Beiträge

Der Zauberer von Oz 3D (Victor Fleming)

Nach der 3D-Wiederaufführung von Jurassic Park in dieser Startwoche wartet ein weiterer großer Klassiker auf seine Neuentdeckung. Der Zauberer von Oz aus dem Jahr 1939 ist nicht nur einer der bekanntesten US-amerikanischen Filme, sondern auch einer der ersten Farbfilme  in Dreistreifen-Technicolor- so kamen die smargdgrüne Stadt, die Yellowbrick-Road, das Gesichtsgrün der Hexe oder die rubinfarbenen Slipper wunderbar zur Geltung. Wie in der diesjährigen Fortführung des Oz-Kosmos Die fantastische Welt von Oz beginnt die Welt in Kansas monochrom, Oz hingegen ist ein Ort voller Farbe und Phantasie. Und spätestens, wenn jemand Somewhere over the Rainbow anstimmt, sind alle verzaubert.

The Wizard of Oz 3D - Szenenbild 09

Zum 75jährigen Jubiläum hat Warner Bros. den Klassiker sorgfältig in stereoskopisches 3D konvertieren lassen. Damit ist The Wizard of Oz der älteste bisher konvertierte 3D-Film. Eine echte Herausforderung, vor allem bei der doch sehr prägnanten Körnung des Films. In den USA lief The Wizard of Oz 3D exklusiv in den IMAX-Kinos, ab dem 12. September startet das Musical mit Judy Garland als Dorothy auch in ausgewählten deutschen Kinos, sowohl in 2D wie in 3D. Diese Chance von Oz auf der großen Leinwand sollte man sich nicht entgehen lassen. Leider ist der Rollout von Kinostar nur klein, für viele wird die 3D-Premiere dann der 4.Oktober sein, wenn Der Zauberer von Oz als Blu-ray 3D erscheint. 

Die The Wizard of Oz 3D -Bildergalerie:

Kurzinhalt: Ein Sturm trägt die kleine Dorothy Gayle in das magische Land Oz. Verzweifelt macht sie sich auf den Weg in die Hauptstadt, wo der große Zauberer von Oz lebt – nur er kann ihr die Rückkehr nach Hause ermöglichen. Der Weg dorthin wird zu einer Reise voller Gefahren und Abenteuer, doch Dorothy findet schnell Freunde und Verbündete: eine Vogelscheuche, die sich Verstand wünscht, einen Mann aus Blech, der gern ein Herz hätte und einen furchtsamen Löwen, der unbedingt mutiger sein möchte. Eines der schönsten und aufwendigsten Hollywood-Musicals aller Zeiten, vom Regisseur von „Vom Winde verweht“ mit der einzigartigen Judy Garland in der Hauptrolle. Heute noch so überwältigend wie am Tag der Erstaufführung!

Der Der Zauberer von Oz 3D -Trailer:

Die bisherigen Spielorte:

  • Baden Baden, Moviac
  • Berlin, Sputnik
  • Bremen, Cinespace
  • Bretten, Kinostar
  • Buxtehude, City
  • Calw, Neues Cinema
  • Göppingen, Staufen
  • Heilbronn, Universum
  • Marburg, Cineplex
  • Mosbach, Kinostar
  • München, Monopol
  • München, Museums -Lichtspiele
  • Nidderau, Luxor
  • Neckarsulm, Scala
  • Nürnberg, Cinecitta
  • Rammstein, Broadway
  • Quickborn, Beluga
  • Soest, Universum
  • Stuttgart, Corso
  • Stuttgart, EM
  • Tübingen, Atelier
  • Uetersen, Burg
  • Weimar, Cinemagnum
  • Wiesbaden, Apollo

Das Zauberer von Oz 3D -Hauptplakat:

Wizard of Oz 3D - Plakat

Bilder © Kinostar · Alle Rechte vorbehalten.

Jurassic Park 3D (Steven Spielberg)

Jurassic Park -Logo
Das erfolgreichste Creature Feature der Kinogeschichte ist zurück- im JURASSIC PARK toben ab heute wieder die Dinosaurier. Zum 20-jährigen Jubiläum bringt Universal eine 3D-konvertierte Wiederaufführung als  Jurassic Park 3D  in die Kinos. Für die junge Kinogeneration die Chance diesen Klassiker erstmals auf der großen Leinwand zu sehen, dazu im frischen Gewand. Und für die Fans gibt es als kleines Goodie Filmplakate zu gewinnen.

