Oooh… Freikarten für Toy Story 3 zu gewinnen!

Seit letzter Woche läuft der elfte Spielfilm aus dem Hause Pixar in den deutschen Kinos- und kommt erstmal in S3D.
Lee Unkrich, der bereits als Co-Regisseur für die ersten beiden Teile tätig war, führt bei Toy Story 3 Regie und lieferte eine perfekte Fortsetzung, die zeitlich dort weiterspielt, wo Andy und seine Spielzeuge heute angekommen sind: Andy geht aufs College und ist eigentlich zu alt für Spielzeuge. Das Drehbuch hat der Oscar-prämierte Drehbuchschreiber Michael Arndt geliefert, den die meisten vom herrlich schräg/subversiven „Little Miss Sunshine“ kennen. Und in der deutschen Fassung des Film sind prägende Personen deutschen Humors zu erleben, die man schon seit einiger Zeit nicht mehr gemeinsam erleben konnte: Michael „Bully“ Herbig übernimmt die Synchronstimme von Woody, Rick Kavanian spricht den schrecklich schüchternen Tyrannosaurus Rex und Christian Tramitz kommt als metrosexuelles Barbie- Accessoire Ken.

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung der Walt Disney Studios Motion Pictures Germany 5×2 Freikarten für Toy Story 3! Einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen und Mailadresse an gewinnspiel@digitaleleinwand.de schicken. Gerne dürft ihr natürlich einen netten Gruß, euren Lieblings-Charakter aus Toy Story oder Lob und Kritik am Blog DigitaleLeinwand.de dazu schreiben.

Hier die Gewinnspielfrage: “Wie lautet der Name des Kindergarten, aus dem die Spielzeuge versuchen zu entwischen?”.

Einsendeschluss ist der 11.8.2010 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Rechtswege sind nix für Toys, und von daher ausgeschlossen. Das Kleingedruckte: die Gutscheine gelten für jedes Kino in Deutschland, allerdings nicht am Samstag oder Sonntag und nicht für 3D-Vorstellungen.

Ich wünsche allen Pixar-Fans viel Glück!

Synchronisationstalente gesucht – Pixarblog.de und DigitaleLeinwand.de verlosen zwei handsignierte Toy Story 3 – Filmplakate

Ohhh, ein Spielzeug-Neusynchronisations-Wettbewerb! Elf Jahre mussten wir warten, bis Pixar uns die Fortsetzung der Spielzeug-Saga Toy Story in die Kinos brachte. Seit dieser Woche läuft Toy Story 3 nun bundesweit, und bringt die Spielzeuge erstmals in einer fantastischen Fassung in stereoskopischem 3D auf die Leinwand. Und wer sich auch ein Stück Pixar mit nach Hause nehmen möchte, kann nun ein original Filmplakat von Toy Story 3 gewinnen- handsigniert von Regisseur Lee Unkrich, der Produzentin Darla K. Anderson und den drei Synchronsprechern Michael „Bully“ Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz! DigitaleLeinwand und der Pixarblog verlosen gemeinsam gleich zwei der exklusiven Sammlerstücke!

Natürlich würde eine einfache Gewinnspielfrage diesem einmaligen Preis nicht gerecht, darum habe ich mir zusammen mit Christian, dem Chefredakteur von Pixarblog.de, etwas besonderes ausgedacht. Ihr synchronisiert ein Bild aus dem Film nach und legt den Figuren aus TS3 passend zur Szene einen neuen Text in den Mund. Lustig, frech, charmant, witzig, voller Esprit, prägnant und vor allem- genau auf den Punkt. Werdet kreativ und schreibt euren neuen Sprechtext in die Kommentare zu diesem Artikel

Und bei diesem Gewinnspiel habt ihr gleich eine doppelte Chance: hier auf DigitaleLeinwand gibt es ein Bildmotiv zum Nachsynchronisieren, auf dem Pixarblog gibt es ein weiteres Motiv, das am nächsten Montag freigeschaltet wird. Auch dort sollt ihr den besten neuen Text auf das TS3-Szenenbild schreiben. Zu gewinnen gibt es pro Blog je ein signiertes Plakat. Übrigens: es ist äußerst schwierig vulgäre Kommentare als Gewinner zu küren, egal, wie lustig sie wären. Mit Stichtag Sonntag, den 15. August 2010 gegen 20h endet die Einreichphase für eure neuen Texte auf DigitaleLeinwand.de. Im Anschluss ermittelt ein Expertenteam aus Filmwissenschaftlern, Drehbuchschreibern und Spielzeugen den Gewinner.

