erste Bilder aus "Die Abenteuer von Tim & Struppi" (3D) veröffentlicht

Fast ein Jahr müssen wir uns noch auf  der erste CGI-Animations-Abenteuer der legendären Comichelden Tim & Struppi gedulden. Das Geheimnis der Einhorn wird erst ab dem 27.10.2010 gelüftet. Und zwei Giganten der Filmbranche bringen dafür ihr gemeinsames Können ein: Peter Jackson und Steven Spielberg arbeiten an einer Trilogie, bei denen sie abwechselnd Regie führen. Dabei werden die Animationen im PerformanceCapturing-Verfahren von namenhaften Schauspielern geliefert: Jamie Bell, bekannt als tanzender Billy Elliot, spielt den Titelcharakter TinTin aka Tim, einen jungen unerschrockenen Reporter. Andy Serkis ist bestens vertraut mit der Motioncapture-Technologie, konnte er bereits als menschlicher Akteur von Gollum und King Kong agieren. In “Geheimnis der Einhorn” wird er die Rolle des fluchenden Seebären Käptn Haddock übernehmen. James Bond- Darsteller Daniel Craig darf endlich mal als Bösewicht ran, er mimt den ruchlosen Piraten “Red Rackham”. Die beiden etwas trotteligen Detektive Schultze und Schulze (auf englisch Thompson and Thomson) geben Simon Pegg und Nick Frost.

Nun hat SonyPictures zwei erste Szenenbilder für Die Abenteuer von Tim & Struppi veröffentlicht, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte:

Kapitän Haddock (ANDY SERKIS) ist mit allen Wassern gewaschen.

Kapitän Haddock (ANDY SERKIS) ist mit allen Wassern gewaschen.

Tim (JAMIE BELL, l.), Kapitän Haddock (ANDY SERKIS, m.), und Struppi (r.) warten auf Rettung aus der Luft

Tim (JAMIE BELL, l.), Kapitän Haddock (ANDY SERKIS, m.), und Struppi (r.) warten auf Rettung aus der Luft

Bilder © © 2010 Sony Pictures Releasing GmbH · Alle Rechte vorbehalten.

SCAR 3D – Fantasia Film bringt zu Halloween 3D-Horror erneut in die Kinos

Am 21. Oktober 2010 startet die Fantasia Film GmbH & Co. Verleih KG in Zusammenarbeit mit Anolis Entertainment den Horrorfilm SCAR 3D in den deutschen Kinos. Der Produzent Norman Twain arbeitete für den Film mit der Firma Real D zusammen, die Content für die 3D-Kinos schaffen wollten und mit SCAR 3D den ersten in High-Definition 3D gedrehten Horrorfilm produzierten. Real D ist in den deutschen Kinos mittlerweile marktführendes 3D-System und die Anzahl der 3D-Kinos hat sich weltweit auf rund 8000 erhöht. Und da bei uns zu Halloween bisher kein großer Horrorfilm angesagt hat, bringt man den Film aus dem Jahr 2007 in die Kinos zurück, oder besser gesagt, vielerorts erstmals auf die 3D-Leinwand.

Die Regie für den Horrorschocker führte Jed Weintrob, die beiden Hauptrollen sind mit zwei bekannten amerikanischen Schauspielerinnen besetzt: Kirby Bliss Blanton hat sich mit ihren Auftritten in der erfolgreichen Disney TV-Serie „Hannah Montana“ eine eigene Fangemeinde geschaffen- und kommt nun mit einer Rolle im klassischen Horrorfilm. Angela Bettis ist Freunden des Genres keine Unbekannte mehr, seit sie in “May” aufdringlichen Verehrern mit Schere und Nadel auf den Pelz rückte oder in “Toolbox Murders” von einem Killer mit einer Vorliebe für Werkzeuge verfolgt wurde.