Jetzt ist es bereits fast 20 Jahre her, als Steven Spielberg den Roman von Michael Crichton auf die Leinwand brachte. Und das Staunen auf die Gesichter der Zuschauer, welche die Dinosaurier im JURASSIC PARK in einer Mischung aus Puppen, Animatronics und Computer Generierten Images in nie dagewesener realistischer Perfektion wiederauferstanden sahen.  Die CGI-Kreaturen wurden bei George Lucas’ Effektschmiede Industrial Light & Magic gerendert und nahtlos in die Live-Action-Sequenzen eingefügt. Von den 14 Minuten Filmmaterial mit Dinosauriern waren gerade mal vier Minuten computergeneriert, dennoch verschlang dieser Teil rund 18 Mio. Dollar des Budgets, das waren fast 30% des Gesamtbudgets. Die ikonische Szene des T-Rex, der im nächtlichen Regen den Anwalt vom Mobilklo pflückt, ist das erste Beispiel eines computergenerierten menschlichen Stunt-Doubles mit hyperrealistischem Rendering. Kein Wunder, dass Jurassic Park auch für die drei Nominierungen Visual Effects, Sound und Sound Editing mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Jurassic Park- MakingOfMit über 9,3 Mio. Besuchern war Jurassic Park DER Blockbuster des Jahres 1993 in Deutschland. Das damals extrem hohe Budget von 63 Mio. Dollar konnte in ein unglaubliches Einspiel von über 914 Mio. Dollar weltweit verwandeln konnte. Jurassic Park war der Spitzenreiter der All Time-Kinocharts, bis er von James Cameron mit Titanic abgesetzt wurde. Der Schritt der 3D-Wiederveröffentlichung war richtig. Mittlerweile ist Jurassic Park in den Club der Boxoffice-Milliardäre aufgestiegen, aktuell auf Platz 17 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten, inflationsbereinigt sogar noch etwas weiter oben. Die 3D-Version des Klassikers hat weltweit bisher über 110 Mio. Dollar eingespielt, nicht schlecht für einen 20 Jahre alten Film. Klar entstanden Kosten für die 3D-Konvertierung, die Steven Spielberg persönlich beaufsichtigt und abgenommen hat, aber das fällt nur zu einem Bruchteil ins Gewicht. Natürlich ein Klassiker, den man im Kino gesehen haben muss. Und natürlich auf der größten Leinwand der Stadt.

Jurassic Park 3D -Szenenbild

Jurassic Park 3D startet 5.9.2013 am in den deutschen 3D-Kinos. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage. Zum Filmstart verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von Universal Pictures drei Jurassic Park- Filmplakate! Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 19.09.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Woher stammt die Dinosaurier-DNA,  durch welche die Dinosaurier wieder zum Leben erweckt werden konnten?”

Rechtswege wurden vom Velociraptor gefressen, und sind von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Die Jurassic Park 3D-Bildergalerie:

Kurzinhalt: 20 Jahre nachdem Steven Spielberg mit seinem epochalen Meisterwerk Jurassic Park das Fantasy-Kino mit noch nie gesehener Animationstechnik revolutioniert hat, kommt der Filmklassiker nun im 3D-Format auf die Leinwand. Durch diese sensationell aufbereitete Version können nicht nur jüngere Generationen von Kinobesuchern den mit drei Oscars ausgezeichneten Blockbuster völlig neu entdecken. Auch langjährige Fans werden ihren Lieblingsfilm mit anderen Augen sehen. Nach dem Erfolgsroman von Michael Crichton erzählt JURASSIC PARK (3D) die Geschichte einer Gruppe von Wissenschaftlern in einem gigantischen Dinosaurier-Vergnügungspark, die bei ihren Exkursionen von einem wild gewordenen Tyrannosaurus Rex und anderen Killer-Echsen attackiert werden. Der phantastische Urzeit-Thriller sorgt immer wieder für Gänsehaut pur.

Der deutsche Jurassic Park 3D-Trailer: 

Das Jurassic Park 3D-Hauptplakat:

JurassicPark 3D- Filmplakat

Bilder © Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

It's coming! Trailer und Poster für die 3D-Wiederaufführung von JURASSIC PARK veröffentlicht

