Eine Weihnachtsgeschichte- deutsches Filmplakat veröffentlicht

Antizyklisch denken! Während draußen der Sommer lacht, wird in in der Kinobranche schon an Weihnachten gedacht. Wer kennt sie nicht, die Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“ von Charles Dickens? Nach mehren LiveAction- und einer Muppetsversion ist nun 3D an der Reihe: Robert Zemeckis setzt nun nach der Polar Express und Beowulf seinen nächsten CGI-Animationsfilm in 3D um. Mit Motion-Capture-Technologie spielt Gummigesicht Jim Carrey gleich sieben Hauptrollen selbst. Unterstützung bekommt er von Colin Firth, Robin Wright Penn und Gary Oldman. Filmstart in Deutschland ist der 12. November 2009. Natürlich läuft A Christmas Carol in Disney Digital 3D.

In dem sehr kurzen frisch  Promo-Clip bekommt man einen ersten Eindruck von der Tonalität des Films:

Und hier das frisch veröffentlichte deutsche (sehr düstere) Filmplakat:

Filmplakat Eine Weihnachtsgeschichte -  Disney

Filmplakat Eine Weihnachtsgeschichte - © Disney

Deutsches Filmplakat für UP ist OBEN

In Deutschland heißt Pixars neues Werk nicht UP, sondern OBEN. Ganz frisch wurde das deutsche Filmplakat veröffentlicht. Es zeigt nicht nur das an Ballons hängende Haus vor blauem Himmel, sondern eine Verfolgungsjagd-Szene mit den Hauptcharakteren Carl, Russell, Dug und Kevin. Here we go, äh, hier zu sehen:

Deutsches Filmplakat - OBEN

Deutsches Filmplakat - OBEN © Disney/Pixar

zum Filmstart Ice Age 3-Poster zu gewinnen

Man merkt es an den Temperaturen, heute ist weltweiter Filmstart von Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los! Zur Feier des Tages gibt es heute ein kleines Gewinnspiel, bei dem ihr eines von drei original Ice Age 3-logo close upFilmplakaten gewinnen könnt. Die Plakate wurden freundlicherweise von Close Up zur Verfügung gestellt, dem deutschen Versandshop für Poster, Filmstills, Figuren, Shirts und Merchandisingartikeln rund um das Thema Film. Natürlich findet ihr auch jede Menge Ice Age 3-Fanartikel bei Close Up.

Ice Age 3 - Filmplakat

3 mal zu gewinnen: Ice Age 3 - Filmplakat

Das Ice Age 3- Teaserplakat mit Sid, Diego, Manni, Scrat und der T-Rex-Mami hat eine Breite von 68,5 cm und eine Höhe von 101,5 cm. Und wird natürlich, wie es sich gehört, gerollt verschickt.

Wer ein Plakat gewinnen möchte, schickt die Antwort auf die Quizfrage bis zum 5. Juli an gewinnen@digitaleleinwand.de. Namen und Postanschrift nicht vergessen! Unter allen richtigen Einsendungen werden die Gewinner ausgelost und per Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Und hier die Frage: „Wie lautet der Name von Scrats Rattenhörnchen-Freundin?“ Einen Tipp findet ihr in diesem Artikel.

DigitaleLeinwand.de wünscht allen Eiszeit-Freunden viel Glück und natürlich viel Spaß beim 3D-Kino-Erlebnis!

Ice Age 3: deutsches 3D-Filmplakat

Egal, was das Wetter draußen sagt, ab Mittwoch ist Eiszeit! Die Franchise mit Rattenhörnchen Scrat, Faultier Sid, Säbelzahntiger Diego und Mammut Manni geht in die dritte Runde: Ice Age 3: Die Dinosaurier los!

Während in den USA Lentikularposter mit 3D-Wackelbildeffekt zum Einsatz kommen, müssen wir uns mit herkömmlichen Papier-Plakaten begnügen. Aber es gibt immerhin ein Sondermotiv für 3D-Vorstellungen, welches ihr unten seht.

Übrigens: eine komplette Liste aller Kinos, die den Film in einer stereoskopischen Fassung spielen, gibt es unter diesem Link.

Ice Age 3- Noch cooler in 3D!

Poster Ice Age 3 - © 20th Century Fox

Poster Ice Age 3 - © 20th Century Fox

Terminator Salvation – animiertes Filmplakat

animiertes Poster für Terminator Salvation   © Sony Pictures

animiertes Poster für Terminator Salvation © Sony Pictures

Heute startert der vierte Teil der Terminator-Franchise in unseren Kinos. Bereits im Vorfeld des Films hat Sony Pictures ein animiertes Filmplakat veröffentlicht. Eine Luftbildaufnahme einer Straßenszene in Los Angeles aus dem Jahr 2009 verwandelt sich im Zeitraffer bis zum Jahr 2018 in einen bösartig grinsenden Endzeit-Terminator.

Solange es für Plakate noch keine Lebenden Bilder à la Harry Potter oder einen breiten Einsatz von Lentikularpostern gibt, funktioniert Bewegung auf Postern vorerst nur auf dem Computer. Oder auf einigen Kinowerbedisplays, die im Grunde Computermonitore sind.

Schade, ich finde das animierte Plakat nämlich weit besser, als das offiziell verwendete. Hier das Plakat als animiertes Bild, das Original-Flashplakat könnt ihr euch unter diesem Link nochmal ansehen.

Filmklassiker nachgestellt- mit Lego

Heute gibt es ausnahmsweise einen ganz analogen Inhalt, ist ja schließlich Feiertag. Dafür sind die Bilder digital, also passt es wieder. Echte Kinofans kennen keine Grenzen. Da werden Fantrailer produziert, Fortsetzungen geschrieben oder ganze Filme nachgestellt. Lego kennt auch keine Grenzen, mit den kleinen bunten Plastik-Bausteinen lassen sich Atom für Atom ganze Welten nachbauen. Oder eben Filmplakate. Hier eine Galerie mit schönen Beispielen:

The Simpsons Movie

Reservoir Dogs

Indiana Jones 4

The Bourne Ultimatum

Inglourious Basterds

Live Free or Die Hard

Rocky Balboa

Forrest Gump

One Flew Over The Cuckoo’s Nest

JAWS

X-Men Origins: Wolverine

I Am Legend

300

007- Quantum of Solace

3D-Filmplakat für Ice Age 3

Wie bewirbt man eigentlich einen 3D-Film außerhalb des Kinos? Klar, mit einem 3D-Filmplakat. Nun geht man selten mit einer 3D-Brille durch die Gegend spazieren, und dennoch soll der Effekt wirken. Die Lösung heißt Lentikularposter. Diese Linsenraster-Bilder sind vor allem als Wackelkarten bekannt, mit denen Bildänderungen, Animationen oder dreidimensionale Bilder möglich werden. Den besonderen Effekt entfalten die Plakate im Vorbeigehen. Durch die Bewegung sind die verschiedenen Teilbilder ersichtlich, man muss unweigerlich genauer hinsehen. Steht man direkt vor dem Bild, bewegt man einfach den Kopf seitlich hin und her, um den Effekt sehen zu können.
Für das Filmmarketing in Deutschland völlig unbekannt, kommen in den USA schon seit längerem Lentikularposter zum Einsatz, beispielsweise für The Lost World, für Nachbildungen der lebenden Zeitungsbilder aus den Harry Potter-Filmen oder auch als Sammlerobjekt für The Dark Knight. Eine schöne Ansicht des Lentikulareffektes mit den Charakteren The Joker, Batman und Harvey Dent gibt es bei Empireonline.
Der Nachteil ist der hohe Aufwand für die Produktion, was sich auch in den Kosten niederschlägt. Der Vorteil: die Plakate erzeugen deutlich größere Aufmerksamkeit und werden zum geschätzten Sammlerobjekt.

Hier das Filmplakat für Ice Age 3 als animiertes Bild:

Produziert wir das Plakat von der Firma Virtual Images, Tochter von IGH Solutions mit dem Sitz in Redlands, Kalifornien, USA. Seit 15 Jahren stellen sie 3D-Produkte für Marketingzwecke her und gelten als einer der Marktführer in diesem Bereich. Ob das 3D-Filmplakat auch in Deutschland zum Einsatz kommt, bleibt abzuwarten.

Totalfilm veröffentlicht 3D-Poster von Pixars UP

Das britische Filmmagazin Totalfilm veröffentlichte in der aktuellen Ausgabe ein Poster von Pixars Film UP. Es zeigt eine Szene mit Senior Carl, Pfadfinder Russell, Paradiesvogel Kevin und dem Hund Dug im Dschungel. Rot-blaue 3D-Brille aufgesetzt und los geht’s:

UP-Poster in 3D

UP-Poster in 3D

Moment. Rot-Blau-Verschiebungen? Anagylphenbrille? Das stimmt was nicht. Das ist kein offiziellen Bild von Pixar, sondern wurde von Totalfilms angefertigt. Zwar gibt es derzeit keine Möglichkeit in Zeitungen 3D als mit den guten alten Anyglypen-Brillen abzubilden. Das ganze könnte aber sehr kontraproduktiv sein- gerade diese Technik ist ja überholt und wird bei den Filmen nicht mehr eingesetzt. Es gibt eben keine Farbüberlagungen mehr, sondern farbechte Polarisierung.

Ich bin mir nicht sicher, ob Disney/Pixar über diese Art der Werbung besonders glücklich sein wird….