Ufo_Mushroom 845

Pandora wird lebendig: digitales Projection-Mapping im Wald

Fantastische Flora im Pandora-Stil: noch sind die Imagineers von Disney damit beschäftigt, raffinierte Techniken für den Avatar-Themenpark zu kombinieren, um James Camerons kreative SciFi-Welt lebendig werden zu lassen. Einen anderen Weg Blumen, Pilze und Bäume mit Bioluminszenz zu versehen, sind die beiden Künstler Friedrich van Schoor and Tarek Mawad gegangen. Sechs Wochen lang haben sie die natürlichen Strukturen des Waldes mit digitalem Projection Mapping visuell betont und mit der Kamera eingefangen. Weiterlesen

Nachts im Museum 3 - Augmented Reality

Dinosaurier-Skelett frisst Hund- NACHTS IM MUSEUM 3 wirbt mit Augmented Reality – Panel

Augmented Ambient-Marketing – diese Idee haben zwar schon andere Filme und Serien umgesetzt (Stormhunters in Sydney oder The Walking Dead in Wien), Spaß macht es trotzdem. Zur Bewerbung von NACHTS IM MUSEUM 3 – DAS GEHEMINISVOLLE GRABMAL stellte man in Berlin bei der Warschauer Brücke („Fußgängerzone“, hihi…) einen hochauflösenden Fernseher als Display auf. Mit viel Technik, hyperrealistischem 4K  und einer Spur Magie konnte man in diesem Fenster zur Welt zum einen die mit einer Kamera aufgezeichnete dahinterliegende Umgebung wiedergegeben, erweitert um zum Film passende Videolayer. Dabei kommen natürlich die Elemente aus der Franchise zum Einsatz: Sir Lancelot rennt als Ritter durchs Bild, das Triceratops-Skelett frisst den kleinen Hund, der Vulkan bricht aus und schleudert Lava in die Gegend. Und schließlich erwacht auch der Neandertaler zum Leben, noch viel realer, als es die Passanten erwartet hätten…

Nachts im Museum 3 läuft seit dem 18.12.2014 deutschlandweit in den Kinos. Tipp: Fanpakete mit Freikarten lassen sich noch bei der Verlosung auf DigitaleLeinwand gewinnen.

Bilder © 20th Century Fox· Alle Rechte vorbehalten.

A Million Ways to Die in the West- Tippit Studios - VFX Breakdown

Tanzende Schafe – VFX-Breakdown zu A MILLION WAYS TO DIE IN THE WEST

Der Wilde Westen ist ein gefährliches Pflaster. Seth MacFarlanes schwarze Westernkomödie „A MILLION WAYS TO DIE IN THE WEST“ über den liebestoll ermutigten Schafzüchter Albert und allerlei Todesursachen lief in Deutschland mit rund 800.000 Besuchern ganz okay, blieb aber deutlich hinter den 3,3 Mio. Besuchern seines Films mit dem kiffenden Bären „Ted“ zurück. Ein paar Tickets mehr hätte man sicher verkaufen können, wenn man statt ausschließlich den Vatertags-Mackerhumor zu bewerben auch mal was von der Visualität des Films kommuniziert hätte. Das VFX-Studio Tippit aus den USA holt das jetzt nach und bringt ein kleines VFX-Breakdown. Mit tanzenden Schafen:

Bilder © Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Plakat Ex Machina

EX MACHINA: erster Trailer mit manipulativer Androidin Ava (Update)

Mensch oder Maschine- ein beliebtes Motiv seit Ridley Scotts Klassiker „Blade Runner“. Alex Garland, der die Drehbücher für Danny Boyles Genrefilme „28 Days Later“ und „Sunshine“ und das durchaus annehmbare Dredd-Reboot schrieb, bringt nun als Regisseur mit EX MACHINA eine interessante Dreiecksbeziehung zwischen zwei Männern und einer Androidin in die Kinos. Der erste Trailer präsentiert uns die fantastische AVA.

Der junge Programmierer Caleb, gespielt von Domhnall Gleeson, gewinnt in einem Firmenwettbewerb eine Woche mit seinem Konzernchef Nathan(Oscar Isaac), hübsch im entlegenen Wochenenddomizil in den Bergen. Doch war der Wettbewerb nur Fassade, eigentlich wird der Coder als Versuchskaninchen für ein ebenso seltsames wie faszinierendes Experiment gebraucht. Der smarte Firmenchef erfand eine neue Art künstlicher Intelligenz, in Form gebracht in einer weiblichen Androidin namens AVA (Alicia Vikander). Es entspannt sich ein psychologischer Thriller über die Natur des Bewusstseins, Emotionen, Sexualität, Wahrheit und Lüge. Denn AVA verfügt auch über eine emotionale Intelligenz, die verführerisch und viel trügerischer ist, als die beiden Männer es sich hätten vorstellen können.

Und als Update der deutsche Trailer:

Glaubwürdig wird die Story neben den technischen Details natürlich mit überzeugenden und stylischen VFX, die aus der Schmiede von Double Negative und Milk VFX stammen. Ex Machina startet am 23.04.2015 in den deutschen Kinos (in 2D). So lange könnt ihr AVA treffen und einen Blick in ihr mechanisches Inneres werfen.

Plakat Ex MachinaBilder © Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Paddington - VFX

Neuer Trailer: Framestore erweckt PADDINGTON zum bärigen Leben

Die britische VFX-Schmiede Framestore faszinierte uns mit dem visuell brillanten „Gravity“ und brachte mit dem cholerischen Rocket Racoon aus Marvels „Guardians of the Galaxy“ den heimlichen Superstar des Kinojahres auf die Leinwand. Nun dürfen wir uns auf ein neues Creature Feature von Framestore freuen: PADDINGTON. Nach den ersten Teasern ist nun der neue Langtrailer für den ersten Liveaction-Film des berühmten Bären mit dem Namen einer Londoner ÖPNV-Haltestelle erschienen. Erstmals ist Elyas M’Bärek, ähm, M’Barek als Synchronstimme des Bären zu hören.
Weiterlesen

Maze Runner -VFX -Method Studios

Labyrinth im Grünen – VFX-Breakdown zu MAZE RUNNER

Jede Menge GreenScreen und BlueScreen-Technik, Replacements, digitale Set Extensions, virtuelle Welten und ein paar fiese Viecher. Die VFX-Schmiede Method Studios hat einen VFX-Breakdown zu ihrer aktuellen Produktion MAZE RUNNER- DIE AUSERWÄHLTEN IM LABYRINTH veröffentlicht. Erstaunlich, mit wie wenig echten Objekten die Jungschauspieler heutzutage zurecht kommen. Denen reicht beinahe eine grüne Wiese und ein paar Markierungen, der Rest wird im Kopf imaginiert. Weiterlesen

animago AWARD 2014 verliehen- Gratulation an die Preisträger!

The die is cast, die Pixel sind gefallen! Mit der großen Galaveranstaltung in der Metropolis Halle am Filmpark Potsdam-Babelsberg wurden gestern am Abend als Höhepunkt des zweitägigen Branchenevents animago CONFERENCE die animago AWARDS 2014 verliehen.

Für den international renommierten und deutschsprachig wichtigsten Preis für 3D/Animation, Visual Effects (VFX) & Interactive/Game wurden insgesamt 1.014 Beiträge aus 67 verschiedenen Nationen eingereicht. Die unabhängige Jury aus Experten der Bereiche Film, Entwicklung und Postproduktion hatte die Qual der Wahl aus den durchweg sehr hochwertigen Produktionen die besten digitalen Arbeiten des Jahres auszuwählen. Der Preisträger in der Rubrik Bestes Still wurde per Leser-Voting entschieden.

Die Preisverleihung ist der Höhepunkt der derzeit stattfindenden animago AWARD & CONFERENCE (16./17. Oktober), bei der Branchenexperten und rund 1.000 Teilnehmer anwesend sind, darunter Delegationen aus den diesjährigen Partnerländern Kanada und Polen.

Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger, ihr habt wirklich allesamt einen beeindruckenden Job geleistet!

Die Preisträger des animago AWARD 2014

Beste Postproduktion:
„Vaterfreuden – Frettchen“
ScanlineVFX, Deutschland
Best-Postproduction-2014---Vaterfreuden---Frettchen-(903)

Bestes Game-Design:
„Ryse: Son of Rome“
Crytek, Deutschland

Bester Kurzfilm:
„Cuerdas“
Pedro Solís García, Spanien
Best-Short-Film-2014---Cuerdas-(590)

Beste Visualisierung:
„RedBull Formula1 Spielberg track introduction“
Aixsponza, Peter Clausen Filmproduktion, Deutschland



Beste Werbeproduktion:

„L’effet Papayon – La fashpomme victime“
WIZZdesign, Unit Image, The Andy’s, Frankreich


Beste Interaktive Produktion:

„SimpSymm – Prozeduraler Skulpturengenerator“
Christoph Bade, Dominik Kolb, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Deutschland

Bester Trailer/Opener:
„Assassin’s Creed Unity: E3 World Premier Cinematic“
Digic Pictures, Ungarn



Sonderpreis der Jury:

„Azarkant“
Andrey Klimov, Russland

Beste Nachwuchsproduktion:
„Wrapped“
Roman Kälin, Falko Paeper, Florian Wittmann, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland
Best-Young-Production-2014---Wrapped-(216)

Bestes Still: Leserpreis der DIGITAL PRODUCTION:
„Smoked“
GV Prashanth, Indien

Best-Still-2014---Smoked-(668)

Bilder © animago Award · Alle Rechte vorbehalten.

ACTION MOVIE KID ist zurück!

Heimvideo kann ja jeder. Aber wenn man einen Vater hat, der bei Dreamworks im Bereich Animation und SFX arbeitet, wird selbst der normale Wochenend-Einkauf zum aufregenden Abenteuer. Wenn auch erst aufgepumpt durch visuelle Effekte in der Postproduktion. Daniel Hashimoto hat eine neue Compilation rund um die Stunts seines Sprösslings veröffentlicht, die vom schwindelerregenden Balance-Akt über Häuserschluchten über Portal-Schleifen bis hin zur Wärmebild-Suche im Kaufhaus. Spektakuläre Szenen, vor denen Michael Bay im Kindesalter vor Neid erblasst wäre. Weiterlesen

rodeo-fx-vfx-emmy-award-game-thrones

GAME OF THRONES: Breakdown der Emmy-gekrönten VFX von RODEO FX

Die Kollegen von Mackevision wurden für ihre VFX-Arbeit bereits letzte Woche mit dem Emmy ausgezeichnet, gesten konnte auch die kanadische Visual Effects Company Rodeo FX ihren Emmy für ihre VFX-Arbeit an GAME OF THRONES entgegen nehmen. Einhundert VFX-Artists, Projektmanager und Techniker arbeiteten sechs Monate an den rund 150 Visual Effect Shots, die Rodeo für die vierte Staffel der HBO-Erfolgsserie produzierte. Zur Feier des Tages gewährt Rodeo einen Einblick in ihre Arbeit mit diesem VFX-Breakdown: Weiterlesen

VFX Method Studios

Was sind eigentlich VFX ? METHOD STUDIOS erklärt Visuelle Effekte mit Whiteboard-Animation

Worte statt Bilder- das erklärt Sachverhalte für viele anschaulicher. Visuelle Spezialeffekte im Film, kurz VFX, sind allgegenwärtig, manche sehr vordergründig, andere eher unscheinbar um eine glaubhafte andere Realität zu ermöglichen. Die 1998 gegründete VFX-Schmiede Method Studios mit Stammsitz Los Angeles und Dependancen in Vancouver, New York, Chicago, Detroit, Atlanta, London, Sydney und Melbourne hat frisch ein Erklärvideo veröffentlicht (kennen manche als Simple Show), welches das Themenfeld der VFX anschaulich erklärt- mit Whiteboard und Stift:
Weiterlesen