RALPH REICHTS bei den 40. Annie Awards als Bester Animationsfilm ausgezeichnet – alle Preisträger

In der letzten Nacht wurden zum 40. mal die Annie Awards von der International Animated Film Society vergeben, dieses Jahr in der Royce Hall auf dem UCLA Campus. Die Annies sind die größte Auszeichnung der US-amerikanischen Animationsfilm-Branche, Preise wurden in dreißig Kategorien verliehen.

40 Annie AwardsAls Favoriten gingen die Disney-Produktionen Merida- Legende der Highlands und Ralph Reichts mit jeweils 10 Nominierungen ins Rennen, aber auch Stopmotion-Filme wurden kräftig nominiert: der Zombie-Spaß ParaNorman erhielt acht, Frankenweenie und Die Piraten jeweils 5 Nominierungen. Zusammen mit Hotel Transsilvanien und Die Hüter des Lichts waren alle Filme als Bester Animations-Spielfilm nominiert. Und ihr merkt schon: sämtliche Filme bis auf den nachträglich konvertierten Frankenweenie wurden in 3D produziert. Auch die 3D-Kurzfilme Der längste Kita-Tag und Im Flug erobert wurden mit Nominierungen bedacht. In der Kategorie Charakter Animation in einem Liveaction-Film konkurrierten die VFX-Studio ILM mit der Umsetzung des Hulk in The Avengers, zum anderen Rhythm & Hues intern mit dem sagenhaften bengalischen Königstiger Richard Parker und mit der Animation des Orang-Utan Orangejuice aus Schiffbruch mit Tiger.

Alles würdige Preisträger, doch wer wurde mit den Trophäen ausgezeichnet? Als großer Gewinner ging Ralph Reichts aus dem Rennen, der sowohl als bester Film und Rich Moore für die Beste Regie ausgezeichnet wurde. King Candy-Sprecher Alan Tudyk war bester Voice Actor. Zudem konnte Ralph die Kategorien Beste Musik Animationsfilm und Writing Animated Feature für sich entscheiden.

Ralph Reichts - Banner

Besonders freut mich der Preis für Travis Knight für die Beste Charakteranimation in ParaNorman (mein Interview mit ihm gibt es hier), auch Heidi Smith wurde für das Charakterdesign in ParaNorman ausgezeichnet.

Den Preis für die besten animierten Effekte in Liveaction holte sich ILM für The Avengers, im Animation geht er an Die Hüter des Lichts, für den auch Johanne Matte beim Storyboarding geehrt wurde.

Erik de Boer und Team holten mit Richard Parker in Schiffbruch mit Tiger natürlich die Trophäe für den besten animierten Charakter in einem Liveaction-Film.

Steve Bilcher  lieferte für Merida das beste Production-Design, zudem bekam der Film da beste Editorial von Nicholas C. Smith, A.C.E, Robert Grahamjones, A.C.E. und David Suther.

Paperman, oder auf Deutsch Im Flug erobert, gewann die Auszeichnung als Bester Kurzfilm des Jahres. Und weil er so schön ist, könnt ihr Paperman von John Kars, der sich in den letzten Tagen zum Youtube-Hit entwickelte,  in voller Länge ansehen:

YouTube Preview Image

 

 

Hier die Gewinner der 40. Annie Awards:

Animated Feature
Wreck-It Ralph – Walt Disney Animation Studios

 

General Audience Television Production

Robot Chicken DC Comics Special – Stoopid Buddy Studios

 

Directing in a Feature Production
Rich Moore, Wreck-It Ralph – Walt Disney Animation Studios

 

Directing in a Television/Broadcast Production
John Eng, Dragons: Riders Of Berk: Animal House – DreamWorks Animation

 

Animated Short Subject 
Paperman – Walt Disney Animation Studios

 

Animated Special Production
Despicable Me: Minion Mayhem – Illumination Entertainment

 

JURIED AWARDS

Winsor McCay Award – Oscar Grillo, Terry Gilliam, Mark Henn

June Foray – Howard Green

Ub Iwerks – Toon Boom Animation Pipeline

 

General Audience Animated TV Production For Preschool Children

Bubble Guppies A Tooth On The Looth – Nickelodeon Animation Studios

 

Animated TV Production For Children
Dragons: Riders Of Berk “How To Pick Your Dragon” – DreamWorks Animation

 

Animated Video Game
Journey – Sony Computer Entertainment America

 

Best Student Film
Head Over Heels – Timothy Reckart

 

INDIVIDUAL ACHIEVEMENT CATEGORIES

Animated Effects in an Animated Production
Andy Hayes, Carl Hooper, David Lipton, Rise Of The Guardians – DreamWorks Animation

 

Animated Effects in a Live Action Production 
Jerome Platteaux, John Sigurdson, Ryan Hopkins, Raul Essig, Mark Chataway, The Avengers – Industrial Light & Magic

 

Character Animation in a TV/Broadcast Production
Dan Driscoll, SpongeBob SquarePants: It’s A SpongeBob Christmas! – Nickelodeon Animation Studios

 

Character Animation in a Feature Production
Travis Knight, ParaNorman – LAIKA/Focus Features

 

Character Animation in a Live Action Production
Erik de Boer, Matt Shumway, Brian Wells, Vinayak Pawar, Michael Holzl, Life Of Pi– Tiger – Rhythm & Hues Studio

 

Character Design in an Animated TV/Broadcast Production
Robert Valley, Disney Tron: Uprising: The Renegade, Part I – Disney TV Animation

 

Character Design in an Animated Feature Production
Heidi Smith, ParaNorman – LAIKA/Focus Features

 

Music in an Animated Television/Broadcast Production
John Paesano, Dragons: Riders of Berk: How To Pick Your Dragon – DreamWorks Animation

 

Music in an Animated Feature Production
Henry Jackman, Skrillex, Adam Young, Matthew Thiessen, Jamie Houston, Yasushi Akimoto, Wreck-It Ralph – Walt Disney Animation Studios

 

Production Design in an Animated TV/Broadcast Production
Alberto Mielgo, Tron: Uprising: The Stranger – Disney TV Animation

 

Production Design in an Animated Feature Production
Steve Pilcher. Brave –  Pixar Animation Studios