Hier die Filmszene aus Toy Story 3 mit Lotso, Buzz und Woody, die ihr auf DigitaleLeinwand neu synchronisiert:

Wir sind gespannt auf eure Ideen! Viel Spaß!

Bild © Disney/Pixar · Alle Rechte vorbehalten.

die digitale Glücksfee hat die StreetDance-Gewinner gefunden

Stop your Move- till you groove! Vielen Dank für die vielen hundert Einsendungen für das StreetDance 3D-Gewinnspiel! Da keine einzige falsche Lösung dabei war, kann die Gewinnfrage nicht schwer gewesen sein. Ich wollte von euch wissen, wie die britische TV-Show heißt, mit der George Sampson und die StreetDance-Gruppen ‚Diversity’ und ‚Flawless’ bekannt wurden. Die Antwort lautet natürlich „Britain’s got Talent“.

Die digitale Glücksfee hat alle Lösungen gut gemischt, durchgerührt und zieht nun die vier Preisträger. Und die Gewinner sind- tatatataaaa:

Den von Detlef D! Soest handsignierten Soundtrack gewinnt Susanne aus Pliening!

Je ein StreetDance 3D-Outfit bestehend aus T-Shirt und Schweißband gewinnen:  Claudia aus Essen, Martina aus Hamburg und Birgit aus Göttingen.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit euren Preisen! Kommt in den nächsten Tagen per Post zu euch. T-Shirt dann beim (erneuten) Besuch von StreetDance 3D auch anziehen, gell!?

Danke übrigens für Mail, die als Text nicht nur die Lösung enthielten, sondern noch einen netten Gruß, da hier je keine Maschine sitzt, hab ich mich natürlich drüber gefreut. 🙂

So, Weitergrooven.

"StreetDance 3D": gewinnt einen von Detlef D! Soost handsignierten Soundtrack + coole Outfits

Was wäre ein Tanzfilm ohne das richtige Outfit und ohne die richtige Musik? Nix, da würde auch der Einsatz von 3D nicht helfen. Zum Glück bringt „StreetDance 3D“ alles mit: die coolen Moves, die Hammer-Grooves und natürlich auch die richtigen Beats.

Die Street Dancer sind von den Ballett-Einlagen von Tomas (RICHARD WINSOR) begeistert.

Die Street Dancer sind von den Ballett-Einlagen von Tomas (RICHARD WINSOR) begeistert.

Ein wichtiges Element im ersten 3D-Tanzfilm „StreetDance 3D“ sind natürlich die Klamotten. Wie im Foto oben zu sehen- wer nix hat, geht halt oben ohne. „Eklektisch, lustig, sexy, lässig und, wie die Kids sagen würden, dope, also supercool“, so beschreibt Kostümdesigner Andrew Cox den Streetdance-Style. Und weiter: „Es war eine Kombination, von dem, was ich bei britischen Streetdance-Crews und bei meinen Besuchen in der Royal Ballet School sah, und dem, was mir bei Leuten auf den Straßen Londons ins Auge fiel. Außerdem flossen die Persönlichkeiten der Darsteller, Max und Danias Leidenschaft für coole britische Mode und der Wunsch, etwas anderes versuchen zu wollen, in meine Designs ein.“
Die Kostüme mussten die Entwicklung widerspiegeln, die alle Figuren im Verlauf der Handlung durchmachen. „Folgt man der Story des Films, so wird die Streetdance-Crew stärker und mutiger“, erklärt Cox. „Das trifft ganz besonders auf Carly zu. Wenn sie die Kontrolle über die neue Situation gewinnt und größeres Selbstvertrauen bekommt, dann wird ihr Look auffallender, leuchtender, fröhlicher. Unsere Balletttänzer blühen auf andere Weise auf, wenn sie Teil der Streetdance-Welt werden. Die strikte Ballettkleidung von Outfits abgelöst wird, die eklektischer, relaxter und cooler sind.“