Jetzt ist es bereits fast 20 Jahre her, als Steven Spielberg den Roman von Michael Crichton auf die Leinwand brachte. Und das Staunen auf die Gesichter der Zuschauer, welche die Dinosaurier im JURASSIC PARK in einer Mischung aus Puppen, Animatronics und Computer Generierten Images in nie dagewesener realistischer Perfektion wiederauferstanden sahen.  Die CGI-Kreaturen wurden bei George Lucas‘ Effektschmiede Industrial Light & Magic gerendert und nahtlos in die Live-Action-Sequenzen eingefügt. Von den 14 Minuten Filmmaterial mit Dinosauriern waren gerade mal vier Minuten computergeneriert, dennoch verschlang dieser Teil rund 18 Mio. Dollar des Budgets. Die ikonische Szene des T-Rex, der im nächtlichen Regen den Anwalt vom Mobilklo pflückt, ist das erste Beispiel eines computergenerierten menschlichen Stunt-Doubles mit hyperrealistischem Rendering. Kein Wunder, dass Jurassic Park auch für die drei Nominierungen Visual Effects, Sound und Sound Editing mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Mit über 9,3 Mio. Besuchern war Jurassic Park DER Blockbuster des Jahres 1993. Kein Wunder, dass er das damals extrem hohe Budget von 63 Mio. Dollar in ein unglaubliches Einspiel von über 914 Mio. Dollar verwandeln konnte. Jurassic Park war der Spitzenreiter der All Time-Kinocharts, bis er von James Cameron mit Titanic abgesetzt wurde.

Zum 20-jährigen Jubiläum bringt Universal eine 3D-konvertierte Wiederaufführung als  Jurassic Park 3D  in die Kinos. Deutscher Start ist der 05. September 2013 in 3D und IMAX 3D. Für die junge Kinogeneration die Chance diesen Klassiker erstmals auf der großen Leinwand zu sehen, dazu im frischen Gewand. Und sicher auch als Testballon für das in der Drehbuchphase befindliche Sequel Jurassic Park 4. Als Promo gibt es nun ganz frisch das Jurassic Park 3D-Plakat und den Jurassic Park 3D-Tailer, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte:

 

Bild © Universal · Alle Rechte vorbehalten.

Long Time No Sea – Langtrailer für Pixars FINDET NEMO 3D veröffentlicht

Die Argumente sprechen für sich: das Unterwasser-Roadmovie Findet Nemo ist mit einem Kassenergebnis von 867,9 Mio. Dollar Pixars erfolgreichster Film nach Toy Story 3. Und mehr noch, einer der erfolgreichsten und beliebtesten Animationsfilme überhaupt. Nach dem durchschlagenden Erfolg des Disney-Klassikers Der König der Löwen in 3D kündigte Disney auch 3D-Wiederaufführungen von Arielle, die Meerjungfrau, der Monster AG (im Vorfeld der Sequels Monsters University) und eben Findet Nemo an.
Nach dem ersten 3D-Teaser gibt es nun den entsprechenden 3D-Trailer, bei dem man sich gut vorstellen kann, wie hervorragend die zusätzliche Dimension funktioniert, auch wenn der Film nur nachträglich in 3D konvertiert wird. Schwimmen ist wie Fliegen unter Wasser, und das ist ja brillant fürs 3D-Kino. Aber auch auf Flugszenen müssen wir in Findet Nemo nicht verzichten. Leider müssen wir uns in Deutschland noch bis zum Kinostart am 21.02.2013 gedulden.

Hier der Findet Nemo 3D-Trailer. Meins:

Kurzinhalt (den man mal überabeiten müsste- wer kennt schon noch Erkan und Stefan und vor allem listet die vor Anke Engelke…): Dem Clownfisch Marlin fährt der Schreck gehörig in die Gräten, als sein vorwitziger Sohn Nemo gefishnappt wird. Für den sonst so ängstlichen Vater heißt das: raus aus der heimeligen Koralle, rein in die Weiten des Ozeans! Da läßt er sich weder durch eine Selbsthilfegruppe pseudo-vegetarischer Haie, noch durch das siebartige Gedächtnis seiner Begleiterin Dorie vom Ziel abbringen: Sydney! Denn dort planscht Nemo inzwischen im Aquarium einer Zahnarztpraxis und schmiedet mit seinen neuen Freunden verwegene Fluchtpläne …
Die Synchronstimmen von Erkan & Stefan sowie Anke Engelke, ultra-schräger Wortwitz, mitreißende Musik von Robbie Williams und eine Animation, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt, machen diesen Film zu einem fetten Fang für alle, die sich mal wieder vor Lachen die Kiemen halten wollen!

Chinesischer Zeichentrick-Klassiker THE MONKEY KING: UPROAR IN HEAVEN als Internationale 3D-Premiere bei der 62. Berlinale

Was uns Bambi oder Dschungelbuch, ist den Chinesen als große Zeichentrick-Kinoerfahrung der Klassiker Da Nao Tian Gong, auch bekannt als The Monkey King: Uproar in Heaven, den Regisseur Wan Laiming 1964 im Shanghai Animation Film Studio realisierte. Der Affenkönig feierte nun in einer restaurierten und einer stereoskopisch-aufbereiteten 3D-Fassung nach der Welturaufführung am 12.1.2012 in China auf der 62. Berlinale seine Internationalen Premiere. Eine Wiederholung steht für kommenden Sonntag auf dem Programm.

