Fantastic Four- Plakat

neuer FANTASTIC FOUR- Trailer präsentiert Das Ding und Dr. Doom

Schade, dass sie Jamie Bell aufgrund seiner MoCap-Erfahrung hinter den VFX des steinernen The Thing, dem Hulk der Fantastic Four, verstecken. Wobei der Steinbeißer aus der Unendlichen Geschichte doch deutlich organischer, ähm, mineralischer, wirkte.
Fantastic Four startet am 06.08.2015 in den deutschen Kinos, auch in 3D und Large Premium Formats, die Bestätigung für die deutschen IMAX-Kinos steht aber noch aus.

FANTASTIC FOUR, a contemporary re-imagining of Marvel’s original and longest-running superhero team, centers on four young outsiders who teleport to an alternate and dangerous universe, which alters their physical form in shocking ways. Their lives irrevocably upended, the team must learn to harness their daunting new abilities and work together to save Earth from a former friend turned enemy.

Fantastic Four- PlakatBilder © Constantin· Alle Rechte vorbehalten.

Batman vs Superman - Plakat Superman

Blutet Superman? Erster Trailer für BATMAN VS SUPERMAN: DAWN OF JUSTICE

Dunkel und grimmig präsentiert sich Zack Snyders erster Trailer für Batman vs. Superman: Dawn of Justice. In der Verfilmung der Crossover-Comicserie aus dem DC Verlag lässt man den dunklen Ritter gegen die extraterristische Lichtgestalt los. Denn es kann nur einen geben (oder so…).

Ben Affleck übernimmt Batmans Umhang von Christian Bale, Henry Cavill gibt erneut den Superman, unterstützt vom Love-Intererst Amy Adams aka Lois Lane, Jesse Eisenberg ist als glatzköpfiger Lex Luthor zu sehen, Diane Lane erneut als Clark Kents Adoptivmutter, Laurence Fishburne als Zeitungsverleger Perry White, Jeremy Irons ist Batmans einziger Freund Alfred Pennyworthy, außerdem ist Holly Hunter dabei. Und man arbeitet neben der Verknüpfung von zwei Heldengeschichten an der Etablierung des DC Universe: Gal Gadot hat ihren ersten Auftritt als Diana Prince, besser bekannt als Wonder Woman, auch Jason Momoa als Aquaman.

Regisseur Snyder vergrößert das Spektaktel mit postkonvertiertem 3D und partiellen nativ gefilmte IMAX-Szenen. Als deutscher Filmstart ist derzeit der 24.03.2016 geplant.
Batman vs Superman - Plakat Superman
Bild ©  2014 WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC., RATPAC-DUNE ENTERTAINMENT LLC AND RATPAC ENTERTAINMENT, LLC Photo Credit: CLAY ENOS

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2 - Plakat Spotttölpel

Bestätigt: DIE TRIBUTE VON PANEM – MOCKINGJAY TEIL 2 in 3D und IMAX 3D

Der Spotttölpel pfeift es zwar schon länger von den Dächern, nun gibt es aber Gewißheit. Das finale Kapitel der Hunger Games- Saga wird in 3D in den Kinos zu sehen sein. Nachdem Mockingjay Teil 1 für den chinesischen Markt bereits nachträglich stereoskopisch konvertiert wurde, setzt man für das große Finale auf immersive Bilder. Da die Dreharbeiten bereits abgeschlossen waren, handelt es sich bei MOCKINGJAY TEIL 2 ebenfalls um eine nachträgliche 3D-Konvertierung. Nachdem 2014 die IMAX-Leinwände mit Christopher Nolans INTERSTELLAR belegt waren, wird es 2015 auch wieder eine IMAX-Fassung geben, diesmal in IMAX 3D.
Bereits acht Monate vor Filmstart gibt man im Zuge der DVD und Blu-ray – Promotion zu Mockingjay 1 den Startschuss für Mockingjay 2. Frisch veröffentlicht wurde das erste Teaserplakat mit dem flammenden, befreiten Spotttölpel und ein Logo-Trailer zur Einstimmung.

Eine Andeutung über die Transformation des Spotttölpels war bereits als Post-Creditszene in Mockingjay Teil 1 zu sehen, im frisch veröffentlichten Logo-Trailer lässt man die vier Stufen nochmal Revue passieren. Erst ist der Vogel mit dem Pfeil vom umgebenden Ring gefangen, der sich zu CATCHING FIRE in das Symbol der Gefahrenuhr aus der Arena wandelt. Für Mockingjay 1 richtet sich der Spotttölpel schließlich selbstbewusst flammend auf, um sich schließlich aus dem Ring zu zuerschlagen und sich zu befreien. Das ganze ist begleitet von markanten Dialogszenen aus den einzelnen Filmen:

DIE TRIBUTE VON PANEM – MOCKINGJAY Teil 2 läuft ab dem 19.11.2015 deutschlandweit in 3D und 2D in den Kinos, in ausgewählten Häusern auch in IMAX 3D.

NNachdem sie zum Gesicht der Rebellion erklärt wurde, führt Katniss Everdeen die einzelnen Distrikte von Panem in den Kampf gegen das tyrannische System. Nur wenn der Aufstand gegen das Kapitol gelingt, kann es eine Zukunft für Katniss und Peeta geben.

Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 2 - Plakat Spotttölpel

Bilder © Studiocanal · Alle Rechte vorbehalten.

Pixels - Szenenbild 1

Arcadeklassiker vernichten die Welt- erster Trailer und Posterserie zu PIXELS

Zeigt diesen Film keinem Politiker! In der SciFi-Actzionkomödie PIXELS vernichten Killerspiele die Welt! Eigentlich Arcade-Klassiker. Genauer gesagt frisst Pac-Man San Francisco, Centipede wurde über London gesichtet, Space Invaders über Paris, Donkey Kong wirft Fässer auf Tokyo und Galaga hat es auf Sydney abgesehen. Denn Aliens haben unsere ins All zur Kontaktaufnahme geschickten Botschaften zwar erhalten, aber falsch interpretiert. Nun senden die außerirdischen Eroberer unsere ärgsten Endgegner in faszinierend visuell-dynamischer Pixelbewegung zur Machtübernahme auf die Erde, wie ihr im frisch veröffentlichten Trailer sehen könnt:

Um den Planeten zu retten, schickt der Präsident eine Truppe von – logisch! –  80er Jahre-Arcade Gamern in die Schlacht. Die Welt liegt in den Händen von Super-Nerds.
Im Nerd-Actioner sind Game of Thrones-Star Peter Dinklage, Dracula-Sprecher Adam Sandler, Kaufhaus-Cop Kevin James, Frozen-Olaf Josh Gad, Michelle Monaghan, Ashley Benson und Brian Cox zu sehen. Die Regie übernahm- und darin habe ich noch Hoffnung – Chris Columbus. Der Spielfilm basiert auf einem vielfach ausgezeichneten Kurzfilm von Patrick Jean und Matias Boucard, der ebenfalls “Pixels” hieß (ihr könnt ihn unten nochmal sehen).

PIXELS kommt natürlich in 3D auf die Leinwand, deutscher Filmstart ist der 30. Juli 2015.

Original Kurzfilm von Patrick Jean und Matias Boucard

In Pixels, when intergalactic aliens misinterpret video-feeds of classic arcade games as a declaration of war against them, they attack the Earth, using the games as models for their various assaults. President Will Cooper has to call on his childhood best friend, ’80s video game champion Sam Brenner, now a home theater installer, to lead a team of old-school arcaders to defeat the aliens and save the planet. Monaghan plays the team’s unique weapons specialist.

Bilder © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Noah is gone Bild 1

Erster Trailer für den Animationsfilm OOOPS! DIE ARCHE IST WEG … veröffentlicht

Der Titel “Ooops! Die Arche ist weg … ” ist ja etwas sperrig in der Schreibweise- aber das Kopfkino beginnt sofort. Nun wurde der erste Trailer für das vorsintflutliche CGI-Animationsabenteuer aus der Regie von Toby Genkel und Sean McCormack veröffentlicht.  Leider haben der junge Nestrier Finny und das Grymp-Mädchen Leah durch ein dummes Missgeschick den Stapellauf der rettenden Arche verpasst und bleiben allein zurück. Alle weg- und der Weltuntergang naht. Also macht man sich- wenn auch widerwillig und trotz aller Unterschiede- gemeinsam auf den Weg in dieses Roadmovie, ähm, Seeweg-Abenteuer:

Die europäische Produktion entstand unter Ulysses Films mit Studio Rakete (Deutschland), Skyline (Belgien), Fabrique d’images (Luxemburg) und Tidal Films (Irland). Als deutsche Synchronstimmen sind Katja Riemann als Grymp-Mama Kate und Christian Ulmen als tollpatschigen Nestrier-Papas Dave zu hören. Für den Titelsong holte man sich den Voice Kids- Gewinner Danyiom.

Auf der Cartoon Movie in Lyon konnte ein werter Kollege den Film bereits sehen, und war positiv überrascht und voller Lob für den Film. Das macht Hoffnung. Als deutscher Filmstart für Ooops! Die Arche ist weg …– der natürlich auch in 3D zu sehen sein wird – ist aktuell der 30. Juli 2015 geplant.

Was ist eigentlich mit all den Lebewesen passiert, die damals die Arche verpasst haben? Der junge Nestrier Finny und das Grymp Mädchen Leah versäumen durch ein dummes Missgeschick den Stapellauf des gigantischen Schiffes und bleiben ganz allein zurück. Arche weg – Eltern weg – Sintflut da! Notgedrungen begeben sich die beiden Kids nun als Weggefährten wider Willen auf eine verrückte Heldenreise – immer der Arche hinterher – denn nur im Team können sie dieses lustige und spannende Abenteuer bestehen. Auf der Arche setzen Nestrier-Papa Dave und Grymp-Mama Kate – krank vor Sorge um ihre Kinder – mit List und Einfallsreichtum alles daran, ein Wendemanöver zu starten, um ihren Nachwuchs zu retten …

Plakat - Ooops die Arche ist weg

Bilder © Senator· Alle Rechte vorbehalten.

Hotel Transsilvanien 2 - Szenenbild 2

The #DracPack is back: erster Teasertrailer für HOTEL TRANSSILVANIEN 2

Sony Pictures Animation setzt ihren Monster-Hit fort -frisch veröffentlicht wurde der erste Teaser-Trailer für HOTEL TRANSSILVANIEN 2, der wie sein Vorgänger in der Regie von Genndy Tartakovsky entstand. Vampirmädchen Mavis und Menschling Jonathan haben es getan: Graf Dracula ist Opa geworden. Und ein stolzer dazu. Doch macht Baby Dennis keinerlei Anstalten, den Vampir in sich zu entdecken. Also muss der Sproß ins “Monster im Training“-Boot Camp. Doch Uropa Vlad zeigt sich entsetzt über das Halbblut, der familiäre Sargdeckel hängt schief.

Im brandneuen Teasertrailer versucht Dracula durch eine, ähm, Falltherapie den Vampir aus Dennis rauszukitzeln:

Im englischen Original sind erneut Adam Sandler, Selena Gomez, Kevin James, Fran Drescher, David Spade sowie Steve Buscemi zu hören. Neu beim Voicecast ist Mel Brooks als mürrischer Urgroßvater Vlad. Übrigens ist ungeklärt, warum Mischlingsbaby Dennis aussieht wie einer von Meridas Brüdern… 😉

HOTEL TRANSSILVANIEN 2 startet geplanterweise rechtzeitig vor Halloween am 15.10.2015 in den deutschen Kinos. Natürlich in 3D.
Hotel Transsilvanien 2- Szenenbild 1

Alles scheint sich im Hotel Transsilvanien zum Besseren entwickelt zu haben… Draculas strenge Regel, dass nur Monster willkommen sind, wurde endlich gelockert und die Türen stehen auch für menschliche Gäste offen. Doch hinter geschlossenen Sargdeckeln ist Drac um seinen niedlichen Enkel Dennis besorgt, der ‒ halb Mensch, halb Vampir – immer noch keinerlei Anzeichen zeigt, dass auch ein Vampir in ihm steckt. Während seine Tochter Mavis damit beschäftigt ist, gemeinsam mit ihrem Mann Johnny die menschliche Verwandtschaft zu besuchen – und selbst in einen Kulturschock hineinsteuert –, ruft Großvater Drac seine Freunde Frank, Murray, Wayne und Griffin zusammen, um für Dennis ein „Monster im Training“-Boot Camp zu veranstalten. Doch keiner ahnt, dass Dracs griesgrämiger Vater Vlad, der ein Vampir von sehr, sehr, sehr alter Schule ist, dem Hotel bald einen Familienbesuch abstatten will. Als Vlad herausfindet, dass sein Urenkel kein reines Vampirblut in sich trägt – und mittlerweile sogar Menschen im Hotel Transsilvanien willkommen sind –, liegen alle Zähne blank.

Bilder © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Cinderella Kristall-Schuhe

CINDERELLA: Märchenklassiker im opulenten Gewand [Sponsored Trailer]

Vor 65 Jahren definierte ein Zeichentrickfilm von Produzent Walt Disney die Vorstellung von Märchen, Prinzessinnen und Happy Endings: Cinderella. Inspiriert von diesem zeitlosen Märchen bringt Regisseur Kenneth Branagh mit CINDERELLA eine Realverfilmung voll prächtiger Opulenz in die Kinos:

Märchenklassiker pompös

Das Märchen des armen Waisenmädchen, die sich mit Hilfe einer guten Fee in eine wunderschöne Prinzessin werwandelt, kennen Kinder auf der ganzen Welt. Bei uns ist die Variante der Gebrüder Grimm als “Aschenputtel” bekannt oder “Aschenbrödel” bekannt, die Franzosen lieben die Geschichte von “Cendrillon” nach Charles Perrault, manche sind direkt mit dem Disney-Zeichentrickfilm eingestiegen. 1951 feiert der Zeichentrick großen Erfolg auf der ersten Berlinale- er wurde mit dem Goldenen Bären als Bester Musikfilm ausgezeichnet. Im Jahr 2015 feierte CINDERELLA erneut eine märchenhafte Premiere, die Realverfilmung wurde auf den 65. Internationalen Filmfestspielen Berlin im Wettbewerb Außer Konkurrenz welturaufgeführt.

CINDERELLA -Ballszene

Cinderella (Lily James) und der Prinz (Richard Madden) auf dem Ball

Kein Geringerer als Shakespeare-Meister Kenneth Branagh inszenierte die Neuauflage des Märchenklassikers. Wie in seinem HAMLET oder der Marvel-Comicadaption THOR dürfen wir uns sicher auf opulente Sets und bildgewaltige Szenen freuen. Für die klassische Liebegeschichte mit Herz und Witz besetzte er die Jungstars Lily James (Downton Abbey) als Titelfigur Cinder-Ella und Richard Madden (Game of Thrones) in der Rolle des Prinzen. Ergänzt wird der Cast mit internationalen Schauspielgrößen: Cate Blanchett darf als Lady Tremaine so richtig schon giftig sein, Helena Bonham Carter gibt die gute Fee, Agent Carter– Hayley Atwell spielt Cinderellas Mutter. 

Ein Schuh aus Kristall

Cinderella flüchtet Glockenschlag Mitternacht aus dem Ballsall des Schlosses- nur so lange hält die magische Verwandlung ihrer Garderobe an. In der Eile verliert sie in der berühmten Szene auf der Schlosstreppe ihren gläsernen Schuh. Der Schuh ist das Gegenstück, das einzige, was Prinz Charming von der faszinierenden Cinderella blieb. Mit ihm lässt er über die Lande schicken, um seine Angebetete wiederzufinden. Denn nur, wem der Schuh wirklich passt, ist die Dame seines Herzens.

Cinderella Kristall-Schuhe
Statt schnöder Ballarinas zaubert die gute Fee unglaubliche Kristall-Schuhe an Cinderellas Füße

War bisher immer von einem gläsernen Schuh die Rede, filigran und zerbrechlich, legt man im Jahr 2015 noch eine Spur Glitter drauf: Cinderellas berühmtes Schuhwerk wurde für den Film aus Kristall produziert, designt von der Oscar-prämierten Kostümdesignerin Sandy Powell und gefertigt im Kristallhaus Svarovski. Geschliffen mit 221 Facetten und einer lichtreflektierenderen sogenannten “Crystal Blue Aurora Borealis“-Beschichtung ist alleine der Schuh ein Meisterwerk. Selbstverständlich durften sich Regisseur Branagh und Kostümdesignerin Powell auch bei den galenten Abendkleidern so richtig austoben, verziert mit über 1,7 Millionen Svarovski-Kristallen. Einen Blick in die Kostümwelt könnt ihr in der virtuellen Cinderella-Ausstellung werfen. Für den Look des Films sorgt Produktionsdesigner Dante Ferretti, der zuletzt für Martin Scorseses 3D-Meisterwerk HUGO CABRET mit einem Oscar und einem BAFTA für das Szenenbild ausgezeichnet wurde.

Ohne Zweifel ist CINDERELLA dieses Jahr das Maärchen-Highlight des Kinojahres, an dem wohl kaum ein Kind mit Vorliebe für Prinzessinnen vorbei kommt. Cinderella startet am 13. März 2015 deutschlandweit in den Kinos. Weitere Informationen über den Film, die Charaktere und alle Disey-Prinzessinen findet ihr auf der offiziellen Film-Webseite.

Die junge Ella lebt nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer ungnädigen Stiefmutter und deren Töchtern und wird von ihnen nicht nur schikaniert, sondern auch hämisch „Cinderella“ genannt. Als sie eines Tages einem gutaussehenden Fremden begegnet, scheint Ella endlich einen Seelenverwandten gefunden zu haben, nichtsahnend, dass er in Wirklichkeit der Prinz selbst ist. Als der Hof alle jungen Frauen des Landes zu einem großen Ball einlädt, macht sich Ella gegen alle Hindernisse und mit Hilfe einer guten Fee auf, um ihr Leben ein für alle Mal zu ändern…

Cinderella -Plakat

Zugabe: Ein Wiedersehen mit Anna und Elsa

Als zusätzliches Goodie können sich Animationsfans beim Kinobesuch von Cinderella auf einen bezaubernden Vorfilm freuen. Wir kehren zurück nach Arendelle in das Königreich der EISKÖNIGIN. Nachdem das Oscar-prämierte CGI-Märchen zum erfolgreichsten Animationsfilm aller Zeiten avancierte, war eine Rückkehr so gut wie vorprogrammiert. Freut euch auf ein Wiedersehen mit den beiden adligen Geschwistern Anna und Elsa, auf den unvergleichlichen Schneemann Olaf, Rentier Sven und den holden (ehemaligen Eisfarmer) Kristoff. In DIE EISKÖNIGIN: PARTY-FIEBER organisiert Elsa für ihre Schwester eine phänomenale Geburtstagparty. Doch fängt sie sich vor dem Fest eine Erkältung ein. Und wenn eine Eiskönigin mit magischen Kräften niest, kann man nie ganz sicher sein, was passiert…

DIE EISKÖNIGIN: PARTY-FIEBER
DIE EISKÖNIGIN: PARTY-FIEBER: Als Zugabe zum märchenhaften Cinderalla gibt es ein wiedersehen mit der erfolgreichsten Animations-Prinzessin.

Bilder © Disney Enterprises, Inc. · Alle Rechte vorbehalten.

[Hinweis: Disney unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Post]

Home- Szenenbild 3

HOME: knuddeliger Alien auf der Suche nach einer neuen Heimat [Sponsored Video]

Der beste Beweis für intelligentes außerirdisches Leben ist, dass sie bis heute mit uns keinen Kontakt aufgenommen haben (behaupten Zyniker). Doch das ändert sich im März, wenn der knuddelige kleine Boov namens OH sich Ende März auf die Suche nach einem Ersatzplaneten macht. Mit HOME- EIN SMEKTAKULÄRER TRIP bringt DreamWorks Animation die erste postapokalyptische animierte Road-Movie-Buddy-Komödie samt Invasion von Außerirdischen ins Kino. Wie komisch und chaotisch es sein kann, wenn kleine Mädchen und naive Aliens aufeinander prallen, beweist schon der Trailer:

Man weiß nie, wo man Freundschaft findet: zwei Kulturen prallen aufeianander und doch kann die Xenophobie überwunden werden, echte Freundschaft kann trotz aller Unterschiede entstehen. Diese kleine, aber so wichtige Weisheit gibt uns der Film HOME mit, der auf Adam Rex’ Roman “Happy Smekday” basiert. Der außerirdische Außenseiter und das irdische Mädchen Tip müssen fest zusammenhalten, schließlich haben die restlichen Boovs beschlossen, die Erde zu annektieren. Blöd, wenn  man seinen Heimatplaneten zu Grunde richtet- wie schon Christopher Nolans Weltraumabenteuer INTERSTELLAR im letzten Jahr zeigte, sind die Ersatzplaneten eher verstreut im Universum zu finden. Der Alien-Oberbefehlshaber namens Smek ist ein selbstherrlicher Herrscher- erstmal werden alle Feiertage umbenannt, beispielsweise Weihnachten in Smekday. Aber das ist noch nicht das größte Problem: die Besetzung des Planeten Erde hat auch gleich noch die Umsiedlung der Menschheit zur Folge. Okay, es geht nach Florida, sozusagen in Frühpension. Klingt nach Happy End? Mitnichten, Tip möcht dringend wieder zu ihrer Mutter. Und leider spricht sich im Universum viel zu schnell rum, was die Erde für ein super Planet ist…

Home- Szenenbild 4

Der Außerirische Boov mit dem Erdenmädchen Tip vor einem etwas improvisiertem Gefährt

Knallbunt, rasant, voller Spaß und Emotionen – DreamWorks Animation setzt in HOME- Ein smektakulärer Trip wieder auf die erprobte Mischung aus liebenswerten Außenseitern, die aufgrund der Umstände über sich hinaus wachsen müssen.
Die Hauptrollen sprechen im Original die beiden Synchro-Neulinge Rihanna und Sheldon Cooper– Darsteller Jim Parsons. Als Synchronsprecher sind im Film- abweichend vom Trailer – Josephine Preuß als Mädchen Tip und Bastian Pastewka als Boov Oh zu hören. Pastewka scheint sich als Synchronsprecher mit Oh, BAYMAX und MUG Hugo aus GESPENSTERJÄGER gerade auf etwas naive untersetzte Figuren zu spezialisieren. 😉 Und wer lieber Viecher statt Aliens mag: als Sidekick ist eine schnurrige Katze namens Schwein dabei, die am liebsten auf Köpfen sitzt. Ein schräger Spaß eben.

Home- Szenenbild 3

Was gibt es knuddeligeres als kleine, lila Außerirdische? Aliens mit einer Katze auf dem Kopf!

HOME- EIN SMEKTAKULÄRER TRIP startet am 26. März 2015 deutschlandweit in den Kinos. Natürlich in 3D und in ausgewählten Kino in Dolby Atmos oder Auro 11.1 3D-Sound.  Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Filmwebseite und auf Facebook. 

Die Boovs machen die Erde zu ihrem neuen Heimatplaneten und beginnen damit, alles neu zu organisieren. Die Menschen werden unfreiwillig umgesiedelt. Als jedoch Tip (gesprochen von Josefine Preuß), ein cleveres junges Mädchen, der Gefangenschaft entgeht, wird sie auf einmal zur unfreiwilligen Komplizin von Oh (gesprochen von Bastian Pastewka), einem verstoßenen Boov. Schon bald erkennen die beiden Flüchtigen, dass es um viel mehr geht, als nur intergalaktische Beziehungen zu retten. Und so begeben sich auf eine Reise, die ihr Leben für immer verändern wird.

Home - Ein smektakulärer Trip - Plakat

Bilder © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

[Hinweis: 20th Century Fox unterstützt DigitaleLeinwand mit diesem Sponsored Video]