Beiträge

Gewinnt ein affenstarkes Fanpaket zum Filmstart von PLANET DER AFFEN – REVOLUTION [Verlosung]

Das Reboot der Planet der Affen-Franchise im Jahr 2011 war nicht nur bei den Kritikern ein Erfolg, auch an  Kinokasse konnte „Planet of the Apes- Prevolution“ überzeugen, mehr als 480 Mio. Dollar spielte der Anfang des Untergangs der Menschheit weltweit ein. Neben einer hervorragend erzählten Story sorgten vor allem die durch MotionCapturing von WETA Digital erzeugten fotorealen Menschenaffen für Begeisterung. Für die Fortsetzung Planet der Affen – Revolution legt man nicht nur tricktechnisch nochmals eine ordentliche Schippe drauf.

DigitaleLeinwand verlost zum Filmstart von PLANET DER AFFEN – REVOLUTION mit freundlicher Unterstützung von 20th Century Fox ein hochwertiges Planet der Affen-Fanpaket! Weiterlesen

I, Frankenstein (Stuart Beattie)

I Frankenstein - Logo
Underworld goes Frankenstein. Was macht das ikonische Geschöpf aus der Phantasie von Mary Shelley eigentlich heutzutage? Einfache Antwort: es liefert sich einen seit 200 Jahren anhaltenden Kampf mit Dämonen und Gargoyles, letztere sind himmlischen Wächter, die zur Tarnung die Form der Steinfiguren annehmen. Zumindest in der Fantasy-Adaption I, FRANKENSTEIN von Regisseur Stuart Beattie, der in der „Underworld“-Saga (bereits vor Twilight) Vampire und Werwölfe in der Menschenwelt gegeneinander hetzte. Die Basis für das VFX-Spektakel bietet der Darkstorm Comic von Kevin Grevioux, der es sich nicht nehmen ließ, sowohl als Co-Drehbuchautor und in einer Dämonenrolle auch als Schauspieler in I, Frankenstein mitzumischen.

Als Titelfigur Frankensteins Monster – hier wird er an Anlehnung an die biblische Schöpfung Adam getauft- ist Aaron Eckhart zu sehen, Bill Nighy gibt den Prinzen der Finsternis. In weiteren Rollen sind Yvonne Strahovski, Miranda Otto, Jai Courtney und Aden Young zu sehen. 

I, Frankenstein startet am 23.01.2014 in den deutschen 3D-Kinos, sowie in 2D. In ausgewählten Kinos auch in Dolby Atmos 3D-Sound, sowie als remasterte Fassung in IMAX 3D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite.

Die I, Frankenstein- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Adam, vor 200 Jahren von dem berüchtigten Dr. Victor Frankenstein geschaffen, fristet sein Dasein in der Stadt Darkhaven. Doch plötzlich findet sich Adam im Mittelpunkt einer furchtbaren Auseinandersetzung zwischen Gargoyles und Dämonen. Wie er bald feststellen muss, kann seine Unsterblichkeit den Kampf um die Weltherrschaft beeinflussen. Doch nicht nur die Clans der Unterwelt interessieren sich für sein dunkles Geheimnis…

Der deutsche I, Frankenstein- Trailer:

Das I, Frankenstein- Hauptplakat:

I, Frankenstein - Plakat

Bilder © Splendid Film/ Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Die Eiskönigin- Völlig unverfroren (Chris Buck, Jennifer Lee)

Logo-Die-Eiskönigin

Passend zu den Draußen vorherrschenden Temperaturen kommt in klassischer Manier Disneys neuer (Vor-) Weihnachtsfilm in die deutschen Kinos. Mit DIE EISKÖNIGIN- VÖLLIG UNVERFROREN, wie „Frozen“ hierzulande heißt, will das Mousehouse nicht nur mit der Titelwahl an den Erfolg des modernisierten Märchenadaption von Rapunzel anschließen, die man 2011 neu verföhnte. Der Spagat beim auf der Geschichte von Hans Christian Andersens „Schneekönigin“ basierenden Film besteht in der Interpretation der klassischen Disney-Prinzessin in einer aktuell akzeptierten Frauenrolle, die Mischung aus Glitzerwelt und Emanzipation, an den ich keinen Bechdel-Test anlegen will. Auch kehrt man zur Tradition des Musicals zurück, Gesangsnummern von Tony-Gewinner Robert Lopez  und Kristen Anderson-Lopez übernehmen einen Teil der Erzählung.

Eiskönigin Elsa – schön und gefährlich?

