Merry Christmas ya filthy animal!

Lieber Leser,
der Jahreswechsel steht an. Zeit ein bisschen zu rekapitulieren, zu sortieren, neue Kräfte und Ideen zu sammeln.
Aber erstmal ein herzliches: Merry christmas ya filthy animal!

 

Klar, ihr Filmfans wisst alle, aus welchem Film dieser kleine Clip stammt. Natürlich aus ANGELS WITH EVEN FILTHIER SOULS, dem Sequel von ANGELS WITH FILTHY SOULS. Zwei echte Schwarz/Weiss-Klassiker. Und ihr kennt sicher auch noch größere Filmfans, die Stein und Bein behaupten, die beiden Gangsterfilme gehören zu ihren all time favorites. Das lustige daran: es sind Fake-Filme, die von den Home Alone-Filmemachern kreiert wurden. Die Fakefilme sind an den real existierenden Gangsterfilm ANGELS WITH DIRTY FACES von Regisseur Michael Curtiz aus dem Jahr 1938 angelehnt (deutscher Titel: „Chicago – Engel mit schmutzigen Gesichtern“), der mit den Stars James Cagney, Pat O’Brien und Humphrey Bogart aufwartete. Aber vermutlich waren die Filmrechte dafür zu teuer. Also wurden sie für den Weihnachtsklassiker HOME ALONE und auch für die Großstadt-Fortsetzung HOME ALONE: LOST IN NEW YORK mit Schauspieler Ralph Foody einfach selbst von Regisseur Chris Columbus gedreht.
Sorry, das hat jetzt vielleicht für einige einen Teil der Kindheit ruiniert. Aber ich dachte, ihr solltet das wissen. 😀

Frohe Weihnachten!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.