ZAHL DER WOCHE: Wiedereröffnung der Kinos nach Corona-Schließungen

Eigentlich dürfen die Kinos nach dem Corona-Lockdown in jedem Bundesland wieder öffnen und Filme spielen. Die echte Lage sieht hingegen anders aus.

45 %

Aktuell haben gerade mal 45% der Kinos in Deutschland geöffnet, also bundesweit nicht mal die Hälfte. ComScore hat am ersten Juli-Wochenende 2020 gerade mal 594 Kinos mit wiederaufgenommenen Spielbetrieb festgestellt, von 1319 gelisteten (die Sonderformen werden hier nicht erfasst).
Nach den ersten Öffnungen im Mai hatten viele auf den von der AG KINO propagierten 2. Juli als Wiedereröffnungstermin gesetzt. Doch viele Kinos bleiben weiter geschlossen. Dafür sind mehrere Gründe anzuführen: zum einen fehlen die großen Blockbuster-Titel, die von den Verleihern weiter zurückgehalten und verschoben werden. Dazu kommt, dass die Kinos nur unter Auflagen eröffnen durften, um Corona-Regeln zu gewährleisten. Dies betrifft unter anderem die Kapazitätsbelegung der Säle für Abstandsregeln, Verkauf an der Kasse, den Aufenthalt im Foyer, versetzten Einlass, Lüftung, Desinfektion und mehr. Und natürlich den Mund-Nasen-Schutz, der obligatorisch beim Betreten und Bewegen durch das Kino ist, aber nicht in allen Ländern am Platz während des Films. Herrscht auch am Platz Maskenpflicht, ist das Konsumieren von Snacks und Getränken nicht möglich. Aber gerade der Verkauf von Concession, also Popcorn, Eis und Getränken, stellt für die Kinos eine wichtige zweite Säule an Einnahmen dar. Wenn diese Erlöse fehlen, ist für viele Betreiber der wirtschaftliche Betrieb nicht möglich, sie lassen die Kinos dann mitunter lieber geschlossen.

Wir befinden uns hier in einem klassischen Henne-Ei-Problem: wenn zu wenig Kinos geöffnet sind, starten auch keine großen zugkräftigen Filme. Stehen keine Blockbuster auf dem Spielplan, warten auch die Kinos auf eine Verbesserung der Lage.

Bild © Felix Mooneeram on Unsplash · Alle Rechte vorbehalten.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.