Beiträge

HEROES BY NATURE- heute Freeski-Dokus MCCONKEY und TRACING SKYLINES in den Cineplex-Kinos als Liveübertragung

Die im September gestartete neue Live-Sport-Eventreihe HEROES BY NATURE  geht heute in die nächste Runde. Als einmaliges Kino-Event zeigen die Cineplex-Kinos heute in Kooperation mit Red Bull Media House die beiden Action-Sportfilme MCCONKEY und TRACING SKYLINES. Heute erfolgt dazu eine Live-Satelliten-Schaltung aus dem europäischen Premierenstandort Wien, in alle teilnehmenden Kinos, in der die Sport-Stars der Action-Filme den Fans Rede und Antwort stehen. Start ist um 19:30 Uhr, die Fragen können live  oder im Vorfeld via Twitter über das Hashtag #AskYourHero eingereicht werden.

Banner - Heroes by Nature

Von wegen der Beruf des Kinovorführers wäre hinfällig geworden: wie die Premiere der Reihe im September  aus dem Cineplex Münster bewies, ist HEROES BY NATURE ist eine technisch äußerst anspruchsvolle Veranstaltung mit regelmäßigen „Switches“ zwischen Live-Übertragung, Einspielern und DCP-Content, mitunter auch in 3D. Auf der Leinwand wurden parallel zur Live-Moderation auch Live-Twitter-Feeds eingespielt und kommentiert.

'Heroes By Nature' Surf Night

Ein volles Haus und ein perfekter Abend- die HEROES BY NATURE-Premiere aus dem Cineplex Münster im September 2013

 

Die Übertragung lief mittels zweier Ü-Wagen aus dem Foyer und dem Kinosaal des Cineplex-Münster in ausgewählte Kinos in 6 europäische Länder; in Deutschland in 13 andere Cineplex-Standorte. Besonders erfreulich bei solchen Live-Events: sämtliche technischen Herausforderungen und insbesondere diverse Medienbrüche während der fast vierstündigen Gesamtveranstaltung wurden perfekt gemeistert, die Bild- und Tonregie diverser Kamerateams klappte einwandfrei. Eine neue Qualität: der Kinobetrieb ist damit nicht nur ein Ort des Abspiels, sondern auch ein Sender geworden.

Das heutige Programm der Free Skiing-Night

„McConkey“ ist das Portrait eines Athleten, der seinen Sport maßgeblich geprägt hat und beschreibt den Weg, den er bestritten hat, um seine Träume zu verwirklichen. Shane McConkey war Pionier in seinen Sportarten Free-Skiing und Ski-Base-Jumping. Er hat mit seinem Talent und seinem einzigartigen Humor nicht nur den Sport geprägt sondern auch viele Menschen inspiriert. Die Erlöse des Films kommen der McConkey-Familie zugute. Vier Jahre nach seinem Tod zeigt nun der Film „McConkey“ Einblicke in sein privates Leben, lässt Freunde, Familie und zu Wort kommen. So entstehen einzigartige Einsichten in das Leben einer Sport-Ikone. Der Trailer:

 

„Tracing Skylines“ folgt fünf professionellen Skifahrern, die sich auf den jahrelang vorbereiteten „Trip ihres Lebens“ begeben und dokumentiert eindrucksvoll diese spektakuläre Unternehmung.

Die Reise führt fünf der weltbesten Extrem-Skifahrer tief in unbekanntes Territorium: Sean Pettit macht sich auf in die Gipfel der Umgebung von British Columbia und schlägt dort sein Lager auf den Gletschern auf. Pep Fujas nistet sich in einem Leuchtturm in Alaska ein, um von dort aus mit dem Helikopter unberührte Ski-Gebiete in Angriff zu nehmen. Karl Fostedt führt „Urban-Skiing“ auf ein ganz neues Level, indem er den Beton-Dschungel von Detroit zum Skigebiet erklärt, und Julien Regnier stellt sich der historischen 100km-Alpinroute zwischen Chamonix in Frankeich und Zermatt in der Schweiz. Zum Schluss bringt Bobby Brown die ganze Crew nochmal für eine Session zusammen, um die vergangene Saison gebührend abzuschließen und somit unvergesslich zu machen. 

Ablauf der Free Skiing-Night

  • 19.30 Pre-Show (Live vom Roten Teppich in Wien)
  • 20.00 Beginn der Veranstaltung
  • 20.10 TRACING SKYLINES
  • 21.00 Live-Show aus Wien mit Cast & Crew von TRACING SKYLINES
  • 21.30 kurze Pause
  • 21.45 McCONKEY (mit deut. Untertiteln)
  • 23.15 Ende

 

Teilnehmende Städte:

 

 

Bilder © Cineplex, Sascha Steinbach/Getty Images for Red Bull · Alle Rechte vorbehalten.

3D-Trailer für heutiges Kino-Event FEUER

Wenn die berühmten Pariser Showgirls des Crazy Horse aus Paris heute als alternativer Content die 3D-Kinos erobern, wird der Sommer definitiv noch heißer. Die 3D-Aufzeichnung der vom Modemacher Christian Louboutin entworfenen Varieté-Show ist heute als einmaliges Kino-Event in siebzig deutschen Kinos zu sehen. Besonders reizvoll wird die Show voll knisternder Erotik durch den hautnahen 3D-Einsatz. Dank modernster 3D-Kameras und mit Hilfe eines Krans konnten die Tänzerinnen aus verschiedensten Blickwinkeln gefilmt werden. Um dabei die Unmittelbarkeit der Performances so adäquat und unverfälscht wie möglich einfangen zu können, zoomt das Auge des Betrachters mittels Kameras so nah wie möglich an die ästhetischen Körper heran. Den Machern gelingt auf diese Weise, dass sich beim Betrachter ein Gefühl der Schwerelosigkeit und Leichtigkeit einstellt. Ein solch naher Blick ist selbst den Besuchern des Varietés vorenthalten, die Kamera schafft ein sinnliches voyeuristisches Erlebnis.

Wer bereits einen Blick riskieren will: 3D-Brille aufgesetzt, hier kommt der 3D-Trailer:

Eine Übersicht der teilnehmenden Kinos gibt es in diesem Artikel, Karten gibt es in den jeweiligen Kinos im Vorverkauf und der Abendkasse. Kommende Sonderveranstaltungen habe ich euch im Bereich Kino-Events zusammengestellt.

Heute welterste 3D-Live-Ballettübertragung mit SCHWANENSEE aus dem Mariinsky Theater St. Petersburg

Zwei Ballette kennt auch der Breitenkulturanhänger, zum einen den Nußknacker, zum anderen Schwanensee. Zum Jubiläum von 275 Jahren russischem Ballett wird der Klassiker zur Musik Pjotr Iljitsch Tschaikowskis heute als welterstes Ballet live in fantastischen 3D-Bildern aus dem Mariinski-Theater in St. Petersburg in Kinos rund um den Globus übertragen. Die Leitung hat Star-Dirigent, Künstlerischer Leiter und Direktor des Mariinski-Theaters Valerij Gergiev. Die Cameron Pace Group produziert die 3D-Übertragung in der Regie von Ross MacGibbon.

Tschaikowskys berühmtestes Ballett bildet eine perfekte Synthese aus Choreographie und Musik. Obwohl er den großen Erfolg seines Werkes nicht mehr erlebte, ist seine Ballettmusik zum Synonym des Balletts selbst geworden, hat Generationen von Tänzern inspiriert und gehört mittlerweile zum Standardrepertoire klassischer Ballettkompanien. In diesem Jahr feiert das Ballett des Mariinski-Theaters, eine Kompanie, welche einige der größten Tänzer der Welt wie Pavlova, Nureyew, Baryshnikov u.v.a. sowie viele außergewöhnliche Ballette hervorgebracht hat, mit der weltweit ersten 3D-Liveübertragung von Schwanensee nicht nur 275 Jahre russisches Ballett, sondern auch die Premiere einer neuen Dimension der Ballettrezeption.

Schwanensee 3D

Einen Monat nach Eröffnung des neuen Opernhauses Mariinski II wird St. Petersburg zur Zeit der „Weißen Nächte“ von der Magie einer besonderen Veranstaltung erfasst: Am 06. Juni wird Star-Dirigent, Künstlerischer Leiter und Direktor des Mariinski-Theaters Valerij Gergiev die wohl bislang aufregendste Schwanensee-Aufführung seiner Karriere leiten. Vor mehreren tausend internationalen Ballettfreunden wird im historischen Mariinski-Theater Tschaikowskys Meisterwerk mit Primaballerina Ekaterina Kondaurova in der Hauptrolle nach der legendären Choreographie von Lew Iwanow und Marius Petipa aufgeführt. Die renommierte Produktionsfirma Cameron-Pace Group, deren Oscar®-prämierte 3D-Technologie auch bei Hollywood-Blockbustern wie Avatar oder Life of Pi zum Einsatz kam, wird diese Performance live in 3D aufzeichnen und simultan sowohl auf eine große Leinwand ins neue „State of the Art“-Theater Mariinski II als auch auf hunderte Kinoleinwände in über 50 Ländern weltweit via Satellit übertragen. Acht große 3D-Kamera-Anlagen werden unter der Regie von Ross MacGibbon, einem ehemaligen Balletttänzer, der bereits mit Nureyew gemeinsam auf der Bühne stand und nun als DER Filmregisseur für Ballettübertragungen ins Kino gilt, die Aufführung in ihrer dramatischen und künstlerischen Kraft so authentisch und detailgetreu einfangen, wie es bislang nicht möglich war. Ballettfreunde auf der ganzen Welt werden so die Chance haben, die märchenhafte Geschichte der verzauberten Schwanenprinzessin, die nur durch wahre Liebe aus dem Bann des bösen Zauberers erlöst werden kann, in dieser neuen, Maßstäbe setzenden Aufführung live mitzuerleben. Durch die Übertragung führt der brititsche Schauspieler John Hurt.

Yuri Fateev, stellvertretender Direktor des Mariinski Balletts dazu: „Wir haben uns für „Schwanensee“ entschieden, weil dieses Ballett in unserer Stadt und unserem Theater erschaffen wurde.“ Das Mariinski-Ballett ist schon lange eine der verehrtesten Ballettkompanien der Welt. Mit dieser Aufführung wird es in all seiner Klasse und Reinheit in Stil und Ausbildung erstmals in drei Dimensionen zur vollen Entfaltung gelangen und der Welt zeigen, warum sein Ruf mehr als gerechtfertigt ist.

Mariinski LIVE: Tschaikowskys SCHWANENSEE
Am 06. Juni um 19.15 Uhr live aus St. Petersburg
Zu sehen in folgenden deutschen Kinos:

  • Art Screen Düsseldorf
  • Kinopolis Gloria Palast
  • Cinecitta Nürnberg
  • Cineplexx Münster, Aachen, Mannheim
  • UCI Kinowelten Hürth Park (bei Köln), Ruhr Park (Bochum), Am Eastgate (Berlin), Elbe Park (Dresden), Duisburg, Dessau, Gera, Wandsbek (ehemals Smart City, Hamburg), Düsseldorf, Othmarschen Park (Hamburg), Mundsburg, (Hamburg), Potsdam, Flensburg, Wilhelmshaven

CinemaxX über Vorjahreswerten dank 3D und alternativem Content

Wie die CinemaxX AG mitteilte, liegen im ersten Quartal sowohl die  Besucherzahlen als auch der Umsatz des Kinounternehmens für die Standorte in Deutschland und Dänemark in den ersten drei Monaten des Jahres 2013 über den Vorjahreswerten. Absolute Zahlen wurden nicht bekannt gegeben. Dies lässt sich auf starke Titel wie  Tarantinos „Django Unchained“ oder „Fünf Freunde 2“ im Familiensegment zurückführen.

CinemaxX_logo_B2C_4C_miClaim

Ebenfalls erfreulich ist die 3D-Quote, die CinemaxX seit Ende des dritten Quartals 2012 verzeichnet und die sich im ersten Quartal weiter positiv entwickelte. Nach den 3D-Versionen von „ Der Hobbit- Eine unerwartete Reise“ und „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“, die einen 3D-Hype bei CinemaxX auslösten, der vergleichbar mit dem ist, den „Avatar“ als erster 3D-Kinofilm hervorrief, setzten u.a. die 3D-Versionen von „Die fantastische Welt von Oz“, „Die Croods“ sowie „Hänsel & Gretel: Hexenjäger“ die große Lust auf 3D ungebrochen fort.

Auch der deutsche Film trug zu dem positiven Ergebnis im ersten Quartal bei. Neben „Fünf Freunde 2“ lockten die romantischen Komödien „Schlussmacher“ mit Matthias Schweighöfer und die Fortsetzung von „Kokowääh“ von und mit Til Schweiger die Besucher vor eine CinemaxX Leinwand.

Deutlich über den Erwartungen lagen im Berichtszeitraum die Erlöse aus dem Bereich „Alternativer Content“: Das Angebot erstreckte sich von adrenalingeladenem Extremsport mit „Pushing the Limits“ über den ersten Film „Imaginaerum“ der finnischen Symphonic-Metal-Band „Nightwish“ bis hin zum romantischen Konzerthighlight „Love in Portofino“ mit Andrea Bocelli sowie zur Live-Übertragung von Verdis „Rigoletto“ aus der New Yorker Metropolitan Opera. Im kontinuierlichen Angebot hochwertiger Zusatzinhalte für die unterschiedlichsten Zielgruppen sieht das Unternehmen auch für die Zukunft weitere Potenziale.

Im Bereich der Werbeerlöse zieht die CinemaxX AG für das erste Quartal ebenfalls positive Bilanz. Konnte im Vorjahr die Entwicklung die Erwartungen nicht im vollen Umfang erfüllen, wurden laut Meldung die Erlöse im ersten Quartal bereits sehr zufriedenstellend unter dem neuen Vorstand für die Ressorts Marketing und Vertrieb, Christoph Ahmadi, gesteigert. Für das zweite Quartal rechnet der Vorstand im Vergleich zum zweiten Quartal 2012 insgesamt mit leicht schwächeren Besucherzahlen in den Kinos. Mit Beginn des dritten Quartals erwartet das Unternehmen dann nicht zuletzt aufgrund der starken Filmversorgung sowohl in 2D als auch in 3D eine erneute deutliche Belebung an den Kinokassen.

Quelle: CinemaxX AG

Vom wilden Hund zum zahmen Löwen – SNOOP DOGG REINCARNETED heute als Kinoevent

Vom Rap zu Reggae- nur heute am 19. April 2013 läuft die Musik-Dokumentation „Reincarnated“ über Snoop Doggs Verwandlung vom wilden Hund zum zahmen Löwen als einmaliges Kino-Event in 19 Cineplex-Kinos.

Einen musikalischen Ausflug in ein anderes Genre unternehmen viele Künstler, Rap-Ikone Snoop Dogg hingegen macht ernst. Er wird sich endgültig vom Rap abwenden und einen neuen Lebensabschnitt beginnen, in dem er sich voll und ganz der Reggae-Musik widmet, und zwar als Snoop Lion. So lautet der Name, auf den er von einem Rastafari-Priester getauft wurde. Nun kommt am 19. April der Film REINCARNATED als einmaliges Kinoevent in ausgewählte deutsche Kinos. Er erzählt die Geschichte von der spirituellen Wandlung und musikalischen Neuerfindung Snoops.

Angefangen hat diese Wandlung und Neuerfindung mit einer Reise durch Jamaika, der Heimat des Reggae, der Lebensfreude, der Gelassenheit und traumhafter Landschaften. Die Filmdokumentation „Snoop Dogg – Reincarnated“ begleitet den ehemaligen Gangster-Rapper auf eben diese sehr persönliche Reise und zeigt nie zuvor gezeigte Bilder von Snoop, wie dieser sich auf den Pfad seiner musikalischen und spirituellen Wiedergeburt begibt. Reincarnated“ blickt dabei auf die Anfänge von Snoop Doggy Dogg zurück, zeigt die Höhepunkte, aber auch zum Teil dunklen Abschnitte seiner Karriere. Zudem spricht Snoop über seine spirituelle Leere, seine Suche nach etwas Neuem und seine Wiederauferstehung als Lion.

Die Dokumentation feierte auf dem angesehenen Toronto International Film Festival 2012 Premiere, wurde jüngst auf dem SXSW Festival in Texas hoch gelobt und läuft bereits international erfolgreich. Regie führte Andy Capper unter der Koproduktion von Snoopadelic Films und VICE Films. Das Album REINCARNATED erscheint parallel zur Kinovorführung. Der Film ist ab 16 Jahren freigegeben und wird in Englisch mit deutschen Untertiteln gespielt. Weitere Informationen, Tickets und eine Übersicht aller teilnehmenden Kinos gibt es auf der Cineplex-Webseite.

SnoopDog-Reincarnation

Bild © Cineplex · Alle Rechte vorbehalten.

 

EXHIBITION: Kunstdokumentation als Event am 11.4. im Kino – MANET – PORTRAYING LIFE [Freikarten]

Große Künstler mit ihrem Werk weltweit live im Kino- wer hätte gedacht, dass das Kino zum Museum wird? Durch die digitale Technik wird der Zugang einer lokalen Kunstausstellung der ganzen Welt ermöglicht. In der neuen Filmreihe EXHIBITION stellt Tim Marlow die bedeutendsten Maler, ihre Werke und ihr Leben auf der größtmöglichen Leinwand vor – im Kino. Als alternativer Content wird die Reihe der kuratierten Museumsausstellungen weltweit übertragen, in Deutschland nehmen 50 Kinos an dem Event teil. Aus der Royal Academy of Arts in London erleben wir am Donnerstag, den 11. April um 20 Uhr den großen Edouard Manet und seine unvergleichliche Ästhetik, die er im Paris des 19. Jahrhunderts auf der Leinwand verewigte. Das CineStar EVENT Cinema lädt 3 mal 2 DigitaleLeinwand-Leser zu diesem ungewöhnlichen Kunsterlebnis ein.

Die visuelle Kinoreise durch die Ausstellung „Leonardo Live” überraschte und begeisterte das Kinopublikum in weltweit 1000 Kinos gleichermaßen. Und zwar so sehr, dass die Macher dieser detailreichen, Augen öffnenden Dokumentation ein neues „Kunst im Kino“-Projekt präsentieren. Drei Episoden aus den wichtigsten Museen der Welt beleuchten begnadete Künstler und ihre Werke. Dazu gibt es ein rund 15-minütiges Vorprogramm, u.a. mit einem Quiz zum jeweiligen Künstler.

Die Royal Academy of Arts in London ist Schauplatz des ersten Teils der neuen Filmreihe „Exhibition“, in der Tim Marlow die bedeutendsten Maler, ihre Werke und ihr Leben auf der größtmöglichen Leinwand vorstellt – im Kino. In der ersten Episode widmet sich das Team der Filmemacher dem großen Edouard Manet und seiner unvergleichlichen Ästhetik, die er im Paris des 19. Jahrhunderts auf der Leinwand verewigte. „Das Frühstück im Grünen“, „Der Absinthtrinker“ oder „Bar in den Folies Bergères“ – diese weltberühmten Gemälde sind nur ein kleiner Teil des Gesamtwerkes, das jetzt in der Ausstellung der Royal Academy of Arts und im Kino bewundert werden kann.

Wer in die Welt der Bilder eintaucht, interessiert sich auch für die Hintergründe und die Entstehung. Unter welchen Einflüssen entwickelte sich der Maler, wie funktionierte seine Technik, was ist das Besondere an seinem Werk? Der Film „Manet – Portraying Life“ widmet sich aber nicht nur der Analyse von Manets Werken, seiner ereignisreichen Biografie und den Originalschauplätzen seines Lebens: Es werden hochspannende Einblicke hinter die Kulissen der Royal Academy of Arts in London ermöglicht, die dem Besucher für gewöhnlich verborgen bleiben. Wie werden die Exponate ausgewählt, wie bereitet man eine Ausstellung von internationaler Tragweite vor? „Manet – Portraying Life“ gibt diese und noch viele weitere Antworten und macht Kunst zu einem lebendigen Kinoabenteuer für Kunstliebhaber und Neuentdecker.

Exhibition - Great Art on Screen

Als weitere Titel werden „Munch 150“ aus Oslo am 27. Juni 2013 und „Vermeer and Music: The Art Of Love and Leisure“ aus London am 10. Oktober 2013 gezeigt. Die dahinter stehende Distributionsfirma BY Experience ist auch für die Kino-Übertragungen aus der New Yorker Metropolitan Opera und den Theaterstücken des National Theatres in London zuständig. Kenner wissen um die hohe Qualität dieser Kinoübertragungen.

Nur am Donnerstag, den 11. April um 20 Uhr, präsentiert das EVENT Cinema den Film „Manet – Portraying Life“ in brillanter HD-Qualität und mit Surround Sound. Karten sind ab sofort für nur 15 € an der Kinokasse und im Internet erhältlich (Gruppen ab 10 Personen 9,50 € – nur an der Kinokasse). Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Kinos.

Cinestar Event Cinema - Nightshot

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung des Cinestar EVENT Cinema Berlin 3 x 2 Freikarten für das Kunstevent! Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 11.4.2011 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: „Welcher künstlerischen Stilrichtung wird Manet zugeordnet?“

Rechtswege sind mit Kunst nicht zu vereinbaren, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bilder © EXHIBITION (1), Gerold Marks (2)· Alle Rechte vorbehalten.

 

Berliner Philharmoniker unter Sir Simon Rattle bringen RUSSISCHE RYTHMEN live als Alternativen Content ins Kino [VERLOSUNG]

Am Freitag, den 9. November 2012 stehen in der Berliner Philharmonie und den teilnehmenden Kinos russische Meisterwerke von Tschaikowsky und Rachmaninow auf dem Spielplan. Die Berliner Philharmoniker gelten als eines der besten Orchester der Welt. Und zusammen mit ihrem charismatischen Dirigenten Sir Simon Rattle präsentieren sie eine dreiteilige Konzertreihe unter dem Motto „Russische Rhythmen“. Wie schwer Tickets für die Berliner Philharmoniker zu haben sind, weiß jeder Klassikfreund. Wer keine Karten ergattern konnte: als Alternativer Content wird nun die Konzertreihe im Kino in perfekter HD-Qualität und mit kristallklarem Surround Sound als Live-Übertragung  zu sehen sein.  Ihr könnt zwei mal zwei Freikarten für dieses Konzert-Highlight gewinnen!

In der Auftaktveranstaltung unter der Leitung von Sir Simon Rattle bringt das Orchester am 9. November russische Klangfarben zum Leuchten: Das Gedicht “The Bells” von Edgar Allen Poe inspirierte den Komponisten Sergej Rachmaninov zu seinem Werk “Kolokola”, das in der Auftaktveranstaltung von Luba Orgonášová, Dmytro Popov, Mikhail Petrenko und dem Rundfunkchor Berlin interpretiert wird. Im Anschluss entfaltet Strawinskys “Le Roi des Étoiles” seine Strahlkraft, um zu “Le Sacre du Printemps”, dem musikalischen Höhepunkt des Abends überzuleiten, der hier in der revidierten Fassung von 1947 auf dem Programm steht.

Selbstverständlich ist diese großartige Konzertreihe auch in Berlin im CineStar Event Cinema zu sehen, das sich ja nur wenige Meter von der Philharmonie entfernt befindet.  Karten gibt es wie immer direkt an der Kinokasse oder unter www.cinestar.de-. Der Eintrittspreis beträgt 19 Euro, für alle drei Veranstaltungen ist auch eine Abokarte für 49,50 Euro erhältlich. Das CineStar Event Cinema war so freundlich, für den Auftakt der Russischen Rhythmen den Lesern zwei mal zwei Freikarten zur Verfügung zu stellen.

RUSSISCHE RHYTHMEN

  • Freitag, den 9. November 2012, um 19:30 Uhr
  • Live aus der Philharmonie Berlin
  • ca. 150 Min., incl. 25 Min. Pause; FSK 0
Besetzung
  • Dirigent: Sir Simon RATTLE
  • Musikalische Besetzung: Das Orchester der Berliner Philharmonie, Luba Orgonášová, Dmytro Popov, Mikhail Petrenko, Rundfunkchor Berlin

Das Konzertprogramm:

  • Sergej Rachmaninow – Kolokola (Die Glocken)
  • Igor Strawinsky – Le Roi des étoiles
  • Igor Strawinsky – Le Sacre du printemps

Ablauf

  • 19.30 Uhr -20 Uhr: Vorprogramm
  • 20 Uhr -20.50 Uhr: 1. Konzerthälfte
  • 20.50 Uhr – 21.15 Uhr: Pause mit Pausenprogramm
  • 21.15 Uhr – 22 Uhr: 2. Konzerthälfte

Das EVENT Cinema – Berlins Kino-Hotspot am Potsdamer Platz: Berlins größte Leinwand, Filmpremieren und Previews mit hochkarätigen Stargästen und die besten Kinohighlights in der deutschen Version – das EVENT Cinema am Potsdamer Platz ist der außergewöhnliche Hotspot der Berliner Kinolandschaft. In der spektakulären Architektur des Sony Center gelegen steht das Premium-Kino seit 2011 für beste Unterhaltung auf höchstem technischem Niveau bei exklusivem Komfort. Neben der mit 300 m² größten Leinwand Berlins und einer mächtigen Soundleistung von insgesamt 80.000 Watt wartet dasEVENT Cinema mit komfortablen Ledersesseln im Amphitheater-Seating auf. Das Foyer des EVENT Cinema lädt die Kinobesucher vor dem Film zum Verweilen ein, aber auch Gäste, die sich gar keinen Film ansehen wollen, sind herzlich willkommen. Vom Balkon können die Besucher den besten Blick auf das Geschehen im Sony Center genießen. Auf dem Programm des EVENT Cinema stehen neben aktuellen 3D- und 2D-Highlights regelmäßig auch brillante Live-Übertragungen großer Konzerte, Opern und Ballett-Aufführungen – in High Definition und mit Surround Sound. Die Filme im EVENT Cinema werden in deutscher Fassung gezeigt.

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung des CineStar Event Cinemas zwei mal zwei Freikarten! Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 9.11.2012 um 10 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Wie lautet der Name des Architekten der Berliner Philharmonie?

Rechtswege sind äußerst unmusikalisch, und von daher ausgeschlossen.Ich wünsche allen viel Glück!

 

Bilder © Cinestar (1), Gerold Marks (2) · Alle Rechte vorbehalten.

Heute Alternativer Content mit National Theatre Live: TIMON OF ATHENS von der Royal Shakespeare Company

Freunde hervorragender Theaterinszenierungen in englischer Sprache haben sich ihr Ticket für das heutige National Theatre Live-Broadcasting schon gesichert: Kinos rund um den Globus zeigen die Aufführung TIMON OF ATHENS in der Inszenierung der Royal Shakespeare Company. Die Live-Übertragung aus London wird natürlich in englischer Sprache zu hören sein. Erneut erfreut eine von Theaterkritikern hochgelobte Inszenierung das Publikum, Shakespeare-Freunden muss ich die Güte der Inszenierungen der Royal Shakespeare Company nicht erklären. In der Hauptrolle ist übrigens Simon Russell Beale zu sehen, der als einer der besten Theaterschauspieler unserer Generation gilt. Solltet ihr euch wirklich nicht entgehen lassen!

Timon of Athens

  • Donnerstag, den 1. November 2012, um 20 Uhr
  • Live aus dem National Theatre London
  • Live-Übertragung in HD
  • Spielzeit 180 Minuten

Kurzinhalt: Timon von Athen ist ein Freund der Reichen und Mächtigen, Kunstmäzen und pompöser Gastgeber. Die Elite der Stadt wird von ihm mit Aufmerksamkeit und Geschenken geradezu überschüttet. Kein Wunder, dass sein Reichtum rasant schwindet, doch er ist sicher: Alles wird gut enden. Das versichert er auch seinem getreuen Diener. Doch die Wirklichkeit sieht anders aus. Als er sich hilfesuchend an seine von ihm stets begünstigten Freunde wendet, lassen sie ihn schlicht und ergreifend hängen. Nach einem letzten, rachedurstigen Bankett zieht Timon sich ins buchstäbliche und emotionale Ödland zurück, um von nichts als Wurzeln zu leben – und das moralisch bankrotte Athen zu verfluchen.

Hier gibt es einen Trailer als kleine Einstimmung auf das Event:

Zum Beispiel zeigen das CineStar in Berlin, Düsseldorf und Frankfurt, sowie das Cinema München die Vorstellung, alle Spielorte für Timon of Athens findet ihr in der interaktiven Karte. Wer sich regelmäßig über das Programm des National Theatres und seiner Alternative Content-Übertragungen machen möchte, kann sich auf der Webseite informieren, , natürlich auch auf Twitter oder Facebook folgen oder den Blog besuchen. Kleine Vorschau: als NT Live erwartet euch am 17. Januar 2013  die Inszenierung The Magistrate von Arthur Wing Pinero. Schon mal im Kalender vormerken!

 

Bild ©  Johan Persson · Alle Rechte vorbehalten.

Led Zeppelins Konzertfilm "Celebration Day" im EVENT Cinema in Berlin!

Led Zeppelin: Celebration Day heißt der Konzertfilm, und der Festtag im digitalen Kino für Rockfans aller Generationen ist auch schon zum Greifen nah: Am Mittwoch, den 17. Oktober 2012 präsentiert das EVENT Cinema im Sony Center in Berlin die brillante Aufzeichnung aus der Londoner O2-Arena in High Definition, mit berauschendem Surround Sound und Herzschlag beschleunigendem Live-Feeling. Der Vorverkauf läuft, Karten gibt es für nur 15 € an der Kinokasse und unter cinestar.de.

Robert Plant und Jimmy Page – zwei Musiker, die als Masterminds hinter der Rockband Led Zeppelin seit über 40 Jahren weltweit als Gods of Rock gefeiert und verehrt werden: Ihre Hymne „Stairway to Heaven“ wurde vom Rockmagazin „Guitar World“ auf Platz 1 der „Best Guitar Solos“ gewählt, der Fernsehsender VH1 ehrte Led Zeppelin als „Greatest Artist of Hard Rock“, und auch der Platz in der „Rock and Roll Hall of Fame“ ist der Band seit 1995 sicher. „Unzählige Musiker orientieren sich seit Jahrzehnten am Genie von Led Zeppelin, und über die Jahre hinweg haben die Wegbereiter des melodischen Hard Rock über 300 Millionen Alben verkauft. „Wir freuen uns sehr darauf, jetzt die exklusive Konzert-Aufzeichnung in High Definition und mit mächtigem Surround Sound zeigen zu können“, kündigt Theaterleiter Thorben Kasch die Veranstaltung am 17. Oktober an.

Als kleinen Vorgeschmack könnt ihr mit dem Trailer schon mal losrocken:

20 Millionen Menschen hatten versucht, Tickets für die die erste Headliner-Show der Band nach 27 Jahren zu bekommen, aber nur 18.000 hatten das Glück, sich durch eine weltweite Auslosung Plätze zu sichern. Umso größer ist die Freude für alle Musik-Liebhaber in Deutschland, diesen Meilenstein der Live-Musik bei bester Sicht im EVENT Cinema erleben zu können: Am 10. Dezember 2007 bestiegen Led Zeppelin die Bühne der Londoner O2-Arena, um ein Tributkonzert für ihren guten Freund und Atlantic-Gründer Ahmet Ertegun zu geben. Was dann folgte, waren über zwei Stunden bluesgetränkter Rock’n’Roll – eine Tour de Force, die sofort Teil der Led Zeppelin-Legende wurde. Die Gründungsmitglieder John Paul Jones, Jimmy Page und Robert Plant wurden dabei durch den Sohn des verstorbenen Drummers John Bonham, Jason Bonham, unterstützt. Sie performten 16 Songs aus ihrem gefeierten Katalog, inklusive einiger Meilensteine wie Whole Lotta Love, Rock And Roll, Kashmir und Stairway To Heaven.

Led Zeppelin: Celebration Day

  • Mittwoch, den 17. Oktober 2012 um 20 Uhr
  • Live aus dem National Theatre London
  • 124 Min.; FSK 0

Das EVENT Cinema – Berlins Kino-Hotspot am Potsdamer Platz: Berlins größte Leinwand, Filmpremieren und Previews mit hochkarätigen Stargästen und die besten Kinohighlights in der deutschen Version – das EVENT Cinema am Potsdamer Platz ist der außergewöhnliche Hotspot der Berliner Kinolandschaft. In der spektakulären Architektur des Sony Center gelegen steht das Premium-Kino seit 2011 für beste Unterhaltung auf höchstem technischem Niveau bei exklusivem Komfort. Neben der mit 300 m² größten Leinwand Berlins und einer mächtigen Soundleistung von insgesamt 80.000 Watt wartet dasEVENT Cinema mit komfortablen Ledersesseln im Amphitheater-Seating auf. Das Foyer des EVENT Cinema lädt die Kinobesucher vor dem Film zum Verweilen ein, aber auch Gäste, die sich gar keinen Film ansehen wollen, sind herzlich willkommen. Vom Balkon können die Besucher den besten Blick auf das Geschehen im Sony Center genießen. Auf dem Programm des EVENT Cinema stehen neben aktuellen 3D- und 2D-Highlights regelmäßig auch brillante Live-Übertragungen großer Konzerte, Opern und Ballett-Aufführungen – in High Definition und mit Surround Sound. Die Filme im EVENT Cinema werden in deutscher Fassung gezeigt.

Bilder © Cinestar (1), Gerold Marks (2) · Alle Rechte vorbehalten.

Feinster britischer Humor und intelligente Exzentrik – THE LAST OF THE HAUSSMANNS als Kino-Live-Übertragung vom National Theatre London [Update mit Freikarten]

Alternativer Content erobert die digitalen Leinwände der Welt. Nach der brillanten Übertragung des Doppelrollenspiels in Frankenstein steht mit THE LAST OF THE HAUSSMANNS die nächste Live-Übertragung aus dem National Theatre London auf unseren Leinwänden an: am 11.10. 2012 begeistert Stephen Beresfords Theaterdebüt als brillante Liveübertragung aus dem National Theatre in High Definition und in englischer Sprache auch das deutsche Publikum. Und das Beste kommt als Update: mit freundlicher Unterstützung vom CineStar Event Cinema gibt es zwei mal zwei Freikarten zu gewinnen!

The Last of the Haussmanns ist eine schwarzhumorige Familiengeschichte, wie man es von den Briten gewohnt ist: Was passiert, wenn sich sechs markante Charaktere unter einem Dach zwischen Chaos und neuen Chancen bewegen? Familienoberhaupt Judy Haussmann ist ein Original. Nicht mehr die Jüngste, herausgefallen aus der High Society, doch quirlig und anarchistisch. Den Geist der Ashrams der Sechzigerjahre hält sie in ihrem baufälligen Art Deco-Haus an der Küste von Devon lebendig. Nach einer Operation bekommt sie dort Gesellschaft von ihren ungeratenen Kindern Nick und Libby, ihrer scharfsinnigen Enkelin Summer, dem Arzt Peter und Daniel, einem Teenager in der Krise, der dem zerfallenden Swimming Pool der Familie einen neuen Zweck geben wird. Zusammen verbringen sie einige brütend heiße Monate, in denen sie sowohl  versuchen, ihre chaotische Welt zusammen zu halten als auch: ihr zu entfliehen. Was sie erwartet, sind neue Schwärmereien, alkoholselige Tage, freie Liebe und das kleine oder große Scheitern.

Last of the Haussmanns – Julie Walters (Judy) Taron Egerton (Daniel) and Rory Kinnear (Nick). Photo by Catherine Ashmore

Die britische Presse ist sich einig, das Theaterdebüt des Schriftstellers Stephen Beresfordes ist ein Erfolg auf ganzer Linie. Der Evening Standard findet: „The Last of the Haussmanns wirkt wie eine hervorragende Hommage an Tschechov, es verschmilzt spontanen Humor mit Verzweiflung“. Und The Guardian urteilt: „Das Stück ist ein Volltreffer. Unterhaltsam, traurig und empörend. Kaum ist die Aufführung zuende, möchte man sie direkt noch einmal sehen.“

Hier gibt es einen Trailer als kleine Einstimmung auf das Event:

Alle Theater- und Kinoliebhaber in Berlin, die jetzt auf den Geschmack gekommen sind, müssen nicht extra nach London fahren, um feinsten britischen Humor und intelligente Exzentrik zu erleben, denn das EVENT Cinema  überträgt „The Last of the Haussmanns“ live im Kinosaal – bei perfekter HD-Qualität und mit kristallklarem Surround Sound! Karten gibt es an der Kinokasse und unter www.cinestar.de zum Eintrittspreis von 18 € oder ermäßigt 13 € für Schüler und Studenten.

The Last of the Haussmanns

  • Donnerstag, den 11. Oktober 2012, um 20 Uhr
  • Live aus dem National Theatre London
  • Live-Übertragung in HD
  • Regie: Stephen Beresford; 180 Minuten

Das EVENT Cinema – Berlins Kino-Hotspot am Potsdamer Platz: Berlins größte Leinwand, Filmpremieren und Previews mit hochkarätigen Stargästen und die besten Kinohighlights in der deutschen Version – das EVENT Cinema am Potsdamer Platz ist der außergewöhnliche Hotspot der Berliner Kinolandschaft. In der spektakulären Architektur des Sony Center gelegen steht das Premium-Kino seit 2011 für beste Unterhaltung auf höchstem technischem Niveau bei exklusivem Komfort. Neben der mit 300 m² größten Leinwand Berlins und einer mächtigen Soundleistung von insgesamt 80.000 Watt wartet dasEVENT Cinema mit komfortablen Ledersesseln im Amphitheater-Seating auf. Das Foyer des EVENT Cinema lädt die Kinobesucher vor dem Film zum Verweilen ein, aber auch Gäste, die sich gar keinen Film ansehen wollen, sind herzlich willkommen. Vom Balkon können die Besucher den besten Blick auf das Geschehen im Sony Center genießen. Auf dem Programm des EVENT Cinema stehen neben aktuellen 3D- und 2D-Highlights regelmäßig auch brillante Live-Übertragungen großer Konzerte, Opern und Ballett-Aufführungen – in High Definition und mit Surround Sound. Die Filme im EVENT Cinema werden in deutscher Fassung gezeigt.

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung des CineStar Event Cinemas zwei mal zwei Eintrittskarten für The Last of the Haussmanns! Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 11.10.2012 um 10 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Wie groß ist die Leinwand im CineStar Event Cinema?”

Rechtswege werden von Ihrer Majestät nicht geduldet, und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

 

Bilder © National Theatre London (1), Catherine Ashmore (2), Gerold Marks (3) · Alle Rechte vorbehalten.