Die Story: Joan Burrows (Angela Bettis) geriet als Teenagerin in die Fänge des Psychopathen Bishop (Ben Cotton). Dieser gab seinen Opfern die perfide Wahl, entweder selbst zu Tode gefoltert zu werden oder dem Mord an einem weiteren Gefangenen zuzustimmen. Joan konnte sich damals befreien und tötete Bishop. Seine Mordserie schien damit beendet und Joan wurde zu einer Lokal-Heldin. Verwunden hat sie dieses Trauma jedoch nie. 16 Jahre nach ihrer Tortur kehrt Joan nach Ovid zurück, um dabei zu sein, wenn ihre Nichte Olympia (Kirby Bliss Blanton) zur „Prom Queen“ gekürt wird. Kurz nach ihrer Ankunft beginnt erneut eine Serie von grausamen Morden. Wieder sind Teenager die Opfer, vor allem Freunde von Joans Nichte werden wahllos verschleppt und getötet. Zurück bleiben jeweils verstümmelte Leichen.
Joans erster Gedanke gilt Bishop, von dem sie glaubt, er sei wieder zurück. Als schließlich Olympia verschwindet, ergreift sie die Initiative und macht sich persönlich auf die Suche nach dem Mörder. Aber die Polizei verdächtigt zunächst Joan selbst und verhaftet sie. Doch die um das Schicksal ihrer Nichte besorgte Joan kann aus dem Gefängnis fliehen und setzt nun alles daran, Olympia zu retten und die Schatten ihrer Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Mehr Informationen über den Film, inklusive einem wirklich blutigen Trailer, gibt es auf der offiziellen Webseite http://www.scar3d.de. Und ich dachte, mein Angstfilm des Jahres wird SAW 3D…

Bilder © Fantasia Film · Alle Rechte vorbehalten.

Exklusiv! Animatic-Bootleg von MovieBrats stereoskopischem Kurzfilm “Water Soul”

Zum Glück gibt es tragbare digitale Rekorder! Da haben doch die Produzenten von MovieBrats ein 3D-Animatic für ihren stereoskopischen Kurzfilm “Water Soul” auf ihren Büro-Bildschirmen laufen- und keiner bekommt es zu sehen? Anbei seht ihr einen ersten exklusiven Einblick zum Kurzfilm mit “Mystery aus der Tiefe des Raums”. Geschossen aus der vor Freude wackligen Abfilmerhand. Aber ihr seht sehr gut, welche Idee hinter dem stereoskopischem Konzept steckt und welche Bildwelt beim Eintauchen in die Unterwasserwelt des geheimnisvollen Sees bedient wird:

Hier das kleine Bootleg des Animatics aus “Water Soul”:

Der Regisseur Vito LaManna hat zusammen mit dem Produzenten Alex Weimer die Story entwickelt, Christoph Zachariae das Drehbuch verfasst. Weitere Produzentin ist Esther Friedrich, die Art Direktion kommt von Tobias Trebeljahr, die Musik liefert Adrian Sieber. In der Geschichte lebt der junge Kentaro alleine mit seiner Mutter in einer spärlich besiedelten Region weit im Norden des Landes. Er trauert um seinen Vater, einst ein stolzer Pilot der japanischen Luftwaffe, der seit dem letzten Einsatz verschollen ist. Visionen des Vaters plagen ihn in seinen Träumen, und Kentaro wird getrieben von der Sehnsucht, die Wahrheit über den Verbleib seines Vaters herauszufinden. Er folgt der Stimme aus seinen Träumen und begibt sich auf eine Reise mit ungewissem Ausgang. Sein Weg führt ihn tief in die Berge in einen bizarren Düsterwald, bis zum Boden eines alten Kraters, wo Kentaro einen spiegelglatten See findet. Schwarz und leblos liegt er da, seit vielen Jahren hat er keinen Menschen mehr zu Gesicht bekommen. Ein magischer Ort, der den Jungen in seinen Bann zieht, erst recht, als Kentaro eine alte Fliegermütze findet, die der seines Vaters nicht unähnlich ist. Doch Kentaro ist nicht allein. In einer Höhle am Ufer des Sees lebt ein geheimnisvolles Wasserwesen. Und hinter einer gewaltigen Mauer schnaubt und stampft eine uralte Fabrik, menschenleer und es scheint fast so, als würde sie der Umgebung jegliche Energie rauben, um sich selbst am Leben zu erhalten. Was hat es mit dem Wasserwesen auf sich? Und was versucht es Kentaro mitzuteilen, während die Fabrik immer mehr dunkle Wolken in den Himmel stößt?

