Statt Bauarbeiter wäre Tadeo Jones, oder Tad Stones wie er in Deutschland heißt, viel lieber Archäologe der Marke Indy geworden. Doch wie es der Zufall will, schlitterte der unerschrockene Bauarbeiter 2012 in ein echtes Abenteuer, namens "Der verlorene Jäger des Schatzes". Nachdem der erste Langfilm-von Tad nur fürs 3D-Heimkino zu haben war, kommt der Nachfolger TAD STONES UND DAS GEHEIMNIS VON KÖNIG MIDAS nun auch ins Kino. Hier gibt es den ersten Trailer.

Tad-Stones-und-das-Geheimnis-von-König-Midas-Szenenbild

Dieses mal ist eine rätselhafte Halskette der Auslöser für die aufregende Abenteuerjagd von Tad Stones um die halbe Welt. Der entdeckungsfreudige Tad begibt sich dieses Mal auf die Spuren eines lang gehegten Geheimnisses und muss ganz nebenbei noch seine heimliche Angebetete, die Archäologin Sara, aus den Fängen eines heimtückischen Verbrechers befreien. Einen Einblick in die turbulente Schatzsuche bietet der erste Trailer:

Der Animationsfilm TAD STONES UND DAS GEHEIMNIS VON KÖNIG MIDAS in der Regie von David Alonso und Enrique Gato startet am 11. Januar 2018 in den deutschen Kinos. Natürlich in 3D.

Der liebenswerte Tad Stones verdient seine Brötchen als Bauarbeiter, träumt aber seit seiner Kindheit davon, als Archäologe und Schatzjäger die Welt zu erkunden. Die Aufregung ist groß, als ihn eines Tages die renommierte Archäologin und sein heimlicher Schwarm Sara Lavroff bittet, ihr bei der Lösung des geheimnisvollen Rätsels um die Halskette von König Midas zu helfen. Doch dann wird während der Mission Sara plötzlich vor Tads Augen von dem zwielichtigen Millionär Jack Rackham entführt, der mit ihrer Hilfe in den Besitz der rätselhaften Kette kommen möchte. Mit vereinten Kräften treten Tad, sein Hund Jeff, Saras Assistentin Tiffany und die tollpatschige Mumie den Wettlauf gegen die Zeit an und begeben sich auf eine spannende Verfolgungsjagd um Sara und die Halskette aus den Händen von Fiesling Rackham zu befreien …

Tad Stones und das Geheimnis von König Midas - Plakat

Bilder © Paramount Pictures · Alle Rechte vorbehalten.