Kampf der Klingen – WOLVERINE: Weg des Kriegers [Sponsored Video]

Im derzeitigen Rausch der Superhelden-Verfilmungen nimmt Wolverine eine besondere Stellung ein. Wolverine ist mehr als Spin-Off aus der Mutantenvereinigung X-Men, sondern beschritt im ersten Filmsolo den Origins-Pfad. Die mysteriöse Vergangenheit des animalischen Kämpfers mit den ausfahrbaren Klingen wurde erforscht: woher stammen seine Selbstheilungskräfte, wie wurde sein Knochengerüst mit dem unzerstörbaren Adamantium versehen? Ist James Howlett aka Logan aka The Wolverine ein Mutant oder das Produkt eines wissenschaftlichen Programms? Egal, der von Hugh Jackman markig gespielte Kultcharakter mit den Extra-Koteletten kommt im Sommer mit einem neuen Abenteuer in die Kinos, das ihn in die Welt des modernen Japans führt. Seine Unsterblichkeit – für den einen erhoffter Segen, für den anderen verhasster Fluch? – wird gebrochen, der mächtige Wolverine wird verwundbar. Im Kampf gegen seinen größten Feind trifft schließlich silberner Samurai-Stahl auf Adamantium, wie ihr im Trailer sehen könnt:

 

Neben einem neuen Franchise-Abenteuer mit dem beliebten Helden erwartet uns natürlich eine actionreiche Story in der exotischen Kulisse des Japans zwischen Tradition und moderner Technik. Für weitere Schauwerte sorgen die aufregenden Butt-kicking Babes Svetlana Khodchenkova in ihrer Rolle als Viper, Famke Janssen als Jean Grey und Rila Fukushima als Yukio. Apropos Schauwerte: auch diese Marvel-Verfilmungen kommt in stereoskopischem 3D in die Kinos (wie berichtet nachträglich konvertiert), wenn Wolverine- Der Weg des Kriegers am Donnerstag, den 25. Juli 2013 bundesweit startet. Weitere Infos bekommt ihr auf der offiziellen Filmseite und natürlich auf der Facebook-Fanpage.

Wolverine - Weg des Kriegers - Yukio

Kurzinhalt: Basierend auf dem gefeierten Comic-Klassiker führt das fesselnde Action-Abenteuer Wolverine (Hugh Jackman), den Kult-Charakter aus dem X-Men Universum, ins moderne Japan, eine ihm unbekannte Welt. Dort trifft er auf seinen größten Erzfeind und es kommt zu einem Kampf um Leben und Tod, der ihn für immer verändern wird. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Er wird nicht nur mit tödlichem Samurai-Stahl konfrontiert, sondern muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Doch dadurch wird er stärker, als wir ihn jemals zuvor gesehen haben.

Wolverine Weg des Kriegers -Plakat

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

[Hinweis:  20th Century Fox unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post]

Was zählt- Freundin oder Band? SYSTEMFEHLER – WENN INGE TANZT [Sponsored Video]

Stellt euch vor Die Ärzte spielen in der Waldbühne und Farin Urlaub bricht sich vorm Gig beide Arme. Und ausgerechnet die von ihnen besungene leibesfüllige Elke ist die einzige im Publikum, die alle Songs auf der Klampfe drauf hat. Sollen sie das Konzert für alle enttäuschend abbrechen oder nie, nie wieder über die dicke Elke singen? So ähnlich ergeht es im Film SYSTEMFEHLER- WENN INGE TANZT eben Inge. Und die beste Band der Welt in diesem Teenie-Rockical sind eben die jungen Punks von SYSTEMFEHLER, die es mit dem Song über Inges Weltansicht zum Hit gebracht haben. Kurz vor dem Durchbruch steht nun alles auf dem Spiel- der große Plattenvertrag, der Erfolg und eben Inge.

Zum Anrocken gibt es hier den Trailer. KOMM INGE!

Inge, gespielt von der bezaubernden Paula Kahlenberg, ist eben eine echte engagierte Weltverbesserin mit Werten, Idealen und einem Ausflipp-Tanzstil, bei dem sie richtig Vollgas gibt. Leichte Beute für einen Songtext, wenn man vor lauter Punk die Coolness raushängen lässt. Doch was die Jungs von Systemfehler – gespielt von den Youngstars Tim Oliver Schultz, Tino Mewes, Constantin von Jascheroff und Lukas Walbaum – erst spät verstehen: Inge hat es richtig drauf und rettet sogar ihnen den Hintern. Als besonderer Gast ist übrigens Peter Kraus als Rock’n’Roller-Veteran Herbert „Onkel Herb“ König mit dabei.

