VFX-Einblick: wie die Mond-Effekte in AD ASTRA entstanden

Eine der spannendsten Szenen im Science Fiction-Thriller AD ASTRA war die Verfolgungsjagd auf dem Mond, als Astronauten im Rover von Weltraumpiraten angegriffen werden. In diesem Video erklärt VFX-Supervisor Jedediah Smith von den Method Studios den akribischen Prozess bei der Erstellung der Mond- und Mondrover-Sequenz, inklusive der innovativen Verwendung von Infrarotkameras.

 

Ad Astra -VFX
Es sagt sich immer leicht: die Szene kommt aus dem Rechner. Doch wie viel real gefilmt ist, welche Elemente aus dem Rechner kommen und wie mühevoll die Gestaltung einer Szene ist, die nicht nur grandios aussehen, sondern auch wissenschaftlich korrekt sein soll, lässt sich an diesem Beispiel sehr gut nacherleben. Vom Arbeiten mit NASA-Referenzmaterial, Reflexionen in Helmen, der korrekten Mond-Gravitation (Hinweis: im Video wird von einem Drittel der Erdanziehung gesprochen, es ist aber ein Sechstel, das VFX-Team hat es im Film korrekt umgesetzt), aufwändiger Rotoskopie bis hin zur gründlichen Archivierung. Beeindruckend!
AD ASTRA – ZU DEN STERNEN mit Brad Pitt in der Hauptrolle läuft jetzt im Kino.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.