Harte Fakten zu den MONUMENTS MEN in der Infografik

Heute startet der auf der Berlinale aufgrund seines Allstar-Casts umtrubelte Kunstschatz-Raub-Thriller MONUMENTS MEN in den deutschen Kinos. Fernab des George Clooney-Hypes und der Personality-Berichterstattung kann man auch mit einer anderen Form Inhalte kommunizieren: visuell in einer Grafik. Infografiken sind eine tolle Möglichkeit Informationen und Unterhaltung zu verknüpfen. Dabei werden Zahlen, Fakten und Funfacts aufbereitet und im Posterformat in einer visuellen Form möglichst ansprechend zusammengefügt. Gerade in Übersee beweisen Designer ihr Händchen zwischen Filmverrückheit und grafischem Können, im deutschen Filmmarkt sucht man zumeist vergebens nach informativen Infografiken. Eigentlich bedauerlich, wer sich durch die Social Networks klickt, versteht die Möglichkeit der viralen Verbreitung, verstärkt auf visuell orientierten Plattformen wie Pinterest sammeln und sharen die Fans Infografiken wie die nächtliche Straßenlaterne Motten. Da lass ich es mir doch nicht nehmen, die etwas versteckt zu den MONUMENTS MEN auf Facebook veröffentlichte Infografik zu posten (größere Fassung nach Klick):

Infografik MONUMENTS MEN

Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Darsteller George Clooney stellte für sein Filmprojekt ein hochkarätiges Ensemble zusammen, es sind Matt Damon, Bill Murray, John Goodman, Jean Dujardin, Bob Balaban, Hugh Bonneville und Cate Blanchett zu sehen. Der Film basiert auf dem Roman von Robert M. Edsel und Bret Witter, das Drehbuch verfassten George Clooney und Grant Heslov, die als Drehbuchautoren bereits zwei Oscar-Nominierungen erhielten, sowie als Produzenten 2013 mit “Argo” in der Regie von Ben Affleck den Oscar für den Besten Film gewannen. Monuments Men startet heute am 20. Februar 2014 deutschlandweit in den Kinos.

Frank Stokes (George Clooney), Sam Epstein (Dimitri Leonidas), James Granger (Matt Damon), Walter Garfield (John Goodman) und Preston Savitz (Bob Balaban) retten als MONUMENTS MEN Kunstschätze vor den Nazis

Frank Stokes (George Clooney), Sam Epstein (Dimitri Leonidas), James Granger (Matt Damon), Walter Garfield (John Goodman) und Preston Savitz (Bob Balaban) retten als MONUMENTS MEN Kunstschätze vor den Nazis

Kurzinhalt: Die deutsch-amerikanische Ko-Produktion  MONUMENTS MEN – UNGEWÖHNLICHE HELDEN basiert auf einer wahren Geschichte, in der eine Sondereinheit während des Zweiten Weltkriegs von den Alliierten beauftragt wird, die größten Meisterwerke der Kunst aus den Händen der Nationalsozialisten zu befreien und an ihre rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben. Es ist eine schier unmögliche Mission: Die Kunstwerke befinden sich hinter den feindlichen Linien, und die deutsche Armee hat den strikten Befehl alles zu zerstören, sollte das Dritte Reich untergehen. Wie kann die Gruppe von sieben Museumsdirektoren, Kuratoren und Kunsthistorikern, die sich eher mit Michelangelo als mit einem M-1 Sturmgewehr auskennen, überhaupt auf Erfolg hoffen? In einem Wettlauf gegen die Zeit sind die Monuments Men, wie sie genannt wurden, bereit, ihr Leben zu riskieren, um jahrhundertealte Kultur vor der Vernichtung zu bewahren und die Meisterwerke zu beschützen und zu verteidigen. Monuments Men - Plakat Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Finale Abstimmung der besten Filmzitate 2013 – Berlinale-Reise gewinnen

Wie kürzlich berichtet, sucht Cineplex auch zu Anfang dieses Jahres das beste Filmzitat des Jahres. Nachdem die Filmzitate-Redaktion aus dem Jahresangebot bereits die Shortlist von 200 Filmen extrahierte, haben Deutschlands Kinofans bis heute ihre Top Ten 2013 gewählt. Doch wie beim Highlander heißt es: es kann nur eines geben!

Cineplex- Filmzitat 2013

Wählt in der zweiten Runde das beste Filmzitat 2013! Zur Auswahl stehen diese zehn Zitate aus sieben Filmen, denn sowohl “Fast & Furious 6″, “The Lone Ranger” und auch “Django Unchained” haben es gleich zwei mal mit einem Zitat in die Top Ten geschafft:

Django Unchained

“Ist er’s ?” – “Ja.” – “Definitiv?” – ” “Ich bin nicht sicher.” – “Was? Dass er’s ist?” – “Ich weiß nicht was ‘definitiv’ heißt.”

Django Unchained

“Meine Herren, Sie hatten bereits meine Neugier geweckt, jetzt haben Sie meine Aufmerksamkeit!”

Fack ju Göhte

“Deine Schülerin weint!” – “Chantal!” – “Ja?” – “Heul leise!”

Fast & Furious 6

“Wer hat einen Plan B?” – “Plan B? C, D, E, wir brauchen das ganze Alphabet!”

Fast & Furious 6

“Vielleicht tut mal irgendjemand was, mir klebt ein Panzer am Arsch!”

Hänsel & Gretel: Hexenjäger

“Don’t eat the fucking candy!”

Lone Ranger

“Es kommt Zeit wo guter Mann Maske tragen muss”

Lone Ranger

“Großer Dachschaden bei Pferd”

Jesus liebt mich

“Habt ihr getrunken?” – “Also, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit der Jack Daniels Flasche werfen!”

Thor 2 – The Dark Kingdom

“Du musst sehr verzweifelt sein, wenn du mich um Hilfe bittest.”

CINEPLEX – Das Filmzitat des Jahres 2013- Top Ten

Abstimmen könnt ihr noch bis zum 30. Janur 2014 auf der Aktionsseite von Cineplex. Nach der erfolgreichen Umsetzung im letzten Jahr kommt auch diesmal die Twistr-Plattform für Fanaktionen zum  Einsatz. Und mitmachen lohnt sich, unter allen teilnehmenden Filmfans wird eine Reise zur Berlinale 2014, eine Cineplex-52 Wochen-Kinokarte und jede Menge Freitickets verlost.
Ich drücke die Daumen! Und wenn Chantal nicht gewinnt- heul leise!

Bilder © Cineplex · Alle Rechte vorbehalten.

Cineplex lässt erneut bestes Filmzitat des Jahres wählen – Reise zur Berlinale gewinnen

Seit vier Jahren lässt euch Deutschlands Verbund unabhängiger, mittelständischer Kinounternehmen CINEPLEX  den coolsten, schönsten, markigsten oder witzigsten Spruch des vergangenen Kinojahres wählen. Dabei hat der Filmfan die Qual der Wahl- über 200 Punchlines stehen bei der diesjährigen Selektion in der Qual der Wahl. Und mitmachen lohnt sich auch in diesem Jahr: als Hauptpreis wird eine Reise zu den 64. Internationalen Filmfestspielen Berlin  für zwei Personen verlost!

