EVEREST-EIN YETI WILL HOCH HINAUS – gewinnt zum Filmstart flauschige Fanpakete

Jetzt wird es zottelig und abenteuerlich! Drei Teenager erfüllen einem zufällig mitten in der Stadt aufgetauchten Yeti seinen größten Wunsch: heimzukehren zu seiner Familie zum höchsten Punkt der Erde. Der CGI-Animationsfilm EVEREST – EIN YETI WILL HOCH HINAUS bietet neben einem rasanten Abenteuer, viel Witz, magische Momente und visuell atemberaubende Bilder. Zum Filmstart verlost DigitaleLeinwand extrem flauschige Fanpakete.

Everest -Szenenbild 1

Steht ein Yeti auf dem Dach und will nach Hause. So einfach ist die grundlegende Story, die Regisseurin Jill Culton (brachte 2006 JAGDFIEBER, den ersten CGI-Animationsfilm von Sony Pictures Animation in die Kinos) in Szene gesetzt hat. Ausgebrochen aus einem Forschungslabor für seltene Tiere ist der Yeti auf der Flucht vor der Zoologin Dr. Zara und dem schwerreichen Unternehmer Mr. Burnish. Er versteckt sich auf einem beliebigen Hausdach in Shanghai, wo er über das Teenager-Mädchen Yi, ihren Cousin Peng und den Nachbarsjungen Jin stolpert. Das Trio setzt sich die Aufgabe, den auf den Namen „Everest“ getauften Yeti unbeschadet wieder nach Hause zu bringen. Zu Hause bedeutet in diesem Fall 2000 Kilometer quer durch die Landschaften Chinas hin zum höchsten Punkt der Erde, zum Mount Everest. Dort soll der junge Yeti wieder mit seiner Familie vereint werden. Doch sind die ehrgeizige Dr. Zara und Burnish mitsamt einer Privatarmee auf den Fersen des jungen Quartetts. Im Laufe ihrer gefährlichen Reise müssen die Freunde viel riskieren und über sich hinauswachsen, um ihre Mission zu erfüllen.

EVEREST bzw. ABOMINABLE ist nach KUNG FU PANDA 3 der zweite gemeinsame Film von DreamWorks Animation mit den chinesischen Pearl-Studios aus Shanghai. Wie bei chinesischen Co-Produktionen in Hollywood üblich, spielen Land und heimische Darsteller eine wichtige Rolle, wenn auch in diesem Fall die Hauptcharaktere US-Schauspieler mit asiatischen Wurzeln sind. Für die deutsche Synchronfassung ersetzt man mit den YouTubern Julien Bam und Nilaam Farooq, um neben den Teens auch die Twens anzusprechen (ihr kennt das Spiel…). Schöne Anekdote: Tenzing Norgay Trainor, der in EVEREST im Original die Rolle des Jin spricht, ist der Enkelsohn von Tenzing Norgay, der zusammen mit dem Neuseeländer Edmund Hillary als erster den Mount Everest bestieg! Wenn das kein Heimspiel ist.

Everest- Szenenbild 8

Zudem dürfen sich die Kinobesucher auf viel Musik freuen. Everest und Yi verständigen sich nicht mit Worten, sondern benutzen Musik als gemeinsame Sprache, bestehend aus Gesumm und Geige. Bezaubernd wird es wortwörtlich, wenn Yis Geige mit den Haaren von Everest als Saite erklingt. Für den Score zeichnet sich übrigens Komponist Rupert Gregson-Williams verantwortlich, der zuletzt AQUAMAN und WONDER WOMAN vertonte (nicht zu verwechseln mit seinem Bruder Harry, der bereits viele Scores zu DreamWorks-Filmen wie SHREK ablieferte).
Wie von DreamWorks Animation gewohnt und zuletzt in DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT: DIE GEHEIME WELT bewiesen, darf man sich wieder auf fantastische Animationsbilder freuen, gerade in den Tableaus der Metropole, in der weiten Natur des Landes oder den majestätischen Gipfeln des Hochgebirges. Da ist Kino wie eine Reise voller Staunen in eine ferne Welt.

Der Film wurde mit einer FSK 6 freigegeben. EVEREST – EIN YETI WILL HOCH HINAUS startet am 26.09.2019 deutschlandweit in den Kinos, natürlich in 3D, Dolby Atmos und D-Box, sowie in 2D.

Über den Film

In ihrem neuesten Animationsabenteuer EVEREST – EIN YETI WILL HOCH HINAUS entführen Dreamworks Animation und Pearl Studio das Publikum auf eine epische Abenteuerreise von den pulsierenden Straßen Shanghais hin zu den atemberaubenden Schneelandschaften des Himalajas.

Ein kleiner Yeti ist aus einem Versuchslabor in Shanghai entkommen und sucht Zuflucht auf den Dächern der Millionenstadt. Dort begegnet er ausgerechnet dem neugierigen Teenager-Mädchen Yi und ihren Freunden Jin und Peng. Schnell wird klar, dass das Trio den kleinen Yeti, den sie kurzerhand auf den Namen „Everest“ taufen, nur vor dem finsteren Laborleiter Burnish und der Zoologin Dr. Zara retten können, wenn sie ihn zurück in seine Heimat bringen.

Gemeinsam begeben sich die Freunde auf eine faszinierende Reise durch sagenhafte Landschaften, wunderliche Ereignisse und magische Momente, um Everest am höchsten Punkt der Erde wieder mit seiner Familie zu vereinen.

EVEREST – EIN YETI WILL HOCH HINAUS wurde von Jill Culton (Jagdfieber) gemeinsam mit Co-Regisseur Todd Wilderman (TrollsDie Croods) inszeniert und von Suzanne Buirgy (Kung Fu Panda 2Home – Ein smektakulärer Trip) produziert.

Verlosung

DigitaleLeinwand verlost mit freundlicher Unterstützung von Universal drei EVEREST-Fanpakete! Enthalten sind jeweils:

Gewinne

  • eine kuschelige EVEREST-Plüschfigur
  • ein Sticker-Set mit den schönsten Posen von Everest
  • ein puscheliger EVEREST-Schlüsselanhänger

Everest -Verlosung-Gewinnspiel-Fanpaket

Um zu gewinnen, müsst ihr einfach die Lösung der Gewinnspielfrage mit Namen, E-Mail und Postadresse über das Formular unten einreichen. Selbstverständlich werden eure Daten vertraulich behandelt und nur zur Abwicklung des Gewinnspiels genutzt. Einsendeschluss ist der 04.10.2019 um 12 Uhr. Die Gewinner werden direkt per Mail benachrichtigt. Rechtswege sind am Berghang eingefroren und von daher ausgeschlossen. Ich wünsche allen viel Glück!

Hier die Gewinnspielfrage:

In welchem Gebirge ist EVEREST zu Hause? 

Jetzt teilnehmen:

4 + 3 = ?

Everest -Hauptplakat

Bilder © Universal Pictures