Need for Speed mit Lärmschutz – NISSAN LEAF fährt das leiseste Autorennen aller Zeiten

Ein Bang gegen die Mülltonnen, ein Smash gegen den Torbogen, ansonsten ein totales Rennen der Ruhe. Adrenalin braucht keinen Lärm. Während man auf den herkömmlichen Autorennstrecken vom Motorenlärm eher zwischen Tinnitus und Taubheit wählen muss, beweist der Automobilhersteller NISSAN mit seinem aktuellen Clip, dass man auch ohne ohrenbetäubende Geräuschkulisse knackige Autorennen fahren kann:

Von wegen Benzin im Blut, das Geheimnis lautet Elektro-Auto! Für den Beweis suchte man sich eine von Europas ruhigsten Orten in der Region Provence Alpes Côte d’Azur aus. Ziel war es mit den 100 % elektrischen Nissan LEAF-Fahrzeugen ein spannendes Nachtrennen zu fahren, ohne auch nur einen einzigen Bewohner des verschlafenen Städtchens zu wecken- egal ob Mensch oder Tier!

Auch wenn es sich bei dem Clip um ein inszeniertes Video handelt, bei dem man vielleicht sogar zu den 21 Dezibel Motorengeräusch des Nissan LEAF noch ein paar futuristische Swoosh-Soundeffekte hinzugefügt (!) hat, gelingt Nissan damit in meinen Augen ein guter Coup. Zum einen widerlegen sie das Vorurteil der im Vergleich zu Verbrennungsmotoren trägen Elektroautos. Zum anderen drehen sie die gerne angeführte Gefahr der leisen Autos, die man im Verkehr nicht herannahen hört, zu einem Vorteil- eine moderne und friedliche Welt mit weniger Lärmbelästigung, in der man aber keineswegs auf den Spaß zu verzichten braucht.

Mal sehen, ob uns in Fast & Furious 7 auch auf Elektroautos über die Straßen geheizt wird. Oder vielleicht überrascht uns im Kino demnächst gar ein E-Transformer?! :-)

2014-nissan-leaf-electric-race

Bild © Nissan· Alle Rechte vorbehalten.

[Sponsored Video by Nissan]

MUPPETS MOST WANTED – nicht nominiert für 247 Filmpreise!

Nicht nur die Kritiker im Internet sind außer sich, dass der neue Streich der Man-Puppets MUPPETS MOST WANTED bei den ganzen Nominierungen und Auszeichnungen so schamlos übergangen wird. Vermutlich wird die Schar der Kritiker vom Filmemacher Werner Herzog angeführt, der sich gegenüber dem Filmagazin Empire unmißverständlich äußerte :  “I do not know Jim Henson and I do not know the Muppets.” WHAT?!

Muppets Most Wanted

Im aktuellen Spot für  Muppets Most Wanted nimmt man das ganze Social Media-Gehype in der vorherrschenden Award Season aufs Korn. Ein schöner Punch in Zeiten, wo Verleiher irgendwas gekauftes oder aus dem Zusammenhang gerissenes auf die Filmplakate drucken, oder gar Tweets von Fans oder PR-Agenten als Belege für die filmische Qualität ins Feld führen:

YouTube Preview Image

Und wer sich gefragt hat, ob die zitierten Twitter-Accounts wirklich existieren- ja, das sind echte Fake-Profile. :-)
Muppets Most Wanted ist ab dem 1. Mai 2014 in den deutschen Kinos (in 2D) zu sehen. (Werner, ich besorg Dir zwei Freikarten, okay?). Als kleines Gimmick wird als Vorfilm PARTY CENTRAL von Pixar zu sehen sein, der Mike und Sulley zurück auf den Campus der Monster Universität und in das Verbindungshaus von Oozma Kappa führt.

Bild © Disney · Alle Rechte vorbehalten.

DER HOBBIT – Wie gefällt dem Publikum das HFR 3D-Bildformat?

Dass Kritiker zu allem eine Meinung haben, wissen wir. Und wer mit 3D schon nichts anfangen konnte, wird sich wohl auch kaum von HFR 3D begeistert zeigen. Doch muss der Wurm ja dem Fisch schmecken, und nicht dem Angler (bzw. im Kritikerfall der nebendran stehende Angler-Kenner). Mich interessiert natürlich, was das Publikum des Hobbits zum Film und vor allem zum HFR 3D-Format sagt.

Cay und Jan-Michael vom Blog Logenzuschlag haben direkt nach der Premiere von Der Hobbit – eine unerwartete Reise die Besucher zu Inhalt und Form befragt. Denn auch sie sind neugierig: wie wirken die 48fps? Die Antworten der Zuschauer seht ihr im CineCastTV:

YouTube Preview Image

Übrigens: mit Cay, Jan-Michael und den dritten Logenzuschlagendem Henrik nehme ich heute Nachmittag einen CineCast-Podcast zum Thema HFR 3D und den aktuellen Kinofilmen auf. Den ihr dann natürlich möglichst schnell über die Webseite oder iTunes zum Anhören bekommt. Link folgt.

 

 

Toyota Auris als Hauptgewinn beim Filmeraten mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers [Sponsored Video]

Ein Duo, ein Auto und große Momente der Filmgeschichte. Im Tatort aus Münster locken Axel Prahl als Hauptkommissar Frank Thiel und Jan Josef Liefers als Gerichtsmediziner Karl-Friedrich Boerne seit zehn Jahren ein Publikum mit Spitzenwerten von über 10 Millionen Zuschauern vor die Mattscheibe. Dass es dabei auch mal komödiantisch sein darf, wissen die Tatort-Fans. Welchen Spielspaß die Schauspieler als Filmfans bei der Filmscharade haben, zeigt die aktuelle Kampagne zur Einführung des neuen Toyota Auris. Das beste daran: neben dem Spaß schicken Prahl und Liefers Filmkenner mit Freikarten ins Kino. Und für einen glücklichen Filmkenner heißt es statt “Sie sind verhaftet” diesmal sogar: “Herzlichen Glückwunsch, dies ist ihr neuer Toyota Auris”. Den gibt es nämlich funkelniegelnagelneu als Hauptpreis abzuräumen.

Im Januar 2013 bringt Toyota die nächste Generation des Kompaktklasse-Modells Auris auf den Markt. Neben den herkömmlichen Antriebsarten ist besonders die spritsparende Vollhybrid-Technologie des Modells interessant, ein klarer weitere Schritt in Richtung Zukunft, die nachhaltigen Antrieb mit agilem, sportlichemFahrstil und bekannter Zuverlässigkeit verbindet. Die Markteinführung unterstützt Toyota nun mit der Kampagne unter dem Motto Der neue Auris: Großes Kino in Qualität und Design. Dafür braucht man natürlich noch die passenden Schauspieler der A-Besetzung:  Axel Prahl und Jan Josef Liefers hatten sich als Besatzung im Spot für das Schwestermodell Yaris bereits bewährt-  und damit sogar den dritten Platz beim Goldenen Werbelenkrad 2012 eingefahren (den Clip gibt es natürlich auch im Toyota Youtube-Kanal). Doch wie das Duo Prahl und Liefers selbst soll auch die Kampagne für den neuen Auris erneut vor allem Spaß machen und unterhalten. Die beiden beliebten Schauspieler, gerade noch frisch auf dem Roten Teppich beim Bambi gesichtet, spielen dafür berühmte Filmszenen nach. Und ihr als User dürft raten, welche Filme gemeint sind. Könnte kniffelig sein, doch sind die  Szenen so ikonisch, dass es für einen Filmfreund eigentlich eine direkte Freifahrt bedeutet. Eure Filmkenntnis könnt ihr direkt hier testen:

Und, Film erkannt? Das war doch jetzt wirklich nicht schwer. Dann solltet ihr gleich euer Glück versuchen und eure Antwort auf der Aktionsseite von Toyota abgeben. Alle zwei Wochen wird ein neues Filmequiz veröffentlicht, mittlerweile sind wir bei Ausgabe vier. Doch keine Sorge, natürlich könnt ihr auch die vorherigen Film-Quizze noch mitraten und so mitgewinnen. Und das lohnt sich richtig: es gibt 100 mal 2 Freikarten für den nächsten Kinobesuch zu ergattern und der Hauptgewinner, der alle sechs dargestellten Filme erraten konnte, fährt zukünftig mit seinem neuen Toyota Auris ins Kino. Ob dann Liefers und Prahl auf der Rückbank schon mal das Popcorn anheizen, findet ihr vielleicht bei Facebook heraus…  ;-)

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Glück beim Filmeraten!

 

Bilder © Toyota · Alle Rechte vorbehalten.
Hinweis: Dieser Artikel wurde gesponsert von Toyota

More of the Same – die (humorvoll aufbereitete) Wahrheit über die diesjährigen Sommer-Blockbuster. In 3D!

Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen. Wer Déjà-vus hat, war wohl gerade im Kino. Sequels, Prequels, Reboots, Remakes wohin das Auge reicht. Das verwundert nicht wirklich bei einer Handvoll Studios, die mit den gleichen Autoren für einen steten Nachschub an massenverträglicher Kost im Copycats-Verfahren (siehe auch Fincher vs. Bay) arbeiten.

The Dark Knight is back – zum siebten mal in 23 Jahren


Dazu kommen dann noch Kino-Wiederaufführungen in stereoskopischem 3D, von Star Wars über Independence Day bis Jurassic Park. Aber leider extrem erfolgreich, nach grober Auszählung beruhen über 60 % der US-Kinofilme auf Vorlagen wie Büchern, Comics, Spielen, zunehmend häufiger Games oder eben anderen Filmen. Auch wenn die Sequelmania kein rein amerikanisches Problem ist (Dreiohrküken, Kokoowäh 2, etc.) habe ich zwei Videos ausgegraben (okay, eines kursiert, das andere ausgegraben), die es schön auf den Punkt bringen:

2012- Der Sommer der Blockbuster, die das Publikum schon gesehen hat- der fantastische BlindFilmCritic bringt es auf den Punkt. Vier Spider-Man -Filme in zehn Jahren! Und man möchte sich noch nicht ausmalen, zu welchem Franchise-Ungeheuer die Verfilmungen des Marvel-Universums mit den Avengers (Thor, Iron Man, Captain America, Hulk, Black Widow, Hawk-Eye) plus demnächst Ant-Man und Spider-Man, der weiteren Supertruppe Guardians of the Galaxy und den anderen 5000 Figuren wird. Hier der smarte Punch:

YouTube Preview Image

Funny Or Die! zeigt die Parallelmontage austauschbarer Inhalte und prangert es unter der Gleichheit der 3D-Filme an. Das ist natürlich populistisch, sie haben für ihr Video auch die 2D-Werke “Mission:Impossible 4″, “Battleship” und “Alvin und die Chipmunks 3″ eingeschleust. Und es behandelt mehr das generelle Blockbuster-Problem. Verblüffend ist es aber dennoch:

Ich bin ja zwiegespalten. Zum einen freue ich mich über originäre Inhalte, die neue Geschichten erzählen, andere Sichtweisen eröffnen, frische Ideen einbringen. Und doch hüpft mein Herz, wenn ich mit liebgewordenen Filmhelden, sagen wir mal Mike und Sully aus Pixars “Monster AG”, ein weiteres Abenteuer erleben darf.

Quo Vadis, Filmindustrie?

PS: Blind Film Critic Tommy Edison ist für mich eine echte Entdeckung! Ich finde den so echt, sehr sympathisch und durchaus witzig. Dass er für seine Filmbewertungen statt den üblichen Sternen “offene Augen” vergibt, dürfte klar machen, wie er zu seinem Handicap steht. Es ist keines. Er erlebt Filme nicht auf der visuellen, sondern auf der auditiven Ebene. Vergiss all die Spezialeffekte, vergiss 3D, aufwändige Kostüme, Ausstattungsorgien und den ganzen Popanz. Er hat ein tolles Öhrchen für die Charaktere in den Rollen, die Texte in den Dialogen und natürlich die Filmmusik. Tommy gibt’s auch auf Facebook.

MERIDA empfiehlt die ultimative Dudelsack-Hit-Collection Freedom Broch!

I’ve been looking for Freedom- gefunden habe ich die ultimative Dudelsack Hit – Collection mit den besten Sackpfeifen-Hits. Da wird gebrummt, gepfiffen und geflötet, bis der Kampfesgegner die Schlacht aufgrund der falsch gespielten Töne aufgibt. Und doch gehört das Instrument zu den schottischen Highlands, wie die rote Lockenpracht zu Merida, deren Abenteuer Merida- Legende der Highlands aus dem Hause Disney/Pixar ab dem 02. August 2012 in den deutschen 3D-Kinos zu sehen ist. Bis dahin könnt ihr euch mit den pfiffigsten Dudelsack-Hits bei Pipetunes abhärten- oder mit diesem Clip königlich unterhalten:

YouTube Preview Image

[sws_grey_box box_size="570"]Kurzinhalt: Vor der beeindruckenden Kulisse der schottischen Highlands entführt das 13. Animationshighlight der Pixar Animation Studios in eine urtümliche und geheimnisvolle Welt, in der seit Menschengedenken die alten Geschichten von epischen Schlachten und mystischen Legenden von Generation zu Generation weitergegeben werden. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS reiht sich ein in den Reichtum dieser Sagenwelt mit einer mutigen jungen Heldin, die den Traditionen, ihrem Schicksal und der schrecklichsten aller Bestien die Stirn bietet. Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor. Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen mit den wilden roten Locken soll möglichst bald unter die Haube, vermählt werden mit einem der Clan-Söhne aus der Umgebung. Also lädt Elinor den klobigen Lord MacGuffin, den mürrischen Lord Macintosh und den streitsüchtigen Lord Dingwall und ihre Söhne zu Ritterspielen ein, bei denen der Nachwuchs um die Hand von Merida kämpfen soll. Heimlich nimmt auch Merida – als Ritter verkleidet – an den Spielen teil und stellt die aussichtsreichen Kandidaten mehr als bloß. Die Lords schäumen vor Wut. Als Merida nach einem Riesenkrach mit der Mutter voller Zorn mit ihrem Pferd in den Wald flüchtet, nehmen die Dinge ihren unheilvollen Lauf. Ein magischer Fluch fordert all ihre Kräfte und ihren Mut, wenn sie ihre Familie und ihr Königreich retten will… [/sws_grey_box]

Witch your Problems away – MERIDA empfiehlt Witch's Magical Mystery Brew!

Homöopathie oder Schulmedizin? Das scheint bei Zaubertränken nebensächlich zu sein, Hauptsache das Zeug wirkt schicksalsverändernd. Aber Moment, wenn die Hexe wirklich so gut mit ihren Mittelchen hantiert, warum ist die dann so faltig und warzig im Gesicht? Dieser Clip aus Disney/Pixars kommenden Animations-Abenteuer Merida – Legende der Highlands, das am 02. August 2012 in den deutschen 3D-Kinos startet, lässt keinen Zweifel offen, dass man manchmal zu ungewöhnlichen Maßnahmen greifen muss. Zu Risiken und Nebenwirkungen bitte auch das Kleingedruckte auf dem Beipackzettel lesen. Den Bären gibt es gratis! Ja, gratis!

YouTube Preview Image

[sws_grey_box box_size="570"]Kurzinhalt: Vor der beeindruckenden Kulisse der schottischen Highlands entführt das 13. Animationshighlight der Pixar Animation Studios in eine urtümliche und geheimnisvolle Welt, in der seit Menschengedenken die alten Geschichten von epischen Schlachten und mystischen Legenden von Generation zu Generation weitergegeben werden. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS reiht sich ein in den Reichtum dieser Sagenwelt mit einer mutigen jungen Heldin, die den Traditionen, ihrem Schicksal und der schrecklichsten aller Bestien die Stirn bietet. Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor. Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen mit den wilden roten Locken soll möglichst bald unter die Haube, vermählt werden mit einem der Clan-Söhne aus der Umgebung. Also lädt Elinor den klobigen Lord MacGuffin, den mürrischen Lord Macintosh und den streitsüchtigen Lord Dingwall und ihre Söhne zu Ritterspielen ein, bei denen der Nachwuchs um die Hand von Merida kämpfen soll. Heimlich nimmt auch Merida – als Ritter verkleidet – an den Spielen teil und stellt die aussichtsreichen Kandidaten mehr als bloß. Die Lords schäumen vor Wut. Als Merida nach einem Riesenkrach mit der Mutter voller Zorn mit ihrem Pferd in den Wald flüchtet, nehmen die Dinge ihren unheilvollen Lauf. Ein magischer Fluch fordert all ihre Kräfte und ihren Mut, wenn sie ihre Familie und ihr Königreich retten will… [/sws_grey_box]

Was tragt ihr drunter? MERIDA empfiehlt die aktuelle Kilt-Mode von Ruff MacLauren

Gerade war noch Fashionweek und Bread and Butter in Berlin, jetzt hat sich der heißeste modische Trend des Sommers in der Stadt verbreitet: Männer in Röcken. Oder besser gesagt in Kilts. Die Beinfreiheit im modischen Beinkleid besticht mit seinen Tartanmustern, mit denen nicht nur modisches Understatement, sondern auch die Zugehörigkeit zum jeweiligen Clan ausgedrückt wird. Dieser Clip aus Disney/Pixars kommenden Animations-Abenteuer Merida – Legende der Highlands, das am 02. August 2012 in den deutschen 3D-Kinos startet, gibt euch einen kleinen Einblick in das stilvoll stylische Accessoire. Und versprochen, ihr bekommt im Film die Auflösung, was Männer wirklich unter dem Kilt tragen.

YouTube Preview Image

[sws_grey_box box_size="570"]Kurzinhalt: Vor der beeindruckenden Kulisse der schottischen Highlands entführt das 13. Animationshighlight der Pixar Animation Studios in eine urtümliche und geheimnisvolle Welt, in der seit Menschengedenken die alten Geschichten von epischen Schlachten und mystischen Legenden von Generation zu Generation weitergegeben werden. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS reiht sich ein in den Reichtum dieser Sagenwelt mit einer mutigen jungen Heldin, die den Traditionen, ihrem Schicksal und der schrecklichsten aller Bestien die Stirn bietet. Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor. Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen mit den wilden roten Locken soll möglichst bald unter die Haube, vermählt werden mit einem der Clan-Söhne aus der Umgebung. Also lädt Elinor den klobigen Lord MacGuffin, den mürrischen Lord Macintosh und den streitsüchtigen Lord Dingwall und ihre Söhne zu Ritterspielen ein, bei denen der Nachwuchs um die Hand von Merida kämpfen soll. Heimlich nimmt auch Merida – als Ritter verkleidet – an den Spielen teil und stellt die aussichtsreichen Kandidaten mehr als bloß. Die Lords schäumen vor Wut. Als Merida nach einem Riesenkrach mit der Mutter voller Zorn mit ihrem Pferd in den Wald flüchtet, nehmen die Dinge ihren unheilvollen Lauf. Ein magischer Fluch fordert all ihre Kräfte und ihren Mut, wenn sie ihre Familie und ihr Königreich retten will… [/sws_grey_box]

Besser als die olympischen Spiele – die schottischen Highland- Summer Games in MERIDA

Jetzt ist die Fußball-EM endlich vorbei, da steht schon das nächste sportliche Highlight an. Nein, nicht die Olympischen Sommerspiele in London, sondern die Summer Games im schottischen Dunbroch. Fechten (mit Holzbein), Wald-Hochsprung, Bogenschießen und ganz “neu” so ausgefallene Wettkämpfe wie Fisch-Boxen, Katapult-Weitflug, Baumstamm-Krummwurf und 50 Meter-Naselaufen. Trainingsvorschläge zeigt euch dieser Clip aus Disney/Pixars kommenden Animations-Abenteuer Merida – Legende der Highlands, das am 02. August 2012 in den deutschen 3D-Kinos startet. Und nein, Headsmashing ist keine Pflicht-Disziplin:

YouTube Preview Image

[sws_grey_box box_size="570"]Kurzinhalt: Vor der beeindruckenden Kulisse der schottischen Highlands entführt das 13. Animationshighlight der Pixar Animation Studios in eine urtümliche und geheimnisvolle Welt, in der seit Menschengedenken die alten Geschichten von epischen Schlachten und mystischen Legenden von Generation zu Generation weitergegeben werden. MERIDA – LEGENDE DER HIGHLANDS reiht sich ein in den Reichtum dieser Sagenwelt mit einer mutigen jungen Heldin, die den Traditionen, ihrem Schicksal und der schrecklichsten aller Bestien die Stirn bietet. Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor. Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen mit den wilden roten Locken soll möglichst bald unter die Haube, vermählt werden mit einem der Clan-Söhne aus der Umgebung. Also lädt Elinor den klobigen Lord MacGuffin, den mürrischen Lord Macintosh und den streitsüchtigen Lord Dingwall und ihre Söhne zu Ritterspielen ein, bei denen der Nachwuchs um die Hand von Merida kämpfen soll. Heimlich nimmt auch Merida – als Ritter verkleidet – an den Spielen teil und stellt die aussichtsreichen Kandidaten mehr als bloß. Die Lords schäumen vor Wut. Als Merida nach einem Riesenkrach mit der Mutter voller Zorn mit ihrem Pferd in den Wald flüchtet, nehmen die Dinge ihren unheilvollen Lauf. Ein magischer Fluch fordert all ihre Kräfte und ihren Mut, wenn sie ihre Familie und ihr Königreich retten will… [/sws_grey_box]