Cineplex- Filmzitat 2013

Hunderte Filmzitate hat die Redaktion der Facebook- und Twitter-Seite „Aktuelle Kinofilmzitate“ im letzten Jahr im täglichen Tippspiel veröffentlicht. Für die Wahl des besten Zitates 2013 schon mal grob vorsortiert, gut 200 Zitate sind noch im Rennen. Nun seid ihr gefragt: Noch bis zum 16.1.2014 könnt ihr in der diesjährigen Filmzitate-Aktion euren Favoriten in die Longlist der besten Filmzitate wählen, bevor es dann bis Monatsende in die heiße Abstimmungsphase geht. In beiden Runden habt ihr die Chance auf ein Los für die tollen Preise: auf den Hauptgewinner wartet die Reise zur Berlinale 2014 für zwei Personen, der zweite Sieger darf sich auf eine Cineplex 52 Wochen- Karte freuen, mit der man sich einmal pro Woche kostenlos einen Film in einem der Cineplex-Kinos ansehen kann- inklusive aller Zuschläge, egal ob Überlänge oder 3D. Zusätzlich warten auf die Sieger 3 bis 50 je zwei Kinokarten. Jetzt abstimmen!

Übrigens: wer neugierig auf die Filmzitate des Jahres 2010 2011 und 2012 ist, wird unter den Links fündig. Ich drücke die Daumen!

Filmzitat 2013

Bilder © Cineplex · Alle Rechte vorbehalten.

MUPPETS MOST WANTED – nicht nominiert für 247 Filmpreise!

Nicht nur die Kritiker im Internet sind außer sich, dass der neue Streich der Man-Puppets MUPPETS MOST WANTED bei den ganzen Nominierungen und Auszeichnungen so schamlos übergangen wird. Vermutlich wird die Schar der Kritiker vom Filmemacher Werner Herzog angeführt, der sich gegenüber dem Filmagazin Empire unmißverständlich äußerte :  “I do not know Jim Henson and I do not know the Muppets.” WHAT?!

Muppets Most Wanted

Im aktuellen Spot für  Muppets Most Wanted nimmt man das ganze Social Media-Gehype in der vorherrschenden Award Season aufs Korn. Ein schöner Punch in Zeiten, wo Verleiher irgendwas gekauftes oder aus dem Zusammenhang gerissenes auf die Filmplakate drucken, oder gar Tweets von Fans oder PR-Agenten als Belege für die filmische Qualität ins Feld führen:

YouTube Preview Image

Und wer sich gefragt hat, ob die zitierten Twitter-Accounts wirklich existieren- ja, das sind echte Fake-Profile. :-)
Muppets Most Wanted ist ab dem 1. Mai 2014 in den deutschen Kinos (in 2D) zu sehen. (Werner, ich besorg Dir zwei Freikarten, okay?). Als kleines Gimmick wird als Vorfilm PARTY CENTRAL von Pixar zu sehen sein, der Mike und Sulley zurück auf den Campus der Monster Universität und in das Verbindungshaus von Oozma Kappa führt.

Bild © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

PARANORMAL ACTIVITY- THE MARKED ONES gruselt mit Fear Experience

Seit im Sommer 2010 Swisscom TV ihren Video on Demand-Bereich mit dem viralen Lost in Val Sinestra über ein vermeintliches Spukhotel bewarb, haben wir diverse weitere Videos und Promotion-Aktionen gesehen, die persönliche Inhalte des Facebook-Accounts in die Geschichte mit einbauen. Fast immer geht es dabei um Grusel- Profilbilder von Freunden, ihre Namen oder Karten von Wohnorten werden automatisiert ein Teil des Films. Dabei geht es nicht um ein erweitertes Storytelling, bei dem die Personen eine inhaltlich bedeutende Rolle spielen, sondern um die Idee der viralen Involvierung und den Verbreitungsfaktor in den Social Networks.

Paranormal Activity -The Marked Ones - Fear Experience

Neu im Reigen ist Paramount Pictures mit ihrer Vermarktung für das am 2.1.2014 startende SpinOff der Grusel-Franchise Paranormal Activity. THE MARKED ONES- so die Subline- fokussiert nicht länger Haus und Nachbarschaft der Familie Featherston, der Dämon sucht sein nächstes Opfer in der lateinamerikanischen Gemeinde von Oxnard, Kalifornien. In der Experience auf der britischen Seite lässt sich der eigene Facebook-Account und der Webcam-Zugriff freigeben, durch den- ganz in der franchiseeigenen Tradition der Reaction-Videos- der Zuschauer in seiner gestischen und mimischen Reaktion auf den präsentierten Schrecken gefilmt wird. Dass die Experience ebenso wie der Film den Spaß am Erschrecken erreicht, zeigen die Gif-Auszüge der Videos an der sogenannten Wall of Fear.

Aber auch ohne Webcam-Zugriff (hi, MacBook Webcam- Spione!) ist der Facebook-Teil erlebbar. In der POV-Perspektive erkundet man gemeinsam mit zwei Freunden ein verlassenes spukiges Haus. Der User kann beim ablaufenden Video durch die Maus die Position der Taschenlampe bestimmen, in deren Lichtkegel die mysteriösen Ereignisse zu entdecken sind, sozusagen Found Footage.

Paranormal Activity -The Marked Ones - Fear Experience 2

Plötzlich steht man vor einer Profiler-Wand, auf der sich zwischen dämonischen Zeichen und Bildern auch eine Stadtkarte mit dem eigenen (sprich bei Facebook angegebenen) Wohnort und Fotos von Freunden drauf befinden. Ein Hinweis auf neue Opfer? Vom Dämon Besessene, Zeugen oder Täter? Die Ungewissheit bleibt zusammen mit dem mulmigen Gefühl, ob man da nicht gerade eine Art Internet-Voodoo heraufbeschworen hat und sich bei den Freunden wie bei The Ring nicht vielleicht gerade ein dämonisches Mädchen aus dem Bildschirm zwängt…

Etwas später findet man in einer Ecke ein altes TV-Gerät, auf dem gerade eine Sendung über unerklärlich verschwundene Personen läuft. Daneben steht eine verstaubte Kiste mit VHS- Kassetten, säuberlich beschriftet mit den Namen von Personen aus der eigenen Facebook-Freundesliste (die echten Nachnamen habe ich aus Gruselgründen unkenntlich gemacht). Und wieder startet das Kopfkino: sind das Stalker-Aufnahmen? Dokumentationen über Verschwundene? Bereits Dämonisierte?
Doch der größte Schreck steht dem User der Marked Ones-Experience noch bevor…

Paranormal Activity -The Marked Ones - Fear Experience 3

Fazit: die Idee dieser personalisierten Gruselvideos ist nicht ganz neu, man hätte durchaus noch weitere Elemente einbauen können, die das Erlebnis intensivierten. Wie beiden meisten Horrorfilmen weiß man anhand von Tempo und Stille recht genau, wann der Schreck erfolgt- und doch erwischt es den einen oder anderen immer wieder. Das passt alles eigentlich auch ganz gut auf die Paranormal Activity-Filme, die trotz ihrer Repetition wiederholt ein Publikum be-geistern konnten, von daher geht die Experience durchaus als gelungen durch.

Wer sich an die nervenzerrende Experience wagen will- kommt nur näher, ihr seid bereits erwählt…

[sws_divider_line][sws_divider_line]

Kurzinhalt: Das Böse zieht weiter und so findet der grausame Dämon, der bereits die Familie Featherston heimsuchte, in PARANORMAL ACTIVITY – DIE GEZEICHNETEN sein nächstes Opfer in der lateinamerikanischen Gemeinde von Oxnard, Kalifornien. Und er ist gefährlicher als je zuvor! Als Teenager Jesse (ANDREW JACOBS) aus Neugierde in die Wohnung einer brutal ermordeten alten Dame aus der Nachbarschaft einbricht, findet er nicht nur alte Videokassetten und okkulte Gegenstände, sondern auch ein Foto von sich selbst. Nach einer Nacht voll schrecklicher Albträume erwacht er mit einer Bisswunde am Unterarm. Schnell wird klar: Es ist keine Gabe, es ist kein Unfall, es ist erst der Anfang. Der gewalttätige Spuk versetzt sein gesamtes Umfeld in Angst und Schrecken und hinterlässt eine Spur der Zerstörung. Im Kampf um Jesses Seele holen sich seine Freunde Hilfe bei Kristi Featherstons Stieftochter Ali (MOLLY EPHRAIM), die als Kind die fürchterlichen Ereignisse in ihrer Familie miterleben musste. Doch auch diesmal scheint jede Hoffnung vergebens, denn wer das Zeichen trägt, wird zum Opfer. Jesse wird nie mehr derselbe sein und keiner ist vor den Angriffen der teuflischen Macht sicher …

Paranormal-Activity-Die-Gezeichneten-Poster

Bilder © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Der beste filmische Adventskalender der Welt…

…ist natürlich der mit dem extra Plus an Blogger-Gruppenkuschel. Advent bedeutet bekanntlich ja Ankunft. Die Adventszeit ist der Zeitraum um sich auf die Ankunft vorzubereiten und einzustimmen- in diesem Fall Weihnachten. Eine besinnliche Zeit, in der man noch etwas verzichtet und den großen Tag vorbereitet. In den Social Media-Kanälen wird man dieser Tage eher mit Konsum und Köderangeboten erschlagen, für meinen Geschmack deutlich zu laut, zu penetrant und oft völlig am Thema vorbei.

Last Exit to Nowhere- tease

Doch einen, ja einen Adventskalender im Netz, den besuche ich täglich. Und bin gespannt, welcher Blogger aus dem Filmnetzwerk heute einen kleinen Geschenktipp für Filmfreunde abgibt. Manche bleiben bei ihren ureigenen Themen, andere empfehlen genau das Gegenteil ihrer Ausrichtung, mitunter sogar ein Buch. Ihr wisst schon, bedrucktes Totholz. Es muss ja nicht immer Film sein. Heute wurde mein Geschenktipp veröffentlicht, etwas ganz Stoffliches, und- ausnahmsweise- nix Digitales. Wer neugierig ist oder noch nach einem tollen Präsent sucht, der klicke sich rüber zum Film Blog Adventskalender von Real Virtuality von Alex. Zur Einstimmung auf ein hoffentlich aufregendes Filmjahr 2014.

Und da ich es beim Schreiben des Artikels vergaß, wünsche ich euch allen an dieser Stelle noch eine besinnliche und frohe Adventszeit!

 

 

Prankvertising-Hit CARRIE- sechs Erfolgsfaktoren für virale Videos [Verlosung]

Horrorfilm-Pranks – also gruselige Streiche zur Bewerbung von schaurigen Filmen- erfreuen sich schon länger großer Beliebtheit (die besten fünf habe ich euch hier zusammen gestellt). Zum aktuell erfolgreichsten Viral Video ist der Telekinetic Coffe-Shop Surprise – Prank avanciert, der zum Promotion des Remakes des Horrorfilm-Klassikers CARRIE inszeniert wurde. Zum heutigen deutschen Filmstart von Carrie werfen wir noch mal einen Blick auf die Erfolgsfaktoren für virale Videos. Als kleines Goodie verlost DigitaleLeinwand mit freundlicher Unterstützung von Sony Pictures zwei Carrie-Fanpakete. Mit den Freikarten könnt ihr dann direkt überprüfen,ob sich der Aufwand gelohnt hat. Weitere Informationen über das Horrorfilm-Remake nach dem Buch von Stephen King gibt es auf der offiziellen Filmwebseite, auf der ihr auch eure telekinetischen Kräfte testen könnt.

Carrie- Szenenbild 2

Julianne Moore als Margaret White versucht ihre Tochter Carrie (Chloë Grace Moretz) vor der feindseligen Öffentlichkeit- und ihren Mitschülern-  zu beschützen

Was ein Video zum Viralhit braucht

Jeder im Online-Markting kennt die Situation, wenn ein Kunde ein Video schickt und fordert, dass man es im Internet viral veröffentlicht. Man wünscht sich eine weite und schnelle Verbreitung mit hohem Engagement des Publikums, aber eben mit geringsten Kosten. Leider sind dann diese Videos oft mit der gleichen Unwissenheit gestraft, so dass sie statt zum Youtube-Hit zu avancieren irgendwo auf einer Webseite verkümmern.

Wie man mit einem Werbe-Webvideo die Aufmerksamkeit auf sich zieht, hat in den letzten Wochen hervorragend der Clip “Telekinetic Coffe-Shop Surprise” gezeigt, einem filmorientierten Streich, auch Prank genannt. Als neue Kofferwort-Schöpfung nennt man diese Form auch “”prankvertising”. Zur Promotion des US-Filmstarts des Horror-Remakes von CARRIE wurde in New York ein Cafe technisch umgebaut, die Reaktionen der Gäste mit versteckter Kamera gefilmt. Nach dem Aufreger-Stimulus jagt eine junge Frau den versehentlichen Anrempler die Wand hoch, Stühle und Tische bewegen sich, Bilder fallen von der Wand, Bücher aus dem Regal. Dabei folgt man den schematischen Stufen der Entdeckung der Kraft aus der Carrie-Geschichte: das anfängliche Einsetzen der Telekinese aus Schreck und Wut, das Überprüfen der Macht und die entsetzte Erkenntnis (die komplette apokalyptische Zerstörung des Coffeshops bleibt aber aus….). Die vermittelte Botschaft, die wir spätestens seit der TV-Serie Heroes oder dem Film Chronicles kennen: es gibt noch mehr Freaks da draußen wie mich. Hinter der Aktion steckt die Viral Video Marketing Agentur Thinkmodo, die natürlich auf den viralen Effekt des Videos setzen. So sieht das Ergebnis aus:

Innerhalb von 20 Tagen hat der Clip über 44 Millionen Abrufe auf Youtube gebracht (deutlich mehr als Kinobesucher). Das Konzept von Unterhaltung und Schadenfreude, dass sich in der Erzählung passgenau zum vermittelten Inhalt verhält führte zum größten viralen Erfolg seit langem. Im Viral-Video-Ranking der AOL-Networks-Tochter Be On schafft es der Clip auf einen Score von 9,7. Spannend sind die definierten Kriterien für diesen Score, der nicht einen Aspekt wie die View-Anzahl berücksichtigt, sondern sechs Kennwerte formuliert, aus denen sich auch der PR-Effekt eines Videos ergibt. Wenn sich Filmemacher und Marketingverantwortliche über diese sechs Punkte Gedanken machen, steigt zumindest die Chance auf einen künftigen viralen Hit. Dsas “Viral” nicht mit “Kostenlos” gleichzusetzen ist, betont Simon Frank, Director Sales und Business Development von Be On deutlich, bis zu 500.000 Euro kann es kosten einen erfolgreichen Clip auszuliefern.

Diese sechs Kriterien wurden für die Qualität eines viralen Videos definiert:

  • Instant Attraction – Kann der Film die Zuschauer schon in den ersten 10 bis 15 Sekunden neugierig machen? Die Belohnung muss schnell erfolgen oder hinterher klar erläutert werden, der Nutzer will keine Zeit verschwenden.
  • Audience Retention – Hat der Film das gewisse Etwas,  dass ihn sowohl für Nutzer wie Webmaster interessant werden lässt, beispielsweise einen Prominenten, einen hervorragenden Soundtrack, exklusives Material, Sex Appeal oder einen bestechenden Titel?
  • Storytelling – Es muss interessant sein, etwas dass der Nutzer in diesem Segment zuvor noch nie oder nicht in dieser Qualität sah. Storytelling betrifft auch den Fluss der Geschichte und das kreative Konzept dahinter.
  • Shareability – Der Inhalt muss ein Meme enthalten. Inhalte, die wichtige Personen oder Themen des kulturellen Kontextes aufgreifen werden eher geteilt und diskutiert. Bezieht sich der Inhalt auf etwas, über dass die Leute bereits reden? Außerdem muss die Ausführung ein Format und eine Tonalität besitzen, die man gerne teilen möchte.
  • Production – Bezieht sich auf das Video-Layout, die Authentizität, den Produktionswert und den Gesamtablauf des Videos. Macht es Spaß, das Video anzusehen, ruft es emotionale Reaktionen bei der Zielgruppe hervor? Oder einfacher gesagt: herrscht eine Konsistenz zwischen Layout und Geschichte?
  • Overall campaign – Der Reise des Nutzers und die Tiefe einer Kampagne besitzt großen Einfluss auf die Verbundenheit und für das “organic media”. Existieren viele Inhalts-Stückchen auf vielen Kanälen?
Carrie- Szenenbild 1

Die Prom-Night eskaliert- ebenso wie Carries übernatürliche Kräfte.

CARRIE – von Stephen King über Brian de Palma bis Kimberly Pierce

Damals, als man selber im jugendlichen Heranreifen die Literatur entdeckte, die einem die Eltern vorenthielten, gab es keinen Weg um die Literatur von Stephen King. Neben The Shining, Cujo, ES, Christine oder den unter Richard Bachmann-Pseudonym veröffentlichten Todesmarsch oder Menschenjagd erinnert man natürlich auch den Literaturerstling des dunklen Schreibers aus dem Jahr 1974: Carrie. Bereits zwei Jahre später kam die verstörende Filmadaption von Brian De Palma mit Sissy Spacek und John Travolta unter dem Titel “Carrie – Des Satans jüngste Tochter” in die Kinos. Sowohl das Buch wie der Film mit seinen Themen des religiösen Fanatismus und der aufkeimenden, zu entdeckenden Kraft der zerstörerischen Telekinese wurden international erfolgreich, 1988 entstand mit Carrie- The Musical sogar die erste Broadway Musical Adaption eines Stephen King-Romans.

2013 ist es Zeit für ein Remake mit einem frischen Eimer Schweineblut und vor allem mit heutigen Gesichtern, diesmal mit Julianne Moore als fanatische Mutter und Chloë Grace Moretz als Titelfigur Carrie,  inszeniert mit weiblicher Note von Regisseurin Kimberly Pierce.

YouTube Preview Image

Kurzinhalt: Freude kennt die schüchterne Carrie (CHLOË GRACE MORETZ) kaum. In der Highschool hänseln und mobben ihre Mitschüler sie auf übelste Weise, zuhause macht die fanatisch-religiöse Mutter dem Teenager das Leben zur Hölle. Carrie entwickelt telekinetische Kräfte, die immer stärker werden, je mehr Demütigungen sie erdulden muss. Als sie auf dem Abschlussball Opfer einer besonders schlimmen Attacke wird, endet das Fest in einer Katastrophe…

Verlosung

DigitaleLeinwand verlost zum Filmstart mit freundlicher Unterstützung von Sony Pictures zwei Carrie-Fanpakete! Enthalten sind jeweils:

  • zwei deutschlandweit einlösbare Freikarten für Carrie
  • eine Blu-ray der Filmvorlage von Brian de Palma mit Sissy Spacek und John Travolta

Gewinne Carrie

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 13.12.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt.

Hier die Gewinnspielfrage: “Welcher Film mit Chloë Grace Moretz wurde mit fünf Oscars aka Academy Awards ausgezeichnet?”

Rechtswege sind große Schmutzkissen und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

 

Carrie- Hauptplakat

Bilder © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

MAN OF STEEL-Fanevent ermöglicht Videofragen an Cast und Regisseur- Blu-ray zu gewinnen

Bevor Superman im Jahr 2015 gegen Batman antritt, durfte er dieses Jahr unter der Regie von Zack Snyder und der Produktion von Christopher Nolan sein Reboot antreten. Der Man of Steel spielte weltweit über 660 Mio. Dollar ein, was zwar sehr ordentlich ist, die Marvel-Emporkömmlinge aber doch ein wenig schmunzeln lässt. Zur Veröffentlichung von Man of Steel im US-Heimkino hat sich Warner ein Fanevent zum Anheizen ausgedacht: Regisseur Zack Snyder, Superman Henry Cavill und Louis Lane-Darstellerin Amy Adams stehen am 9. November 2013 gemeinsam mit Host Kevin Smith auf Yahoo Rede und Antwort. Cast und Crew werden neben Einblicke in den aktuellen Film auch einen Ausblick auf das zukünftige Schaffen vom Man of Steel geben. Und es sollen eure Fragen beantwortet werden. Dafür lassen sich Video-Fragen einreichen, die live während des Fan-Events beantwortet werden, alles läuft unter dem Hashtag #AskManOfSteel. Hier die persönliche Einladung von Zack Snyder als Video-Message:

[Update: Nach der Veranstaltung wurde der Aufruf offiziell entfernt.]

YouTube Preview Image

Fragen einreichen und teilnehmen könnt ihr natürlich auch, aber warten müsst ihr nicht mehr. Seit dem 25. Oktober 2013 ist Man of Steel in Deutschland auf Blu-ray 3D, Blu-Ray, DVD, als BD-Steelbook oder Ultimate Collectors Edition mit hochwertiger Statue erhältlich.

manofsteel-banner

Warner Bros. aus Übersee hat aus diesem Anlass wieder eine App in Auftrag gegeben und lässt zur Feier des Tages eine Man of Steel- Blu-ray springen. Mit dieser App kannst Du Dein Superman-Wissen testen oder dich durch die actionreichen GIFs des Films navigieren. Natürlich lässt sich auch alles durch die Social Networks teilen:

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Warner Bros eine Man of Steel- Blu-ray. Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 19.11.2013 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Statt der Gewinnspielfrage postet ihr einfach das Ergebnis aus dem Superfan-Quiz: was für ein Fan seid ihr? Das Ergebnis erhaltet ihr aus dem Quiz der Film-App (unten in der Mitte man of Steel auswählen, dann den unteren Button mit dem Quiz). Rechtswege sind Blech und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Bild © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

Heute THOR: THE DARK KINGDOM Video-Livechat mit Alan Taylor und Kevin Feige

Bevor Marvel-Produzent Kevin Feige und Regisseur Alan Taylor sich am Abend den Fragen der Meute im Berliner Apple-Store stellen, promoten sie ihren neuen Film THOR: THE DARK KINGDOM mit einem Video-Livechat auf Facebook. Heute am Samstag, den 26. Oktober um 15.00 Uhr werden eure Fragen auf der Marvel-Fanpage beantwortet. Die Moderation übernimmt wie immer Steven Gätjen. Jeder Fan der Seite kann sich an dem Live-Interview beteiligen und den Machern online seine Fragen stellen. Den Live-Chat gibt es unter diesem Link. 

THOR- Video Livechat

Morgen am 27. Oktober schreitet zur großen Deutschlandpremiere der Donnergott Thor persönlich in Form von Hauptdarsteller Chris Hemsworth über den Roten Teppich. An seiner Seite hat er, wie auch im Film, Oscar-Preisträgerin Natalie Portman sowie Publikumsliebling Tom Hiddleston aka Loki. Und natürlich werden auch Regisseur Alan Taylor und Produzent Kevin Feige bei der Premierenfeier dabei sein. Ab dem 31.10.2013 ist Thor: The Dark Kingdom dann deutschlandweit in den Kinos in 2D, 3D, IMAX 3D und Dolby Atmos zu sehen.

Bild © Marvel Deutschland· Alle Rechte vorbehalten.