Die Geschichte basiert auf den ersten Kapiteln des klassischen chinesischen Romans “Die Reise nach Westen” aus dem 16. Jahrhundert. Sie erzählt von der mythischen, affenhaften Figur Sun Wukong, die im Himmel für Aufruhr sorgt und einen Aufstand gegen die göttliche Ordnung und den Jadekaiser anzettelt, um sich zum König der Affen aufzuschwingen.

Hier der Trailer:

Synopsis: Die himmlischen Abenteuer des Affenkönigs Sun Wukong. Vom Berg der Blumen und Früchte hinein in das Schlachtengetümmel in den Palästen des Drachenkönigs und des mächtigen Jadekaisers. Mit List und Witz bezwingt der schlagfertige Sun 100.000 himmlische Soldaten und bringt die göttliche Ordnung gehörig ins Wanken.
Der in China bis heute populäre Animationsfilm DA NAO TIAN GONG entstand 1964 im Shanghai Animation Film Studio. Unter der Regie von Laiming Wan wurden in vierjähriger Arbeit rund 130.000 Tuschezeichnungen von Hand angefertigt und mit Gesang und Musik im Stil der Peking-Oper opulent vertont. Für die Restaurierung des Klassikers bewahren die Regisseure Da Su und Zhihong Chen den Geist des alten Films; vieles wurde mit weiteren Handzeichnungen ergänzt, der originale Soundtrack neu eingespielt und behutsam um einige Musikstücke westlichen Einflusses ergänzt. In Zusammenarbeit mit den 3D-Experten von AVATAR und HARRY POTTER entstand so eine der ersten Restaurierungen in 3D-Technik überhaupt.

Nach den Löwen nun das konvertierte Biest mit 97% 3D-Anteil – die 3D-Kinocharts der Woche

Bevor wir dieses Jahr mit Titanic 3D und Star Wars: Episode 1 -Dunkle Bedrohung die ersten Liveaction-3D-Wiederaufführungen in den Kinos zu sehen bekommen, punktet Disney mit der 3D-Wiederaufführung des Animationsklassikers Die Schöne und das Biest in den Kinocharts.


Zwar ist der Spitzenreiter am sogenannten Martin-Luther-King-Wochenende der für einen Mark Wahlberg erstaunlich erfolgreiche Contraband, doch sichert sich The Beauty and the Beast mit einem Einspiel von 18,5 Mio. Dollar souverän den zweiten Platz. Das Ergebnis vom Startwochenende ist zwar nicht so beeindruckend wie die erstaunlichen 30,2 Mio. Dollar am ersten Wochenende der König der Löwen-3D-Wiederaufführung, lieferte aber mehr Einspiel als das Toy Story 1 +2 3D-Doublefeature mit 12,5 Mio. Dollar. Neben dem Reiz seinen Kindern die geliebten Filmklassiker auf der großen Leinwand zu zeigen (ein A+ – Cinemascore), zieht vor allem die Stereofassung die Besucher ins Kino: satte 97% 3D-Anteil konnten Belle und das Biest für sich verbuchen. Bei uns wird es wohl keine Kino-WA geben, da Die Schöne und das Biest bereits als Blu-ray 3D in der Diamond Edition erschienen ist.
Zusätzliches kleines Kino-Lockmittel für die Kinobesucher: als Vorfilm lief der Haar-sträubende S3D-CGI-Kurzfilm Tangled Ever After, die kleine Hochzeitsfortsetzung von Disneys Animationshit Rapunzel.

Auf dem dritten Platz landet in dieser Woche Spezialagent Ethan Hunt mit Mission Impossible 4 und weiteren 11,5 Mio. Dollar Einspiel (Geld, nicht Diamanten). Joyful Noise startet am ersten Wochenende mit 13,5 Mio. Dollar. Die Top 5 beschließt Sherlock Homes- Spiel im Schatten, der mit weiteren 8,41 Mio. Dollar Umsatz zwar weniger ermittelt, aber ein hervorragendes Resultat aufweist. Der Exorzismus-Flattie The Devil Inside stürzt nach seinem Überraschungserfolg letzter Woche um gigantische 76,6% auf Platz 7- der Absturzrekord seit 19 Jahren, direct to hell, sozusagen…

In den deutschen Kinocharts findet sich, gemäß der nicht vorhandenen 3D-Neustarts diese Woche kein 3D-Film in den Top 5.

