One Soul at a Time- erster Trailer für Comicverfilmung R.I.P.D. 3D veröffentlicht

Der erste Trailer für das Rest in Peace Department R.I.P.D. sieht zwar aus wie Men in Black mit einem Spritzer Ghostbusters mit Rooster Cogburn und Hal Jordan, ist aber eine Verfilmung des gleichnamigen Dark Horse-Comic von Peter M. Lenkov. Als Regisseur hat man sich Deutschlands erfolgreichen Hollywood-Export Robert Schwentke auf den Stuhl geholt, der mit Flight Plan – Ohne jede Spur, Die Frau des Zeitreisenden oder R.E.D. – Älter. Härter. Besser. im Kino zu sehen war. R.I.P.D. lebt natürlich von seinen beiden Titelfiguren mit dem nuschelnden Senior-Officer Jeff Bridges und dem ungestümen Neuzugang Ryan Reynolds. Der frisch veröffentlichte Trailer offenbart das CGI-lastige Konzept und die humorige, doch scheinbar etwas direkte Note. Entgegen Universal Pictures‘ sonstigen Gepflogenheiten hat man R.I.P.D. nachträglich in 3D konvertieren lassen, was bei dem CGI-Anteil und dem Men in Black 3-Kinokassen-Erfolg eine nachvollziehbare Entscheidung war. R.I.P.D. startet als Popcorn-Sommermovie am 15.8. 2013 in den deutschen 3D-Kinos.

Blitzdings, ähm, Ektplasmafalle, ähm, Wumme gezückt, hier der der Trailer für R.I.P.D. 3D:

Kurzinhalt: Dämonen und sonstige Untote lassen in vielen Filmen den Zuschauern das Blut in den Adern gefrieren. Ihnen ihr Handwerk zu legen, stellte sich immer wieder als schier unlösbare Aufgabe heraus. Aber das soll sich ab nun ändern! In der übernatürlichen rasanten Action-Comedy R.I.P.D. machen sich Jeff Bridges (True Grit, The Big Lebowski) und Ryan Reynolds (Green Lantern), zwei Cops, die im „Rest in Peace Department“, einer Einheit untoter Polizisten, für Recht und Ordnung sorgen, daran, diese  Kreaturen, die auf der Erde ihr Unwesen treiben wollen, im Auge zu behalten. Der kürzlich bei einem Einsatz ermordete Polizist Nick (Ryan Reynolds) will unbedingt dafür sorgen, dass seinem Killer keine weiteren Menschen mehr zum Opfer fallen. Die Ermittlungsarbeit hierzu funktioniert jedoch nach ganz eigenen Regeln. Mit Roy (Jeff Bridges) findet er einen erfahrenen Partner, denn der ehemalige Revolverheld geht diesem Job bereits seit einem Jahrhundert nach, und nun steht er kurz vor seiner Pensionierung. Aber zuvor will er es noch einmal wissen und seinem Ruf gerecht werden!

ripd-poster

Bild © Universal Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Zack Snyder veröffentlicht via Twitter erstes Poster für 300: RISE OF AN EMPIRE

In unserem Social Media-Zeitalter werden immer mehr Filmschaffende zur eigenen Marke, die den direkten Kontakt zu ihren Fans pflegen. Matthias Schweighöfer oder Elyas M’Barek beweisen das mit ihren Fanbases auf Facebook, direkte Infos vom Amazing Spider-Man-Set erhalten wir regelmäßig von Regisseur Mark Webb und das erste Poster für das Prequel der 300-Schlachteplatte eben direkt von Produzenten und Drehbuchautoren Zack Snyder himself.

300: RISE OF AN EMPIRE ist eine Verfilmung von Frank Millers GraphicNovel „Xerxes“ in bekannter Digital Backlot-Ästhetik mit viiieeeel Rot und diesmal auch weitem Blau. Denn das neue Kapitel führt den Zuschauer auf das Schlachtfeld des Meeres: Der griechische General Themistokles versucht ganz Griechenland zu vereinen, indem er einen Angriff wagt, der in diesem Krieg die Wende bringen wird. Themistokles trifft auf das gewaltige persische Invasionsheer unter der Führung des zum Gott erhobenen Xerxes und der rachsüchtigen Flottenkommandeurin Artemisia.

Eva Green („Dark Shadows“, „Casino Royale“) als Artemesia.

Eva Green („Dark Shadows“, „Casino Royale“) als Artemesia.

In den Hauptrollen in dem Action-Abenteuer schlüpfen Sullivan Stapleton („Gangster Squad“) als Themistokles und Eva Green („Dark Shadows“, „Casino Royale“) als Artemesia in die Sandalen. Lena Headey spielt wie in „300“ die Spartanerkönigin Gorgo, Hans Matheson („Kampf der Titanen“) übernimmt die Rolle des Aeskylos, und Rodrigo Santoro ist wieder als Perserkönig Xerxes zu sehen. Als Regisseur übernimmt Noam Murro von Zack Snyder, der als Produzent und Drehbuchautor weiter involviert ist.

Schauen wir mal, ob es erneut zu einem Machwerk mit faschistoiden, gewaltverherrlichenden und homophoben Ausprägungen, begraben in lauter Popcorn, langt.  300: RISE OF AN EMPIRE startet am 1. August 2013 in den deutschen Kinos, natürlich in 3D.

300-rise-of-an-empire-poster

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

Teasertrailer und Filmplakat zum Futter-Sequel WOLKIG MIT AUSSICHT AUF FLEISCHBÄLLCHEN 2

Sony Animation brachte 2010 ihren ersten CGI-Animationsfilm in 3D in die Kinos und als welterste Blu-ray 3D in die Heimkinos. Und trotz des sperrigen Titels legte WOLKIG MIT AUSSICHT AUF FLEISCHBÄLLCHEN mit rund 900.000 deutschen Kinobesuchern ein ganz passables Kinoergebnis hin. Im Herbst bekommen wir nun das Sequel um Erfinder Flint Lockwood zu sehen, dass weniger der Fortsetzung des Buches „Pickles to Pittsburgh“ folgt, als mehr einer Art Jurassic Park auf Lebensmittelbasis gleicht. Nach der Schweinerei im Speisentornado hängen hier und da noch ein paar erstaunlich lebendige Essensreste rum. Und ich dachte, die Lebensmittelskandale hätten ein Ende genommen…

Die Regisseure des ersten Teils – Phil Lord und Christopher Miller – sind ja aktuell mit dem LEGO-Animationsfilm beschäftigt, fungieren aber im Sequel als ausführende Produzenten für die Regisseure Cody Cameron und Kris Pearn. Als Voicecast sind im Original wieder Bill Hader, Anna Faris, Will Forte und Andy Samberg zu hören, sowie diesmal die großartige Komikerin Kristen Schaal; Terry Crews ersetzt Mr. T.

Frisch veröffentlicht wurden das erste Filmplakat und der erste Teasertrailer, der sehr deutlich macht, dass wir uns in der synchronisierten Fassung wohl auf einen Wortwitz-Verlust einstellen müssen. Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2, oder wie er im Original heißt, Cloudy with a Chance of Meatballs- Revenge of the Leftovers startet am 24. Oktober 2013 in den deutschen 3D-Kinos.

