"FROZEN" (L-R) HANS and ANNA.

50 SHADES OF FROZEN – BDSM-Fantasien in Disney

Dieses MashUp wollte ich euch nicht vorenthalten. Da hat doch Youtuberin Tranceartig Violeta tatsächlich die Tonspur des FIFTY SHADES OF GREY- Trailers mit Szenen aus Disneys Animations-Smashhit DIE EISKÖNIGIN aka FROZEN gemixt. Weiterlesen

Super Mario-MashUp für Game of Thrones

Dieses kleine Video made heute bereits my day! Youtuber NicksplosionFX hat in seinem MashUp das Intro der HBO-Erfolgsserie Game of Thrones auf das Super Mario-Thema nachgebildet. Der Nintendo-Stil der 90er Jahre wachsen statt der steampunkigen Uhrwelt-Königreiche von Westeros nun grobe Pixelwelten von Super Mario-Landeros in 8bit-Optik zum ebenso einfach synthetisierten 8bit-Sound, welcher der Qualität des Titelsongs von Komponist Ramin Djawadi aber keinesfalls schadet. Der 8bit Song of Fire and Ice wurde von Floating Point kreiert, der sich auch Remixe dieser Art spezialisierte.
Die Frage ist nur, ob Mario, Yoshi oder Bowser derzeit auf dem Eisernen Thron sitzen…

Supermario-MashUp für Game of Thrones

Und der Side-by-Side-Vergleich von Original und MashUp

Hitchcocks REAR WINDOW als Zeitraffer- Video-3D-Modell

Scheiß auf das Urheberrecht!, dachte sich Jeff Desom, nahm Hitchcocks Filmklassiker Rear Window (Das Fenster zum Hof), Adobe Photoshop und After Effects und entwickelte ein perspektivisches Video-Modell des berühmten Hinterhofs mit seinen Apartments.

 

Das grandiose Ergebnis gibt es als Video  hier zu sehen:

In voller Länge ist es eine Videoinstallation von 20 Minuten, die den Film in Echtzeit, aber eben parallelisiert zeigt. Desom über sein Werk: „I dissected all of Hitchcock’s Rear Window and stiched it back together in After Effects. I stabilized all the shots with camera movement in them. Since everything was filmed from pretty much the same angle I was able to match them into a single panoramic view of the entire backyard without any greater distortions. The order of events stays true to the movie’s plot.“

Eine absolut großartige Arbeit! Natürlich passt der Film mit seinem festen Standpunkt perfekt. Die unterschiedlichen Zoomstufen des Materials hat er kreativ eingearbeitet. Es wirkt wie ein Zeitraffer-Film mit Tilt-Shift, ein Miniaturhinterhaus, das zum Leben erwacht.

Wow! Solche kreativen digitalen filmbasierten Arbeiten möchte ich öfter sehen!

(via Firstshowing)

Hollywood-Schnipselparade performt Lionel Richies Schmachtklassiker HELLO

Die Anbindung von inhaltsbezogenen Informationen an den zeitlichen Ablauf des Films sind der Grundstein für semantische Beziehungen (und das semantische Web gilt ja als nächste Stufe des Internets aka Web 3.0). Einfachstes Beispiel sind sicher anderssprachige Untertitel zur Synchronisation. Doch wenn man aus einem Film alle Meta-Informationen beschreiben, sammeln, aufbereiten und direkt ansteuern kann, ermöglichen sich neue Formen der Interaktion, deren Nutzen wir noch nicht en Detail absehen können.

Bisher sind Mashups fleißige Handarbeit und manchmal entstehen dabei so vergnügliche Stücke wie ein Videoclip zu Lionel Ritchies Schmachtklassiker „Hello“, den Matthijs Vlot aka ant1mat3rie wortgetreu aus allerlei Filmschnipseln von Borat über Planet der Affen bis Matrix zusammengestellt hat. Tolle Arbeit! Jetzt wollen wir aber auch den ganzen Song!