Und natürlich ist auch die Musik immer ein wesentlicher Bestandteil des Films, die von Lol Hammond zusammengestellt wurde. Es war Zufall, dass die britischen Künstler, die Hammond für den Soundtrack ausgewählt hatte, während der Dreharbeiten immer populärer wurden. „Wir bauten Tracks von Ndubz, Tinchy Stryder, Wiley und Chipmunk in den Film ein und beobachteten dann staunend, wie ihre Karrieren explodierten. Dieser Sound aus dem britischen Underground erreichte nun auch breitere Fanschichten und das mit einem Style und einem Elan, wie seit Jahren nicht mehr. Er ist sich sicher: „Die Musik in diesem Film ist ein Fest für die Ohren. Und, da bin ich ganz sicher, ein fabelhaftes Kompliment für dieses mutige und ungewöhnliche Projekt.“
Und der Trend der Zeit war auf der Seite der Filmproduktion: „Die beiden Tanz-Crews ‚Diversity’ und ‚Flawless’ entwickelten sich dank Simon Cowell und seiner Show ‚Britain’s Got Talent’ zu einem Streetdance-Phänomen und zu echten Mainstream-Stars. Zusammen mit dem jungen StreetDance-Star George Sampson sind sie eine wirkliche Inspiration für die Kids im ganzen Land. Das sind wirklich aufregende Zeiten.“

In der Tat! Und damit das britische StreetDance-Gefühl auch zu uns rüberschwappt, verlost DigitaleLeinwand.de mit freundlicher Unterstützung von Universumfilm 3 StreetDance 3D-Outfits, bestehend aus je einem Girls-T-Shirt und einem Schweißband. Und als knackigen Hauptpreis gibt es ein echtes Sammlerstück: ihr könnt den Soundtrack von StreetDance 3D gewinnen- handsigniert von Deutschlands bekanntestem „Tanzlehrer“ Detlef D! Soost! Mit fetten Beats von N-Dubz, Tinie Tempah, Ironik, Cheryl Cole, Wiley und Pixie Lott.

Einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen und Mailadresse an gewinnspiel@digitaleleinwand.de schicken. Einsendeschluss ist Mittwoch, der 16.6.2010 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: “Wie heißt die britische TV-Show, mit der George Sampson und die StreetDance-Gruppen ‚Diversity’ und ‚Flawless’ bekannt wurden?”. Rechtswege sind uncool, und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Übrigens: wer sich für Mode in Filmen interessiert sei an dieser Stelle der Blog Proletkult von Ervehea empfohlen. Sie hat den richtigen Blick auf die Klamotten und die Acessoires. Have a klick!

Bilder © Universumfilm · Alle Rechte vorbehalten.

The Ultimate Wave Tahiti 3D – Fotostrecke ansehen und Freikarten gewinnen

Der neunfache Weltmeister Kelly Slater ist der absolute Star der Surfszene- und Hauptdarsteller der 3D-Wellenreiter-Dokumentation „The Ultimate Wave Tahiti 3D“. Tahiti und die Inseln Französisch-Polynesiens sind die Reviere, die Kelly und die tahitianische Surflegende Raimana Van Bastolaer mit ihren Brettern durchstreifen. Die atemberaubende 3D-Action vermittelt dem Zuschauer hautnah die Energie und die Magie des Surfsports. Die beiden Surflegenden veranschaulichen den Zauber der Wellen, des Windes und der polynesischen Inselwelt, technisch aufwändig gedrehte Bilder zeigen die Abenteuer der Surfer hautnah – und verdeutlichen die Entwicklung dieses Sports von seinen traditionellen polynesischen Wurzeln bis zum modernen Spitzensport.

Auf der Suche nach der idealen Welle sind die Surfer stets kaum vorhersehbaren Gefahren ausgeliefert. Der stürmische Ozean, Heimat einer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt, Ort einer unglaublichen paradiesischen Schönheit, birgt stets heimtückische, tödliche Risiken für die Surfer. Aber das Abenteuer liefert eine Erkenntnis: Die perfekte Welle lässt sich nicht erzwingen – wenn du geduldig bist, findet sie dich.
„The Ultimate Wave Tahiti 3D“ zeigt das Abenteuer des Surfens so hautnah wie nie zuvor. Das CineStar IMAX 3D im Sony Center in Berlin zeigt den Film ab dem 3. Juni 2010 auf seiner 588 qm großen Leinwand- natürlich in stereoskopischem 3D.