Trailer via Yahoo

Kurzinhalt: WOLKIG MIT AUSSICHT AUF FLEISCHBÄLLCHEN 2 macht genau da weiter, wo die Erfolgskomödie von Sony Pictures Animation aufgehört hat. Endlich wird allseits anerkannt, dass Erfinder Flint Lockwood ein Genie ist. Er wird daraufhin von seinem Idol Chester V eingeladen, der Live Corp Company beizutreten, einer Firma, in der die besten und klügsten Erfinder der Welt Technologien erschaffen, die dem Wohle der Menschheit dienen. Die rechte Hand und Freundin von Chester ist Barb, eine seiner bisher besten Erfindungen. Barb ist ein hochentwickelter Orang-Utan mit einem menschlichen Gehirn, der allerdings recht verschlagen und manipulativ veranlagt ist und außerdem gerne Lippenstift trägt. Flint hat immer davon geträumt, eines Tages endlich als großer Erfinder anerkannt zu werden. Doch alles ändert sich, als er entdeckt, dass seine berühmteste Maschine (die Wasser in Essen verwandeln kann) noch immer aktiv ist und jetzt aus dem Essen lebende Tiere erschafft – sogenannte „Naschtiere“! Während das Schicksal der Menschheit in seinen Händen liegt, schickt Chester Flint und seine Freunde auf eine ebenso delikate wie gefährliche Mission. Sie müssen hungrige Tacodile, Shrimpansen, Klapperkuchen, Frittantulas und andere Kreaturen aus Essen bekämpfen, um die Welt zu retten – schon wieder!

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2- Filmplakat

Bild © Sony Pictures · Alle Rechte vorbehalten.

Die Steinzeit wird lebendig – CROODS-Motionposter verspricht aufregendes 3D-Erlebnis

Vergesst das Ice Age, hier kommt die Steinzeit! Mit ängstlich-tumben Höhlenbewohnern, gefährlichen scheibenleckenden Bestien und schillernden fliegenden Irgendwassen. Wunderbar vereint in dem frisch veröffentlichten Motionposter, auch Living Onesheet genannt. Berliner und Gäste haben ja schon zur 63. Berlinale die Freude Die Croods sehen zu können, wo der CGI-Animationsfilm von Dreamworks Außer Konkurrenz im Wettbewerb seine Weltpremiere feiert. Regulärer deutscher Filmstart für die Regiearbeit von Kirk De Micco und Chris Sanders ist der 21. März 2013, natürlich ist der Film in stereoskopischem 3D zu sehen.

Kurzinhalt: Die Croods sind die letzten Überlebenden der prähistorischen Ära und befinden sich in einer Zeit, in der Mutter Natur noch viel mit Artenvielfalt und Entstehung experimentierte. Nachdem die vertraute und schützende Höhle der Familie komplett zerstört wurde, müssen sich die Croods gemeinsam auf eine große Reise begeben. Sie stürzen sich in eine abenteuerlich Suche nach einem neuen Zuhause in einer Welt voller außergewöhnlicher Pflanzen, Tiere und Orte. Auf ihrem Weg, die Herausforderungen der Reise zu meistern, begegnen Stammesoberhaupt Grug und seine Familie einem Fremden. Der Unbekannte ist ein einfallsreicher, junger Nomade namens Guy, der sich zu allem Überfluss auch noch in Grugs aufgeweckte, eigensinnige Tochter Eep verliebt. Schlussendlich schaffen es die Croods sich auf das Abenteuer einzulassen, überwinden ihre Angst vor der Außerwelt und merken, dass sie alles haben, was man zum Überleben braucht — einander.

TURBO 3D – Dreamworks übernachster Animationsfilm mit erstem Teasertrailer

Dreamworks masht Pixars Cars und A Bugs Life und was kommt dabei heraus- eine Rennschnecke namens TURBO. Nach Die Croods, der im März 2013 startet, bringt Fox als neuer Verleih für Dreamworks am 3. Oktober 2013 den nächsten CGI-Animationsfilm in 3D in die Kinos. Ob die Underdog-Schnecke, gesprochen von Ryan Reynolds, unsere Herzen im Sturm erobert, bleibt abzuwarten. Uns erwarten mal wieder wahnwitzige Wortspiele und popkulturelle Referenzen. Bin schon gespannt, wie man „Es-car-goes“ (franz. Escargot für Schnecke) sinnvoll übersetzt. Cool im Trailer ist allerdings die Musik, die wir alle aus DRIVE (der Film mit dem anderen Ryan) mögen.

Rennstrecke frei für TURBO 3D, oder besser gesagt, Snails, start your engines!

http://youtu.be/dB9LylNwkWU

Kurzinhalt: From the makers of Madagascar and Kung Fu Panda, Turbo is a high-velocity 3D comedy about an underdog snail who kicks into overdrive when he miraculously attains the power of super-speed. But after making fast friends with a crew of streetwise, tricked-out es-car-goes, Turbo learns that no one succeeds on their own. So he puts his heart and shell on the line to help his pals achieve their dreams, before Turbo-charging his own impossible dream: winning the Indy 500.

Turbo-Teaserplakat
Bild ©  Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Neuer Trailer und sechs Charakterposter für Baz Luhrmanns DER GROSSE GATSBY 3D veröffentlicht

Truth, Beauty, Freedom, Love- und vor allem AUS-STAT-TUNGS-POR-NO! Nicht jeder Leser war begeistert von F. Scott Fitzgeralds gesellschaftskritischem Roman The Great Gatsby aus dem Jahr 1925. Im Unterricht knacken die Schüler bei der Lektüre immer weg. Aber das dürfte sich mit Baz Luhrmanns Adaption ändern, der uns mit einem neuen Trailer wiedermal viele Brüche wie in Romeo & Julia oder Moulin Rouge verspricht. Angefangen von der Musik bis zur pulsierenden überfärbten Wirklichkeit. Natürlich wie immer mit grandiosem Setdesign und überbordender Ausstattung, superben Kostümen und einem grandiosen Cast.

Great Gatsby -Charakter-Banner

Diese Adaption wird definitiv polarisieren. Ich für meinen Teil zähle Der grosse Gatsby zu den Highlights des 3D-Kinojahres 2013. Geplanter Kinostart ist der 16. Mai 2013, sofern Warner im Kampf gegen Pramount und Star Trek Into Darkness, sowie Fox mit Epic, die ebenfalls in 3D ins Kino kommen, den Starttag beibehält. Jetzt aber erstmal Bühne frei für den Gatsby-Traler #2:

Kurzinhalt: „The Great Gatsby“ erzählt von dem (Fitzgerald selbst nachempfundenen) hoffnungsvollen Nachwuchsautor Nick Carraway: Er kommt im Frühjahr 1922 aus dem Mittelwesten nach New York City, das von lockeren Moralvorstellungen, Jazz-Glamour und mächtigen Alkoholschmugglern geprägt wird. Auf seiner Suche nach dem amerikanischen Traum wird Nick der Nachbar des geheimnisvollen, rauschende Feste feiernden Millionärs Jay Gatsby. Auf der anderen Seite der Bucht wohnt seine Cousine Daisy mit ihrem Mann, dem blaublütigen Frauenhelden Tom Buchanan. So erlebt Nick die faszinierende Welt der oberen Zehntausend und lernt ihre Illusionen, Romanzen und Täuschungsmanöver kennen.

Flankierend zum Trailer haben wir sechs druckfrische Charakterposter erhalten, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Zum Vergrößern anklicken:

(via Facebook-Fanpage)

Bilder © Warner Bros. · Alle Rechte vorbehalten.

Erster 3D-Titel für den Wettbewerb der 63. Berlinale 2013 als Weltpremiere bekannt gegeben – und es ist nicht GRAVITY!

Der Wettbewerb der Berlinale hat die ersten sechs Filme für die 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin ausgewählt. Dabei sind in diesem Jahr Produktionen und Ko-Produktionen aus Chile, Deutschland, Frankreich, Österreich, der Republik Korea, Rumänien, Spanien und den USA. Zudem wurde die Weltpremiere der deutschen Dokumentation Unter Menschen von Christian Rost und Claus Strigel ins Berlinale Special eingeladen.

Die Gerüchte mehren sich, dass Alfonso Cuarons visionärer 3D-Film GRAVITY zur Berlinale welturaufgeführt werden soll. Das Stück mit George Clooney und Sandra Bullock freischwebend im Weltall wird von 3D-Fans sehnsüchtig erwartet, da die 3D-Seherfahrung grandios sein soll (obwohl der Film postkonvertiert wurde). Warner hat dem Film weiterhin keinen Starttermin gegeben, allerdings in seiner PR-Listung an die zeitlich passende Stelle gerückt.

Logo  63. BerlinaleJetzt war ich doch eher überrascht, als Weltpremiere den CGI-Animationsfilm Die Croods in 3D von Dreamworks im Wettbewerb Außer Konkurrenz zu finden. Als erster Dreamworks-Animationsfilm von 20th Century Fox verliehen, erzählt Die Croods eine Geschichte von Steinzeit-Menschen, die sich nicht aus ihrer Höhle herauswagen und Angst vor dem Neuen haben (Schuhe! Feuer!). Bis der Untergang ihrer Welt sie vor ganz neue Herausforderungen stellt. Vermutlich frohlockt Dieter, weil er die Voicetalents Nicolas Cage, Ryan Reynolds und voran Emma Stone auf den Roten Teppich locken kann. 😉
Regulärer deutscher Filmstart für die Regiearbeit von Kirk De Micco und Chris Sanders ist der 21. März 2013, natürlich ist der Film in stereoskopischem 3D zu sehen.

Kurzinhalt: Die Croods sind die letzten Überlebenden der prähistorischen Ära und befinden sich in einer Zeit, in der Mutter Natur noch viel mit Artenvielfalt und Entstehung experimentierte. Nachdem die vertraute und schützende Höhle der Familie komplett zerstört wurde, müssen sich die Croods gemeinsam auf eine große Reise begeben. Sie stürzen sich in eine abenteuerlich Suche nach einem neuen Zuhause in einer Welt voller außergewöhnlicher Pflanzen, Tiere und Orte. Auf ihrem Weg, die Herausforderungen der Reise zu meistern, begegnen Stammesoberhaupt Grug und seine Familie einem Fremden. Der Unbekannte ist ein einfallsreicher, junger Nomade namens Guy, der sich zu allem Überfluss auch noch in Grugs aufgeweckte, eigensinnige Tochter Eep verliebt. Schlussendlich schaffen es die Croods sich auf das Abenteuer einzulassen, überwinden ihre Angst vor der Außerwelt und merken, dass sie alles haben, was man zum Überleben braucht — einander.

Der aktuelle Croods-Trailer:

Und das aktuelle Croods-Teaserplakat:
Die Croods- Teaserplakat

Und hier die Übersicht der bisher bekannt gegebenen Wettbewerbsfilme der 63. Berlinale:
Wettbewerb

Gloria
Chile/Spanien
Von Sebastián Lelio (La Sagrada Familia, Navidad, El año del tigre)
Mit Paulina García, Sergio Hernández
Weltpremiere

Nugu-ui Ttal-do Anin (Nobody’s Daughter Haewon)
Republik Korea
Von Hong Sangsoo (Nacht und Tag, Hahaha, In Another Country)
Mit Eunchae Jung, Sunkyun Lee
Weltpremiere

Paradies: Hoffnung
Österreich/Frankreich/Deutschland
Von Ulrich Seidl (Hundstage, Import Export, Paradies: Liebe)
Mit Melanie Lenz, Vivian Bartsch, Joseph Lorenz, Michael Thomas
Weltpremiere

Poziţia Copilului (Child’s Pose)
Rumänien
Von Călin Peter Netzer (Maria, Ehrenmedaille, Zapada mieilor)
Mit Luminiţa Gheorghiu, Bogdan Dumitrache, Florin Zamfirescu
Weltpremiere

Promised Land
USA
Von Gus Van Sant (My Private Idaho, Good Will Hunting, Milk)
Mit Matt Damon, John Krasinski, Frances McDormand, Rosemarie DeWitt, Hal Holbrook
Internationale Premiere

The Croods – Animationsfilm in 3D
USA
Kirk De Micco (Space Chimps – Affen im All), Chris Sanders (Drachenzähmen leicht gemacht)
Mit den Stimmen von Nicolas Cage, Emma Stone, Ryan Reynolds
Weltpremiere / außer Konkurrenz

Berlinale Special

Unter Menschen (Redemption Impossible) – Dokumentarfilm
Deutschland
Von Christian Rost, Claus Strigel
Weltpremiere

Hugh Jackman halbnackt im Regen – Motionposter für THE WOLVERINE 3D veröffentlicht

Das X-Men – SpinOff The Wolverine goes Japan and 3D. Frisch hat Fox ein Motionposter veröffentlicht, bei dem Außenseiter Logan (natürlich verkörpert von Hugh Jackman) des nachts mit nacktem Oberkörper im Regen auf dem Dach eines japanischen Hauses hockt, im Hintergrund die leuchtende Stadt. Logan hält in der einen Hand ein Samurai-Schwet, die andere ist zur Adamantium-Klinge ausgefahren. Nice!
Fox zeigt The Wolverine in 3D ab dem 25. Juli 2013 in den deutschen Kinos.

Kurzinhalt: Basierend auf dem gefeierten Comic-Klassiker führt das fesselnde Action-Abenteuer Wolverine (Hugh Jackman), den Kult-Charakter aus dem X-Men Universum, ins moderne Japan, eine ihm unbekannte Welt. Dort trifft er auf seinen größten Erzfeind und es kommt zu einem Kampf um Leben und Tod, der ihn für immer verändern wird. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Er wird nicht nur mit tödlichem Samurai-Stahl konfrontiert, sondern muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Doch dadurch wird er stärker, als wir ihn jemals zuvor gesehen haben.

(via Facebook)

Bild © 20th Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Guillermo del Toro mag es gigantisch – erster Trailer und neues Plakat für PACIFIC RIM veröffentlicht

Okay, wir haben Monsters vs. Aliens gesehen, Godzilla, Mega Shark vs. Oktopus und Avatar. Von allem ist in Guillermo del Toros neuer Regiearbeit ein bisschen enthalten. Aber natürlich viel größer. Und hoffentlich besser. Aber zunächst gibt es- wie es sich für gute Storyteller gehört- ein bisschen Vokabular. An der Pazifik-Spalte, das ist der Rim steigen gigantische Monster empor, genannt Kaiju. Das ist japanisch und bedeutet so viel wie „Fremdartige Bestie“. In Japan sind die Kaiju ein Klassiker der Monsterfilme, sie vereinen neben Godzilla die Riesenmonster Mothra (Mega-Motte), Gamera (Giganto-Schildkröte wie in Frankenweenie gesehen), Rodan (mutierter Saurier) und King Ghidorah (dreiköpfiger Drache). Zwar ist nicht klar, wen del Toro im Dreamteam antreten lässt, aber die Kaiju haben alle den gleichen Auftrag, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen: Zerstören!
Großes mit Großem bekämpfen ist das Konzept: gigantische Mech-Roboter, hier Jaeger genannt, sind in Höhe den Monstern ebenbürtig, in der Stärke überlegen. Und gesteuert werden diese Wunderkisten durch zwei Piloten, die das Ding synchron durch physische Bewegungen und Gedankenkraft steuern, hier der Avatar-Link. Und natürlich kann die Bedrohung nur gestoppt werden, wenn sich das ungleiche Paar der Jaeger-Piloten zusammentut. Klingt nach HappyEnd, aber warten wir es erstmal ab. Starring Charlie Hunnam, Idris Elba, Rinko Kikuchi, Charlie Day und Ron Perlman (nicht als Monster).

Deutscher Filmstart ist der 12. Juli 2013, und da Warner Bros. auf eine 3D-Fassung gedrängt hat, ist Pacific Rim auch in konvertiertem 3D zu sehen. Aber das soll ordentlich und mit viel Zeit geschehen (to be proofed right!), daher auch die Verschiebung von 2012 nach 2013.

Es gibt nun endlich, bzw. vorhersehbar und angekündigt im Vorprogramm des Hobbits, den ersten Trailer für Pacific Rim, ganz frisch:

Kurzinhalt: When legions of monstrous creatures, known as Kaiju, started rising from the sea, a war began that would take millions of lives and consume humanity’s resources for years on end. To combat the giant Kaiju, a special type of weapon was devised: massive robots, called Jaegers, which are controlled simultaneously by two pilots whose minds are locked in a neural bridge. But even the Jaegers are proving nearly defenseless in the face of the relentless Kaiju. On the verge of defeat, the forces defending mankind have no choice but to turn to two unlikely heroes — a washed up former pilot (Charlie Hunnam) and an untested trainee (Rinko Kikuchi) — who are teamed to drive a legendary but seemingly obsolete Jaeger from the past. Together, they stand as mankind’s last hope against the mounting apocalypse.

Und hier das frische neue Plakat für Pacific Rim 3D:

Pacific Rim - Plakat

 

(via WarnerBrosUKTrailers)

Bild © Warner Bros · Alle Rechte vorbehalten.

Deutscher Trailer und Teaserplakat für Bryan Singers Fantasy-Film JACK AND THE GIANTS 3D

Wundert ihr euch über die aktuelle Flut von neuen Trailern? Warner hat wohl sein komplettes LineUp 2013 in das Vorprogramm von Der Hobbit -Eine unerwartete Reise gepackt. So bekommen wir nach Zack Snyders Superman-Reboot in 3D heute auch einen deutschen Trailer für Bryan Singers Märchen-Abenteuer, natürlich ebenfalls in 3D. Jack and the Giants ist der aktuelle deutsche Titel, nachdem man den englischen von Jack the Giant Killer in Jack the Giant Slayer umbenannt hat. Der Titel der Märchenvorlage Jack und die Wunderbohnen war ihnen wohl doch zu piefig. Deutscher Kinostart in 3D ist der 14. März 2013.
Wie der erste deutsche Trailer zeigt, geht es in das Reich der Riesen, das, der Schwerkraft zum Trotz, überhalb der Wolken liegt. Bequem zu erreichen über die Bohnenranke der schnell wachsenden Wunderbohnen, ihr kennt das aus Der gestiefelte Kater. Über den Look des Films, vor allem den digitalen Ralismus, der CGI-Fantasy und Realbild nicht optimal zusammenfügt, werden wir sicher noch diskutieren. Die Größenunterschiede zwischen Menschen und Riesen könnten in 3D ganz spektakulär werden, wenn nicht miniaturisierende Optiken eingesetzt wurden. Und für Vertigo ist ebenfalls gesorgt.

Ebenfalls frisch veröffentlicht wurde Teaserplakat für Jack and the Giants mitsamt Indiana Jones-Feeling, perfekt gesetzt auf das Abenteuer-Genre. Jetzt aber Bohnen eingepflanzt!

Kurzinhalt: Als ein junger Landarbeiter unbeabsichtigt das Tor zwischen unserer Welt und dem Reich der fürchterlichen Riesen öffnet, flammt eine uralte Fehde wieder auf. Jahrhundertelang konnten die Riesen nichts gegen die Erde ausrichten, doch jetzt setzen sie alle Hebel in Bewegung, um ihr einst verlorenes Land zurückzuerobern. Urplötzlich muss sich der junge Jack (Nicholas Hoult) im Kampf seines Lebens bewähren, denn es gilt, die Riesen um jeden Preis aufzuhalten. Dabei kämpft er nicht nur für König und Vaterland, sondern auch um die Liebe einer tapferen Prinzessin. Bisher hatte er die unüberwindlichen Krieger nur für eine Legende gehalten … doch als er ihnen nun gegenübersteht, bekommt er die Gelegenheit, selbst eine Legende zu werden.

Jack and the Giants -Plakat

Bild © Warner Bros.  · Alle Rechte vorbehalten.