Von den Großen lernen – die besten deutschen Drehbücher online lesen

Die besten Filme verdanken wir den besten Drehbüchern. Auch dieses Jahr stellt die Deutsche Filmakademie die für den 68. DEUTSCHEN FILMPREIS nominierten Drehbücher online auf ihrer Webseite zur Verfügung. Hier könnt ihr die Skripte von AUS DEM NICHTS, CASTING und DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER lesen:

Oscar 2016 Drehbuch Skript

Ohne großartiges Drehbuch wird es nur selten ein fantastischer Film. Doch wie kommt man überhaupt vom geschriebenen Wort zum fertigen Film. Da könnt ihr euch selber ein Bild machen, die Deutsche Filmakademie publiziert die LOLA-nominierten Drehbücher gesammelt auf ihrer Webseite. In der Reihe DEUTSCHE DREHBÜCHER sind die Jahrgänge 2008 bis 2012 als Taschenbuch online zu bestellen. Die Drehbücher ab dem Jahrgang 2013 kann man online als ISSUU-Magazin lesen, so auch die für den Deutschen Filmpreis 2018 aktuell nominierten Drehbücher AUS DEM NICHTS von Fatih Akin und Hark Bohm, CASTING von Nicolas Wackerbarth und Hannes Held, sowie DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER von Lars Kraume.

Hier bekommt ihr alle Links zu den Drehbüchern seit 2013. Final der obligatorische Hinweis: wer die Filme noch nicht im Kino gesehen hat – Vorsicht, Spoiler!  😉

Der DEUTSCHE FILMPREIS 2018 wird am 27. April 2018 in Berlin verliehen,  dieses mal moderiert von Schauspieler Edin Hasanović. Das Erste übertragt die Gala-Verleihung am selben Abend ab 22:00 Uhr. Alles zur LOLA gibt es auf der Webseite und auf der offiziellen Facebook-Seite.

Für den DEUTSCHEN FILMPREIS nominierte Filme der Kategorie „Bestes Drehbuch“:

Jahrgang 2018

Mit der LOLA 2018 in der Kategorie Bestes Drehbuch wurden Fatih Akin und Hark Bohm für AUS DEM NICHTS geehrt.

Jahrgang 2017

Den Deutschen Filmpreis 2017 für das Beste Drehbuch holte sich Maren Ade für TONI ERDMANN.

Jahrgang 2016

Den Deutschen Filmpreis 2016 für das Beste Drehbuch ging an Lars Kraume & Olivier Guez für DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER.

Jahrgang 2015

Den Deutschen Filmpreis 2015 für das Beste Drehbuch erhielt Stefan Weigl für ZEIT DER KANNIBALEN.

Jahrgang 2014

Gewinner war Edgar Reitz für DIE ANDERE HEIMAT. Das Drehbuch wurde vom Urheber leider nicht zur Verfügung gestellt.

Jahrgang 2013

Den Deutschen Filmpreis 2013 für das Beste Drehbuch erhielt Jan Ole Gerster für OH BOY, wurde aber leider nicht zur Verfügung gestellt.

Deutscher Filmpreis 2018- deutsche Drehbücher

 

Bild © Pixelbliss/Shutterstock  (1), Deutsche Filmakademie (2) · Alle Rechte vorbehalten.

3 Kommentare
  1. Sgtrox
    Sgtrox sagte:

    Hallo Gerold! Ich bin mal auf ein Buch gestossen dass hier nochmal speziell auf die stereoskopischen Anforderungen des Skripts eingeht. „3D Storytelling“ von Bruce A. Block und Philip McNally. Leider nur auf englisch. Ich habs leider nicht gelesen, fand aber die Tatsache interessant, dass es überhaupt etwas so spezielles gibt.

    Antworten
    • Gerold Marks
      Gerold Marks sagte:

      Hi, danke dir für den Tipp. Das Buch hab ich natürlich, eine sehr gute Grundlage für alle Filmer. Kam seinerzeit fast ein bisschen spät raus. Mit Blick auf Hollywood: hat leider nix genützt…
      Und seit Phil McNally bei DreamWorks Animation weg ist, sind die Filme auch flacher geworden. Alles ein Jammer derzeit in der 3D-Welt…

      Antworten
  2. Sgtrox
    Sgtrox sagte:

    Ich selbst habe es jetzt auch seid 1-2 Jahren nicht mehr so richtig verfolgt. Ich schloss mal vor ein paar Jahren einen Artikel mit dem Satz, dass der Weg zu einer friedlichen Co-Existenz mit den Flatties nun geebnet sei. Aber da habe ich mich wohl geirrt. Wurde mir klar als neulich bei Videoload der Telekom die 3D Filme rausgenommen wurden.

    Weisst du was witzig ist? Damals beschwerte sich jeder zweite über das tragen der Brille. Heute schnallen sie sich Brotkisten um den Kopf und schreiben VR drauf! 🙂

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.