Die US-Top 5 in der Übersicht:

  • Platz 1: Contraband – rund 24,1 Mio. Dollar
  • Platz 2: Die Schöne und das Biest – rund 18,4 Mio. Dollar
  • Platz 3: Mission: Impossible 4 – rund 11,5 Mio. Dollar
  • Platz 4: Joyful Noise – rund 11,35 Mio. Dollar
  • Platz 5: Sherlock Holmes – Spiel im Schatten- rund 8,4 Mio. Dollar

Bilder © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

Pixars FINDET NEMO 3D- Teasertrailer veröffentlicht

Was gibt es schöneres als faszinierende Filme auf der großen Leinwand? Faszinierende Filme im großartigen neuen Format! So war es nur eine Frage der Zeit, bis Disney Pixars erfolgreichsten Film nach Toy Story 3, besser bekannt als Findet Nemo, wiederveröffentlicht, der bereits ein weltweites Einspiel von 867,9 Mio. Dollar vorzuweisen hat. Und diesmal wird Nemo in 3D gesucht und gefunden, in den US-Kinos ab dem 14. September 2012.

Vor allem nach dem großartigen Erfolg vom König der Löwen 3D, der trotz paralleler Blu-ray 3D-Veröffentlichung die Kinokassen stürmte, stehen die Zeichen bei Disney auf 3D-Rereleases. Am Freitag startet in den USA die stereoskopische Wiederaufführungen von Die Schöne und das Biest (bei uns schon als Blu-ray 3D veröffentlicht), in dessen Vorprogramm wohl auch der Nemo 3D-Teaser zu sehen sein wird. Disney hatte außerdem 3D-Fassungen von Arielle die Meerjungfrau und Pixars Monster AG, der rechtzeitig vor dem S3D-CGI-Sequel Monsters University (Monster AG 2 wurde in Deutschland leider mittlerweile auf 2013 verschoben) in den Kinos läuft.

Deutsche Starttermine für die 3D-Wiederaufführungen gibt es leider noch keine, und wer sich das verschwundene Toy Story 1 +2 – 3D- Doublefeature, die kurzfristige Kino-Platzierung vom König der Löwen und dem entfallenen Die Schöne und das Biest betrachtet, gehört ein bisschen bangen dazu, ob wir die 3D-Rereleases in unseren 3D-Kinos zu sehen bekommen, oder wir Direct-to-Blu-ray 3D bedient werden.

Drücken wir die Daumen, denn Finding Nemo besticht nicht nur durch seine charmante Story, sondern auch durch seine fantastische Optik in den Unterwasserwelten. Und wie großartig Unterwasserszenen in 3D sein können, das ja ein bisschen wie das schwerelose Fliegen im Meer ist, können wir mit dem Teasertrailer erahnen. Ein Grund, sich drauf zu freuen, auch wenn noch nicht klar ist, ob Findet Nemo durch einen Postkonvertierungsprozess geschickt wird, oder als Stereo3D-Film neu ausgerendert wird.

Und hier der Finding Nemo 3D-Teasertrailer, somewhere beyond the sea…

Disney verschiebt die 3D-Wiederaufführung von "Die Schöne und das Biest" auf unbestimmt

Es scheint, als ob alle derzeit ihre Termine und Projekte aufräumen. Ursprünglich sollte die in 3D-konvertierte Fassung von Disneys Zeichentrick-Klassiker „Die Schöne und das Biest“ in den USA am 12. Februar starten. Pünktlich vor dem Valentinstag. Bei uns kurz vor dem Sommer am 10. Juni 2010. Doch das Projekt ist nun aus der Startplan für das Jahr 2010 verschoben- ohne eine Angabe eines neuen Starttermins.

Obwohl die gezeigten Teile der Konvertierungen auf der letzten ShoWest sehr beeindruckend waren, hat man das Projekt verschoben oder ganz auf Eis gelegt. Es gibt zwar eine offizielle Bestätigung bzgl. der Terminverschiebung, aber noch keine offizielle Erklärung über die Gründe oder weitere Zeitpläne.

Gründe gäbe es mehrere: entweder hat die Wiederaufführung des Toy Story 3D-Doublefeatures nicht so gute Ergebnisse gebracht wie erhofft? Der deutsche Filmstart für das Doublefeature ist weiterhin ungewiß. Oder die Konvertierungsstudios stecken über beide Ohren (und davon gehe ich aus) in anderen Projekten, die Vorrang haben.

Vielleicht wird der Film auch die erste Direct-to-DVD-3D-Wiederaufführung…

Quelle: The Disney Blog