Wenn der Film von Regisseur Wolfgang Groos genauso frisch und fetzig gelingt wie der Trailer und das Musikvideo zum Film (natürlich der Hit „Inge tanzt“), darf man trotz etwas vorhersehbarem Ende auf einen frischen und fetzigen Jugendfilm freuen. Und natürlich auf einen knackigen Soundtrack mit Ohrwurm-Qualitäten. Inge tanzt ab dem 11. Juni 2013 bundesweit in den deutschen Kinos. Und wenn alles passt, gehen die Schauspieler vielleicht auch gemeinsam auf Konzerttournee. Weitere Infos gibt es auf der offizielle Filmseite und natürlich auf Facebook.

Wenn Inge Tanzt Cast

Kurzinhalt: Der ehrgeizige Punkrocker Max (Tim Oliver Schultz) und die nerdige Inge (Paula Kalenberg) können sich ganz und gar nicht leiden, insbesondere seit Max sie mit dem Song »Wenn Inge tanzt« vor der ganzen Schule bloßgestellt hat. Für Max und seine Kollegen Fabio (Tino Mewes), Joscha (Constantin von Jascheroff) und Lukas (Thando Walbaum) ist es der große Hit und sie stehen mit ihrer Band Systemfehler endlich kurz vor dem Durchbruch. Ausgerechnet vor dem wichtigen Gig, der ihnen einen Plattenvertrag einbringen könnte, verletzt sich Gitarrist Joscha und fällt aus.
Max´ cooler Onkel Herb (Peter Kraus), früherer Schlagerstar, weiß Rat. Zufällig ist Inge eine hervorragende Gitarristin und die Einzige, die kurzfristig einspringen könnte, doch sie stellt Bedingungen: Den Systemfehler-Hit »Wenn Inge Tanzt« will sie nicht spielen. Sind die Jungs und vor allem Max bereit, den Preis für den Erfolg zu zahlen? Max muss sich entscheiden: Inge oder die Band – woran hängt sein Herz?“

Wenn Inge Tanzt -Poster

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

[Hinweis: 20th Century Fox unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Video]

Guter Bulle, Irrer Bulle- TAFFE MÄDELS warten auf euch [Sponsored Post]

Buddy Comedies sind nur für Jungs? Wie Regisseur Paul Feig mit seiner Erfolgskomödie „Brautalarm“ bewies, geht es auch anders. In seinem neuen Film TAFFE MÄDELS (Originaltitel „The Heat“) bringt er sein stärkstes Pfund Melissa McCarthy als Polizistin Shannon zurück auf die Leinwand und stellt ihr Miss Undercover Sandra Bullock als FBI-Agentin Sarah an die Seite. Wenn die streberhafte Bundesagentin auf die Großschnäuzigkeit aus den Bostoner Straßen trifft, ist der härteste Job nicht das Mattsetzen des Drogenbosses, sondern die gemeinsame Zusammenarbeit.

Wir kennen solche Cop-Filme mit ungleichen Partnern aus Lethal Weapon, 48 Stunden, Red Heat, Tango & Cash, Scott & Huutsch, Mein Partner mit der kalten Schnauze oder auch von der Men in Black-Trilogie. Fällt euch was auf? Es geht dabei immer um männliche Polizisten in unterschiedlichen Konstellationen oder ihre besten vierbeinigen Hundefreunde. Jetzt bringt Paul Feig die Mädels als ungleiches Polizistenduo auf die Leinwand und lässt Sandra Bullock ihre komödiantischen Qualitäten beweisen, die ganz hervorragend zu Melissa McCarthys Stil passen. Komisch, frech und verrückt, beweisen sie Girlspower in knackigen Actionszenen, mit großen Wummen und knackigen Punchlines. Einen kleinen Vorgeschamck dazu gibt es im Trailer:

Auch wenn sie ihre kleinen Schwächen mit sich bringen (Blut!) sind die taffen Mädels so stark im Kommen, dass bereits am Drehbuch des Sequels gearbeitet wird. TAFFE MÄDELS feiert Ende Juni in den USA Premiere und startet am Donnerstag, den 4. Juli 2013 bundesweit in den deutschen Kinos. Ist definitiv auch was für Jungs. (Übrigens, habt ihr im Trailer Thomas F. Wilson aka Biff Tannen aus Zurück in die Zukunft im Trailer erkannt?) Weitere Infos gibt es auf der Facebookseite des Verleihs 20th Century Fox oder direkt bei den Taffen Mädels.

Taffe Mädels- Szenenbild

Kurzinhalt: Es ist Abneigung auf den ersten Blick, als sich die ambitionierte FBI-Agentin Sarah Ashburn (Sandra Bullock) und die Bostoner Polizeibeamtin Shannon Mullins (Melissa McCarthy) erstmals begegnen. Die schmallippige Streberin und das hemdsärmelige Schandmaul? Das kann niemals gut gehen. Und doch müssen sich die beiden Frauen zusammenraufen, denn ihre Vorgesetzten setzen sie gemeinsam darauf an, einen gefürchteten Drogenbaron zu identifizieren und zur Strecke zu bringen. Aller Anfang ist schwer, doch dann entdecken Sarah und Shannon erste Gemeinsamkeiten und stellen fest, dass sie ein verdammt gutes Team abgeben. Aber ist das ungleiche Paar auch gut genug, um seine Mission zu erfüllen?