Die Regisseure Chris Buck („Tarzan”, „Könige der Wellen”) und Jennifer Lee (Drehbuchautorin „Ralph Reichts”) präsentieren die Eiskönigin in schönen CGI-Bildern, die ungewöhnlicherweise verstärkt auf Matte-Hintergrundbilder setzt. So schöne Schnee- und Eiseffekte hat man seit Happy Feet 2 nicht mehr im Animationsfilm gesehen. Den Kindern werden vor allem die Slapstick-Sidekicks in Gestalt des von Hape Kerkeling synchronisierten Schneemanns Olaf und Rentier Sven gefallen, ich persönlich mochte die Facial Expressions der Figuren, die zwar disneytypisch deutlich übertrieben, aber auch sehr gefühlsgeladen waren.

Selbstredend ist die Welt der Eiskönigin in 3D in den Kinos zu erleben, in ausgewählten Sälen auch in immersiven Dolby Atmos- 3D-Sound. Als besonderes Goodie bekommt Mickey Mouse zu seinem 85. Geburtstag im Vorfilm „Get a Horse!“ einen Auftrittt auf der Leinwand. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage von Disney.

Die Eiskönigin-Bildergalerie:

Kurzinhalt: Lose inspiriert durch das bekannte und beliebte Märchen „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen, erzählt Disneys DIE EISKÖNIGIN die Geschichte der furchtlosen Königstochter Anna, die sich – begleitet von dem schroffen Naturburschen Kristoff und seinem treuen Rentier Sven – auf eine abenteuerliche Reise begibt, um ihre Schwester Elsa zu finden, deren eisige Kräfte das Königreich Arendelle im ewigen Winter gefangen halten. In einem spannenden Rennen um die Rettung des Königreichs ringen Anna und Kristoff nicht nur mit den Naturelementen, sie begegnen auch mystischen Trollen und dem urkomischen Schneemann Olaf, der zu einem unverzichtbaren Begleiter auf ihrer Reise wird.

Der deutsche Eiskönigin-Trailer: 

Das Eiskönigin-Hauptplakat:

Hauptplakat - Die Eiskönigin

Bilder © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

Die Croods (Kirk DeMicco,Chris Sanders)

Die Croods - Logo
Vergesst das „Ice Age“, im Zeitalter „Croodacious“ der Menschheitsgeschichte experimentierte die Natur mit den Lebensformen in Form und Farben- und machte den Höhlenmenschen das Leben schwer. Fressen oder gefressen werden lautet das Tagesmotto, denn alles Neue da Draußen hat es eigentlich nur auf einen proteinhaltigen Snack abgesehen. Kein Wunder, dass die Sippe der CROODS ihre Zeit lieber in der geliebten heimischen Höhle totschlägt- aber eben auch sterbenslangweilig. Ganz ungelegen kommt da das Ende der Welt (Da-Da-DAAAA!), der die einfachen, aber doch liebenswerten Charaktere auf einen steinzeitlichen Roadtrip in das geheimnisvolle Morgen schickt. Und zu allem Überfluss verliebt sich die Tochter Eep auch noch in einen neumodischen Hipster voller Ideen- Papa Grug hat alle Hände voll zu tun, um ihr Überleben in der Zukunft zu sichern.

Dreamworks Animation bringt mit seinem aktuellen CGI-Animationsfilm ein basale Themen der Menschheitgeschichte in einer vergnüglichen Abenteuerreise auf die Leinwand. Es geht um den Zusammenhalt der Familie, der Angst vor Veränderung, um die Weiterentwicklung der Welt. Und wie wir es von den Regisseuren Kirk DeMicco und Chris Sanders erwarten dürfen, findet das in einer wilden, durchgedrehten Mischung statt, die manchmal so herrlich respektlos und frech ist wie SHREK. Bereits zur 63. Berlinale konnten sich die Zuschauer von dem rasanten Abenteuer überzeugen, wo Die Croods ihre Weltpremiere im Wettbewerb Außer Konkurrenz feierten.

3D-technisch hat Phil Captn 3D McNelly wieder alles rausgeholt, was möglich war: in der rasanten Eröffnungsjagd um das Eier-Frühstück beweist er sein Können, schwindelnde Höhen, aufregende Panorama-Landschaften und der geschickte Einsatz von Partikeln erzeugt er nicht nur Tiefe bis zur Unendlichkeit in den Raum hinein, als auch schöne Volumen im Zuschauerraum. Unterstützt wird dies kongenial vom Production-Design, in der vor allem die kunterbunten Kreaturen zur steinigen Einöde kontrastieren.

Die Croods startet am 21. März 2013 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Zudem in ausgewählten Kinos in Dolby Atmos- und Auro 3D-TonMischung. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Filmwebseite,  Google Plus und auf der Facebook-Fanpage.

Die Croods-Bildergalerie:

Kurzinhalt: Nach Shrek und Madagascar kommt 2013 das neue, lustige 3D Abenteuer von DreamWorks Animations ins Kino: DIE CROODS. Eine abenteuerliche Steinzeitgeschichte über eine Familie, die erstmals das einzige ihnen bekannte Zuhause verlässt und aufbricht in eine neue, fantastische Welt, die man so noch nie gesehen hat.

Die Croods sind die letzten Überlebenden der prähistorischen Ära und befinden sich in einer Zeit, in der Mutter Natur noch viel mit Artenvielfalt und Entstehung experimentierte. Nachdem die vertraute und schützende Höhle der Familie komplett zerstört wurde, müssen sich die Croods gemeinsam auf eine große Reise begeben. Sie stürzen sich in eine abenteuerlich Suche nach einem neuen Zuhause in einer Welt voller außergewöhnlicher Pflanzen, Tiere und Orte.  Auf ihrem Weg, die Herausforderungen der Reise zu meistern, begegnen Stammesoberhaupt Grug und seine Familie einem Fremden. Der Unbekannte ist ein einfallsreicher, junger Mann namens Guy, der sich zu allem Überfluss auch noch in Grugs aufgeweckte, eigensinnige Tochter Eep verliebt. Schlussendlich schaffen es die Croods sich auf das Abenteuer einzulassen, überwinden ihre Angst vor der Außerwelt und merken, dass sie alles haben, was man zum Überleben braucht – einander.

Der deutsche Croods-Trailer: 

Das Croods-Hauptplakat:

Die Croods 3D- Plakat

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Jack and the Giants (Bryan Singer)

Jack and the Giants - Logo

Fee! Fie! Foe! Fum!
Ich rieche Menschenfleisch
Sei es am Leben oder tot
Ich zermalm seine Knochen und mach daraus Brot

Märchen und MashUps sind derzeit im Kino hoch im Kurs, nach Hänsel und Gretel -Hexenjäger und dem 200 Mio. Dollar-Spektakel Die fantastische Welt von Oz startet nur eine Woche drauf ein weiteres 200 Mio. Dollar-Projekt mit heftigem CGI-Einsatz: Jack and the Giants. Der für seine X-Men-Verfilmung geliebte Regisseur Bryan Singer verknüpft die beiden Märchen Jack und die Bohnenranke und Jack and the Giants zu einem neuen Werk, nachdem wir bereits mit DreamWorks Animations Der gestiefelte Kater über die gigantisch wachsenden Wunderbohnen in das Reich überhalb der Wolken geklettert sind. Selbstverständlich ist auch Jack and the Giants als 3D-Film zu sehen, der mit Größenunterschieden, schwindelnden Abgründen und nach dem Publikum grabschenden Riesen aufwartet. Gedreht wurde der Film in nativem 3D auf der RED Epic.
Jack and the Giants startet am 14.03.2013 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Jack and the Giants- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Als ein junger Landarbeiter unbeabsichtigt das Tor zwischen unserer Welt und dem Reich der fürchterlichen Riesen öffnet, flammt eine uralte Fehde wieder auf. Jahrhundertelang konnten die Riesen nichts gegen die Erde ausrichten, doch jetzt setzen sie alle Hebel in Bewegung, um ihr einst verlorenes Land zurückzuerobern. Urplötzlich muss sich der junge Jack (Nicholas Hoult) im Kampf seines Lebens bewähren, denn es gilt, die Riesen um jeden Preis aufzuhalten. Dabei kämpft er nicht nur für König und Vaterland, sondern auch um die Liebe einer tapferen Prinzessin. Bisher hatte er die unüberwindlichen Krieger nur für eine Legende gehalten … doch als er ihnen nun gegenübersteht, bekommt er die Gelegenheit, selbst eine Legende zu werden.

Der deutsche Jack and the Giants- Trailer: 

Das Jack and the Giants- Hauptplakat:
Jack and the Giants 3D -Hauptplakat

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

Hänsel und Gretel: Hexenjäger (Tommy Wirkola)

Hänsel und Gretel Hexenjäger 3D - Logo

Und erneut Genre made in Germany, oder besser gesagt MashUp aus Babelsberg, wo Paramount die fortgeführte Geschichte von Hänsel und Gretel als Hexenjäger drehte. Dabei masht Regisseur Tommy Wirkola das Storytelling der Gebrüder Grimm mit dem Geschwisterpärchen als traumatisierte Erwachsene voran, die sich als Kopfgeldjäger der Ausrottung des Hexenpacks aus den düsteren deutschen Wäldern verschrieben haben. Dabei ist man nicht gerade zimperlich, ist doch das beste Mittel gegen die zaubernde Plage das Enthaupten, nebensächlich ob mit steampunkigen Waffenarsenal, trickreichen gespannten Flugfallen oder einem handelsüblichen Spaten. So fliegen einem in 3D nicht nur die Hexen auf ihrem Besen um die Ohren, sondern auch allerlei Köpfe, Blut und Eingeweide aus der Leinwand entgegen, teilweise in 3D gedreht, teilweise postkonvertiert oder als CGI-Effekt ergänzt. Als weitere Schauwerte dienen dem Fantasyfreund  Gemma Arterton in wundervoller Ausleuchtung, eine hübsch-hässliche Famke Janssen und eine ziemlich nackte Pihla Viitala (sicherlich in den USA trotz R-Ratings geschnitten). Ach so, und Jeremy Renner.

Hänsel und Gretel: Hexenjäger startet am 28. 02. 2013 in den deutschen 3D-Kinos. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite, auf der Paramount Facebook-Page und dem Paramount Kino-Blog.

Die Hänsel und Gretel: Hexenjäger  -Bildergalerie:

Kurzinhalt: „Hänsel und Gretel sind zum Kampf bereit, jetzt wird es blutig – Hexen, seid gefeit!“ Jahre nach den Ereignissen im Pfefferkuchenhaus ist das Geschwisterpaar nur von einem Gedanken besessen: Rache an allen Hexen – zielsicher und gnadenlos! Berühmt für ihr besonderes Geschick beim Auffinden und Vernichten ihrer Beute, ziehen Hänsel (Jeremy Renner) und Gretel (Gemma Arterton) als berüchtigte Hexenjäger durch die Welt. Als eines Tages die grausame Hexe Muriel (Famke Janssen) etliche Kinder entführt, um sie beim nächsten „Blutmond“ zu opfern, werden die Geschwister zu Hilfe gerufen. Die beiden haben allerdings nicht mit den brutalen Machenschaften von Sheriff Berringer (Peter Stormare) gerechnet, der ganz eigene Pläne verfolgt. Und als wäre der Wald nicht schon finster genug, gerät auch noch Gretel in die Fänge der blutrünstigen Hexen und eine barbarische Jagd beginnt. Doch das rachsüchtige Geschwisterpaar kann im düsteren Märchenland so schnell keiner stoppen…

Der deutsche Hänsel und Gretel: Hexenjäger – Trailer: 

Das Hänsel und Gretel: Hexenjäger – Hauptplakat:

Hänsel und Gretel Hexenjäger 3D - Hauptplakat

Bilder © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Silent Hill: Revelation 3D (Michael J. Bassett)

Silent Hill 2 Revelation 3D - Logo

Dunkle Jahrezeit, dunkle Gestalten. Der berüchtigte Pyramidenkopf geht, basierend auf dem weltweiten Videospiel-Hit von Konami im Horror-Schocker Silent Hill: Revelation, nun in die zweite Runde. Und kommt mit einer schnittigen nativ gefilmten 3D-Fassung, in der es alles andere als leise zugeht. 3ality Technica lieferte die 3D-Rigs und die Expertise und vor allem ein herausragendes 3D-Erlebnis, das leider an einigen Stellen besser geraten ist, als die Geschichte des Films und ihre Figurenentwicklung. Das richtige für einen gemeinsamen Abend mit den Jungs, der noch besser wird, wenn sie einen Krankenschwester-Fetisch ausgeprägt haben…

Silent Hill: Revelation 3D startet am 29.11.2012 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Silent Hill: Revelation 3D-Bildergalerie:

Kurzinhalt: Jahrelang sind Heather (Adelaide Clemens) und ihr Vater Harry (Sean Bean) auf der Flucht, um gewissen dunklen und geheimen Mächten immer einen Schritt voraus zu sein. Eine Flucht, die Heather jedoch nie ganz versteht und über die Harry nie spricht. Nur die schrecklichen Albträume, die Heather plagen, lassen sie ahnen, welchem Schrecken sie versuchen zu entfliehen. Als sie am Abend ihres 18. Geburtstags von ihrem ersten Schultag in einer neuen Stadt nach Hause kommt, stellt sie auf einmal fest, dass ihr Vater verschwunden ist. Dies und einige andere Erkenntnisse lassen sie tief in ihrem Inneren daran zweifeln, die Person zu sein, die sie jahrelang geglaubt hatte zu sein. Die Suche nach Harry führt sie nach Silent Hill und immer tiefer in dessen dämonische Welt. Kann sie die Gefahr abwenden, für immer dort gefangen zu sein?

Der deutsche -Trailer: 

Das Silent Hill: Revelation 3D -Hauptplakat:

Silent Hill 2 Revelation 3D - Hauptplakat

Bilder © Concorde Film · Alle Rechte vorbehalten.

Dredd 3D (Pete Travis)

Nimm das, Sylvester Stallone! Ja, Karl Urban schauspielert in Pete Travis Adaption nur mit seinem Kinn besser! Und der Helm wird nicht abgesetzt! Auch im November müssen Comic-Liebhaber nicht auf eine Verfilmung ihrer Strichhelden verzichten. Der Judge ist die ultimative Waffe der Gerechtigkeit im dystopischen Zeitalter: Judikative und die Exekutive in einem. “Ich bin das Gesetz!” heißt es nicht nur beim Kampf gegen Drogenbaronin Ma-Ma. Und der Judge kommt so, wie er sein sollte: düster, kompromisslos und nicht freigegeben unter 18 Jahren. In Südafrika drehte Kameramann Anthony Dod Mantle digital und (hauptsächlich) in 3D auf der RED MX  und der SI2K. Dazu kamen die reißerischen stereoskopischen Aufnahmen der Phantom Flex- Highspeed-Kameras für die aus dem Trailer bekannten SloMo-Szenen, gepimpt durch jede Menge Kunstblut und Scope-on-Flat- Effekte. Da kommt – wörtlich- was auf euch zu…

DREDD 3D startet am 15. November 2012 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Dredd 3D- Bildergalerie:

Kurzinhalt: Mega City One – eine gigantische Metropole voller Gewalt, Chaos und Verbrechen inmitten des düsteren und zerfallenen Amerikas. Die Bewohner leiden und immer mehr verfallen der neuen Droge Slo-Mo, die sie die Realität in extremer Zeitlupe erleben lässt. Einzig und allein die „Judges“ können gegen die Verbrechen in ihrer Stadt ankämpfen, nur sie haben die Macht als Richter und Vollstrecker für Recht und Ordnung zu sorgen. Dredd (Karl Urban), als oberster „Judge“ gefürchtet, will die Stadt von ihren Plagen befreien. Zusammen mit seiner neuen Rekrutin, Cassandra Anderson (Olivia Thirlby), nimmt er den Kampf gegen Ma-Ma (Lena Headey) auf, eine Drogenbaronin, die eiskalt über den größten Slum der Stadt herrscht. Als Dredd und Anderson einen Handlanger aus ihrem skrupellosen Clan zu fassen kriegen, entfacht Ma-Ma einen erbitterten Krieg, in dem sie vor nichts zurückschreckt, um ihr Imperium zu schützen. Die Zahl der Todesopfer steigt und auch Dredd und Anderson müssen in diesem erbarmungslosen Kampf an ihr Äußerstes gehen, um am Leben zu bleiben…

Der deutsche Dredd 3D -Trailer:

Das Dredd 3D -Hauptplakat:

Bilder © Universum Film · Alle Rechte vorbehalten.

Niko 2 – Kleines Rentier, großer Held (Kari Juusonen, Jørgen Lerdam)

Weihnachten naht unverkennbar. Und schwupps starten auch die ersten weihnachtszentrierten Filme in den Kinos. Der finnische CGI-Animationsfilm über das kleine Rentier mit schwierigen Familienverhältnissen geht, ähm, fliegt in die nächste Runde. Niko 2 – Kleines Rentier, großer Held handelt von Eifersucht in Patchwork-Familien, Mut und Verantwortung. Thematische Klassiker im Familienkino, aber dennoch Dinge, die Kinder beschäftigen. Und das ist eigentlich mutiger als bei den meisten anderen Kinderfilmen, die wir sonst präsentiert bekommen. Natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz, wenn die trotteligen Adler als Handlanger der schurkischen weißen Wölfin für Action und kurzweilige Unterhaltung sorgen.

Als Voice-Star hat man sich für die deutsche Synchronisation Yvonne Catterfeld als Wieselmädchen Wilma ins Studio geholt. Niko 2 ist zwar auch in 140 3D-Kinos zu sehen, die Pressevorführungen präsentierte man hingegen in der flachen 2D-Fassung. Daher lässt sich die Güte der stereoskopischen Umsetzung nicht beurteilen. Da in CGI produziert wurde und Niko 2 inhaltlich mit Flugszenen von Rentieren, Weihnachtsschlitten und Adlern aufwartet, dürfte das schon in Ordnung gehen. Der Look setzt mit der weißen Winterlandschaft zwar keine neuen Maßstäbe, funktioniert aber für die Geschichte absolut ausreichend.

Niko 2 – Kleines Rentier, großer Held startet am 1. November 2012 in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Die Niko 2 – Bildergalerie:

Kurzinhalt: Im Leben des kleinen fliegenden Rentiers Niko gibt es eine große Veränderung. Seine Mutter Oona stellt ihm ihren neuen Partner Lenni und dessen Sohn Jonni vor. Das passt Niko gar nicht. Er hatte heimlich gehofft, dass seine Mutter und sein Vater, ein Rentier des Weihnachtsmanns, doch wieder ein Paar werden. Vor allen Dingen seinen Stiefbruder Jonni möchte Niko am liebsten so schnell wie möglich wieder loswerden.
Doch so hatte er sich das nicht vorgestellt: Jonni wird von zwei Adlern entführt, die es eigentlich auf Niko abgesehen hatten! Voller Gewissensbisse macht sich Niko auf eine abenteuerliche Reise um ihn zu befreien. Seine Freunde das Flughörnchen Julius, Wiesel Wilma und das alte, kurzsichtige Rentier Tobias versuchen ihm dabei zu helfen. Aber schon bald muss Niko feststellen, dass er nicht nur seinen Stiefbruder retten muss: Die ganze Rentierstaffel soll gefangen genommen werden und das Weihnachtsfest ist in Gefahr! Nur wenn alle zusammenhalten können sie es schaffen…

Der deutsche Niko 2 -Trailer:

Das Niko 2 -Hauptplakat:

 

Bilder © Universum Film · Alle Rechte vorbehalten.

Die Vermessung der Welt (Detlev Buck)

Die Vermessung der Welt - Logo

Die Welt erdenken oder erfahren? Die fiktionale Doppelbiographie von Humboldt und Gauss war in Romanform ein Bestseller, Autor Daniel Kehlmann konnte sich über 2,3 Mio. verkaufte Exemplare freuen. Eine einfallsreiche Komödie über Alexander von Humboldt, der auszieht die Welt zu vermessen, und Carl Friedrich Gauß, der es vorzieht zu Hause zu bleiben, um sie zu berechnen. Zwei Arten die Welt zu erfahren und zu verstehen. Was die beiden Männer verbindet ist die Neugier, immer die Neugier.
Wie neugierig das Publikum auf Detlev Bucks Adaption ist, entscheidet die Natur der Kinogänger. Nativ in 3D gedreht wird auch diese Produktion zur Expedition.

Die Vermessung der Welt startet am 25. Oktober 2012 in den deutschen 3D-Kinos. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Kurzinhalt: Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß machen sich Anfang des 19. Jahrhunderts auf, die Welt zu entdecken. Ihre Methoden könnten unterschiedlicher nicht sein: Der Naturforscher Humboldt reist in ferne Länder, um die Welt zu vermessen. Der Mathematiker Gauß bleibt zu Hause, um sie zu berechnen. Schon die Kindheit der weltbekannten Wissenschaftler Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß trennt die beiden: Während Humboldt aus einer Adelsfamilie stammt und Privatunterricht erhält, wächst Gauß in prekären Verhältnissen auf. Doch das mathematische Genie des kleinen Jungen bleibt nicht unerkannt, und der Herzog von Braunschweig fördert ihn mit einem Stipendium. Auch der kleine Alexander – weniger genial veranlagt als Gauß, aber aufgeweckt und voller Entdeckungsfreude – kommt in den Genuss der herzoglichen Zuwendungen. Beide Kinder werden die Welt entdecken, doch unter höchst unterschiedlichen Vorzeichen.

Der deutsche Vermessung der Welt- Trailer: 

Das Vermessung der Welt- Hauptplakat:

Die Vermessung der Welt - Hauptplakat

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.