Danke, George Lucas! Endlich eine ordentliche Serie Hauptplakate für STAR WARS 3D – Episode 1

Ohne Zweifel gehört George Lucas zu den Kinomagiern meiner Generation, und mit der STAR WARS-Saga hat er sich für immer einen Platz im Filmuniversum gesichert.

Doch manchmal hat man das Gefühl, Georgie kann nicht loslassen. Hier noch ein paar digitale Enhancements, dort eine neue TV-Serie, schnell (haha!) mal die Saga auf Blu-ray veröffentlichen. Und jetzt kommt Star Wars mit Episode 1 – Dunkle Bedrohung aus dem Jahr 1999 zurück auf die große Leinwand. Natürlich in verbesserter Optik und erstmals auch in stereoskopischem 3D. Man fragte sich nur, ob das Ergebnis so langweilig wie das seit ein paar Wochen dazu veröffentlichte Teaserplakat sein wird: eine dynamische Charaktermontage mit schwebenden Köpfen, wie ich immer so schön sage.

Endlich hatten Lucas, Fox und die vereinten Designer der Welt ein Einsehen, und haben aktuell eine Posterserie auf den Markt geworfen. Auch wenn das Darth Maul-Motiv wie eine Kopie des Social Network-Plakates für Siths wirkt, macht diese Serie wenigstens Lust auf den Film. Die in der Bildsprache das versprechen, was man bekommt: weite SciFi-Welten, atemberaubende Podraces, den rot-schwarzen Oberbösewicht Darth Maul und natürlich packende Lichtschwert-Kämpfe. Und auch relevant, was man weggelassen hat: in keinem Motiv ist Nervsack JarJar Binks referenziert. 🙂

Natürlich ist der erste vollständig digital produzierte Spielfilm prädestiniert für ein spektakuläres immersives 3D-Erlebnis, angefangen mit der Naboo-Invasion, über die halsbrecherischen Podraces auf Tatooine bis zum Lichtschwertkampf-Finale zwischen Darth Maul und den Jedis. Die 3D-Konvertierung wurde von Industrial Light & Magic überwacht, so dass man von einem authentischen Erlebnis ausgehen kann. Und wenn die Zahlen stimmen, gibt George grünes Licht für die 3D-Rereleases der weiteren Teile der Star Wars -Saga, die in in ihrer episodalen Reihenfolge wiederaufgeführt werden sollen.

STAR WARS 3D: Episode 1 – Die dunkle Bedrohung startet deutschlandweit am 9. Februar 2012 auf den 3D-Leinwänden. Und ich wage noch keine Top- oder Flop-Prognose, dafür fehlt mir noch das Gefühl des Rückhalts der Fanbase.

Hier die Plakatserie für STAR WARS 3D: Episode 1 – Die dunkle Bedrohung. Welches Motiv ist euer Favorit?

Bilder © 2011 Twentieth Century Fox · Alle Rechte vorbehalten.

Pixars FINDET NEMO 3D- Teasertrailer veröffentlicht

Was gibt es schöneres als faszinierende Filme auf der großen Leinwand? Faszinierende Filme im großartigen neuen Format! So war es nur eine Frage der Zeit, bis Disney Pixars erfolgreichsten Film nach Toy Story 3, besser bekannt als Findet Nemo, wiederveröffentlicht, der bereits ein weltweites Einspiel von 867,9 Mio. Dollar vorzuweisen hat. Und diesmal wird Nemo in 3D gesucht und gefunden, in den US-Kinos ab dem 14. September 2012.

Vor allem nach dem großartigen Erfolg vom König der Löwen 3D, der trotz paralleler Blu-ray 3D-Veröffentlichung die Kinokassen stürmte, stehen die Zeichen bei Disney auf 3D-Rereleases. Am Freitag startet in den USA die stereoskopische Wiederaufführungen von Die Schöne und das Biest (bei uns schon als Blu-ray 3D veröffentlicht), in dessen Vorprogramm wohl auch der Nemo 3D-Teaser zu sehen sein wird. Disney hatte außerdem 3D-Fassungen von Arielle die Meerjungfrau und Pixars Monster AG, der rechtzeitig vor dem S3D-CGI-Sequel Monsters University (Monster AG 2 wurde in Deutschland leider mittlerweile auf 2013 verschoben) in den Kinos läuft.

Deutsche Starttermine für die 3D-Wiederaufführungen gibt es leider noch keine, und wer sich das verschwundene Toy Story 1 +2 – 3D- Doublefeature, die kurzfristige Kino-Platzierung vom König der Löwen und dem entfallenen Die Schöne und das Biest betrachtet, gehört ein bisschen bangen dazu, ob wir die 3D-Rereleases in unseren 3D-Kinos zu sehen bekommen, oder wir Direct-to-Blu-ray 3D bedient werden.

Drücken wir die Daumen, denn Finding Nemo besticht nicht nur durch seine charmante Story, sondern auch durch seine fantastische Optik in den Unterwasserwelten. Und wie großartig Unterwasserszenen in 3D sein können, das ja ein bisschen wie das schwerelose Fliegen im Meer ist, können wir mit dem Teasertrailer erahnen. Ein Grund, sich drauf zu freuen, auch wenn noch nicht klar ist, ob Findet Nemo durch einen Postkonvertierungsprozess geschickt wird, oder als Stereo3D-Film neu ausgerendert wird.

Und hier der Finding Nemo 3D-Teasertrailer, somewhere beyond the sea…