Beiträge

Alamo Drafthouse The Shallows

Immersives THE SHALLOWS-Screening – wer traut sich?

Seit Steven Spielbergs Klassiker JAWS hegen die Menschen eine große Furcht vor dem großen weißen Hai. Das urzeitliche Monster ist zwar zweifelsohne furchterregend, jedes Jahr sterben aber einhundertmal mehr Menschen durch Kühe als durch Haie. Trotzdem gibt es viel mehr Horrorfilme mit Haien als mit Kühen. Egal. Der Hai sieht nicht besonders gut und verwechselt Surfer gerne mal mit seiner Leibspeise Robbe und gönnt sich einen Happen. Zweifelsohne dumm gelaufen für den Surfer. Die US-Kinogruppe ALAMAO DRAFTHOUSE plant nun das perfekte immersive Screening zum Hai-Thriller, dass den Zuschauer garantiert in die Handlung eintauchen lässt… Weiterlesen

im Kino Klappe halten und Handy aus – das Alamo Drafthouse gibt die Richtung an

Popcornwerfer. Sitzrüttler. SMS-Schreiber. Während des Films. Unerträglich. Raus mit dem Nervpack! So auch die Verhaltensregel im Alamo Drafthouse in Austin, Texas, USA (famous for Fantastic Fest). Wer während des Films quasselt oder SMS schreibt fliegt raus. Fertig.
Doch das wissen nicht alle Kinobesucher. Zumindest nicht vor ihrem Rauswurf. Darum hat das Alamo Drafthouse den Mitschnitt der Talking Angry-Voicemail mit der Rachebeschimpfung eines Rausschmiß-Opfers direkt in einen Trailer gepackt und zeigt den jetzt im Vorprogramm.

Auch hier möchte ich sagen: Danke Texter fürs Draußenbleiben!
Ganz großes Kino!