Um besser in den Mood des Films eintauchen zu können, habe ich hier ein paar ConceptArt-Bilder von Art Director Tobias Trebeljahr für euch:

[slidepress gallery=’water-soul-conceptart’]

Um auch der Tiefe des Raumes gerecht zu werden, haben die MovieBrats ein erstes Bild mit Concept-Art aus dem Film in Anaglyph veröffentlicht. Das Bild zeigt die Mauer mit der gewaltigen menschenleeren Fabrik im Vordergrund. Der geheimnisvolle See liegt hinter der Mauer und wird von ihr eingefasst, ebenso wie von den Bergen am fernen Ende. Vor der Mauer erhebt sich die Fabrik, die sich wie von Geisterhand selbst in Bewegung hält.

Kurzfilme in stereoskopischem 3D sind im Kommen. Genau wie die Langfilme sind 3D-Kurzfilme eine optische Sensation, von denen es leider noch viel zu wenige gibt. Auch wenn die Kinosäle mit dem Ausstrahlen von Kurzfilmen länger belegt sind, ein guter Kurzfilm im Vorprogramm hat im 3D-Kino absolute Vorteile, neben dem Mehrwert der Unterhaltung der Zuschauer können sich auch die Augen bereits an das Format gewöhnen, so dass man beim Hauptfilm direkt ins optische Vergnügen springen kann. Für die mitlesende Presse: der Film kommt in 3D und 3D, also in S3D und hergestellt in CGI.

Premiere wird der Teaser übrigens auf der medienwoche@IFA haben- natürlich in 3D. In guter Gesellschaft, neben Water Soul werden auch Gian-Piero Ringel von der Neuen Road Movies den 3D-Tanzfilm über die verstorbene Choreografin Pina Bausch vorstellen, Smudo bringt die Fantastischen 4 in die dritte Dimension und es wird einen Einblick in den 3D-Konzertfilm “Lang Lang @ Berghain” mit dem chinesischen Starpianisten geben.

Mehr über MovieBrats gibt es auf der offiziellen Webseite, auf Facebook oder auf Twitter. Ich bin gespannt auf den geplant 15-minütigen Kurzfilm – und halte euch natürlich auf dem Laufenden.

In “Jackass 3D” wird geflogen- meistens auf die Fresse – Szenenbild und Teaserplakat veröffentlicht

Der Pressetext sagt es so: Keiner soll sagen, wie wären nicht gewarnt gewesen: Sie sind zurück! Alle! Johnny Knoxville und sein Trupp tolldreister Haudegen und Hasardeure haben ihre Blessuren aus JACKASS 1 und 2 überstanden, alle gebrochenen Knochen sind wieder heile, Schwellungen zurückgegangen und Wunden verheilt. Jetzt ist es Zeit, sich erneut mit aller gegebenen Todesverachtung in lebensgefährliche und/ oder hochnotpeinliche Situationen mit garantiert hohem Schmerzfaktor zu bringen, die man in seinem Leben niemals wieder vergessen wird. Und am allerbesten: Johnny, Steve-O, Ryan Dunn, Bam Margera und Co. sind nicht nur noch wagemutiger, noch aberwitziger, noch durchgedrehter, noch kultverdächtiger. Und vor allem: Viel, viel lustiger!

Und da in jedem 3D-Film derzeit auf Drachen, Paraglidern oder Flugzeugen geflogen wird, darf ein Flugobjekt nicht fehlen: Knoxville hat sich für einen Jet Ski entschieden. Flugziel: mitten auf die Fresse. Oder doch direkt in Steve O’s Unterleib?

Ich sag mal: Freunde des stuntorientierten PipiKackaPillermann-Humors notieren sich den 11. November 2010, denn dann ist Deutschlandstart für einen Film, auf den man sicher nicht gewartet hat, der aber dennoch sein Publikum findet. Der Film aus der regie von Jeff Tremaine kommt ausschließlich in stereoskopischem 3D in die Kinos. Wenn das jemand sehen will, soll die Eintrittskarte auch was einspielen. Und wie Knoxville ankündigte: “We’re going to take the same 3D technology James Cameron used in AVATAR and stick it up Steve O’s butt. We’re taking stupid to a whole new dimension.” Äh, ja, Grüße vom Proktologen.

Und Jackass 3D kommt mit einem ersten Teaserplakat für den Film mit altbekanntem Signet, ergänzt um eine Anaglyph-3D-Brille. Wenn das mal kein eindeutiger Hinweis auf die Bildqualität ist…

Bild © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

Bildergalerie “Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage 3D”

Nachdem ich schon gestern mit Schildkröterich Sammy eine Runde im kühlen Nass drehen durfte, legen wir heute nochmal einen kühlen See nach.