Wer sich schon mal auf die 45-minütige Wellenreiter-Dokumentation (und deutlich besseres Wetter) einstimmen möchte, bekommt hier einen umfassenden Einblick in „The Ultimate Wave Tahiti 3D“ mit der Schönheit der Meere, der Wellen, der Menschen und des Wellenreitens. Auf, am und unter Wasser! 🙂

[slidepress gallery=’the-ultimate-wave-tahiti-3d‘]

Mit freundlicher Unterstützung von Fantasia Film und dem Cinestar IMAX verlost DigitaleLeinwand.de 3×2 Freikarten für „The Ultimate Wave Tahiti 3D“. Einfach eine Mail an gewinnspiel@digitaleleinwand.de senden, die Schnellsten sind die Glücklichen. Rechtswege und so sind natürlich außen vor.

UPDATE: Danke fürs Mitspielen, die Freikarten sind alle verlost!

Berliner Filmforum am 25. Mai mit 3D-Technik- Plätze für Gästeliste gewinnen

Berlin ist unumstritten eine Hauptstadt des Kinos. 100 Lichtspieltheater, 285 Leinwände, 14 3D-Kinos, 1 IMAX, 60 Fimfestivals, Berlinale, DFFB – und das Berliner Filmforum. Das von Albrecht Behmel und Said Yasavoli initiierte Berliner Filmforum versteht sich als Business Club für Unternehmer, Künstler, Freelancer, Institutionen und Fachleute aus der Film- und Medienbranche. Und trifft damit einen Nerv im Filmgeschäft, die sich jenseits der Branchentermine und Premieren über Inhalte austauschen und miteinander ins Gespräch kommen wollen. Mit rund 700 Besuchern pro Veranstaltung und mehreren tausend Mitgliedern gehört das Berliner Filmforum zu den am schnellsten wachsenden Netzwerken in Deutschland. Und Netzwerken ist hier durchaus als Verb gemeint.

Am kommenden Dienstag, den 25. Mai 2010 findet im Adagio am Marlene-Dietrich-Platz 1 das nächste Berliner Filmforum statt. An Tischen und Ständen präsentieren Aussteller Angebote, Dienstleistungen und Produkte; es werden Trailer und Reels gezeigt, ein Gastredner hält ein Impulsreferat zu einem aktuellen branchenrelevanten Thema. Und nach der Arbeit wird natürlich noch branchengerecht gefeiert.

Zu sehen und zu erleben gibt diesmal 3D-Kamera-Technik, Martial Arts, Film-Musik sowie Berliner Autorenteams. Es werden Gäste von MTV, Universal, Apple, dem ZDF, der HFF, der UFA, sowie einer großen Zahl weiterer Berliner Unternehmen erwartet. Der Eintritt kostet 10 €, Premiummitglieder haben natürlich freien Eintritt.

Mehr über das Berliner Filmforum gibt es bei XING, auf der offiziellen Webseite und natürlich auf Facebook.

Mit freundlicher Unterstützung vom Berliner Filmforum verlost DigitaleLeinwand.de 5×2 Plätze für die Gästeliste. Einfach eine Mail an gewinnspiel@digitaleleinwand.de senden, die schnellsten sind dabei. Rechtswege und so sind natürlich außen vor.

UPDATE: Die Plätze auf der Gästeliste sind bereits alle vergeben. Viel Spaß allen!

heute Live-Übertragung der Eröffnung der Filmfestspiele von Cannes incl. "Robin Hood"-Preview in der Astor Film Lounge Berlin

Neben dem regulären Filmen bringt sogenannter alternativer Content Abwechslung in das Kinoprogramm der digitalen Kinos. Ein fester Bestandteil sind mittlerweile Live-Übertragungen von Opern via Satellit, und auch Theaterstücke werden zeitgleich live in alle Welt übertragen. Die Astor Film Lounge in Berlin zeigt heute am 12. Mai erstmals die Eröffnung der Filmfestspiele von Cannes als Live-Übertragung. Und natürlich ist auch der diesjährige Eröffnungsfilm „Robin Hood“ von Ridley Scott im Anschluss an das Red Carpet Event live zu sehen.

Erstmals können auch die Berliner Kinobesucher die Eröffnungszeremonie dieses weltberühmten Filmfestivals und den Aufmarsch der Stars live miterleben, denn am Mittwoch, den 12.5. überträgt die Astor Film Lounge via Satellit und exklusiv in Berlin die Auftaktveranstaltung. Ab ca 18:30h startet die Live-Übertragung vom Roten Teppich der 63. Filmfestspiele von Cannes, neben der Berlinale das wichtigste Filmfestival weltweit. Neben den Hauptdarstellern des Films „Robin Hood“ werden natürlich auch die Stars der Jury erwartet: Jury-Präsident ist in diesem Jahr Regisseur Tim Burton, aber auch die Schauspieler Kate Beckinsale und Benicio Del Toro.

Die Interviews und die Berichterstattung vom Roten Teppich und der Eröffnungszeremonie werden in Französisch mit englischen Voice Over-Kommentaren sein, die Filmvorführung wird auf Deutsch sein.

Wenn sich die beiden Oscarpreisträger Sir Ridley Scott und sein Lieblingsstar Russell Crowe der berühmten Legende des Bogenschützen aus dem Sherwood Forest annehmen, ist eine aufregende Neufassung garantiert.

Die Heldentaten Robin Hoods sind ein fester Bestandteil unserer modernen Mythologie und ein strahlendes Beispiel für Abenteuerlust und den Kampf um Gerechtigkeit. Das gilt auch für Ridley Scotts Interpretation, die von der Zeit erzählt, bevor Robin Hood zum Gesetzlosen ernannt wird. Die Geschichte in der Robin und seine Männer den korrupten Machenschaften in Nottingham den Kampf ansagen und einen Aufstand gegen die Krone führen, der das Machtgefüge ihrer Welt für immer verändern wird. Und egal ob man diesen Robin nun als Gesetzlosen oder Helden sieht, wird er zum ewigen Symbol für die Freiheit seines Volkes.

Großartige Kino-Events verlangen nach einem entsprechenden Ambiente. Die Berliner Astor Film Lounge ist nicht nur Deutschlands erstes Premiumkino, so bequem und exquisit wie hier sitzt ihr vermutlich nicht mal in Cannes. Karten für die Live-Übertragung der Filmfestspiele von Cannes mit anschließender Preview von „Robin Hood“ kann man direkt an der Tageskasse oder auf der Webseite der Astor Film Lounge kaufen, auf der man natürlich auch weitere Informationen über das Programm und das Kino erhält.

astor2

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung der Astor Film Lounge 3×2 Eintrittskarten für das Event! Einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen und Mailadresse an gewinnspiel@digitaleleinwand.de schicken. Einsendeschluss ist heute, der 12.5.2010 um 15 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Hier die Gewinnspielfrage: „Wer führte bei Robin Hood die Regie?“

Bilder © Astor Film Lounge, Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

DigitaleLeinwand feiert 1. Geburtstag – und ihr bekommt die 3D-Geschenke! 3D-Kino-Flatrate, Filmpremieren-Tickets, Kinogutscheine, Toy Story- 3D-Poster, signierte 3D-DVD!

Es ist soweit! DigitaleLeinwand.de feiert seinen ersten Geburtstag! Genau heute vor einem Jahr habe ich meinen ersten Artikel veröffentlicht (wenn man von einem obligatorischen „Hello World“ absieht) – Präsident der USA Barack Obama sieht sich mit Familie und Freunden den Monsters vs. Aliens-3D-Werbeclip beim SuperBowl im Privatkino an (kann man hier nochmal nachlesen).

Seit Ende April 2009 ist eine Menge passiert. Stereoskopisches 3D-Kino ist nicht nur zum größten Hype der Filmbranche geworden, DigitaleLeinwand.de hat sich auch zum größten deutschen Webangebot über die Themen Digitalisierung, 3D-Kino und Filmmarketing entwickelt. Im Betriebsjahr 1 konnte DigitaleLeinwand.de stolze 358.843 Besucher auf der Webseite begrüßen, die insgesamt 1.134.103 Artikel gelesen haben. Über 1,13 Millionen aufgerufene Artikel ist für das erste Jahr doch ganz ordentlich, oder?! 😉

Und noch ein paar Zahlen aus der Statistik: ich habe im letzten Jahr tatsächlich 713 Artikel für den Blog geschrieben und veröffentlicht. Mal war es nur einer am Tag, mal waren es fünf. Die Stammleser wissen, dass es mittlerweile ein schönes Maß von drei Postings pro Tag gibt. Aktuell, immer auf der Suche nach Neuigkeiten und immer wieder entdeckend in neuen Feldern.

Der erfolgreichste Beitrag des Blogs ist übrigens „für alle AVATAR-Fans: lernt Na’vi!“ vom 23.12.2009, der insgesamt bis heute 32.205 mal gelesen wurde. War ein Nischenthema, dessen Erfolg wohl niemand vorhergesagt hätte. Zu den Artikeln sind 680 Kommentare von 247 Personen gepostet worden. Nicht mitgerechnet den Spam, der zwar zunimmt, aber auch weiterhin wirkungsvoll draußen bleibt.

Und auch inhaltlich ist der Blog ist immer vielfältiger und komplexer geworden. Mit dem Umzug vom WordPress-Hosting auf einen eigenen Server im September 2009 haben sich neue Möglichkeiten ergeben. Bessere PlugIns mit mehr Funktionalitäten von Videostreaming über Artikellisten bis Flashapplikationen ermöglichen mehr Komfort und Zeitersparnis, die dann wiederum für die inhaltliche Arbeit zur Verfügung steht. Und die hat sich vom Beginn des Blogs bis heute deutlich in Umfang und Qualität intensiviert.

Da man immer gefragt wird: nein, ich kann vom Bloggen allein nicht leben. Zwar sind die tatsächlichen Unkosten durch Werbeeinnahmen gedeckt, wenn man aber die investierte Zeit berechnet, ist es ein dickes Minusgeschäft. Formal gesehen, denn der Gewinn liegt auf einer ganz anderen Seite. Mittlerweile habe ich mir durch das Schreiben und Betreiben von DigitaleLeinwand.de ein gutes Standing aufgebaut. Wer in Deutschland mit S3D zu tun hat, kommt an mir nicht mehr vorbei. Das haben auch die (Online-) Presseagenturen und ein paar Verleiher erkannt, so dass ich euch schnellere und bessere Informationen zur Verfügung stellen kann. Ich bedanke mich an dieser Stelle für die vielen tollen Kommentare und Mails, von Filmfans, Kinobetreibern, Produzenten und Filmvorführern, die viel Zuspruch und Lob enthalten. Und ich freue mich über die bunten und vielfältigen Einladungen zu Premieren, Setbesuchen, Kooperationen oder Workshops. Aus einigen meiner Leser sind mittlerweile berufliche Kollegen geworden, was mich natürlich am meisten freut: ich berichte nicht nur über digitales Kino, 3D-Film und filmbasiertes Social Media Marketing, ich gestalte es selber aktiv mit.

Und wie das so ist bei Geburtstagen, natürlich gibt es Geschenke! Ich habe mir für euch ein Gewinnspiel überlegt, bei dem es wirklich ganz außergewöhnlich tolle Preise zu gewinnen gibt. Das reicht von Einladungen zu 3D-Film-Premieren über Kinotickets bis hin zu 3D-Filmpostern oder einer handsignierten 3D-DVD. Hauptpreis ist eine Halbjahres-Kino-Flatratekarte, mit der man auch 3D-Filme besuchen kann- sooft man will.

Und wie kann man gewinnen? Ganz einfach: ihr veröffentlicht auf eurem Blog oder eurer Webseite eine Geburtstags-Gratulation für DigitaleLeinwand.de. Die Verlinkung zur Seite http://www.digitaleleinwand.de sollte im Artikel enthalten sein. Schnell noch den Link zu eurer Gratulation hier in den Kommentaren eingetragen und schon seid ihr in der Lostrommel. Und ja, ultimative Lobhudelei ist ausnahmsweise erlaubt!  😉

Einsendeschluss für die Gratulationen (und die hier vermerkten Kommentare) ist Samstag, der 8. Mai um 12 Uhr. Rechtswege sind doof, und daher ausgeschlossen. Da die Premiere von Topper und von Prince of Persia in Berlin gezeigt werden, wäre es gut wenn ihr euren Wohnort vermerkt. Natürlich dürft ihr auch bei Twitter oder Facebook gratulieren, Hauptsache ich finde es- daher nicht vergessen den Link zum Beitrag hier in den Kommentaren zu posten. Wer keine eigene Webseite hat oder in keinem Online-Netzwerk aktiv ist, kann mir auch Geburtstagswünsche per Post senden: DigitaleLeinwand, c/o Gerold Marks, Borsigstr.5, 10115 Berlin. Alles klar? Gratulation schreiben, Link posten, gewinnen.

Und diese Geburtstagsgeschenke gibt es zu gewinnen:

1x Halbjahres-Kinokarte Cinemaxx-Silvercard

So oft Avatar in 3D sehen, wie man möchte. Oder Toy Story 3 oder Für immer Shrek 3D. Mit dieser Kinokarte könnt ihr ein halbes Jahr so oft ins Cinemaxx eurer Wahl gehen, bis ihr 3D-Filme ohne Brille sehen könnt – ohne Eintritt zu zahlen. Und natürlich könnt ihr auch die 3D-Vorstellungen ohne Zusatzkosten besuchen. Beim kommenden 3D-Programm der nächsten Monate sorgt die Cinemaxx SilverCard für absuluten 3D-Genuss. Auch für 2D-Filme geeignet.  😉

1×2 Premierenkarten für den 3D-Film “Topper gibt nicht auf” in Berlin
Einmal selber auf dem roten Teppich stehen? Während Action-Star Til Topper sich aus dem Hubschrauber abseilt, um noch rechtzeitig zur Filmpremiere zu erscheinen? Ihr könnt bei der Premiere  von „Topper gibt nicht auf!“ dabei sein, denn als Hauptpreis gibt es zwei Eintrittskarten für die Filmpremiere eines der ersten deutschen 3D-Realfilme “Topper gibt nicht auf!”. Mit Bond-Bösewicht Claude-Oliver Rudolph und der neuen Polizeiruf 110-Kommissarin Anna-Maria Sturm. Findet statt am 11. Mai 2010 um 17h in der Astor Film Lounge in Berlin.

5×2 VIP-Freikarten für das Cineplex
Deutschlandweit bündelt das Cineplex 84 Kinos mit rund 450 Leinwänden und über 70.000 Sitzplätzen unter seiner Marke. Und Cineplex ist schon immer ein Vorreiter für das digitale Kino in Deutschland gewesen. Bereits Ende 1997 wurde das Cineplex Münster als erstes deutschsprachiges mit einem Digitalprojektor nach dem 4K-Standard ausgerüstet. Mittlerweile könnt ihr in den meisten Cineplex-Kinos dank digitaler Umrüstung und 3D-Ausstattung auch die aktuellen Blockbuster in bestem stereoskopischem 3D sehen. Und ganz neu ist die Möglichkeit sich via Cineplex iPhone-App über das aktuelle Kinoprogramm in seiner Stadt zu informieren. Und das könnt ihr gleich ausprobieren, um die Cineplex-VIP-Kinokarten einzulösen!

eine von Brian van’t Hul handsignierte Coraline-3D-DVD
Ein echtes Unikat für den Filmliebhaber! Ihr könnt eine DVD von einem der besten 3D-Filme des Jahres 2009 gewinnen: Coraline. Und der Knüller: sie wurde vom Visual Effects-Supervisor und Oscar-Gewinner Brian van’t Hul handsigniert!! Ihr kennt Brian van’t Hul nicht? Aber ihr kennt Die „Herr der Ringe“-Trilogie oder „King Kong“, oder? Dann kennt ihr Brian.  🙂

Coraline ist ein ganz wunderbarer Stopmotion-Animationsfilm, der nativ in 3D gedreht wurde. Gewinnt dieses Unikat der von Brian handsignierten Coraline 3D-DVD mit vier 3D-Brillen.

Toy Story 3D- Lentikularposter Toy Story goes 3D! Leider erscheint der dritte Teil der Spielzeugsaga erst im Sommer 2010 bei uns, es gibt heute aber zwei schicke Raritäten zu gewinnen, um die euch jeder Pixar-Fan beneiden wird: dreidimensionale Filmposter. Mit Hilfe der Lentikulartechnik verlassen Woody und Buzz die flache Leinwand und begeben sich in die Tiefen des 3D-Raumes- ganz ohne Brille.

Es warten je ein Exemplar für das Motiv Toy Story 1 (67 mal 47 cm) und für das Motiv Toy Story 2 auf den neuen Besitzer! In Deutschland so gut wie nie erhältlich! Beste lizensierte Importware.

2 x 2 Karten für die Liveübertragung der Weltpremiere von „Prince of Persia“ im CineStar OV in Berlin

Wollt ihr auch mal am Roten Teppich stehen und den Stars zujubeln? Oder wenigstens über das unpassende Outfit lästern? Gewinnt zwei Freikarten zur offiziellen Live-Übertragung der Weltpremiere von Prince of Persia im CineStar OV im Sony Center Berlin dabei! Am Sonntag, den 9.5. startet um 18:30h der Red Carpet Event und natürlich gibt es im Anschluss den neuen Blockbuster von Produzent Jerry Bruckheimer als Originalfassung zu sehen. Die Red Carpet-Übertragung  aus London ist ein Bestandteil des alternativen Contents, den das digitale Kino erst ermöglicht.

Das sind die fantastischen Preise, die unter allen Teilnehmern ausgelost werden. Ich wünsche allen viel Glück!
So, ich geh jetzt ein Stück Geburtstagskuchen essen! 🙂

Bild: jala@photocase.de

und der beste neue Untertitel für "AVATAR- Aufbruch nach Pandora ist"…

…tata! Vielen Dank für euren kreativen Einsendungen für die Neusynchronisation des Avatar-Bildes zum DVD und Blu-ray-Start. Das Gewinnspiel ist beendet, wir haben einen Gewinner. Ich musste mich zwischen einigen guten Untertiteln entscheiden, und so hat final die digitale Glücksfee den besten Spruch bestimmt.

Und es ist (drücke auf „Click to start“):

Herzlichen Glückwunsch an Janaz, Du bekommst eine Mail und Deine AVATAR-DVD. Danke allen fürs Mitmachen! Wer diesmal nicht gewonnen hat, braucht nicht traurig sein, schon diese Woche folgt ein wirklich großes Gewinnspiel auf DigitaleLeinwand.de (guckt mal zur Mitte der Woche wieder vorbei)!

"AVATAR – Aufbruch nach Pandora" – DVD und Blu-ray frisch erschienen – und zu gewinnen

Seit Ende 2009 läuft James Camerons „AVATAR- Aufbruch nach Pandora“ in den Kinos, heute erscheinen, pünktlich zum weltweiten Earth-Day, die DVD und die Blu-ray des Blockbusters. Allerdings mit zwei Wermutstropfen: es erscheint nur eine flache Version. Die stereoskopische 3D-Fassung fürs Heimkino kann bisher noch kaum jemand abspielen, da die entsprechenden 3DTVs erst ab Mai in den Handel kommen. Ein deutscher Verkaufsstart für die 3D-Blu-ray steht noch nicht fest, man munkelt aber über den November 2010- pünktlich vor Weihnachten. Und auch ein zweites Manko muss man in Kauf nehmen: es gibt keine (!) Extras auf den Scheiben. Kein Featurette, kein MakingOf, kein Interview. Begründung der Produktion: man wollte den Speicherplatz komplett für den 162-minütigen Film verwenden. Hmmm, klingt nach Geschäft: Der Kunde soll natürlich jetzt zuschlagen und im Herbst erneut. Allerdings habe ich mir sagen lassen, dass die Bildqualität der Blu-ray hervorragend ist, man spricht sogar von einer Referenz für den aktuellen technischen Möglichkeiten. Die Scheiben fürs Heimkino gibt es natürlich bei jedem Handel eures Vertrauens. Also: beeindruckend fürs Heimkino, aber für die 3D-Fassung geht es weiterhin ins Kino. Einen Kinofinder, der auch OV und 3D-Fassungen vorfiltert gibt es unter http://avatar-tickets.de.

DigitaleLeinwand verlost „AVATAR – Aufbruch nach Pandora“ auf DVD [Update: oder auf Wunsch auch auf Blu-ray] für den Leser mit der besten Neusynchronisierung. Schreibt die beste, lustigste, einfallsreichste Bildunterschrift zu folgendem Bild in die Kommentare (übrigens: es ist äußerst schwierig vulgäre Kommentare als Gewinner zu küren, egal, wie lustig sie wären). Einsendeschluss ist Samstag der 24.04.10, 12h. Viel Spaß!