Taffe Maedels_Poster

Bilder ©  20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

[Hinweis: 20th Century Fox unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post]

Wolfsrudel in Katerstimmung – Trilogiefinale HANGOVER 3 startet am 30. Mai im Kino

Sponsored by Warner Bros. Pictures

Keine Hochzeit. Keinen Junggesellenabschied. Aber alles endet in HANGOVER 3. Und nicht nur für die Giraffe, die Alan sich als tröstenden Spontankauf zulegte. Das legendäre Wolfrudel mit Dauerkater legt mit dem neuen Teil der Erfolgsfranchise ein furioses Trilogie-Finale hin, dass die Chaosgang an den Ursprung ihres Treibens zurück bringt: nach Las Vegas. Was es mit der Giraffe auf sich hat, und warum an Brücken immer Höhenangeben stehen, verrät euch schon mal der Trailer:


Regisseur Todd Phillips, der auch das Drehbuch zu Hangover 3 schrieb, holte natürlich die Originalbesetzung zurück, ihr dürft euch also auf Bradley Cooper, Ed Helms, Zach Galifianakis und Justin Bartha als Phil, Stu, Alan und Doug, besser bekannt als das Wolfpack, freuen. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Ken Jeong als Leslie Chow. Als neuer Albtraum der Jungs darf John Goodman als fieser Gangsterboss „Marshall“ den Bösen geben. Und auch Baby “Carlos” ist erneut mit von der Partie. Mit „New Horizons“ aus der Lebenskrise erklingen durchaus ein paar ernstere Töne, doch lehrt uns der Film, dass man allen Situationen am besten mit einem Lachen begegnet. Oder mit einem gewaschenen Oneliner.

HANGOVER 3 startet ab 30. Mai bundesweit in den Kinos, ab Mittwoch gibt es bereits diverse Previews und Männer-Specials, damit der Kater am Donnerstag auch so richtig schön miaut.

Kurzinhalt: Zwei Jahre sind vergangen. Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms) und Doug (Justin Bartha) genießen daheim ihr beschauliches Leben. Die Tattoos sind entfernt, die Videos gelöscht. Als die Jungs zuletzt vom Katastrophenmagnet Leslie Chow (Ken Jeong) gehört haben, saß er in einem thailändischen Gefängnis. Seit er ihnen nicht mehr in die Quere kommt, haben sich die Jungs vom K.-O.-Tropfen-Nebel auf dem Streifzug durch die finstersten Viertel von Las Vegas und auch von der Entführung und der bleihaltigen Flucht vor dem Drogendealersyndikat quer durch Bangkok recht gut erholt. Nur ein Mitglied des Wolfsrudels ist nach wie vor unzufrieden: Das schwarze Schaf Alan (Zach Galifianakis) hat immer noch kein Ziel vor Augen – er pfeift auf seine regelmäßige Dosis Medikamente und lässt seinen Impulsen freien Lauf … was bei Alan nur bedeuten kann, dass er wider besseres Wissen total ausflippt, bis ihn eine persönliche Krise schließlich doch dazu bringt, die Hilfe zu akzeptieren, auf die er dringend angewiesen ist. Und damit Alan den ersten Schritt zur Besserung auch wirklich vollzieht, braucht er die Unterstützung seiner drei besten Freunde. Dieses Mal gibt es keinen Junggesellenabschied. Keine Hochzeit. Was soll also schiefgehen? Doch wenn sich das Wolfsrudel auf den Weg macht, sollte man lieber keine Wetten abschließen. „Hangover 3“ ist das groß angelegte Finale einer beispiellosen Odyssee durch das Chaos fataler Entscheidungen: Diesmal müssen die Jungs zu Ende bringen, was sie einst begonnen haben. Und deswegen führt ihr Weg zurück zum Anfang – nach Las Vegas. So oder so – jetzt wird der Schlussstrich gezogen.

Hangover 3 -Hauptplakat

Bilder © Warner Bros · Alle Rechte vorbehalten.

Mehrteiler in TiltShift-Optik- Kreative Fotoleinwände für das Wohnzimmer

Auch wenn die Wettervorhersage für die kommenden Tage andere Prognosen offenbart- der Frühling kommt. Und damit die Zeit des Frühlingsputzes, mit dem man das Grau des Winters mit glasklaren Fenstern und frischen Farben aus der Wohnung vertreibt.

Logo 123FotoleinwandIdeal gegen kahle Wände sind selbstgemachte Fotos als Fotoleinwand um seiner Wohnung einen individuellen Schliff zu verleihen. 123Fotoleinwand.de ist einer der führenden Anbieter für Fotoleinwände, Kunstdrucke und Leinwanddrucke und produziert alle Produkte in aufwändiger Handarbeit selbst. Die Fotomotive werden dabei mit speziellen Druckern auf Leinwände aus Baumwolle oder Leinen aufgebracht.  Farbintensive und widerstandsfähige Farben sorgen für eine hohe Haltbarkeit. Ob Portraits der Liebsten, atemberaubende Landschaften aus dem letzten Urlaub oder ein Blütenmeer aus Frühlingsblühern- der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.  Und mit den Leinwandgrößen vom quadratischen 20×20 cm bis zum Superformat 2,90×1,40 Meter ist für jede Wohnung die passende Größe dabei.

Frosch Flunsch

Frisches Frühlingsgrün in einem tollen Foto- perfekt für eine individuelle Wanddekoration auf Leinwand – nicht nur für  kleine Prinzessinnen!

Mehrteiler sind ein echter Hingucker

Auf der digitalen Leinwand sehen wir schon lange Mehrteiler, das ist jetzt auch problemlos auf der analogen Leinwand möglich. Dafür lässt sich das Bild nach dem Hochladen im entsprechenden Format einfach in mehrere Teile trennen. Auf eurer Wand zu Hause könnt ihr diese wieder in eine Reihe bringen und schafft so einen ganz außergewöhnlichen Blickfang. Mit einer solchen Bilderreihe lassen sich beispielsweise kleine Geschichten erzählen, Landschaften in ein unendliches Panorama erweitern oder auch ein Triptychon von Filmplakaten an die Wand bringen.

Mehrteiler

Erinnerungen an den letzten Strandurlaub werden als Mehrteiler noch eindrucksvoller

Fotoleinwand nach eigenen Wünschen gestalten

Der Upload eigener Bilder geschieht einfach über den Browser, es ist keine Software-Installation erforderlich. Im Produktkonfigurator wählt man einfach die gewünschte Größe und das Seitenverhältnis aus. Auch bei der Dicke des Keilrahmens kann man sein Wunschformat wählen. Gut gefällt mir die Option der Randgestaltung auf der Rahmenfläche, neben Schwarz und Weiß lässt sich das Bildmotiv auch als Spiegelung erweitern, so dass nichts vom Format verloren geht. Wer sich künstlerisch betätigen will, kann einen der zehn angebotenen Filter auf sein Foto anwenden. Damit werden Leinwanddrucke in Sepia, Schwarz/Weiss, als PopArt oder im Tilt Shift– oder Lomo-Look auch ohne eigenes Bildbearbeitungsprogramm möglich. Eine Schnittstelle zu Social Media-Diensten lässt Bildern direkt aus den Alben auf Facebook oder aus Instagramm importieren. Wer auf Nummer sicher gehen will, beachtet nach dem Upload der Bilder die Qualitätsanzeige, damit die Drucke auch schön scharf bleiben. Die Bildbearbeitung und die Aufspannung auf den Rahmen sind beim Bildpreis bereits inklusive. Bezahlen lässt sich einfach und sicher per Lastschrift, Kreditkarte, PayPal oder BillSafe, die Lieferung erfolgt sicher und gut verpackt via DHL. Nur aufhängen müsst ihr eure neuen Bilder noch selbst.

Tipp: Wer noch nach einer Last-Minute-Geschenkidee zu Ostern sucht- 123Fotoleinwand bietet auch Geschenkgutscheine an! Dann kann der Frühling ja kommen.

Bilder © 123Fotoleinwand (1, 3), Gerold Marks (2) · Alle Rechte vorbehalten.

[Hinweis: 123Fotoleinwand unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post]

Watch whatever you like,whereever, whenever mit WATCHEVER

Keine Sorge, hinter dem Titel verbirgt sich nicht der neue Song von Shakira, sondern die neue Video on Demand-Plattform (kurz VoD) WATCHEVER. Der Gang zur Videothek, bereits ausgeliehene Lieblingsfilme, nächtliches Zurückbringen oder gar Überziehungsgebühren waren gestern. Heute lassen sich mit steigenden Internet-Bandbreiten nicht nur Dateien wie Fotos oder Musik mit Freunden teilen oder in die Cloud auslagern, auch die Filmbranche steht vor einem große Umbruch. Physische Datenträger gehören bald der Vergangenheit an, wie  auch die digitale Distribution des Filmprogramms der  63. Berlinale belegt, die vom zentralen Datenzentrum aus Filme in die Kinos und Abspielstätten per Datenkabel schickte. Doch braucht es fürs Heimkino kein Glasfaser-Hochleistungsnetz, mit einer herkömmlichen DSL-Verbindung ist man schon dabei.

Video on Demand für alle

Bevor hier ein falsches Bild entsteht: es geht nicht um Film-Piraterie, sondern um einen ganz legalen Weg des Streamings von aktuellen Serien und Filmen bei WATCHEVER .
Watchever -Logo Ihr müsst die Filme nicht kaufen, sondern könnt sie leihen. Eine Bandbreite von 3 Mbit reicht hier auch für hochaufgelöstes HD-Streaming. Auch technisch setzt WATCHEVER auf die Breite: die Filme lassen sich nicht nur am PC oder Mac ansehen, sondern auch auf dem iPhone, dem iPad, auf Android-Tablets, auf Apple TV und auf Smart TVs (also Fernsehern mit angeschlossener Internetverbindung) der Hersteller LG, Samsung und Panasonic. Die Playstation 3 und XBox 360 finden sich in der Vorbereitung zur Unterstützung. Wer also mobil oder auf dem Sofarechner eine Serie oder einen Film gucken will, ist hier richtig, auch wenn ich persönlich natürlich Filme am liebsten in Groß sehe. Der Preis dürfte nicht nicht nur Serienjunkies gefallen, für den Monatspreis von 8,99 Euro können die Kunden so viele Serien und Filme ansehen, bis die Augen quadratisch werden. Gerade im Hinblick auf die Kino-Ticketpreise ein knackiges Angebot.

 

Eine überzeugend große Auswahl an Serien und Filmen

Wer bereits in der Vergangenheit mal bei einem VoD-Dienst reingeschnuppert hat, hat neben dem oft hohen Preis vor allem die geringe Auswahl und das Fehlen von OV-Versionen bemängelt. Ja, wir haben tolle Synchronsprecher, aber manchmal muss es eben das Original sein. Viele Titel der umfangreichen Filmbibliothek mit deutschen, europäischen und US-amerikanischen Produktionen stehen sowohl in deutscher Sprache als auch in der Originalversion zur Auswahl. Und vor allem Serienfans werden sich freuen: von Mad Men bis Breaking Bad, von The Big Bang Theory bis Doctor Who, von Sherlock bis Tatortreiniger ist alles vorhanden. Und auch die Kleinen kommen durch die Kinderserien bei WATCHEVER nicht zu kurz, durch Shaun das Schaf, Tim und Struppi oder Käptn Blaubär ist man sein Tablet vermutlich länger los, als beabsichtigt. Sehr gut mitgedacht: FSK-Inhalte lassen sich bei Bedarf mit einer Kindersicherung schützen.

Der VoD-Service von WATCHEVER ist monatlich kündbar und kann getestet werden. Genau das richtige, für einen trüben Winter wie diesen!

serien

 

Bilder © WATCHEVER · Alle Rechte vorbehalten.

[Hinweis: Watchever unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post]

Animes – japanischer Zeichentrick als Kultklassiker

Beim Thema Anime denken die meisten an die Klassiker des Genres wie Naruto, Pokemon oder die Trickfilme des berühmten Studio Ghibli. Doch sind wir Kinder der Siebziger so ziemlich alle mit Animes im deutschen TV aufgewachsen, denn bereits die Kinderserien-Klassiker wie Heidi, Wickie und die starken Männer (dies es ja auch erfolgreich ins 3D-Kino geschafft haben) oder die morphenden Barbapapas sind trotz europäischem Handlungsort japanische Zeichentrick-Produktionen.

Die Ursprünge der Animes 

Was ist ein Anime überhaupt? Der Begriff ist eine Verkürzung des Begriffs animeshon der so viel wie Animation bedeutet. Beschrieben werden damit in Japan produzierte Zeichentrickfilme. Eigentlich kann man über Anime nur im Zusammenhang mit Mangas sprechen. Denn Mangas als Comics dienen oft als Grundlage zu den Zeichentrickserien der Animes- und umgekehrt. Ein Anime-Comic ist dagegen eine Art Animatic auf Manga-Basis, wo bewegte Einzelbildern mit Sprechblasen gezeigt werden.Naruto

Die älteste bekannte japanische Animation wurde durch Zufall im Juli 2005 in Kyōto in einem alten Filmprojektor wiederentdeckt: auf einem Filmstreifen aus der Zeit um 1900 befinden sich 50 handgezeichnete Einzelbilder von einem Jungen im Matrosenanzug, der „活動写真“ an eine Tafel schreibt, was soviel wie bewegte Bilder bedeutet. Danach dreht er sich um und grüßt die Zuschauer.

Doch sollte es noch eine Weile dauern, bis die handgezeichneten japanischen Werke auch in Deutschland zu sehen waren. Im Kino lief der erste Langfilm Der Zauberer und die Banditen ab März 1961, als erste Anime-Serie im deutschen Fernsehen wurde die Serie Speed Racer ausgestrahlt,  auf der auch die gleichnamige Realverfilmung der Wachowski-Geschwister beruht. Allerdings war der Start eher schwierig: auf Grund von Protesten von Eltern, Pädagogen und Medien wurde die Serie nach wenigen Folgen eingestellt.

Die Wende kam mit dem Privatfernsehen: kleine Sender bedienten Nischen, Zeichentrick gehörte zum festen Programmbestandteil. Die Serie Saber Rider und die Star Sheriffs, die aufgrund des riesigen Kampfroboters dem Mecha-Genre
zugeordndet wird, lockte auch mich direkt nach der Schule vor die Glotze. Nochmal in Kindheits-Erinnerungen schwelgen? Auf MyVideo könnt ihr euch die komplette Staffel mit allen 52 Folgen legal und in voller Länge ansehen. Außerdem gibt es viele weitere Anime-Serien von Naruto über Willy Fog, Naruto, Darker than Black, D.Gray-Man und weitere in voller Länge zum Abruf.  Mit Folge 1 von Saber Rider könnt ihr direkt hier starten:


Folge 1 – Saber Rider und die Star Sheriffs – Die… – MyVideo

Vom Spartenprogramm in die breite Unterhaltungsindustrie

Dabei sind Animes nicht nur für Jungs interessant, mit der Manga Adaption Sailor Moon entstand eine der beliebtesten Animes der Magical Girls-, beziehungsweise Shōjo-Genres.  Aber nicht nur das Fernsehen eroberten die Animes, der große Durchbruch gelang im Kino. Als größter Erfolg gilt Chihiros Reise ins Zauberland vom Studio Ghibli, der nicht nur den Goldenen Bären auf der Berlinale im Jahr 2002, sondern auch den Academy Award als Bester Animationsfilm im Folgejahr gewann.  Anime-Spielfilme wie Akira, Ghost in the Shell oder Prinzessin Mononoke finden hierzulande glühende Verehrer. Man könnte fast sagen, Anime ist erwachsen geworden.

Und Japans Unterhaltungsindustrie sorgt weiter für Nachschub: bis zu 200 Anime-Serien werden jährlich produziert. Einen umfassenden Episodenführer aller Animes findet ihr auf der Webseite des Vereins zur Förderung japanischer Populärkultur in Deutschland e.V.

Dazu finden Animes weiterhin zunehmenden Anklang im TV, im Kino als Videospiel wie zum Beispiel die legendären Pokemons oder als Tradinggame wi Yu-Gi-Oh. Und auch im Real Life begegnen einem die Figuren aus Animes häufiger, als sogenannte Cosplayer verkleiden sich Fans in Kostümen ihrer Helden und bevölkern Conventions oder Buchmessen. Im Mai findet übrigens in Düsseldorf die fünfte Japan- & Anime-Convention in Düsseldorf statt, wer also noch auf der Suche nach Gleichgesinnten ist, wird dort bestimmt fündig.

[Hinweis: MyVideo unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post.]

Erfolgsgeschichte LCD

Es ist knapp 45 Jahre her, dass auf der 25. Großen Deutschen Funkausstellung, die heute besser bekannt ist als IFA (Internationale Funkausstellung), das Farbfernsehen in Deutschland Premiere feierte. Legendär ist der Moment als Bundeskanzler Willy Brandt auf den roten Knopf drückte und das bekannte Schwarz-Weiß-Bild Farbe annahm. Seitdem hat sich auf dem Fernsehmarkt viel getan. Die alten Röhrenfernseher der Brandt-Generation haben lange ausgedient.

Vorteil von Flachbildfernsehern

Seit einigen Jahren sind Flachbildfernseher nicht mehr aus den Haushalten wegzudenken. Diese LCDs (Liquid Cristal Display = Flüssigkristallanzeige) haben sehr viele Vorteile:

  • Die Fernseher verbrauchen viel weniger Platz, weil sie sehr dünn sind. Meistens umfassen sie nur ein paar Zentimeter. Außerdem sind sie viel leichter und wiegen oft nur einen Bruchteil dessen, was ein Röhrenfernseher wiegen würde.
  • Ihr Energiebedarf ist geringer als bei Röhrenbildschirmen. In Zeiten steigender Strompreise ist dies ein nicht zu unterschätzender Vorteil.
  • Die Bildschirme erzeugen keine Strahlung, wie es noch bei Röhrenfernsehern durch ihren Aufbau, der auf der Kathodenstrahlröhre von Ferdinand Braun (Braunsche Röhre) basierte, der Fall war.

2003 wurden erstmals in Deutschland mehr LCDs als Röhrenbildschirme verkauft. Heute interessiert sich niemand mehr für die alten Geräte. Eine große Auswahl LCD Fernseher gibt es hier.

 

Die neuesten Trends

Die Entwicklung macht aber nicht einfach Halt. Im Bereich der LCD-Fernseher halten stetig neue Trends und Moden Einzug. Eine der wichtigsten heißt LED. Hier werden Leuchtdioden eingesetzt, um eine Hintergrundbeleuchtung zu erzeugen. Der Vorteil besteht darin, dass bei einer zum Geschehen auf der Mattscheibe passenden Hintergrundbeleuchtung die Augen des Zuschauers entlastet werden. Das Fernsehschauen wird angenehmer.

Dank der HDTV-Technologie sieht das Fernsehprogramm auch immer besser aus. Das High Definition-Fernsehen ermöglicht es, hochauflösende Bilder zu sehen. Fußballspiele sehen dann auf dem Fernseher endlich so aus, wie man es aus den Stadien kennt.
Der dritte große Trend, der gerade richtig durchstartet, ist das Filmerlebnis in 3D. Was im Kino bereits gang und gäbe ist, wird auch vor den bundesdeutschen Wohnzimmern nicht halt machen. 3D-Filme gibt es schon seit den 1950er-Jahren, aber erst seit kurzem werden sie wirklich populär. Mit dem richtigen Fernseher ausgestattet braucht man nur eine passende 3D-Brille, um einen Film zu genießen.
Alle diese Techniken sind nur dank der Erfindung der Flüssigkristallanzeige möglich. Diese hat den Grundstein für gesteigertes Fernsehvergnügen gelegt.

[Sponsored Post]

Bild © Philips ·  Alle Rechte vorbehalten.

Blockbuster zu Hause erleben

Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende zu und in der Kinolandschaft kommt noch einmal so richtig Fahrt auf. Im Dezember laufen mit „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ und „Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger“ zwei veritable Kassenschlager an, die in erster Linie audiovisuell beeindrucken. Das Prequel zur „Herr der Ringe – Trilogie“ beispielweise flimmert als erster Film überhaupt mit 48 Frames pro Sekunde über die Leinwand. Die Bilder werden so nochmal um ein vielfaches schärfer und das Seherlebnis intensiviert sich. Im Lichtspielhaus können die Streifen ihre volle Wirkung erzielen, doch auch in den eigenen vier Wänden muss man sich bei kommenden DVDs und Blu-Rays nicht mit minderer Qualität zufrieden geben.

Zwergenkrieger Thorin Eichenschild bereitet sich in Der Hobbit- Eine unerwartete Reise auf die Schlacht mit Orks und Wargen vor

Zwergenkrieger Thorin Eichenschild bereitet sich in „Der Hobbit- Eine unerwartete Reise“ auf die Schlacht mit Orks und Wargen vor

Hollywood im Wohnzimmer

Mit der richtigen Technik lassen sich faszinierende Fantasy-Universen à la Mittelerde in das heimische Wohnzimmer transferieren. Filme erleben mit Home Cinema stellt den konventionellen Konsum in den Schatten. Wenn klirrende Klingen auf tausende von ächzenden Orks treffen, schallt das Kampfgebrüll aus allen Ecken des Raumes. Saubere Höhen und druckvoller Bass untermalen die atmenbraubende Optik abermals. Der hochwertige Center-Lautsprecher wirft ein rauschfreies Klangbild aus, so dass der Zuschauer unmittelbar in den cineastischen Bann gezogen wird. Unzählige Angebote und Kombinationsmöglichkeiten lassen das Herz eines jeden Film-Fans höher schlagen. Zudem gibt es günstiges Equipment für Top-Qualität.

 

Technik immer wichtiger

Höher, weiter, schneller. Mit trockenen Dialogen lockt man heutzutage wenig Publikum hinter dem Ofen hervor. Special-Effects und fortgeschrittene 3D-Technologie werden immer entscheidender. Kino soll Spaß machen und den Rezipienten in fremde Welten entführen.
Ob nun im Kinosaal oder bequem auf der eigenen Couch; nur was Auge und Ohr von Beginn an fesselt, kann auch längerfristig entertainen.

Die aktuellsten Hits beharren auf diesem Konzept. Sowohl Jacksons vierter Ausflug ins Reich von Elben und Zwergen, als auch die langerwartete Roman-Adaption „Life of Pi“ von Regisseur Ang Lee setzen voll auf audiovisuelle Tugenden. Beide Filme warten mit überwältigenden Szenen auf, die man am liebsten abfotografieren und als Portrait aufhängen möchte. Ein Fest für die Sinne.

Wie ein Gemälde von überirdischer Schönheit- Szenenbild aus „Life of Pi- Schiffbruch mit Tiger“

Für Fans wird der einmalige Genuss im Kino nicht genug sein. Auch zu Hause möchte man immer und immer wieder aus seinem Alltag entfliehen und in fantastische Gefilde abtauchen.
Dies ist mit der passenden technischen Ausstattung überhaupt kein Problem. Bild und Sound verwandeln die Wohnung in ein meisterhaftes Film-Set.

 

Bilder © Warner  Bros, 20th Century Fox· Alle Rechte vorbehalten.

[Sponsored Post]

RALPH REICHTS und flüchtet aus dem Film – finde seine Pixel und gewinne ein Samsung GALAXY NOTE II [Sponsored Post]

Wreck-It Ralph ist geflüchtet! Und das nicht nur aus seinem Arcade-Game Fix-it Felix Jr., sondern aus dem ganzen Film! Denn was für Felix sein magischer goldener Hammer, ist Ralph in diesem Fall der Stylus des Samsung GALAXY NOTE II- Smartphones. Mit dem neu designten S-Stift hat sich Ralph nämlich einfach ausgeschnitten und die Biege gemacht. Doch seht selbst:

Doch was ist ein Animationsfilm ohne Held? Findet Ralphs Pixel wieder, und gewinnt ein nagelneues Samsung Galaxy Note II und tolle Wreck-it Ralph-Goodiebags! Zum Gewinnen müsst ihr lediglich auf der Aktionsseite findralph.com die fehlenden Pixel zu einem kompletten Poster mit Ralph zusammensetzen- schon seid ihr bei der Verlosung eines nagelneuen Samsung GALAXY Note II und exklusiven Fanpaketen von Ralph Reichts dabei.

Mit seinem 52. animierten Spielfilm bringt Walt Disney Animation eine ganz besondere Toy Story in die 3D-Kinos: Ralph Reichts spielt in er Welt der Arcade- Videospiele. Regisseur Ralph Moore, den viele von Episoden der Simpsons oder Futurama kennen, vereint in diesem CGI-Film nicht nur perfekte Animation mit Spaß und Witz, sondern sorgt mit John C. Reilly und Sarah Silverman noch für einen großartigen Voicecast. In Ralph Reichts versammeln sich viele Klassiker der Games von Qbert bis Bowser, von Pac Man bis Zangief und auch Süßwaren-Freunde kommen in der Rennspiel-Welt von Sugar Rush auf ihre Kalorien. Ein rasanter Spaß für die ganze Familie von Groß bis Klein.

Samsung Galaxy Note II - 3

Im Kinoformat kommt auch das neue GALAXY NOTE II mit einem 5.5“ Super AMOLED Bildschirm in HD im 16:9 Seitenverhältnis. Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist etwas breiter (dafür flacher) geworden und passt weiterhin hervorragend in jede Tasche. Soviel Platz zum Arbeiten und vor allem smarte Applikationen gab es noch nie. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 Jelly Bean zum Einsatz, für die richtige Power sorgt ein 1.6 GHz Quadcore Prozessor.

Samsung Galaxy Note II - 2Funktionen wie der Multitasking-Modus Air View sparen viel Zeit, schnell Bilder durchblättern, mehrere Programme im Multi Window parallel benutzen- probiert das mal mit einem angebissenen Apfel… Mit der Easy-Clip-Funktion lassen sich Elemente auf dem Bildschirm zuschneiden, kopieren, versenden- wie Ralph das Tool zur Flucht nutze, habt ihr im Video bereits gesehen. Und wenn doch mal wieder einen von den Bösen einen Flunsch auf dem Gruppenfoto zieht- mit der Best Face- Funktion bekommt ihr dennoch ein Gruppenbild mit freundlichen Gesellen. Und sieht aufgrund der 8 Megapixel-Kamera auch richtig gut aus. Alle weiteren Daten und Spezifikationen findet ihr auf der Webseite des neuen Samsung Galaxy Note II.

Ralph Reichts läuft bereits seit dem 6. Dezember 2012 erfolgreich in den deutschen 3D-Kinos, in ausgewählten Kinos auch in 2D. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Film-Webseite und auf der Facebook-Fanpage.

Kurzinhalt: Randale-Ralph ist der Bösewicht eines 8-Bit-Videospiels namens „Fix-it Felix Jr.“. Immer muss er alles kaputt machen und der fleißige Handwerker Fix-it Felix Jr., Held des Videospiels, repariert’s mit seinem magischen Hammer im Nu und bekommt von allen Anerkennung. 30 Jahre geht das schon so – und Ralph reicht’s! Er haut ab, um in einem anderen Videospiel endlich zu zeigen, dass auch er das Zeug zum Helden hat. Nach turbulenten Abenteuern in dem hochmodernen Hightech-Game „Hero’s Duty“ landet er in dem zuckersüßen Racing-Game „Sugar Rush“ und findet in der aufgeweckten Rennfahrerin Vanellope von Schweetz eine großartige Freundin. Als sie und mit ihr alle Player der Spielhalle in Lebensgefahr geraten, muss Ralph seine ganze 8-Bit-Power zusammennehmen, wenn er nicht will, dass es schon bald heißt: „Game over!“

Ralph Reichts - Hauptplakat

Bilder © Samsung, Disney · Alle Rechte vorbehalten.

Hinweis: Dieser Artikel wurde gesponsored von SAMSUNG