Dieser Meeresschildkröterich Sammy hat es faustdick unter dem Panzer. Schon kurz nach seiner Geburt rettet er nicht nur sich, sondern auch die süße Shelly vor einer angriffslustigen Möwe. Keine Frage, Shelly und er gehören ab nun für immer zusammen! Dumm nur, dass sie direkt wieder voneinander getrennt werden, und die Ozeane so riesig sind. Doch Sammy hofft, seine geliebte Shelly eines Tages wieder zu finden, und schwimmt los. Dabei freundet er sich mit der coolen Schildkröte Ray an, die für eine leckere Qualle alles andere vergisst. Auch Krake Slim und Katze Fluffy begleiten ihn auf seiner abenteuerlichen Suche um die Welt, bei der er auch eine geheimnisvolle Passage finden muss…

Ob er die Passage findet und es ein Wiedersehen mit Shelly gibt, könnt ihr im Spielfilm “Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage” ab dem 28. Oktober in den deutschen 3D-Kinos sehen.

[slidepress gallery=’sammys-abenteuer’]

Bilder © · Alle Rechte vorbehalten.

"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" 3D- deutscher Trailer plus 20 Szenenbilder

Noch hat der wohl bekannteste Zauberlehrling Harry Potter ein wenig Zeit zum Zaubersprüche-Üben, denn der siebte Teil der Saga “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes” kommt erst am 19. November 2010 in in unsere Kinos. Wie berichtet, wird der Film erstmals vollständig in Stereo-3D zu sehen sein, die letzten beiden Teile beinhalteten ja bereits ein furioses dreidimensionales Finale oder eine spannende Eröffnung in 3D. Zwei kleine Wermutstropfen: leider wurden Harry Potter nachträglich in die 3D-Fassung konvertiert. Das ist keine Hexerei, aber sehr viel Handarbeit. Und von der Genauigkeit und der Sorgfalt der Umwandlung hängt die Güte des optischen Erlebnisses ab. Und wer sich auf ein wirklich finales Finale freut, muss sich ebenfalls gedulden, denn das siebte, sehr seitenstarke Buch wurde als Vorlage für zwei Filme verwendet. Der zweite Teil von “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes” kommt dann im Sommer 2011, deutscher Starttermin ist der 15. Juli.

Nach dem englischen Teasertrailer wurde nun auch eine deutsche Fassung für Harry Potter 7 veröffentlicht:

Im ersten Teil begeben sich Harry, Ron und Hermine auf eine lebensgefährliche Mission: Sie müssen Voldemorts Geheimnis seiner Unsterblichkeit und Zerstörungskraft finden und vernichten – seine Horkruxe. Ohne die Hilfe ihrer Professoren oder gar dem Schutz von Professor Dumbledore sind die drei Freunde mehr denn je aufeinander angewiesen. Doch dunkle Kräfte in ihrer Mitte versuchen sie unbarmherzig auseinander zu reißen.
Mittlerweile hat sich die Welt der Zauberei für alle Feinde des dunklen Lords zu einem gefährlichen Ort gewandelt: Der lang befürchtete Krieg ist ausgebrochen und Voldemorts Todesesser haben die Kontrolle im Zaubereiministerium und sogar Hogwarts übernommen. Sie verhaften und terrorisieren alle, die sie für ihre Feinde halten. Nur Voldemorts Erzfeind haben sie noch nicht erwischt: Harry Potter. Doch der Auserwählte ist zum Gejagten geworden, denn die Todesesser müssen ihren Auftrag erfüllen, Harry zu Voldemort zu bringen … und zwar lebendig.

Harrys einzige Hoffnung ist es, die Horkruxe zu finden, bevor Voldemort ihn findet. Bei seiner Suche stößt der Zauberlehrling auf die alte und fast vergessene Legende von den Heiligtümern des Todes und erkennt: Sollte die Legende wahr sein, könnte sie Voldemort unbesiegbar machen. Harry ahnt nicht, dass sich seine Zukunft bereits in der Vergangenheit entschieden hat, nämlich an dem schicksalsträchtigen Tag, als er der „Junge, der lebt“ wurde. Denn jetzt, wo Harry Potter kein Junge mehr ist, wartet die Aufgabe auf ihn, auf die er sich seit seinem ersten Tag in Hogwarts vorbereitet hat: den ultimativen Kampf gegen Voldemort.