 

Storyboarding in an Animated TV/Broadcast Production
Doug Lovelace, Dragons: Riders Of Berk: Portrait Of Hiccup As A Buff Man’ – DreamWorks Animation

 

Storyboarding in an Animated Feature Production
Johanne Matte, Rise Of The Guardians – DreamWorks Animation

 

Voice Acting in an Animated TV/Broadcast Production
Kristen Schaal as Mabel Pines, Gravity Falls: Tourist Trapped – Disney TV Animation

 

Voice Acting in an Animated TV/Broadcast Production
Kristen Schaal as Mabel Pines, Gravity Falls: Tourist Trapped – Disney TV Animation

 

Voice Acting in an Animated Feature Production
Alan Tudyk as King Candy, Wreck-It Ralph – Walt Disney Animation Studios

 

Writing in an Animated TV/Broadcast Production
Trey Parker, South Park: Jewpacabra – Central Productions

 

Writing in an Animated Feature Production
Phil Johnston, Jennifer Lee, Wreck-It Ralph – Walt Disney Animation Studios

 

Editorial in an Animated TV Production
Hugo Morales, Adam Arnold, Davrick Waeden, Otto Ferraye, Kung Fu Panda – Enter The Dragon – Nickelodeon Animation Studios

 

Editorial in an Animated Feature Production
Nicholas C. Smith, A.C.E, Robert Grahamjones, A.C.E., David Suther, Brave – Pixar Animation Studios

 

General Audience Animated TV Production For Preschool Children
Bubble Guppies A Tooth On The Looth – Nickelodeon Animation Studios

 

Animated TV Production For Children
Dragons: Riders Of Berk “How To Pick Your Dragon” – DreamWorks Animation

 

Animated Video Game
Journey – Sony Computer Entertainment America

 

Best Student Film
Head Over Heels – Timothy Reckart

 

Bilder © Annie Awards (1), Disney (2) · Alle Rechte vorbehalten.

OSCARS 2013 – 23 Nominierungen für 3D-Filme, angeführt von SCHIFFBRUCH MIT TIGER

Soeben wurden aus dem Academy’s Samuel Goldwyn Theatre in Beverly Hills von Seth MacFarlane und Emma Stone die Nominierungen für die 85. Academy Awards, besser bekannt als Oscars,  verkündet. Als großer Favorit für die Verleihung am 24. Februar in Los Angeles geht Steven Spielbergs Biopic Lincoln mit insgesamt 12 Nominierungen ins Rennen. Aber wie schneiden die 3D-Filme in diesem Jahr ab? Es gibt einen weiteren haushohen Favoriten:

Auf Lincoln folgt Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger mit 11 Nominierungen, der als einziger 3D-Film in der Hauptkategorie als Bester Film nominiert ist. Selbstverständlich wurde auch Ang Lee als Regisseur berücksichtigt. Leider konnte er keine Nominierungen in den Darsteller-Kategorien erhalten, was bei Newcomern aber nicht ungewöhnlich ist. Dafür hat Life of Pi Chancen in den Kategorien Best Adapted Screenplay, Best Production Design, Best Cinematography, Best Film Editing, Best Original Score, Best Original Song, Best Visual Effects, Best Sound Editing und Best Sound Mixing. Wir drücken Richard Parker die Pranken!

Wie zähmt man ein Raubtier? Meine Seite vom Rettungsboot, das ist Deine.

Der erste Film in HFR 3D Der Hobbit- Eine unerwartete Reise wurde in den drei Kategorien Best Makeup and Hairstyling, Best Visual Effects und Best Production Design bedacht.

Sämtliche Animations-Langfilme sind stereoskopisch: Frankenweenie, Merida-Legende der Highlands, ParaNormanRalph Reichts, Piraten- Ein Haufen merkwürdiger Typen. Zweimal Stopmotion, dreimal CGI, dreimal Disney, jeweils einmal Sony, und Universal. Keine Nominierung für DreamWorks Animation ist schon bitter. Dazu kommen die beiden Nominierungen für die Vorprogramms-Kurzfilme Ein langer Kita-Tag  (Vorfilm Ice Age- Voll Verschoben) und Im Flug erobert (Vorfilm Ralph Reichts). D

Dazu konnte der erfolgreichste Film des letzten Jahres Die Avengers eine Nominierung in der Kategorie Best Visual Effects erhalten, genau wie Ridley Scotts Prometheus- Dunkle Zeichen. 

 

Sämtliche Nominierungen für die 85. Academy Awards:

BEST PICTURE

  • Argo
  • Amour
  • Beasts of the Southern Wild
  • Django Unchained
  • Les Miserables
  • Life of Pi
  • Lincoln
  • Silver Linings Playbook
  • Zero Dark Thirty

BEST DIRECTOR 

  • Ang Lee – Life of Pi
  • Steven Spielberg – Lincoln
  • David O. Russell – Silver Linings Playbook
  • Michael Haneke – Amour
  • Behn Zeitlin – Beasts of the Southern Wild

BEST ACTOR

  • Denzel Washington – Flight
  • Hugh Jackman – Les Miserables
  • Daniel Day-Lewis – Lincoln
  • Joauquin Phoenix – The Master
  • Bradley Cooper – Silver Linings Playbook

BEST ACTRESS 

  • Jessica Chastain – Zero Dark Thirty
  • Jennifer Lawrence – Silver Linings Playbook
  • Quvenzhane Wallis – Beasts of the Southern Wild
  • Naomi Watts – The Impossible
  • Emmanuelle Riva – Amour

BEST SUPPORTING ACTOR 

  • Tommy Lee Jones – Lincoln
  • Robert De Niro – Silver Linings Playbook
  • Alan Arkin – Argo
  • Philip Seymour Hoffman – The Master
  • Christoph Waltz – Django Unchained

BEST SUPPORTING ACTRESS 

  • Anne Hathaway – Les Miserables
  • Helen Hunt – The Sessions
  • Sally Field – Lincoln
  • Amy Adams – The Master
  • Jacki Weaver – Silver Linings Playbook

BEST ORIGINAL SCREENPLAY

  • Mark Boal – Zero Dark Thirty
  • Quentin Tarantino – Django Unchained
  • Michael Haneke – Amour
  • Wes Anderson, Roman Coppola – Moonrise Kingdom
  • John Gatins – Flight

BEST ADAPTED SCREENPLAY

  • Tony Kushner – Lincoln
  • Chris Terrio – Argo
  • David O. Russell – Silver Linings Playbook
  • David Magee – Life of Pi
  • Lucy Alibar, Behn Zeitlin – Beasts of the Southern Wild

BEST FOREIGN LANGUAGE FEATURE 

  • Amour – Austria
  • No – Chile
  • A Royal Affair – Denmark
  • Kon-Tiki – Norway
  • War Witch - Canada

BEST ANIMATED FEATURE

  • Frankenweenie
  • Brave
  • ParaNorman
  • Wreck-It Ralph
  • The Pirates! Band of Misfits

BEST DOCUMENTARY FEATURE 

  • The Gatekeepers
  • How to Survive a Plague
  • Searching for Sugar Man
  • 5 Broken Cameras
  • The Invisible War

BEST DOCUMENTARY SHORT SUBJECT 

  • Inocente
  • Kings Point
  • Mondays at Racine
  • Open Heart
  • Redemption

BEST PRODUCTION DESIGN 

  • Lincoln
  • Life of Pi
  • The Hobbit: An Unexpected Journey
  • Anna Karenina
  • Les Miserables

BEST CINEMATOGRAPHY 

  • Claudio Miranda – Life of Pi
  • Roger Deakins – Skyfall
  • Janusz Kaminski – Lincoln
  • Robert Richardson – Django Unchained
  • Seamus McGarvey – Anna Karenina

BEST FILM EDITING 

  • William Goldenberg, Dylan Tichenor – Zero Dark Thirty
  • William Goldenberg – Argo
  • Jay Cassidy, Crispin Struthers – Silver Linings Playbook
  • Michael Kahn – Lincoln
  • Tim Squyers – Life of Pi

BEST ORIGINAL SCORE 

  • Dario Marianelli – Anna Karenina
  • Mychael Danna – Life of Pi
  • Thomas Newman – Skyfall
  • John Williams – Lincoln
  • Alexandre Desplat – Argo

BEST ORIGINAL SONG 

  • “Skyfall” – Skyfall
  • “Suddenly” – Les Miserables
  •  “Pi’s Lullaby” – Life of Pi
  • “Before My Time” – Chasing Ice
  • “Everybody Needs a Best Friend” – Ted

BEST VISUAL EFFECTS 

  • Life of Pi
  • The Hobbit: An Unexpected Journey
  • Prometheus
  • Snow White and the Huntsman
  • The Avengers

BEST COSTUME DESIGN 

  • Lincoln
  • Anna Karenina
  • Les Miserables
  • Mirror Mirror
  • Snow White and the Huntsman

BEST MAKEUP AND HAIRSTYLING 

  • Hitchcock
  • The Hobbit: An Unexpected Journey
  • Les Miserables

BEST SOUND EDITING

  • Skyfall
  • Argo
  • Zero Dark Thirty
  • Life of Pi
  • Django Unchained

BEST SOUND MIXING 

  • Skyfall
  • Lincoln
  • Life of Pi
  • Les Miserables
  • Argo

BEST SHORT FILM (ANIMATED) 

  • Adam and Dog
  • Fresh Guacamole
  • Head over Heels
  • The Longest Daycare
  • Paperman  

BEST SHORT FILM (LIVE-ACTION) 

  • Asad
  • Buzkashi Boys
  • Curfew
  • Death of a Shadow (Dood van een Schaduw)
  • Henry

 

Zwei 3D-Produktionen in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2013

Soeben hat die Deutsche Filmakademie die Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2013 bekannt gegeben. Insgesamt gehen nun 46 Filme, davon 26 Spielfilme, 14 Dokumentarfilme und 6 Kinderfilme in das Rennen um die Nominierungen, die am 22. März 2013 erfolgt, die Verleihung der LOLAs findet am 26. April 2013 in Berlin im Friedrichstadtpalast statt. Mit Blick auf den 3D-Film es 2013 zwei deutsche 3D-Produktionen in die Vorauswahl geschafft. Nach dem Erfolg von PINA und der Nominierung von Konferenz der Tiere in 2011, blieb es im Folgejahr bei der Vorauswahl von Wickie auf großer Fahrt. In die Vorauswahl 2013 wurden zum einen Die Vermessung der Welt von Regisseur Detlev Buck, zum anderen der heute im Kino startende Ritter Rost von Thomas Bodenstein gewählt.

Die Vermessung der Welt - Hauptplakat Ritter Rost 3D - Plakat

Die von allen Mitgliedern der Filmakademie gewählte Auswahlkommission Spielfilm bestand aus 16 Mitgliedern aller Sektionen und zwei Mitgliedern des Bundestages:

Mitglieder der Kommission Spielfilm:Von unten links: Thomas Wöbke, Lisa Martinek, Nesrin Samdereli, Ursula Werner, Heide Schwochow, Lars Büchel, Jörg Hauschild, Yasemin Samdereli, Peter Przybylski, Thomas Freudenthal, Ralf Wengenmayr, Arne Birkenstock, Jörg Höhne, Günter Rohrbach, Jekaterina Oertel, Sabine Greunig (es fehlt Reiner Deutschmann)

Mitglieder der Kommission Spielfilm:
Von unten links: Thomas Wöbke, Lisa Martinek, Nesrin Samdereli, Ursula Werner, Heide Schwochow, Lars Büchel, Jörg Hauschild, Yasemin Samdereli, Peter Przybylski, Thomas Freudenthal, Ralf Wengenmayr, Arne Birkenstock, Jörg Höhne, Günter Rohrbach, Jekaterina Oertel, Sabine Greunig (es fehlt Reiner Deutschmann)

Die acht Mitglieder der Auswahlkommission Kinderfilm (sieben Vertreter aus fast allen Sektionen und ein Mitglied des Bundestages) wurden auch in diesem Jahr wieder tatkräftig von Kindern in vier verschiedenen Altersklassen unterstützt. Die jungen Kinogänger waren zwar nicht stimmberechtigt, haben im Anschluss an die Vorführungen aber lebhaft ihre Meinung kundgetan.

Mitglieder der Kommission Kinderfilm:Von unten links: Meret Becker, Corinna Mehner, Carl-F. Koschnick, Bernd Lange, Benjamin Hembus, Christian M. Goldbeck, (es fehlen Anno Saul und Johannes Selle)

Mitglieder der Kommission Kinderfilm:
Von unten links: Meret Becker, Corinna Mehner, Carl-F. Koschnick, Bernd Lange, Benjamin Hembus, Christian M. Goldbeck, (es fehlen Anno Saul und Johannes Selle)

Die Ergebnisse für alle 46 Filme lassen sich hier abrufen:  http://www.deutsche-filmakademie.de/deutscher-filmpreis/auswahlverfahren/ergebnisse.html. Nun sichten die Mitglieder der DEUTSCHEN FILMAKADEMIE  im Februar und März 2013 alle vorausgewählten Filme und stimmen anschließend über die Nominierungen ab. Die Bekanntgabe der Nominierungen erfolgt am 22. März 2013. In der dritten Stufe des Auswahlverfahrens stimmen alle Mitglieder der Deutschen Filmakademie unter den nominierten Filmen über die Gewinner ab. Die Verleihung des DEUTSCHEN FILMPREISES findet am 26. April im Berliner Friedrichstadt-Palast statt und wird am gleichen Abend im ZDF übertragen.

Gratulation an alle Vorausgewählten und toi, toi, toi!

 

Der Deutsche Filmpreis – die renommierteste und höchst dotierte Auszeichnung für den deutschen Film – ist mit Preisgeldern in einer Gesamthöhe von knapp 3 Mio. Euro des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) dotiert und wird nach der Wahl durch die Mitglieder der Deutschen Filmakademie von Kulturstaatsminister Bernd Neumann verliehen. Die Verleihung ist eine Veranstaltung der Deutschen Filmakademie in Zusammenarbeit mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), produziert von der DFA Produktion GmbH.

Bilder Delphi (1)  Universum Film (2) und Florian Liedel (3,4) © · Alle Rechte vorbehalten.

Abstimmen, iPad 3 gewinnen und etwas Gutes tun – DigitaleLeinwand.de ist bei den Superblogs 2012 nominiert!

Liebe Leser,

einmal ein Posting in eigener Sache: DigitaleLeinwand.de ist bei den Superblogs 2012 in der Kategorie Spiele, Filme & Bücher nominiert! In insgesamt neun verschiedenen Kategorien sucht Hitmeister dieses Jahr die besten Blogs im World Wide Web! Schön, dass man mich dafür nominiert hat, vielen Dank! Nun ist es an euch die besten Blogs in den Rubriken zu wählen.

Hitmeister Superblogs 2012 Logo

Nominiert in der Kategorie:
Spiele, Filme, Bücher
Drei gute Gründe mitzumachen:

  • Die ersten drei Blogs in jeder Kategorie werden mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet und gewinnen einen Bargeldpreis (den ich spenden möchte, siehe unten).
  • Unter allen Votern wird ein funkelnigelnagelneues iPad 3 verlost, nicht nur zum Blogs lesen.
  • Und natürlich freut sich mein Ego, wenn ihr für DigitaleLeinwand abstimmt. :-)

Ja, es handelt sich natürlich um eine Werbeaktion von Hitmeister um auf sich aufmerksam zu machen. Allerdings versichern sie die Abstimmung nur für die Abwicklung und nicht für werbliche Zwecke zu nutzen. Noch bis zum 24. April 2012 findet die Abstimmungsphase statt, in der ihr auf http://www.hitmeister.de/superblogs/2012/spiele fleißig für mich voten könnt! Dauert nur 1 Minute. Und wer mich sucht: die Blogs sind alphabetisch sortiert. Oder ihr nutzt STRG+F im Browser zum Suchen.

Sollte ich einen Preis gewinnen, wird der Gewinn voll und ganz für einen guten Zweck gespendet. Ich möchte das Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin unterstützen, das schwerkranken Kindern und Jugendlichen den Weg ihrer letzten Lebensphase durch höchstmögliche Lebensqualität und liebevolle Betreuung erleichtert. Und auch der Familie Halt, Platz zum Trauern und einen Erinnerungsort gibt. Ich kenne die Arbeit der Björn Schulz-Stiftung, die den Sonnenhof betreibt und kann diese Arbeit wirklich nur in höchsten Tönen loben. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Sonnenhofs.

Los klicken, DigitaleLeinwand und den Sonnhof unterstützen! http://www.hitmeister.de/superblogs/2012/spiele/

 

 

 

HUGO und THE ARTIST räumen ab – die Oscar-Gewinner der 84. ACADEMY AWARDS

Zum 84. mal wurden diese Nacht die Academy Awards, aka Oscars vergeben. Es war eine mittelmäßige Verleihung, souverän, jedoch ohne prägnante Highlights. Anachronistisch und fast ein bisschen höhnisch mutete das Bühnendesign mit all den Filmrollen und Filmstreifen im ehemaligen Kodak-Theatre an, dass seinen Namen einbüßte, so wie Kodak aufgrund verschlafener Digitalisierung pleite ging. Host Billy Crystal moderierte sich charmant und mitunter singend durch den Abend. Das Duell sollte heißen: Schwarz/Weiß und Stumm gegen Farbe und 3D. Gewonnen haben beide, sowohl The Artist, als auch Hugo Cabret.

Insgesamt gab es in diesem Jahr 23 Nominierungen für 3D-Filme. Geholt wurden allerdings nur fünf, allesamt von Hugo Cabret. Die größte Enttäuschung: Wim Wenders Tanzfilm in 3D PINA konnte den Oscar in der Kategorie Dokumentarfilm nicht gewinnen, diesen räumte die Doku über ein Underdog-Football-Team Defeated ab. Das lag der Jury mehr als Tanztheater.

Der Favorit der diesjährigen Verleihung war Martin Scorseses stereoskopische Romanverfilmung Hugo Cabret, der insgesamt für elf Academy Awards nominiert war. Die wichtigsten Oscars für den Besten Film und die Beste Regie gingen an Michel Hazanavicius, bzw. The Artist. Durchaus gerechtfertigt, wenn auch schade für Marty. Diese Oscars konnte Hugo Cabret gewinnen:

  • Kamera
  • Art Direction
  • Sound Editing
  • Sound Mixing
  • Visual Effects

Die Kategorie Schnitt ging stattdessen an Verblendung, Kostüm-Design an The Artist, Adapted Screenplay an The Descendants, Score an The Artist.

Transformers 3 konnte keinen Oscar gewinnen. Alle drei Kategorien Sound Editing, Sound Mixing und Visual Effects gingen an Hugo Cabret. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes- Teil 2 ging ebenfalls leer aus, der MakeUp-Oscar ging an The Iron Lady, Art Direction und Visual Effects an Hugo Cabret.

Die Abenteuer von Tim und Struppi waren bedauerlicherweise nur für den Score-Oscar nominiert, dieser ging aber The Artist. Und auch Rio bekam beim Song kein Gold. Bei den Animationsfilmen bleibt es mit dem Sieger Rango dieses Jahr flach, Der gestiefelte Kater und Kung Fu Panda 2 bleiben undekoriert. Und Pixar geht dieses Jahr komplett leer aus, der Langfilm Cars 2 war nicht nominiert, der Kurzfilm La Luna musste gegenüber The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore zurückstehen.

ich geh jetzt ins Bett. Aber vorher hab ich noch den Oscargewinner The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore in voller Länge für euch:

 

Hier die Übersicht meiner Vorhersagen und der tatsächlichen Gewinner:

Kategorie:Vorhersage:Gewinner:
Best PictureHugoThe Artist
ActressMeryl StreepMeryl Streep
ActorJean DujardinJean Dujardin, The Artist
Supporting ActressJessica ChastainOctavia Spencer, The Help
Supporting ActorMax von SydowChristopher Plummer, Beginners
DirectorMartin ScorseseMichel Hazanavicius, The Artist
Animated FeatureRangoRango
Original ScreenplayA SeparationMidnight in Paris
Adapted ScreenplayHugoThe Descendants
Art DirectionHugoHugo
CinematographyHugoHugo
Costume DesignThe ArtistThe Artist
Documentary (Feature)PINAUndefeated
Documentary (Short)God is the Bigger ElvisSaving Face
Film EditingHugoThe Girl with the Dragon Tattoo
Foreign-language FilmA SeparationA Separation
MakeupThe Iron LadyThe Iron Lady
Music (Original Score)The Adventures of TintinThe Artist
Music (Original Song)Man or MuppetMan or Muppet
Short Film (Animated)The Fantastic Flying Books of Mr. Morris LessmoreThe Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore
Short Film (Live Action)RajuThe Shore
Sound EditingTransformers 3Hugo
Sound MixingThe Girl with the Dragon TattooHugo
Visual EffectsRise of the Planet of the ApesHugo

…and the Oscar goes to – meine Prognosen für die 84. Academy Awards [Update Gewinner]

Dass Wim Wenders mit einem Goldjungen für PINA nach Hause kommt, ist ja beinahe Pflicht. Doch wir haben gelernt, dass die Vielzahl der Juroren aus alten, weißen Männern besteht, und ob die sich für Tanztheater in 3D begeistern? Wir werden sehen!

ProSieben zeigt heute Nacht live ab 1 h das Defilée am Red Carpet, und natürlich ab 2h die Verleihung der 84. Academy Awards aus dem Kodak Theatre, das mittlerweile Hollywood & Highland Center heißt. Tja, wer die Digitalisierung verpasst… Zwei Oscars haben wir übrigens schon sicher, die Firmen Arri und Zeiss sind bereits am 11.02.2012 mit einem „Academy Award of Merit“, dem Technik-Oscar für herausragende Leistungen in der Filmtechnik, für die Master Primes-Linsen und dem Arri-Laser Film Recorder ausgezeichnet worden.

Und da man es hinterher ja immer schon gewusst hat, folgen hier meine Prognosen für die Verleihung der 84. Academy Awards. Vom verehrten Kollegen Sennhauser habe ich mir das Modell Soll/Dürfte/Hat ausgeliehen. Es ist also keine Vorhersage aus den Köpfen der Jury, sondern meine ganz persönliche Auswahl aus der Vorgabe der Nominierungen- Wer sollte einen Preis erhalten? Und bei welchem Film oder Künstler ist es für mich okay? Großer Gewinner wäre für mich Hugo Cabret mit insgesamt sechs Goldjungs, der natürlich auch Bester Film wird. Und irgendwie sieht es nicht so gut für The Artist aus. Seht selbst:

Kategorie:sollte:dürfte:hat:
Best PictureHugoThe ArtistThe Artist
ActressMeryl StreepViola DavisMeryl Streep
ActorJean DujardinGary OldmanJean Dujardin, The Artist
Supporting ActressJessica ChastainBérénice BéjoOctavia Spencer, The Help
Supporting ActorMax von SydowChristopher PlummerChristopher Plummer, Beginners
DirectorMartin ScorseseMichel HazanaviciusMichel Hazanavicius, The Artist
Animated FeatureRangoChico & RitaRango
Original ScreenplayA SeparationMidnight in ParisMidnight in Paris
Adapted ScreenplayHugoThe Ides of MarchThe Descendants
Art DirectionHugoThe ArtistHugo
CinematographyHugoWar HorseHugo
Costume DesignThe ArtistAnonymousThe Artist
Documentary (Feature)PINAPINA ! :-)Undefeated
Documentary (Short)God is the Bigger ElvisThe Tsunami and the Cherry BlossomSaving Face
Film EditingHugoThe Girl with the Dragon TattooThe Girl with the Dragon Tattoo
Foreign-language FilmA SeparationIn DarknessA Separation
MakeupThe Iron LadyHarry PotterThe Iron Lady
Music (Original Score)The Adventures of TintinThe ArtistThe Artist
Music (Original Song)Man or MuppetReal in RioMan or Muppet
Short Film (Animated)The Fantastic Flying Books of Mr. Morris LessmoreLa LunaThe Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore
Short Film (Live Action)RajuThe ShoreThe Shore
Sound EditingTransformers 3DriveHugo
Sound MixingThe Girl with the Dragon TattooTransformers 3Hugo
Visual EffectsRise of the Planet of the ApesTransformers 3Hugo

Bilder © AMPAS · Alle Rechte vorbehalten.

PINA als erster deutscher Film von der INTERNATIONAL 3D SOCIETY mit dem WORLD AWARD ausgezeichnet

Und weiter geht es in der Award Season! Während Martin Scorsese sich über den Harold Lloyd-Award der International 3D-Society freut, wurde PINA am 1. Februar 2012 von der Gesellschaft als erste deutsche Produktion mit dem WORLD AWARD ausgezeichnet. Die Jury verleiht den World Award Wim Wenders, dem Stereographen Alain Derobe und der Produktionsfirma Neue Road Movies „für eine Arbeit von höchstem Verdienst und gratuliert zu ihrem signifikanten Beitrag für die Kunst des 3D Films.“

Meinen herzlichen Glückwunsch zu diesem großartigen Preis!

Die Internationale 3D Society mit Sitz in Los Angeles fördert die Entwicklung der stereoskopischen Filmsprache und Technik und zeichnet Filmemacher aus, die zur künstlerischen und technischen Innovation von 3D herausragend beitragen. In diesem Jahr wurden zum dritten mal die ANNUAL 3D CREATIVE ARTS AWARDS vergeben. Die non-profit Organisation erfährt große Unterstützung von den Studios, der Fachpresse und der gesamten Filmindustrie.

Jetzt heißt es weiter Daumen drücken für die Oscar-Verleihung am 26. Februar 2012 in Los Angeles und den BAFTA, der bereits am 12. Februar 2012 in London verliehen wird!!

23 Nominierungen für stereoskopische 3D-Filme bei den Oscars, Hugo Cabret absoluter Favorit

Die Oscar-Verleihungen sind der Höhepunkt der Award-Saison. Heute hat die Academy of Motion Picture Arts and Sciences die Nominierungen für die 84. Academy Awards bekannt gegeben. Absoluter Favorit ist der erste 3D-Film von Martin Scorsese, Hugo Cabret. Damit hätten viele sicher nicht gerechnet. Der fantastische Stummfilm The Artist folgt mit insgesamt zehn Nominierungen. Die Verleihung der 84. Academy Awards findet am 26. Februar in Los Angeles statt.

Und es gab noch einige weitere Überraschungen:

  • Wim Wenders und Gian Piero Ringel sind für den 3D-Tanzfilm PINA in der Kategorie Bester Dokumentarfilm nominiert. Das ist die allererste Nominierung für einen 3D-Film in dieser Kategorie. Holt euch den Goldjungen!
  • Erstmals in der Geschichte befindet sich ein Pixarfilm nicht unter den Nominierungen für den besten Animationsfilm. Das ist ein ziemlicher Dämpfer für Cars 2. Allein in der Rubrik Animierter Kurzfilm ist der Vorfilm von Merida, La Luna von Enrico Casarosa, vertreten.
  • Andy Serkis hätte für seine MotionCapture-Performance in Planet der Affen: Prevolution eine Nominierung als Bester Nebendarsteller erhalten sollen, ging aber leider leer aus. Kritikern ist der schauspielerische Anteil zu gering oder zu unklar.
  • Auf der anderen Seite ist der CGI-Animationsfilm Die Abenteuer von Tim und Struppi wie vorhergesagt nicht in der Kategorie Bester Animationsfilm vertreten, dafür sei aufgrund des MoCap-Verfahrens der schauspielerische Anteil zu hoch.
  • Abschließend möchte ich ja die Forderung nach einem Preis für die beste Stereoskopische 3D-Produktion aufstellen. Das wird fällig. :-)

Stereoskopische 3D-Filme erhielten insgesamt 23 Nominierungen:

Hugo Cabret von Regisseur Martin Scorses führt mit sagenhaften 11 Nominierungen

  • Art Direction
  • Cinematography
  • Costume Design
  • Directing
  • Film Editing
  • Music, Original Score
  • Best Picture
  • Sound Editing
  • Sound Mixing
  • Visual Effects
  • Writing, Adapted Screenplay

Regisseur und Produzent Martin Scorsese freut sich:

I am deeply honored to have been nominated by the Academy for my work on Hugo. Every picture is a challenge, and this one – where I was working with 3D, HD and Sacha Baron Cohen for the first time – was no exception. It’s a wonderful feeling to know that you’ve been recognized by the people in your industry. I congratulate my fellow nominees. It’s an impressive list, and I’m in excellent company.

Transformers 3 erhielt drei Nominierungen in den technischen Kategorien:

  • Sound Editing
  • Sound Mixing
  • Visual Effects

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes -Teil 2 erhielt drei Oscar-Nominierungen in diesen Kategorien:

  • Visual Effects
  • Art Direction
  • MakeUp

 

Mit jeweils einer Nominierung wurden diese 3D-Filme benannt:

  • Die Abenteuer von Tim und Struppi (Music, Original Score)
  • Kung Fu Panda 2 (Animated Feature Film)
  • Der Gestiefelte Kater (Animated Feature Film)
  • La Luna (Short Film, Animated)
  • PINA (Documentary Feature)
  • Rio (Music, Original Song)

 

 

Sämtliche Oscar-Nominierungen 2012 in der Übersicht (S3D-Filme sind unterstrichen):

Actor in a Leading Role

  • Demián Bichir in “A Better Life”
  • George Clooney in “The Descendants”
  • Jean Dujardin in “The Artist”
  • Gary Oldman in “Tinker Tailor Soldier Spy”
  • Brad Pitt in “Moneyball”

Actor in a Supporting Role

  • Kenneth Branagh in “My Week with Marilyn”
  • Jonah Hill in “Moneyball”
  • Nick Nolte in “Warrior”
  • Christopher Plummer in “Beginners”
  • Max von Sydow in “Extremely Loud & Incredibly Close”

Actress in a Leading Role

  • Glenn Close in “Albert Nobbs”
  • Viola Davis in “The Help”
  • Rooney Mara in “The Girl with the Dragon Tattoo”
  • Meryl Streep in “The Iron Lady”
  • Michelle Williams in “My Week with Marilyn”

Actress in a Supporting Role

  • Bérénice Bejo in “The Artist”
  • Jessica Chastain in “The Help”
  • Melissa McCarthy in “Bridesmaids”
  • Janet McTeer in “Albert Nobbs”
  • Octavia Spencer in “The Help”

Animated Feature Film

  • “A Cat in Paris” Alain Gagnol and Jean-Loup Felicioli
  • “Chico & Rita” Fernando Trueba and Javier Mariscal
  • “Kung Fu Panda 2″ Jennifer Yuh Nelson
  • “Puss in Boots” Chris Miller
  • “Rango” Gore Verbinski

Art Direction

  • “The Artist” Production Design: Laurence Bennett; Set Decoration: Robert Gould
  • “Harry Potter and the Deathly Hallows Part 2″ Production Design: Stuart Craig; Set Decoration: Stephenie McMillan
  • “Hugo” Production Design: Dante Ferretti; Set Decoration: Francesca Lo Schiavo
  • “Midnight in Paris” Production Design: Anne Seibel; Set Decoration: Hélène Dubreuil
  • “War Horse” Production Design: Rick Carter; Set Decoration: Lee Sandales

Cinematography

  • “The Artist” Guillaume Schiffman
  • “The Girl with the Dragon Tattoo” Jeff Cronenweth
  • “Hugo” Robert Richardson
  • “The Tree of Life” Emmanuel Lubezki
  • “War Horse” Janusz Kaminski

Costume Design

  • “Anonymous” Lisy Christl
  • “The Artist” Mark Bridges
  • “Hugo” Sandy Powell
  • “Jane Eyre” Michael O’Connor
  • “W.E.” Arianne Phillips

Directing

  • “The Artist” Michel Hazanavicius
  • “The Descendants” Alexander Payne
  • “Hugo” Martin Scorsese
  • “Midnight in Paris” Woody Allen
  • “The Tree of Life” Terrence Malick

Documentary (Feature)

  • “Hell and Back Again” Danfung Dennis and Mike Lerner
  • “If a Tree Falls: A Story of the Earth Liberation Front” Marshall Curry and Sam Cullman
  • “Paradise Lost 3: Purgatory” Joe Berlinger and Bruce Sinofsky
  • “Pina” Wim Wenders and Gian-Piero Ringel
  • “Undefeated” TJ Martin, Dan Lindsay and Richard Middlemas

Documentary (Short Subject)

  • “The Barber of Birmingham: Foot Soldier of the Civil Rights Movement” Robin Fryday and Gail Dolgin
  • “God Is the Bigger Elvis” Rebecca Cammisa and Julie Anderson
  • “Incident in New Baghdad” James Spione
  • “Saving Face” Daniel Junge and Sharmeen Obaid-Chinoy
  • “The Tsunami and the Cherry Blossom” Lucy Walker and Kira Carstensen

Film Editing

  • “The Artist” Anne-Sophie Bion and Michel Hazanavicius
  • “The Descendants” Kevin Tent
  • “The Girl with the Dragon Tattoo” Kirk Baxter and Angus Wall
  • “Hugo” Thelma Schoonmaker
  • “Moneyball” Christopher Tellefsen

Foreign Language Film

  • “Bullhead” Belgium
  • “Footnote” Israel
  • “In Darkness” Poland
  • “Monsieur Lazhar” Canada
  • “A Separation” Iran

Makeup

  • “Albert Nobbs” Martial Corneville, Lynn Johnston and Matthew W. Mungle
  • “Harry Potter and the Deathly Hallows Part 2″ Edouard F. Henriques, Gregory Funk and Yolanda Toussieng
  • “The Iron Lady” Mark Coulier and J. Roy Helland

Music (Original Score)

  • “The Adventures of Tintin” John Williams
  • “The Artist” Ludovic Bource
  • “Hugo” Howard Shore
  • “Tinker Tailor Soldier Spy” Alberto Iglesias
  • “War Horse” John Williams

Music (Original Song)

  • “Man or Muppet” from “The Muppets” Music and Lyric by Bret McKenzie
  • “Real in Rio” from “Rio” Music by Sergio Mendes and Carlinhos Brown Lyric by Siedah Garrett

Best Picture

  • “The Artist” Thomas Langmann, Producer
  • “The Descendants” Jim Burke, Alexander Payne and Jim Taylor, Producers
  • “Extremely Loud & Incredibly Close” Scott Rudin, Producer
  • “The Help” Brunson Green, Chris Columbus and Michael Barnathan, Producers
  • “Hugo” Graham King and Martin Scorsese, Producers
  • “Midnight in Paris” Letty Aronson and Stephen Tenenbaum, Producers
  • “Moneyball” Michael De Luca, Rachael Horovitz and Brad Pitt, Producers
  • “The Tree of Life” Nominees to be determined
  • “War Horse” Steven Spielberg and Kathleen Kennedy, Producers

Short Film (Animated)

  • “Dimanche/Sunday” Patrick Doyon
  • “The Fantastic Flying Books of Mr. Morris Lessmore” William Joyce and Brandon Oldenburg
  • “La Luna” Enrico Casarosa
  • “A Morning Stroll” Grant Orchard and Sue Goffe
  • “Wild Life” Amanda Forbis and Wendy Tilby

Short Film (Live Action)

  • “Pentecost” Peter McDonald and Eimear O’Kane
  • “Raju” Max Zähle and Stefan Gieren
  • “The Shore” Terry George and Oorlagh George
  • “Time Freak” Andrew Bowler and Gigi Causey
  • “Tuba Atlantic” Hallvar Witzø

Sound Editing

  • “Drive” Lon Bender and Victor Ray Ennis
  • “The Girl with the Dragon Tattoo” Ren Klyce
  • “Hugo” Philip Stockton and Eugene Gearty
  • “Transformers: Dark of the Moon” Ethan Van der Ryn and Erik Aadahl
  • “War Horse” Richard Hymns and Gary Rydstrom

Sound Mixing

  • “The Girl with the Dragon Tattoo” David Parker, Michael Semanick, Ren Klyce and Bo Persson
  • “Hugo” Tom Fleischman and John Midgley
  • “Moneyball” Deb Adair, Ron Bochar, Dave Giammarco and Ed Novick
  • “Transformers: Dark of the Moon” Greg P. Russell, Gary Summers, Jeffrey J. Haboush and Peter J. Devlin
  • “War Horse” Gary Rydstrom, Andy Nelson, Tom Johnson and Stuart Wilson

Visual Effects 

  • “Harry Potter and the Deathly Hallows Part 2″ Tim Burke, David Vickery, Greg Butler and John Richardson
  • “Hugo” Rob Legato, Joss Williams, Ben Grossman and Alex Henning
  • “Real Steel” Erik Nash, John Rosengrant, Dan Taylor and Swen Gillberg
  • “Rise of the Planet of the Apes” Joe Letteri, Dan Lemmon, R. Christopher White and Daniel Barrett
  • “Transformers: Dark of the Moon” Scott Farrar, Scott Benza, Matthew Butler and John Frazier

Writing (Adapted Screenplay)

  • “The Descendants” Screenplay by Alexander Payne and Nat Faxon & Jim Rash
  • “Hugo” Screenplay by John Logan
  • “The Ides of March” Screenplay by George Clooney & Grant Heslov and Beau Willimon
  • “Moneyball” Screenplay by Steven Zaillian and Aaron Sorkin Story by Stan Chervin
  • “Tinker Tailor Soldier Spy” Screenplay by Bridget O’Connor & Peter Straughan

Writing (Original Screenplay)

  • “The Artist” Written by Michel Hazanavicius
  • “Bridesmaids” Written by Annie Mumolo & Kristen Wiig
  • “Margin Call” Written by J.C. Chandor
  • “Midnight in Paris” Written by Woody Allen
  • “A Separation” Written by Asghar Farhadi

Bilder © Paramount (1), AMPAS (2) · Alle Rechte vorbehalten.

PINA wird als erster 3D-Film für den Dokumentarfilm-Oscar nominiert

Zum ersten mal in ihrer Geschichte nominiert die US Academy of Motion Picture Arts and Sciences mit PINA einen 3D-Film in der Kategorie Bester Dokumentarfilm. Für Wim Wenders (Regie, Drehbuch und Produktion) ist es die zweite Nominierung, für Gian Piero Ringel (Produktion) ist es das Oscar-Debut. Leider ist PINA in der Kategorie Bester Nichtenglischsprachiger Film nur bis in die zweite Runde bis zur Shortlist gekommen, eine Oscar-Nominierung hat der Film hier nicht erhalten. Die Verleihung der 84. Academy Awards findet am 26. Februar in Los Angeles statt.

Wim Wenders freut sich über die Nominierung:

Zum zweiten Mal nach „Buena Vista Social Club“ jetzt die Chance zu haben, als Nominierter in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ im Rennen um die Oscars teilnehmen zu können, ist eine tolle Sache, zumal wir damit der erste 3D Film sind, dem diese Ehre zuteil wird.
Die Tänzer und Mitarbeiter des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch sind, zusammen mit der Neuen Road Movies, stolz auf diese Auszeichnung. Wir wollten mit unserer Reise in das wunderbare Reich der großen deutschen Choreographin Pina Bausch dieser einmaligen Frau und Pionierin des zeitgenössischen Tanzes ein Denkmal setzen. Der weltweite Erfolg beim Publikum und nun diese Oscar-Nominierung sind eine phantastische Belohnung und Anerkennung dieser gemeinsamen Arbeit.

Und auch Produzent Gian Piero Ringel ist begeistert:

„Unfassbar! Ich freue mich riesig. Für Wim, für die Neue Road Movies, aber auch für das Tanztheater, für uns alle. Die Nominierung ehrt nicht nur Wim Wenders, sondern auch Pina Bausch und Ihre Tänzer. Das ist ein riesiges Kompliment und damit Lohn für die Arbeit und die herausragende Leistung aller, die an PINA mitgewirkt haben. Mit unserem 3D-Dokumentarfilm dieses Jahr Deutschland bei den Oscars vertreten zu dürfen ist eine große Ehre, für die wir dankbar sind. Die Erfolgsgeschichte von PINA ist schon jetzt außerordentlich und macht mich sehr glücklich, und nun für den Besten Dokumentarfilm neben Wim Wenders als Produzent auch persönlich nominiert zu sein, natürlich auch stolz. Jetzt wünsche ich uns, dass wir den Oscar auch nach Hause bringen.

Der internationale Erfolgskurs des von Kinokritikern und Branchenprofis als ‚bahnbrechend‘ bezeichneten 3D Tanzfilm von Wim Wenders setzt sich inzwischen auch bei weiteren Preisnominierungen und an der Kinokasse fort: Wim Wenders wurde bereits Anfang Januar von der Writers Guild of America für das Beste Dokumentarfilmdrehbuch nominiert, sowie am 17. Januar von der British Academy of Film and Television Arts in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Film für den BAFTA Award 2012. Die Preisverleihung findet am 12. Februar in London statt.
PINA läuft in den USA seit Weihnachten 2011 äußerst erfolgreich in ausverkauften Kinos – nach New York und Los Angeles inzwischen auch in weiteren Städten der USA.

Wim und Gian, holt euch den Goldjungen ab. Den habt ihr euch verdient!

Jetzt: Verkündung der Oscar-Nominierungen im Livestream

Gleich ist es soweit! Um 14:30 h deutscher Zeit werden die Nominierungen für die 84. Acadamy Awards, besser bekannt als die Oscars, live aus dem Samuel Goldwyn Theater bekannt gegeben. Und natürlich stehen neben 2D-Perlen wie The Artist auch Martin Scorseses wunderbarer Familienfilm Hugo Cabret und die Animationsfilm des Jahres in stereoskopischem 3D zur Auswahl. Ganz besonder drücke ich natürlich Wim Wenders Tanzfilm in 3D PINA die Daumen, der gleich doppelte Chancen auf eine Nominierung hat, nämlich in den Kategorien Bester Nichtenglischsprachiger Film und in Bester Dokumentarfilm.

Dieses Jahr ist der Livestream der Nominierung auf Youtube zu sehen, oder natürlich auch auf der offiziellen Webseite www.oscars.org. Die 84. Academy Awards werden am 26. Februar 2012 verliehen.

YouTube Preview Image

Und um 14:30h geht der Livestream der Nominierungen online: