Sommer, Sonne, Badehose – DigitaleLeinwand macht Blogferien

Auch der fleißigste Blogger muss mal verschnaufen. Und Kraft sammeln, Ideen ausbrüten, Themen reflektieren. Der Urlaub mit der Familie steht an und statt stereoskopischer Dramaturgie werden wir Wattwürmern auf den Grund gehen. Daher wird es in den nächsten Wochen ein bisschen ruhiger auf DigitaleLeinwand.de. Weiter geht es dann Mitte September- in alter Frische und natürlich digital. :-)

Wünsche auch allen Lesern einen wunderbaren späten Sommer!

Photo von emanoo@Photocase- Danke dafür!

Der Gestiefelte Kater wünscht Süße Weihnachten

Der Gestiefelte Kater wünscht Frohe Weihnachten! Und dass seine Beliebtheit nicht nur eyepopping 3D, seinen imposanten Fechtkünsten oder dem schnurrigen Charme zu verdanken ist, zeigt diese Weihnachtskarte deutlich. Und jetzt setz ich mich auch wieder mit roter Schleife um den Hals und Bambi- ähm, Katerblick unter den Weihnachtsbaum.

Euch allen weiter Frohe Weihnachten!

20111224-021504.jpg

(via Paramount Kino-Blog)

DigitaleLeinwand.de wünscht FROHE WEIHNACHTEN!

Es ist soweit: der Schnee rieselt, die Geschenke sind gepackt, die Plätzchen gebacken. Zeit für eine kleine Weihnachtspause. DigitaleLeinwand.de wünscht euch frohe und besinnliche Weihnachten, dicke Kugeln am Baum, etwas Ruhe, Zeit für Familie und Freunde und vielleicht für den einen oder anderen Film. Und wem es über die Feiertage zu langweilig wird: natürlich dürft ihr auch in diesem Jahr rätseln, aus welchen Logos der 3D-Filme 2011 der bunte Gruß zusammengesetzt ist (eine kleine Hilfestellung gibt es hier).

Wir sehen uns in ein paar Tagen mit dem 3D-Jahresrückblick, der Krönung des 3D-Films des Jahres 2011 und einem Ausblick auf die stereoskopischen Filme des Jahres 2012 wieder! Bis dahin ein fröhliches: Hohoho!

Gerold

Steht euer Winterurlaub schon? Umfrage beantworten und Ski-Wochenende in St. Moritz oder Skier gewinnen

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Durch antizyklische Werbung gewinnt man bekanntlich Vorteile in der Aufmerksamkeit. Nachdem nun der neue Animationsfilm von Aardman-Animations Arthur Weihnachtsmann bereits gestern die ersten Weihnachtsgrüße verkündet hat, ist es auch wieder Zeit an den Winterurlaub zu denken. Heißt es bei euch im Winter auch ab in die Berge und rauf auf die Piste? Die Bretter, die die Welt bedeuten, sind auf jeden Fall Outdoor zu finden. Hauptsache eine dicke Schicht Schnee in wunderbarer Landschaft und gleichzeitig knackige Kälte und Sonne im Gesicht. Ihr fahrt Snowboard, düst mit Skiern die Pisten jeder Couleur herunter oder spurt im Langlauf die Loipe? Oder schätzt ihr mehr das Wandern durch die weiße Winterwelt auf Schneeschuhen von Hütte zu Hütte? Dann hätten wir gerne eure Meinung. Alle Freunde des Wintersports sind aktuell zu einer großen Wintersport-Umfrage aufgerufen, welche die schweizerische Firma Mountain Mangagement Consulting derzeit durchführt. Und dabei haben sie viel Erfahrung: ImWinter 2009/2010 wurden in 40 Top-Skiregionen des deutschsprachigen Alpenraumes insgesamt 18.000 Skifahrer befragt- eine der größten je durchgeführten Zufriedenheitsstudien im Alpenraum.