“Harry Potter und die Heiligtümer des Todes” entsteht erneut unter der Regie von David Yates, der auch schon die Blockbuster „Harry Potter und der Orden des Phönix“ und „Harry Potter und der Halbblutprinz“ inszenierte. David Heyman, Produzent sämtlicher „Harry Potter“-Abenteuer, produziert den Film gemeinsam mit David Barron. Autor Steve Kloves schrieb das Drehbuch, das auf dem gleichnamigen Roman von J. K. Rowling basiert. Natürlich sind Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson einmal mehr als Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger zu sehen. Zu den weiteren Darstellern gehören Helena Bonham Carter, Robbie Coltrane, Tom Felton, Ralph Fiennes, Brendan Gleeson, Richard Griffiths, John Hurt, Jason Isaacs, Helen McCrory, Bill Nighy, Miranda Richardson, Alan Rickman, Maggie Smith, Timothy Spall, Imelda Staunton, David Thewlis, Julie Walters und Bonnie Wright.

Und nach den langen Zeiten mit nur einem Teaserbild hatte der Verleih Warner Bros. endlich Mitleid mit uns und stellt nun einen ganzen Zauberladen von Szenenbildern aus Harry Potter 7 zur Verfügung:

[slidepress gallery=’harry-potter-7′]

Bildmaterial © 2010 Warner Bros. Ent.
Harry Potter Publishing Rights © J.K.R.
Harry Potter characters, names and related indicia are trademarks of and ©
Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Mean and Green: Bildergalerie zum Filmstart von “Für immer Shrek” 3D

Der Oger in der Midlife-Crises und wirklich das letzte Kapitel der Shrek-Saga? Erstmals gibt es seit heute mit “Für immer Shrek” ein Abenteuer mit Shrek, Fiona, Esel, dem gestiefelten Kater und all den anderen liebgewonnen Märchen-Charakteren in stereoskopischem 3D in Deutschlands Kinos zu sehen.

Und natürlich startet der Film in jedem verfügbaren 3D-Kino in Deutschland (siehe Karte). Und damit die Vorfreude weiter steigt, hier eine Bildergalerie mit jeder Menge Szenenfotos von “Für immer Shrek 3D”.

[slidepress gallery=’shrek4gallery’]

Bilder © Paramount · Alle Rechte vorbehalten.

Herz, Humor und Haare – erste Szenenbilder aus Disneys “Rapunzel – Neu verföhnt” 3D veröffentlicht

In den USA hat man den CGI-Animationsfilm von “Rapunzel” in “Tangled” umbenannt, um die männliche jugendliche Zielgruppe nicht mit Märchenfilmen abzuschrecken. In Deutschland bleibt man bei “Rapunzel”, hat aber den Untertitel “Neu verföhnt” hinzugefügt. Hä? Neu verföhnt? Da war wohl wieder der Wortspielkönig am Werk, mischt man verfilmen und das bei Rapunzel natürlich unerlässliche Haareföhnen zu einem neuen Kunstwort. Oder ist die verföhnte Rapunzel gar ein verwöhntes Prinzesschen? Die Antwort werden wir spätestens am 16.12.2010 erfahren, wenn der Film aus dem Hause Disney Animation in unseren stereoskopischen 3D-Kinos startet. Regie führte übrigens Byron Howard, der für Disney bereits den 3D-Film “Bolt” im Jahr 2009 umsetze, unterstützt von Nathan Greno.

Nicht so lange warten müsst ihr auf die ersten Bilder aus dem Film, die gibt es schon jetzt und hier. Ein paar Motive der Concept Art waren schon bekannt, der Film sollte einen märchenhaften, pastelligen Look bekommen:

Eine Herausforderung, diesen Look in 3D umzusetzen. Und so fallen die Szenenbilder (bisher?) nicht so opulent aus, was natürlich auch daran liegt, dass man uns Szenen mit den Charakteren und keine Landschafts-Totalen präsentiert:

Eine Synopsis zum Film wurde ebenfalls veröffentlicht, die ich an dieser Stelle mal unkommentiert und im Original bringe:

When the kingdom’s most wanted—and most charming—bandit Flynn Rider (voice of Zachary Levi) is taken hostage by Rapunzel (voice of Mandy Moore), a feisty teen with 70 feet of golden hair who’s looking for her ticket out of the tower where she’s been locked away for years, the unlikely duo sets off on a hilarious, hair-raising escapade filled with adventure, heart, humor and hair—lots of hair.

Bilder © Disney Animation · Alle Rechte vorbehalten.

The Ultimate Wave Tahiti 3D – Fotostrecke ansehen und Freikarten gewinnen

Der neunfache Weltmeister Kelly Slater ist der absolute Star der Surfszene- und Hauptdarsteller der 3D-Wellenreiter-Dokumentation “The Ultimate Wave Tahiti 3D”. Tahiti und die Inseln Französisch-Polynesiens sind die Reviere, die Kelly und die tahitianische Surflegende Raimana Van Bastolaer mit ihren Brettern durchstreifen. Die atemberaubende 3D-Action vermittelt dem Zuschauer hautnah die Energie und die Magie des Surfsports. Die beiden Surflegenden veranschaulichen den Zauber der Wellen, des Windes und der polynesischen Inselwelt, technisch aufwändig gedrehte Bilder zeigen die Abenteuer der Surfer hautnah – und verdeutlichen die Entwicklung dieses Sports von seinen traditionellen polynesischen Wurzeln bis zum modernen Spitzensport.

Auf der Suche nach der idealen Welle sind die Surfer stets kaum vorhersehbaren Gefahren ausgeliefert. Der stürmische Ozean, Heimat einer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt, Ort einer unglaublichen paradiesischen Schönheit, birgt stets heimtückische, tödliche Risiken für die Surfer. Aber das Abenteuer liefert eine Erkenntnis: Die perfekte Welle lässt sich nicht erzwingen – wenn du geduldig bist, findet sie dich.
“The Ultimate Wave Tahiti 3D” zeigt das Abenteuer des Surfens so hautnah wie nie zuvor. Das CineStar IMAX 3D im Sony Center in Berlin zeigt den Film ab dem 3. Juni 2010 auf seiner 588 qm großen Leinwand- natürlich in stereoskopischem 3D.

Wer sich schon mal auf die 45-minütige Wellenreiter-Dokumentation (und deutlich besseres Wetter) einstimmen möchte, bekommt hier einen umfassenden Einblick in “The Ultimate Wave Tahiti 3D” mit der Schönheit der Meere, der Wellen, der Menschen und des Wellenreitens. Auf, am und unter Wasser! :-)

[slidepress gallery=’the-ultimate-wave-tahiti-3d’]

Mit freundlicher Unterstützung von Fantasia Film und dem Cinestar IMAX verlost DigitaleLeinwand.de 3×2 Freikarten für “The Ultimate Wave Tahiti 3D”. Einfach eine Mail an gewinnspiel@digitaleleinwand.de senden, die Schnellsten sind die Glücklichen. Rechtswege und so sind natürlich außen vor.

UPDATE: Danke fürs Mitspielen, die Freikarten sind alle verlost!

Morgen Weltpremiere von "Topper gibt nicht auf!" in 3D- heute jede Menge Szenenfotos

Einmal werden wir noch wach, heißa, dann kehrt unser Action-Held der Achtziger Jahre zurück auf die große Leinwand. Und erstmals können wir Til Topper in nativem stereoskopischem 3D auf der Leinwand erleben! Seid dabei, wie er mit Regisseur Axel seinen neues Action-Meisterwerk dreht- und ihm dabei kurzerhand Freundin Marleen ausspannt. Ob man so seinen gemeinsamen Film noch in den Kasten bekommt?

Topper gibt nicht auf! feiert morgen am 11. Mai 2010 seine große Weltpremiere in der Astor Film Lounge in Berlin. Natürlich werde ich meine Premieren-3D-Brille einpacken und bin persönlich vor Ort. Nicht vergessen: alle Infos über den Film gibt es auf dem täglich lesenswerten Blog zum Film auf Topper3.de.  Und natürlich wird auch auf Facebook und Twitter fleißig getoppert. Und man kann sich Topper gibt nicht auf! in sein Lieblings-3D-Kino wünschen - ganz einfach mit Moviac!

Als kleine Vorfreude habe ich noch jede Menge Szenenbilder aus “Topper gibt nicht auf!” für euch: