Beiträge

Der Countdown des animago AWARDS 2012 läuft – ab übermorgen entscheiden die Experten der Fachjury

Wer seinen Wettbewerbsbeitrag jetzt noch nicht fertig hat, sollte schleunigst die Gatter der Renderfarm öffnen!  Noch bis morgen 24.07.2012 könnt ihr eure Beiträge in den einzelnen Kategorien des animago AWARDS einreichen! Die Teilnahme ist natürlich kostenfrei und offen für Profis, Newcomern und Hochschulabsolventen. Die genauen Anforderungen findet ihr auf der animago AWARD & CONFERENCE Website, zudem natürlich alle aktuellen Infos auf Facebook. Die Verleihung des animago AWARDS wird als Höhepunkt der zweitägigen animago CONFERENCE in einer Gala verliehen, die vom 25. – 26. Oktober 2012 im fx.Center in Potsdam/Babelsberg stattfindet.

Das sind die begehrten Trophäen des animago AWARDS 2012

Wer mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet wird, bestimmt die Jury, für die wieder erfahrene Köpfe der Kreativbranche gewonnen werden könnten. Diese Experten der animago-Jury 2012 werden eure Einreichungen in den insgesamt 12 Kategorien begutachten:

  • Günter Hagedorn, animago AWARD Organisation und Juryleitung Seit dem ersten animago AWARD im Jahre 1997 betreut und organisiert der Hamburger Grafikdesigner und freie Redakteur den animago AWARD, dessen Jury er vorsteht. Er ist Ansprechpartner für die Einreicher und Bindeglied zwischen Jury, Einreicher und Veranstalter.
  • Tim Borgmann, freiberuflicher 3D-Artist, ist seit über 15 Jahren national und international erfolgreicher 3D-Artist mit Schwerpunkt im Bereich FX, Design und Lookdevelopment. Neben kommerziellen Produktionen widmet er sich vor allem freien abstrakten Arbeiten. Mit seinem Büro für visuelle Kommunikation realisiert er Projekte für die Bereiche Visualisierung, Architektur, Industrie, Interactive, Werbung oder 3D/Animation.
  • Christian Braun, Manager Visualisation Porsche AG,  ist seit 1999 bei der Porsche AG tätig. Er verantwortet die Digitalen Design Präsentationen aller Baureihen im Designbereich der Porsche AG. Christian Braun ist in der animago-Jury Experte für Industriedesign und Automobilvisualisierung.
  • Sabine Hatzfeld, verantwortliche animago-Redakteurin bei DIGITAL PRODUCTION, ist seit 2004 bei DIGITAL PRODUCTION und verantwortet die Bereiche Film/Making-Ofs/VFX und Science & Education. Sie hat die Entwicklung des animagoAWARD über die Jahre begleitet und freut sich besonders auf die Beiträge von Studenten.
  • Rangeen Katharina Horami, Förderreferentin Medienboard Berlin-Brandenburg  koordiniert seit 2006 beim Medienboard die Förderung von innovativen audiovisuellen Inhalten. In dieser Funktion beobachtet sie den digitalen Medienwandel und steht insbesondere mit Crossmedia Produzenten am Standort Berlin-Brandenburg in permanentem Austausch.
  • Andreas Höss, Head of Graphics des Red Bull Media House Als Head of Graphics des Red Bull Media House ist Höss u. a. für die CD und AD der hauseigenen Channel Red Bull Online/TV und Servus TV zuständig und betreut die Bereiche Film, Dokumentation und eventbasierte Formate. Als verantwortlicher Supervisor für FX- und Character Animation arbeitete er unter anderem bei Disney, ILM, Digital Domain oder ID Media.
  • Mariette Rissenbeek, Geschäftsführerin German Films Service + Marketing GmbH, ist seit knapp elf Jahren bei German Films tätig, seit 2010 ist sie Geschäftsführerin des Unternehmens. Davor war sie als Produzentin/Producerin tätig u.a. für den finnischen Regisseur Mika Kaurismäki oder die Berliner Regina Ziegler.
  • Prof. Eckhard Rocholl, Lehrstuhl an der MD.H München und Geschäftsführer der GbR Rocholl Architecture & Conceptual Design Der Diplom-Kommunikationsdesigner für neue Medien, Fernsehdesign und Animationstechniken wird an der MD.H München als „melting pot of ideas“ gesehen. Rocholl arbeitet unter anderem für WDR, ARD, ZDF und die Bavaria Film Studios. Er lehrte an zahlreichen Hochschulen und war Gastprofessor an der National University of the Art in Taiwan.
  • Michael Vitzthum, CEO nhb studios ist Gründer und Inhaber der Postproduktion nhb studios mit Standorten in Hamburg, Berlin und Düsseldorf. nhb ist Partner vieler großer Werbeagenturen und Filmproduktionen und verfügt über ein ständig wachsendes hochkreatives vfx/3D Department.
  • Sabrina Wanie, Produzentin, Animationsstudio DIGITRICK ist Produzentin und Regisseurin der vielfach ausgezeichneten 3D-Animationsserie „Die Moffels“. Seit fast 20 Jahren ist sie für DIGITRICK tätig und engagiert sich darüber hinaus für die Nachwuchsförderung: Sie ist Professorin der German Film School und mit der Konzeption und Durchführung des Studiengangs Film Art & Animation der Berliner Games Academy betraut.
  • Frank Zahn, CEO exozet group, gründete 1996 die Exozet Grafik GmbH, die 1999 in die Exozet Effects GmbH umbenannt wurde und heute auf visuelle Effekte für Film- und Fernsehproduktionen spezialisiert ist. Zur exozet group gehört auch die Exozet Games GmbH, die Spiele für mobile Geräte, Online, PC/MAC und Konsolen entwickelt.

Ich bin schon auf die diesjährigen Einreichungen und Nominierungen gespannt, besonders natürlich in der Stereo-3D – Kategorie!

Die Verleihung des animago AWARDS ist der Höhepunkt der zweitägigen animago CONFERENCE vom 25. – 26. Oktober 2012. Auch dieses Jahr findet im fx.Center in Potsdam/Babelsberg das zweitägige Branchenevent in einer Mischung aus Konferenz und Fachausstellung statt. Experten stellen in ihren Präsentations-Panels aktuelle Projekte, Produktionen oder Making ofs vor und präsentieren die neuesten High-End-Technologien und moderne Lösungsansätze. Themenschwerpunkte werden Animation/VFX, Stereo-3D, Game/Interactive, Postproduction und das Präsentationsforum. Ab sofort sind Early Birds-Tickets für die animago CONFERENCE zum kleinen Preis erhältlich.

Das fx.Center in Babelsberg ist auch 2012 der Veranstaltungsort der animago CONFERENCE

Bilder © animago AWARD · Alle Rechte vorbehalten.

Gentlemen, Start your Render-Engines! Verlängerte Deadline für animago Award 2012- Einreichungen!

Pixelgeneratoren und Lichtrenderer aufgepasst! Noch wenige Tage bleiben bis zur Einreich-Deadline des animago AWARDS 2012! Und dann ist es definitiv vorbei, denn die Macher haben den Einsendeschluss bereits auf den 24. Juli 2012 verlängert!

Noch bis zum 24.07.2012 könnt ihr eure Beiträge in den einzelnen Kategorien des animago-Awards einreichen! Die Teilnahme ist natürlich kostenfrei und offen für Profis, Newcomern und Hochschulabsolventen. Also jetzt eure digitalen Werke nochmal mit dem letzten Schliff aufhübschen und online anmelden. Die genauen Anforderungen findet ihr auf der animago AWARD & CONFERENCE Website, zudem natürlich alle aktuellen Infos auf Facebook.

Die Verleihung des animago-AWARDS wird als Höhepunkt der zweitägigen animago CONFERENCE in einer Gala verliehen, die vom 25. – 25. Oktober 2012 im fx.Center in Potsdam/Babelsberg stattfindet, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg. Die animago CONFERENCE besteht nicht nur aus Vorträgen und Panels, sondern ist auch eine Zusammenführung der Creative Community aus allen digitalen Bereichen. Hinter dem AWARD und der CONFERENCE steht natürlich die Fachzeitschrift für digitale Medienproduktion DIGITAL PRODUCTION, die auch in einem Sonderheft über den animago, die eingereichten Beiträge und die Gewinner der jeweiligen Kategorien berichet.

Als Inspiration habe ich einen Zusammenschnitt der beeindruckendsten Arbeiten des animago AWARDS 2011 für euch. Ist das eure Liga?

In folgenden Kategorien wird der animago-AWARD 2012 verliehen:

  • Bestes Still  – Das überzeugendste digitale Still des Wettbewerbs Aufgrund von Gestaltung, Ästhetik und effektivem Einsatz digitaler Software-Tools. Hauptbewertungskriterien sind Fotorealistik, technische Realisierung, Character-Design sowie der künstlerischer Anspruch des Werks.
  • Bestes Character-Design – Ausgezeichnet wird der im Hinblick auf die Modelierung, Bewegung, Gesichtsanimation, Texturierung und Glaubwürdigkeit überzeugendster CG-Character der Wettbewerbseinreichungen.
  • Beste Postproduktion – Die beste Einreichung des Wettbwerbs im Sektor digitaler Postproduktion für Film, TV oder die Interactive-Branche. Hauptkriterien sind u.a. 3D-Animation sowie der Einsatz von visuellen Effekttechniken.
  • Bester digital animierter Kurzfilm (Filme bis ca. 25 min)
  • Bester animierter Kurzfilm des Wettbewerbs – Für die Bewertung spielt neben der Idee und dem Drehbuch insbesondere der Aufwand bei der technischen Realisierung eine Rolle. Bewertet werden u.a. Character-Design sowie -Animation
  • Beste Werbeproduktion – Herausragende Leistungen in der Umsetzung einer Werbefilmproduktion. Neben der Idee werden insbesondere die technische Kriterien innerhalb der Postproduktion wie VFX-Einsatz, Animationstechniken, Musik und Sound-Design bewertet; weiterhin der Anspruch bei der Realisierung on Location inklusive der SFX.
  • Beste interaktive Produktion – Die technisch wie gestalterisch überzeugendste Produktion zur Interaktion mit dem Anwender. Bewertungskriterien sind in erster Linie: Usability, Idee, Design, Umsetzung des GUIs.
  • Bestes Game-Design – Prämiert wird die beste eingereichte Computerspiel-Produktion des Wettbewerbs. Zur Bewertung zählen die Einzigartigkeit und Umsetzung des Spielkonzepts, programmiertechnische Realisierung, grafischer Anspruch inklusive Character-Design-/Animation sowie Score und Sound-Design.
  • Beste Stereo-3D-Produktion – Beste stereoskopische Arbeit des Wettbewerbs. Bewertet wird in dieser Kategorie der künstlerische Umgang mit dem Medium Stereo 3D sowie die technischen Realisierung S3D-Produktion am Set oder innerhalb einer Animations-Produktion; weiterhin u.a. auch die Dimensionalisierung eines Werks innerhalb eines Postproduktions-Workflows.
  • Beste Visualisierung – Die gelungenste Veranschaulichung eines Themas, Produkts oder Ablauf mit Hilfe von moderner DCC-Technik. Bewertet werden u.a. Idee, digitale Umsetzung, didaktische Aspekte, Animation.
  • Beste Nachwuchsproduktion (mit einem Preisgeld der DIGITAL PRODUCTION von EUR 3.000 dotiert) – Das beste abgeschlossene Hochschulprojekt einer öffentlichen oder privaten Hochschule im Bereich Digital Content Creation. Bewertungskriterien: Idee, technische Realisierung, Character-Design sowie -Animation
  • Sonderpreis der Jury – Einreichung, die der Jury aufgrund der gelungenen Idee sowie einer besonders herausragender Kombination aus Bildsprache und technische Realisierungen aufgefallen ist

Im letzten Jahr gewann Florian Werzinski den animago AWARD für die beste Stereo-3D-Produktion mit seinem überzeugenden Luigis‘ Pizzaride. Die rasanten 3 Minuten könnt ihr euch hier in 3D ansehen (oder hier in 2D). Viel Spaß und guten Hunger!

Bilder © animago AWARD · Alle Rechte vorbehalten.