Für den Mountain Quality Check werden Wintersport-Begeisterte nach ihrer Motivation für ihren jeweiligen Sport befragt. Auch eure Einstellung zu euren Fähigkeiten, den Präferenzen der Wintersportarten, die Ausführungsintensität und die Sicherheit auf der Piste sind wichtig für die Auswertung.

Aber keine Sorge: das Ausfüllen des Fragebogens dauert wirklich nur 5 Minuten. Natürlich gibt es als kleine Motivation auch ein Goodie für die Teilnehmer: es wird ein Wochenende für zwei Personen in Engadin St. Moritz verlost! Außerdem warten ein Paar Skier auf neue Besitzer.  Und wer sich um die Sicherheit seiner Daten sorgt: wie bei jeder seriösen Umfrage wird der Datenschutz selbstverständlich groß geschrieben: die angegebenen Daten werden nur für die Auswertung der Studie genutzt und nicht weiter gegeben.

Jetzt an der Wintersport-Umfrage teilnehmen und mit etwas Glück flitzt ihr schon bald über das weiße Schneeglück in St. Moritz! Ich drücke die Daumen!

 

Bild © <<bananarama>> / photocase.com

DigitaleLeinwand.de macht Blogferien

Auch der fleißigste Blogger muss mal verschnaufen. Und Kraft sammeln, Ideen ausbrüten, Themen reflektieren. Darum wird es in den nächsten Tagen ein bisschen still auf DigitaleLeinwand.de. Weiter geht es dann ab dem 1. August- in alter Frische, digital und vielleicht sogar in 3D. :-)

Photo von emanoo@Photocase- Danke dafür!

DigitaleLeinwand.de feiert Geburtstag! Oder: Alles neu macht der Mai.

Was für ein turbulentes Jahr! DigitaleLeinwand.de feiert seinen zweiten Geburtstag, und guckt voller Spannung in ein aufregendes drittes Blogger-Jahr! Auch wenn es in den letzten Monaten manchmal etwas eng mit dem Publizieren war, haben mir die Leser die Treue gehalten, was mich besonders freute. Keine Sorge: Besucherzahlen zwischen 1000 und 3000 Personen am Tag verpflichten natürlich zum Weitermachen. Und auch die Gesamtbilanz kann sich sehen lassen: insgesamt besuchten bisher 868.171 eindeutige Personen DigitaleLeinwand.de und haben 2.481.791 Artikel aufgerufen- das sind fast 2,5 Millionen! Mannomann!

Und offensichtlich ist DigitaleLeinwand.de ein gutes Nachschlagewerk und eine relevante Dokumentation wie die Vielzahl der Anfragen für Master- und Diplomarbeiten belegt. Dazu kamen in diesem Jahr neben den üblichen Anfragen für Interviews und Vorträgen noch ein paar echte Highlights: die Ernennung zum offiziellen Prince of Persia-Desert Challenge-Blogger mit der Reise nach Marokko, mein Treffen mit den Pixar-Oscar-Preisträgern Lee Unkrich und Darla K. Anderson, die Moderation des Leadpanels des Innovationskongresses  3D-Cinema und stereoskopische Medienproduktion mit Höhepunkt des Fanta 4 3D-Live-Konzertes, den Leitartikel im Shortreport 2010 der AG Kurzfilm über die Chancen des stereokopischen Kurzfilms und natürlich das Online-Marketing für Wim Wenders’ Tanzfilm in 3D PINA, um die wichtigsten zu nennen.

Zur Feier des Tages bekommt DigitaleLeinwand.de ein neues Outftit. Wenn ihr diesen Artikel lest, habt ihr es schon gesehen. Vor allem wurde vorne und im Backend kräftig aufgeräumt, im Laufe der Zeit haben sich viele Workarounds angesammelt, die nun verschlankt wurden. Es steht nun durch das neue Design mehr Platz zur Verfügung, Bilder und Videos können größer dargestellt werden. Und endlich gibt es nach langen Überlegungen ein Logo. Und ich wäre nicht ich, wenn das Logo nicht über einen Online- Kreativcontest zustande gekommen wäre. Eigentlich ist es animiert, die ganzen Feinheiten werden sukzessive implementiert. Und natürlich steht eine Überarbeitung der etwas pflegeintensiven Unterseiten an.

Natürlich gebührt ein großer Dank meinen Lesern, mit denen sich spannende Diskurse, freundliche Blog-Freundschaften und manchmal auch hitzige Diskussionen entwickeln konnten. Ich freue mich auf das kommende DigitaleLeinwand.de-Jahr mit euch! Und jetzt heißt es:  Vorhang auf und weiter eine allzeit gute Projektion auf DigitaleLeinwand.de!

Foto mit bestem Dank von designritter / photocase.com!

Außerirdische auf meinem Schreibtisch gelandet- vielen Dank!

Nichtsahnend öffnete ich den geheimnisvollen Umschlag. Verschickt aus Deutschland, doch ein Auftraggeber aus den USA. Doch wer ist der Absender? Und warum schickt er mir tausende von Außerirdischen und das Geheimnis ihrer Technologie und ihres Wissen? Und warum schickt er mir dieses Lehrstück, was Menschen alles verbocken können, wenn profitorientierte Interessen der Wirtschaft unter dem Deckmantel der Gemeinnützigkeit, legitimiert durch eine hilflose Regierung, ihr Unwesen treiben? Fragen über Fragen. Egal, Fremder, warum Du mir diese Blu-ray von “District 9″ geschickt hast, ich danke Dir für dieses prickelnde Filmerlebnis! (hatte ich natürlich schon im Kino gesehen)

Und wer den cleveren und actionreichen District 9 bisher verpasst haben sollte: Produzent Peter Jackson (Trilogie Der Herr der Ringe) und Regisseur Neill Blomkamp haben wir einen erstaunlich innovativen Science Fiction-Actionfilm zu verdanken, der tief in die Phantasie seiner Schöpfer blicken lässt (Peter Travers, Rolling Stone). Mit grandiosen Spezialeffekten und einer gehörigen Portion Realismus tauchen wir in eine Welt ein, in der Außerirdische gelandet sind und in einen Slum am Stadtrand von Johannesburg verbannt wurden. Ein Mann lüftet das mysteriöse Geheimnis der extraterrestrischen Waffentechnologie. Bei seiner Verfolgung durch die seltsamen Gassen einer außerirdischen Barackenstadt (Shantytown) erfährt er am eigenen Leib, was es heißt, der letzte Außenseiter auf dem eigenen Planeten zu sein.

Ausgehend von einem Kurzfilm wurde die erfolgreiche Langfassung produziert. Mit großem Erfolg, denn ein Sequel, District 10 ist wohl in Vorbereitung. District 9 gibt es in jeder Videothek oder beim Händler ihres Vertrauens.

Und hier noch der offizielle Trailer für District 9:

YouTube Preview Image

DigitaleLeinwand.de – es kann nur eine geben. Oder?

Da hat mich doch der Google-Alert heute morgen zu einer Webseite geführt, deren Name mir recht vertraut vorkam: Digitale-Leinwand.de. Wäre da nicht der kleine Bindestrich in der Mitte des Namens, wärt ihr direkt bei mir. Mit Bindestrich könnt ihr Grafiktabletts kaufen.

Und natürlich kann man mit Grafiktablets auch Animationsfilme selber zeichnen, die dann irgendwann auf der großen Leinwand zu sehen sind. ;-)

Damit es keine Verwechslungen gibt: Der größte deutsche Blog zu den Themen Digitalisierung, 3D-Film und digitales Filmmarketing bleibt natürlich http://www.digitaleleinwand.de :-)

Bild © Screenshot Digitale-Leinwand.de

Geschützt: Vorschau

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein: