YESTERDAY- romantische Komödie mit den größten Songs der Welt (Sponsored Post)

Er ist der genialste Musiker unserer Zeit: Jack Malik! Kleiner Schönheitsfehler: er hat alle seine erfolgreichen Songs geklaut. Von den Beatles. Und keiner weiß es. Das sorgt für Ruhm und Chaos. In der Komödie YESTERDAY schickt Regisseur Danny Boyle den Newcomer Himesh Patel und Lily James auf eine romantischen Trip durch die Ups and Downs des Musikbusiness. Mit den größten Songs der Welt. Seht hier die ersten Takte von YESTERDAY:

Ein plötzlicher Stromausfall am Abend verändert die Welt des talentierten, aber erfolglosen Musikers Jack Malik (Himesh Patel)- auf seinem nächtlichen Rückweg von einem Gig macht er eine verhängnisvolle Begegnung mit einem Bus. Durch die fatale Gesichtsbremse büsst er zwei Vorderzähne ein- nicht gerade die beste Disposition für einen Sänger, optisch wie gesangstechnisch. Und seine Gitarre erleidet einen Vollschaden. Doch die wirkliche Veränderung ist globaler Natur: danach ist die Welt nicht mehr so, wie sie war. Dinge wurden aus dem weltweiten Gedächtnis gelöscht. Seine Familie ist noch die selbe, seine Managerin aka Jugendfreundin Ellie (Lily James) weiter bemüht, die Stadt wirkt wie immer. Doch der Reihe nach: Als Jack von seinen Freunden zum Trost eine neue Gitarre geschenkt bekommt, will er sie mit einem würdigen Song einweihen: „Yesterday“ von den Beatles. Denn eine großartige Gitarre verdient einen großartigen Song. Doch sind seine Freunde ziemlich baff- wann hat Jack denn dieses Meisterwerk komponiert?

Yesterday- Szenenbild 1

Seine Freunde kennen weder den Song, noch haben sie von einer Band namens Beatles gehört. Jack fühlt sich tierisch auf den Arm genommen, wie kann man die Beatles nicht kennen? Doch seine Freunde bleiben dabei. Keiner kennt John, Paul, George und Ringo. Genervt vom vermeintlichen Prank seiner Freunde recherchiert Jack im Internet- und tatsächlich, auch das Internet hat die Kultband aus Liverpool und all ihre Songs vergessen. Wie ist das möglich? Die unwahscheinlichste aller Wahrheiten- dieser globale Stromausfall war nur ein Symptom, tatsächlich ist er in einer Art alternativen Realität gelandet, in der vieles genauso ist, aber eben keiner mehr das musikalische Werk der größten Band der Welt kennt.
Ist das die Chance für den bisher erfolglosen Musiker Jack? Angetestet mit einem Ständchen bei seinen Eltern und bei den Musikabenden in den Pubs der Umgebung bestätigt sich seine Vermutung: er ist wirklich der einzige Mensch auf der Welt, der die Songs der Beatles kennt. Und sie haben ihre Strahlkraft nicht verloren, alle sind begeistert von den zeitlosen Songs Yesterday, Let it be, Penny Lane, Back in the USSR, Help!, Here comes the Sun, A Hard Day’s Night und mehr.Yesterday- Szenenbild 2

Jack trifft eine fatale, aber logische Entscheidung: er behauptet, dass er die Songs geschrieben hat- wer will ihm das Gegenteil beweisen? Vielleicht schafft er es mit diesem Fundus an Welthits im Gepäck sein Publikum zu finden und seinen Traum als Musiker zu leben? Ausgerechnet Superstar Ed Sheeran sieht Jack bei einem kleinen Fernsehauftritt und ist begeistert von seinen Songs. Und Sheeran hat seine ebenso ehrgeizige wie skrupellosen Managerin Debra im Schlepptau (gespielt von Saturday Night Live- Comedienne Kate McKinnon), die natürlich dieses musikalische Gold von Jacks genialen Songs in einen Haufen Dollar verwandeln will. Der internationale Plattenvertrag, das Solo-Album, die Tour, gar Stadienauftritte sind in greifbarer Nähe. Doch ist es das, was Jack will? Und kann er sich an genügend Beatles-Songs erinnern, um nicht aufzufliegen? Und was sagt seine bisherige Managerin Ellie zum Durchbruch- gibt sie Jack einfach an den Musikgiganten ab? Und was passiert, wenn Jack doch auffliegt?Yesterday- Szenenbild 3

Im Zuge der vielen Musikfilme wie BOHEMIAN RHAPSODY oder ROCKETMAN noch einmal gerade gerückt: YESTERDAY ist kein Biopic über die Beatles, sondern eine romantische Komödie mit viel Herz und einem Soundtrack mit den größten Songs der Welt. Es ist der erste gemeinsame Kinofilm des Oscar-nominierten Regisseurs Danny Boyle und des Oscar-nominierten Drehbuchautoren Richard Curtis, der uns bereits die warmherzig-skurrilen Liebesgeschichten VIER HOCHZEITEN UND EIN TODESFALL, TATSÄCHLICH… LIEBE und NOTTING HILL beschert hat.

YESTERDAY startet am 11. Juli 2019 in den deutschen Kinos. Nicht verpassen! Aber Vorsicht, Ohrwurm-Garantie!Yesterday- Plakat

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.