es heute noch zum Early Bird-Tarif.

Eingang1310

Spannende Making-ofs, Einblicke in die Welt der Game Concept Art, überzeugende Charaktere zum Leben erwecken oder beeindruckende Visualisierungen aus der Industrie – das Konferenzprogramm bildet die gesamte Bandbreite digitaler Medienproduktion ab und bietet in den Bereichen Animation, VFX, Visualisierung, Game/Interactive und Business erstklassige Vorträge und topaktuelle Diskussionsrunden. Mit dabei sind unter anderem:

  • Florian Gellinger (RISE | Visual Effects Studios)
  • Mate Steinforth (sehsucht)
  • Jan Stoltz (Trixter)
  • Matthias Zabiegly (AixSponza)
  • Steven Bender (Crytek)
  • Henric Larsson (Chimney Group, Schweden)
  • Team Polynoid (Polynoid)
  • Andrea Block & Christian Haas (LUXX Studios)
  • Thilo Ewers (Pixomondo)
  • Oliver Gerl (metaio)
  • Ivan Kondrup (Ghost VFXk, Dänemark)

VortragHaux1310
Auf der Bühne im Zentrum des Geschehens des animago TRADE FLOOR können Besucher Diskussionsrunden zu folgenden Themen verfolgen:

  • „Lizenz oder Leasing: Auf der Suche nach dem Break-Even-Point“
  • „Start-up/Selbstständigkeit: Durchstarten ohne Scheitern“
  • „Festanstellung oder Freelancer – Vorteile, Nachteile, Lohnniveau uvm.“

Eine Übersicht über alle Speaker, ihre Themen und die Paneldiskussionen gibt es natürlich auf der animago-Webseite.

Bilder © animago AWARD & CONFERENCE · Alle Rechte vorbehalten.

animago AWARD 2013: Nominierte stehen fest- Leservoting ist eröffnet

Das war eine harte Sitzung- aus 1.043 Einreichungen aus 66 Nationen hat die Fachjury des animago AWARDS 2013 die besten Beiträge ausgewählt, die nun ins Rennen für den begehrten Award für digitale Artists starten. Insgesamt haben es 55 Beiträge in die elf Kategorien der Bereiche 3D/Animation, Visual Effects (VFX) & Interaktive Medien des Wettbewerbs geschafft. „Wir freuen uns, dass sowohl die Zahl der eingereichten Beiträge als auch die der beteiligten Länder gegenüber 2012 weiter gestiegen ist und drücken allen Nominierten die Daumen,“ so Jana Freund, Projektleitung der animago AWARD & CONFERENCE. Mit der Bekanntgabe wurde auch das Voting für die Wahl des Besten Stills 2013 gestartete, bei dem der Preisträger für das beste digital kreierte Stilleben durch ein Online-Voting auf der Fanpage des Animago ermittelt wird.

Die Jury unter dem Vorsitz von Günter Hagedorn (animago-Team) bestand aus Dirk Beichert (freiberuflicher Fotograf und Architektur-Visualisierer), Dipl. Des. Christian Braun (Manager Visualization, Porsche), Alexander Ellendt (Leitung Vogelsänger GmbH der Units Film, Event, Neue Medien), Florian Gellinger (VFX Production Supervisor bei RISE | Visual Effects Studios), Sabine Hatzfeld (DIGITAL PRODUCTION und leitende Redakteurin für die animago AWARD & CONFERENCE), Robert Hranitzky (freiberuflicher Grafik- und Motion-Designer), Csaba Letay (Design/Regie/Compositing bei Polynoid GmbH & Co. KG), Mate Steinforth (Kreative Leitung der SEHSUCHT Berlin), Nhat Quang Tran (VFX Supervisor bei nhb studios Berlin), Sabrina Wanie (Geschäftsführerin, Animationsstudio DIGITRICK in Potsdam/Babelsberg), Anastasia Ziegler (Förderreferentin beim Medienboard Berlin-Brandenburg).

Die Verleihung des animago AWARDS ist der Höhepunkt der zweitägigen animago CONFERENCE vom 24. – 25. Oktober 2013. Auch in diesem Jahr wird das zweitägige Branchenevent in einer Mischung aus Konferenz und Fachausstellung in der Metropolis Halle im Filmpark Babelsberg stattfinden. Experten stellen in ihren Präsentations-Panels aktuelle Projekte, Produktionen oder MakingOfs vor und präsentieren die neuesten High-End-Technologien und moderne Lösungsansätze. Themenschwerpunkte werden Animation/VFX, Game/Interactive, Postproduction, Visualisation und das Präsentationsforum. Tickets für die animago CONFERENCE sind regulär und mit Ermäßigung für Schüler/Studenten und für Gruppen Preis erhältlich, aktuell noch zum Early Bird-Tarif.

 

Die Kategorien und nominierten Einsendungen im Überblick:

Nominierte in der Kategorie BESTE POSTPRODUKTION

  • AMD – Be Invincible, Digic Pictures, Ungarn
  • Schreie der Vergessenen, Storz & Escherich, Deutschland
  • The Crew, Unit Image, Frankreich
  • Cartier Winter Tale, Unit Image, Frankreich
  • Wolfblood 2 – Furry Creatures for the BBC, Trixter Film, Deutschland

Nominierte in der Kategorie BESTE NACHWUCHSPRODUKTION

Die Beste Nachwuchsproduktion ist mit einem Preisgeld von 3000 € dotiert, gestiftet von der der DIGITAL PRODUCTION. Das sind die Nominierten:

  • Reverso, Clément Lauricella, Kimberly Honma, Arthur Seguin, ArtFX, Frankreich
  • How to Train Your Robot, Tomek Baginski, Platige Academy, Polen
  • Happily Ever After, Yonni Aroussi, Ben Genislaw, Rea Meir, Stefan Maria Schneider, Gadi Raz, Michal Boico, Bezalel Academy of Arts and Design, Israel
  • Hermit, Miriam Hatzijordanou, Nicolas Leu, Patrick Kern, Roderick Friedrich, Carina Böll, Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg, Deutschland
  • Rob ‘n Ron, Magnus Igland Møller, Mads Juul, The Animation Workshop, Dänemark

Nominierte in der Kategorie BESTER TRAILER/OPENER

  • Watch Dogs – Exposed, Digic Pictures, Ungarn
  • Unreal Engine 4 “Infiltrator”, The Epic Games Art Team, USA
  • Assassin’s Creed 4 Black Flag, Digic Pictures, Ungarn
  • HALO 4 – Prologue, Digic Pictures, Ungarn
  • Cyberpunk 2077 Teaser, Platige Image, Polen

Nominierte in der Kategorie BESTES GAME-DESIGN

  • BioShock Infinite, 2K Games, USA
  • The Last of Us, Sony Computer Entertainment, USA
  • Metro: Last light, Koch Media, Deutschland
  • Tomb Raider, Crystal Dynamics, Square Enix, Japan
  • Far Cry 3, Ubisoft, Frankreich

Nominierte in der Kategorie BESTER KURZFILM

  • Ed., Hype.cg, Brasilien
  • Mr. Hublot, ZEILT productions, Luxemburg
  • Harald, Moritz Schneider, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland
  • Cupidon, Simon Bau, Clementine Choplain, Marie Ecarlat, Benoit Huguet, Julien Soulage, ESMA, Frankreich
  • Shelved, Andrew McCully, Arun Gnanasekhar, Do Quang Minh, Felipe Kehdi, Filip Frisk, Isak Edstrom, Jacob Tuck, Jayson Simpson, Kurt Adams, Sushant Sehgal, William Bentley, Media Design School, Neuseeland

Nominierte in der Kategorie BESTE VISUALISIERUNG

  • Paper World, László Ruska, Dávid Ringeisen, Moholy-Nagy University of Art and Design, Ungarn
  • Let’s Talk About Soil, Uli Henrik Streckenbach, Ronny Schmidt, Marcus Illgenstein, Maik Lochmann, Deutschland
  • RedBull Stratos, AixSponza, Deutschland
  • BMW Design DNA, LIGA_01 COMPUTERFILM, Deutschland
  • Kollektive Intelligenz, Steffen Richter, Fachhochschule Mainz, Deutschland

Nominierte in der Kategorie BESTE WERBEPRODUKTION

  1. Swatch – Mad About The Sea, Celluloid VFX, Deutschland
  2. Renuage Brandy, Trizz, Spanien
  3. Essent – State Of The Union, PostPanic, Niederlande
  4. Fanta – Offizieller Sponsor der FANTAsie, Unexpected, Deutschland
  5. NIKE Hypervenom, Polynoid, Deutschland

Nominierte in der Kategorie BESTE INTERAKTIVE PRODUKTION

  • WürfelWald, Raphael Polte, Marvin Podsendek, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Deutschland
  • Heineken Time Traveler, Medialand Digital Strategy, Taiwan
  • Metaworlds, Christian Freitag, Paul Kirsten, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Deutschland
  • iRoom: vom Showroom zur Baustelle, Raumgleiter, Schweiz
  • Der Golf – Das Auto – Driving Experience, Mackevision Medien Design, Deutschland

Nominierte in der Kategorie BESTES STILL

Hier müsst ihr aktiv werden! Der Preisträger dieser Kategorie wird erneut durch die Leserinnen und Leser der DIGITAL PRODUCTION ermittelt, das Publikums-Voting läuft bis 16. September auf der Fanpage des Animago:

  • Megacity, Albert Bauer Companies, Deutschland
  • Happy Birthday Nana, Dan Roarty, Vereinigte Staaten
  • Twisted Sensation, Yasin Hasanian, Iran
  • Ouverture, Atelier Feuerroth, Deutschland
  • Guarding the Van, Matthew Munro, Media Design School, Neuseeland
Still- Wettbewerb

Ja, das ist ein Rendering! Der Wettbewerbsbeitrag „OUVERTURE“ von Michael Feuerroth

Nominierte in der Kategorie SONDERPREIS DER JURY

  • Monsterbox, Ludovic Gavillet, Lucas Hudson, Derya Kocaurlu, Colin Jean-Saunier, Bellecour Écoles d’art, Frankreich
  • Deja-moo, Basement Pictures, Deutschland
  • Metube: August sings Carmen ‘Habanera’, Moshel Film, August Schram, Österreich
  • Sales Gosses!, Alexis Kerjosse, Hassan Bensmaine, Emmanuelle Ngan Sing, Marine Villette, Delphine Zombo, LISAA Paris, Frankreich
  • La mano de Nefertiti, Lightbox Entertainment, Telecinco Cinema, El Toro Pictures, Spanien

Nominierte in der Kategorie BESTE CHARACTER-ANIMATION

  • Anger, Snowball Studios, Israel
  • The Sunshine Egg, Michael Haas, Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg, Deutschland
  • Love in the Time of Advertising, Wolf & Crow, Vereinigte Staaten
  • Wedding Cake, Viola Baier, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland
  • A la francaise, Morrigane Boyer, Julien Hazebroucq, Ren Hsien Hsu, Emmanuelle Leleu, William Lorton, Autour de Minuit, Frankreich

 

Bilder © animago AWARD, Atelier Feuerroth· Alle Rechte vorbehalten.

Letzte Tickets! VFX-Macher von MERIDA, CLOUD ATLAS und GAME OF THRONES bei der animago CONFERENCE am 25./26. Oktober 2012

Rund 1.000 Teilnehmer und hochkarätige Experten der VFX-, 3D- und Visualisierungsbranche aus aller Welt pilgern bereits in der kommenden Woche zur zweitägigen animago AWARD & CONFERENCE nach Potsdam-Babelsberg! Und als Medienpartner bin ich mit DigitaleLeinwand natürlich für euch vor Ort!
Am Donnerstag, 25. und Freitag, 26. Oktober erwartet die Besucher unter anderem Keynotes der angesagten VFX-Macher: frischgebackener EMMY-Preisträgers Juri Stanossek von Pixomondo Images gibt Einblicke in seine Arbeit GAME OF THRONES Season 2, Bernhard Haux aus den Pixar Animation Studios berichtet von MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS (mit etwas Glück könnt ihr euch schon mal auf ein Interview freuen!), Florian Gellinger von RISE | Visual Effects Studios erläutert die VFX-Arbeit am demnächst startenden Arthaus-Blockbuster CLOUD ATLAS und die für einen animago AWARD- Nominierten Michael Landgrebe/Justin Daneman von Celluloid VFX präsentieren ihre Effekt-Arbeit in UNDERWORLD: AWAKENING.

Die animago CONFERENCE gilt als eine der wichtigsten Networking-Plattformen für die internationale und nationale Digital Artist-Szene. Weitere Highlights der Veranstaltung sind die Keynote von Thomas Zauner von ScanlineVFX („Making-of: Expo 2012 Main Show Deutscher Pavillon“), sowie Präsentationen, Vorträge und Diskussionen von und mit Ralf C. Adam (Virgin Lands), Tom Bennett und Andy Götze (Pond5), Christian Braun (Porsche AG), Bill Browning (Sky Deutschland), Justin Daneman (Celluloid VFX), Renate Eder (adidas Group), Alex Horst (Autodesk), Heiko Klinge (IDG Entertainment Media, making games), Michael Landgrebe (Celluloid VFX), Armin Pohl (Mackevision Mediendesign), Christopher Schmitz (Blue Byte / Ubisoft), Stefan Spendier (Trixter Film), Juri Stanossek (Pixomondo Images), Mate Steinforth (SEHSUCHT), Michael Vitzthum (nhb studios) und viele mehr.

Begleitet wird die Veranstaltung von einer Fachausstellung, dem frei zugänglichen TRADE FLOOR. Unternehmen der Branche informieren dort über ihre Produkte, Technologien, moderne Lösungsansätze und Dienstleistungen, u.a. mit DIGITAL PRODUCTION, CADnetwork, PNY, Wacom, Pond5, mStore, Maxon Computer oder C.A.I. Systeme. Der TRADE FLOOR präsentiert außerdem die von Dosch Design organisierte Recruiting-Area und unter der Überschrift „VFX & Animation – Made in Berlin-Brandenburg“ einen von media.net und media.connect berlinbrandenburg organisierten regionalen Stand.

Darüber hinaus rückt das Thema Games/Interactive dieses Jahr mehr in den Fokus. Neben den Fachvorträgen finden im TRADE FLOOR zwei Podiumsdiskussionen mit Experten der Branche zum Game-Standort Deutschland statt.

Höhepunkt der animago CONFERENCE ist natürlich auch in diesem Jahr die festliche Verleihung des 16. animago AWARD am Donnerstagabend im Studio WEST der Metropolis Halle.

Die wachsende Veranstaltung öffnet mit dem Location-Wechsel in die Metropolis Halle erstmals nicht nur dem Fachpublikum der Branche, sondern darüber hinaus auch allen Film- und Medieninteressierten ihre Türen.

Tickets für die animago CONFERENCE sind regulär und mit Ermäßigung für Schüler/Studenten und für Gruppen zum kleinen Preis erhältlich. Das ausführliches Programm und alle Referenten gibt es auf der offiziellen Webseite www.animago.com.

Zum Einstimmen habe ich noch den animago AWARD-Trailer mit einem Zusammenschnitt der besten Arbeit 2011 für euch:

Bilder © animago · Alle Rechte vorbehalten.

Der Countdown des animago AWARDS 2012 läuft – ab übermorgen entscheiden die Experten der Fachjury

Wer seinen Wettbewerbsbeitrag jetzt noch nicht fertig hat, sollte schleunigst die Gatter der Renderfarm öffnen!  Noch bis morgen 24.07.2012 könnt ihr eure Beiträge in den einzelnen Kategorien des animago AWARDS einreichen! Die Teilnahme ist natürlich kostenfrei und offen für Profis, Newcomern und Hochschulabsolventen. Die genauen Anforderungen findet ihr auf der animago AWARD & CONFERENCE Website, zudem natürlich alle aktuellen Infos auf Facebook. Die Verleihung des animago AWARDS wird als Höhepunkt der zweitägigen animago CONFERENCE in einer Gala verliehen, die vom 25. – 26. Oktober 2012 im fx.Center in Potsdam/Babelsberg stattfindet.

Das sind die begehrten Trophäen des animago AWARDS 2012

Wer mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet wird, bestimmt die Jury, für die wieder erfahrene Köpfe der Kreativbranche gewonnen werden könnten. Diese Experten der animago-Jury 2012 werden eure Einreichungen in den insgesamt 12 Kategorien begutachten:

  • Günter Hagedorn, animago AWARD Organisation und Juryleitung Seit dem ersten animago AWARD im Jahre 1997 betreut und organisiert der Hamburger Grafikdesigner und freie Redakteur den animago AWARD, dessen Jury er vorsteht. Er ist Ansprechpartner für die Einreicher und Bindeglied zwischen Jury, Einreicher und Veranstalter.
  • Tim Borgmann, freiberuflicher 3D-Artist, ist seit über 15 Jahren national und international erfolgreicher 3D-Artist mit Schwerpunkt im Bereich FX, Design und Lookdevelopment. Neben kommerziellen Produktionen widmet er sich vor allem freien abstrakten Arbeiten. Mit seinem Büro für visuelle Kommunikation realisiert er Projekte für die Bereiche Visualisierung, Architektur, Industrie, Interactive, Werbung oder 3D/Animation.
  • Christian Braun, Manager Visualisation Porsche AG,  ist seit 1999 bei der Porsche AG tätig. Er verantwortet die Digitalen Design Präsentationen aller Baureihen im Designbereich der Porsche AG. Christian Braun ist in der animago-Jury Experte für Industriedesign und Automobilvisualisierung.
  • Sabine Hatzfeld, verantwortliche animago-Redakteurin bei DIGITAL PRODUCTION, ist seit 2004 bei DIGITAL PRODUCTION und verantwortet die Bereiche Film/Making-Ofs/VFX und Science & Education. Sie hat die Entwicklung des animagoAWARD über die Jahre begleitet und freut sich besonders auf die Beiträge von Studenten.
  • Rangeen Katharina Horami, Förderreferentin Medienboard Berlin-Brandenburg  koordiniert seit 2006 beim Medienboard die Förderung von innovativen audiovisuellen Inhalten. In dieser Funktion beobachtet sie den digitalen Medienwandel und steht insbesondere mit Crossmedia Produzenten am Standort Berlin-Brandenburg in permanentem Austausch.
  • Andreas Höss, Head of Graphics des Red Bull Media House Als Head of Graphics des Red Bull Media House ist Höss u. a. für die CD und AD der hauseigenen Channel Red Bull Online/TV und Servus TV zuständig und betreut die Bereiche Film, Dokumentation und eventbasierte Formate. Als verantwortlicher Supervisor für FX- und Character Animation arbeitete er unter anderem bei Disney, ILM, Digital Domain oder ID Media.
  • Mariette Rissenbeek, Geschäftsführerin German Films Service + Marketing GmbH, ist seit knapp elf Jahren bei German Films tätig, seit 2010 ist sie Geschäftsführerin des Unternehmens. Davor war sie als Produzentin/Producerin tätig u.a. für den finnischen Regisseur Mika Kaurismäki oder die Berliner Regina Ziegler.
  • Prof. Eckhard Rocholl, Lehrstuhl an der MD.H München und Geschäftsführer der GbR Rocholl Architecture & Conceptual Design Der Diplom-Kommunikationsdesigner für neue Medien, Fernsehdesign und Animationstechniken wird an der MD.H München als „melting pot of ideas“ gesehen. Rocholl arbeitet unter anderem für WDR, ARD, ZDF und die Bavaria Film Studios. Er lehrte an zahlreichen Hochschulen und war Gastprofessor an der National University of the Art in Taiwan.
  • Michael Vitzthum, CEO nhb studios ist Gründer und Inhaber der Postproduktion nhb studios mit Standorten in Hamburg, Berlin und Düsseldorf. nhb ist Partner vieler großer Werbeagenturen und Filmproduktionen und verfügt über ein ständig wachsendes hochkreatives vfx/3D Department.
  • Sabrina Wanie, Produzentin, Animationsstudio DIGITRICK ist Produzentin und Regisseurin der vielfach ausgezeichneten 3D-Animationsserie „Die Moffels“. Seit fast 20 Jahren ist sie für DIGITRICK tätig und engagiert sich darüber hinaus für die Nachwuchsförderung: Sie ist Professorin der German Film School und mit der Konzeption und Durchführung des Studiengangs Film Art & Animation der Berliner Games Academy betraut.
  • Frank Zahn, CEO exozet group, gründete 1996 die Exozet Grafik GmbH, die 1999 in die Exozet Effects GmbH umbenannt wurde und heute auf visuelle Effekte für Film- und Fernsehproduktionen spezialisiert ist. Zur exozet group gehört auch die Exozet Games GmbH, die Spiele für mobile Geräte, Online, PC/MAC und Konsolen entwickelt.

Ich bin schon auf die diesjährigen Einreichungen und Nominierungen gespannt, besonders natürlich in der Stereo-3D – Kategorie!

Die Verleihung des animago AWARDS ist der Höhepunkt der zweitägigen animago CONFERENCE vom 25. – 26. Oktober 2012. Auch dieses Jahr findet im fx.Center in Potsdam/Babelsberg das zweitägige Branchenevent in einer Mischung aus Konferenz und Fachausstellung statt. Experten stellen in ihren Präsentations-Panels aktuelle Projekte, Produktionen oder Making ofs vor und präsentieren die neuesten High-End-Technologien und moderne Lösungsansätze. Themenschwerpunkte werden Animation/VFX, Stereo-3D, Game/Interactive, Postproduction und das Präsentationsforum. Ab sofort sind Early Birds-Tickets für die animago CONFERENCE zum kleinen Preis erhältlich.

Das fx.Center in Babelsberg ist auch 2012 der Veranstaltungsort der animago CONFERENCE

Bilder © animago AWARD · Alle Rechte vorbehalten.

Last Call for Entries! Endspurt für den animago-AWARD 2011!

An die Pixel, Rendern, Gewinnen! In der Produktion sind die großen Machwerke der Kinoleinwand ohne Digital-Artists schon längst nicht mehr vorstellbar. CGI-Artists, VFX-Wizards, Charakterdesigner, Beleuchtungs- und Texturierungsgenies, Compositing-Cracks- die Berufsbilder entstehen entlang der Bedürfnisse der Filme. Und die gesamte Digital Content Creation- Szene konkurriert in diesem Jahr zum 15. mal um den international renommierten animago-AWARD, der im Rahmen der animago CONFERENCE verliehen wird. Und auch die aktuellen Inhalte der Medienproduktion finden Berücksichtigung: Prämiert werden ebenso stereoskopische 3D-Arbeiten, interaktive Anwendungen und das beste Game-Design.

 

Noch bis zum 24.07.2011 könnt ihr eure Beiträge in den einzelnen Kategorien des animago-Awards einreichen! Die Teilnahme ist natürlich kostenfrei und offen für Profis, Newcomern und Hochschulabsolventen. Also jetzt eure digitalen Werke nochmal mit dem letzten Schliff aufhübschen und online anmelden. Die genauen Anforderungen findet ihr auf der animago AWARD & CONFERENCE Website, zudem natürlich alle aktuellen Infos auf Facebook.

Die Beurteilung der eingereichten Produktionen erfolgt durch eine hochkarätig besetze, unabhängige Fachjury. Die Mitglieder der Jury bewerten die Arbeiten unter Berücksichtigung geeigneter Kategorie-Zuordnungen, um die Vergleichbarkeit sicherzustellen. Herausragende Einsendungen werden prämiert. Die besten Arbeiten erhalten jeweils eine der begehrten animago-Trophäen.

Die Verleihung des animago-AWARDS wird als Höhepunkt der zweitägigen animago CONFERENCE in einer Gala verliehen, die vom 27. – 28. Oktober 2011 im fx.Center in Potsdam/Babelsberg stattfindet, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg. Die animago CONFERENCE besteht nicht nur aus Vorträgen und Panels, sondern ist auch eine Zusammenführung der Creative Community aus allen digitalen Bereichen. Hinter dem AWARD und der CONFERENCE steht natürlich die Fachzeitschrift für digitale Medienproduktion DIGITAL PRODUCTION, die auch in einem Sonderheft über den animago, die eingereichten Beiträge und die Gewinner der jeweiligen Kategorien berichet.

 

In folgenden Kategorien wird der animago-AWARD 2011 verliehen:

  • Bestes Still  – Das überzeugendste digitale Still des Wettbewerbs Aufgrund von Gestaltung, Ästhetik und effektivem Einsatz digitaler Software-Tools. Hauptbewertungskriterien sind Fotorealistik, technische Realisierung, Character-Design sowie der künstlerischer Anspruch des Werks.
  • Bestes Character-Design – Ausgezeichnet wird der im Hinblick auf die Modelierung, Bewegung, Gesichtsanimation, Texturierung und Glaubwürdigkeit überzeugendster CG-Character der Wettbewerbseinreichungen.
  • Beste Postproduktion – Die beste Einreichung des Wettbwerbs im Sektor digitaler Postproduktion für Film, TV oder die Interactive-Branche. Hauptkriterien sind u.a. 3D-Animation sowie der Einsatz von visuellen Effekttechniken.
  • Bester digital animierter Kurzfilm (Filme bis ca. 25 min)
  • Bester animierter Kurzfilm des Wettbewerbs – Für die Bewertung spielt neben der Idee und dem Drehbuch insbesondere der Aufwand bei der technischen Realisierung eine Rolle. Bewertet werden u.a. Character-Design sowie -Animation
  • Beste Werbeproduktion – Herausragende Leistungen in der Umsetzung einer Werbefilmproduktion. Neben der Idee werden insbesondere die technische Kriterien innerhalb der Postproduktion wie VFX-Einsatz, Animationstechniken, Musik und Sound-Design bewertet; weiterhin der Anspruch bei der Realisierung on Location inklusive der SFX.
  • Beste interaktive Produktion – Die technisch wie gestalterisch überzeugendste Produktion zur Interaktion mit dem Anwender. Bewertungskriterien sind in erster Linie: Usability, Idee, Design, Umsetzung des GUIs.
  • Bestes Game-Design – Prämiert wird die beste eingereichte Computerspiel-Produktion des Wettbewerbs. Zur Bewertung zählen die Einzigartigkeit und Umsetzung des Spielkonzepts, programmiertechnische Realisierung, grafischer Anspruch inklusive Character-Design-/Animation sowie Score und Sound-Design.
  • Beste Stereo-3D-Produktion – Beste stereoskopische Arbeit des Wettbewerbs. Bewertet wird in dieser Kategorie der künstlerische Umgang mit dem Medium Stereo 3D sowie die technischen Realisierung S3D-Produktion am Set oder innerhalb einer Animations-Produktion; weiterhin u.a. auch die Dimensionalisierung eines Werks innerhalb eines Postproduktions-Workflows.
  • Beste Visualisierung – Die gelungenste Veranschaulichung eines Themas, Produkts oder Ablauf mit Hilfe von moderner DCC-Technik. Bewertet werden u.a. Idee, digitale Umsetzung, didaktische Aspekte, Animation.
  • Beste Nachwuchsproduktion (mit einem Preisgeld der DIGITAL PRODUCTION von EUR 3.000 dotiert) – Das beste abgeschlossene Hochschulprojekt einer öffentlichen oder privaten Hochschule im Bereich Digital Content Creation. Bewertungskriterien: Idee, technische Realisierung, Character-Design sowie -Animation
  • Sonderpreis der Jury – Einreichung, die der Jury aufgrund der gelungenen Idee sowie einer besonders herausragender Kombination aus Bildsprache und technische Realisierungen aufgefallen ist

 

Als kleinen Rückblick habe ich noch den Trailer des animago-AWARDS 2010 für euch, der einen schönen Überblick über die eingereichten digitalen VFX-Werke aus 2010 gibt:

UND JETZT RAN AN DIE PIXEL! 🙂